AMA AMA Ich bin Lolly

Benutzer74108 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht mal eine nicht sexuelle Frage, bei vielen Familien merkt man ja, nach wem die Kinder eher kommen, sei es vom Aussehen, Talenten oder dem Charakter. Wie sieht es da bei Deinen Söhnen aus?
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Danke für diese Möglichkeit, liebe Lolly :smile:

Vorurteile habe ich keine, wenn ich deine Antworten so verfolge, ist vor allem viel Staunen dabei und ich habe mich oft gefragt, wie dein sexueller "Werdegang" verlief. Vielleicht magst du mir einfach mal was darüber erzählen? Hast du schon früh damit begonnen, dich so offen auszuleben? Welche Erlebnisse formten deine Einstellung?

Ich wusste auch gar nicht, dass du auf Kaviarspiele stehst, aber ich glaube, ich habe dazu schon Fragen, da ich niemanden kenne, der sich zu diesem Fetisch bekennt. An Natursekt finde ich immer mehr Gefallen, dazu werden wohl auch Fragen folgen!
So jetzt aber.
Ich komm endlich nach das mal abzuarbeiten und nach ubd nach zu beantworten. :zwinker::smile: Tut mir leid das ich dich warten ließ, zumindest das mit dem sexuellen Werdegang dauert einfach länger und da die Frage ja ähnlich noch mal von @Tahini kam wollte ich das eh zusammenfassen. :zwinker:

Erst einmal zu dem Kaviar Thema.DAS werde ich ganz sicher nicht in diesem Thread und im öffentlichen Forum thematisieren, daß ist auch so mit dem Board abgesprochen, dass ich da eben auf PN verweise und da gern weiterhelfe, ob ich da reine Neugierdefragen zu dem Thema beantworte ist allerdings Launenabhängig.:grin:
Natursektfragen beantworte ich natürlich auch direkt öffentlich, aber auf Wunsch auch gern per PN.

So jetzt antworte ich erst mal auf den Werdegang und zieh die Frage da noch mit rein.:zwinker:

Was ich mich schon eine Weile frage, ist, ob Du schon immer so offen und aktiv warst, oder ob sich das ueber die Jahre hinweg herausgebildet hat? Moeglicherweise sogar mit einem Ausloeser irgendeiner Art?

Im heutigen Vergleich bin ich eher ein Spätzünder. :grin:
Ich hab mit 16 fast 17 das erste mal geküsst und Petting gehabt, vermutlich auch OV, tatsächlich kann ich mich an das erste Mal OV nicht konkret erinnern, würde mich aber wundern , wenn ich meinem ersten Freund keinen geblasen hätte.
Hat er mir sicher gezeigt ubd beigebracht, wie nahezu alles bei Null gestartet.
Ich war nämlich sowas von ahnungslos:grin:

Keine Aufklärung (ausser das biologische) , keine Vorinfo, keine sexuell aktiven Freundinnen, keine Pornos nur das was man damals im Fernsehen sehen und in Zeitschriften lesen konnte (da war ich aber sehr interessiert, auch gerade an Themen wie SM in jeder Form) .
Mein erster Freund hat mich also tapfer angelernt und Klein-Doofie wirklich alkes erklärt und "Hand hier hin" und jetzt das und jetzt das".
Ich war gelehrig und sog das alles auf und versuchte ihm gerecht zu werden ubd zu gefallen. Ich war ja schrecklich süß verliebt. :grin:
Für ihn war ich übrigens eine gewonnene Wette, wie sich später mal rausstellte. Naja er hat mich trotzdem liebgeinen ubd sich lang verantwortlich gefühlt für mich ubd sich um mich gekümmert such sexuell.
Sex hatte ich mit ihm in der Beziehung nicht mehr, wir haben uns nach 4 Monaten getrennt.
Zweiter Freund hat es langsam angehen lassen, dass zuvor gelernte wurde aber angewendet und ausgebaut, das war eher die romantische erste Liebesbeziehung und mit ihm hatte ich ganz romantisch und sachte mein erstes Mal.
Aaaaaaber da gab es schon zuvor den ersten "Knick" im sexuellen Lebenslauf.
Ein guter Freund und Womenizer von Freund 1, war tierisch neugierig auf mich (was immer Nummer 1 ihm auch von mur erzählt haben mag:grin:) und zufällig war dieser Freund, nennen wir ihn C, die Schlüsselfigur in neinem Sexleben,.
Und praktischeerweise in meiner Klasse und später in einigen Kursen in der Oberstufe.
Schon vor meinem ersten Mal schob er sich in mein Blickfeld und hätte mich auf einer Klassenfahrt fast noch vor meinem ersten Mal sehr geil und leidenschaftlich verführt.
Ich hab das später fast bereut, dass ich das nicht durchgezogen hab.
Das war das erste mal das ich diese rein triebgesteuerte "liebesfreie" pure Lust gespürt habe, dieses rein körperliche Verlangen.
Natürlich war ich anständig und vernünftig (Verhütung wäre da noch nicht aktiv gewesen) und meine drei Freundinnen die vor Dr Zimmertür standen ubd klopften ubd riefen "tu das nicht!" trugen jetzt auch nicht zur Ermutigung bei und brach das ganze wirklich ganz kurz vor dem Sex ab.:grin:
Weiß er noch bis heute ubd zieht mich damit auf und ist für ihn der fiesesten Korb seines Lebens gewesen. :grin::tongue:
War aber auch der erste Wink, das ich so für die rein romantisch-sexuelle -monogame Zweisamkeit nicht gemacht bin.:whistle:

Mein erstes Mal war wie gesagt nach mädchenhaften Drehbuch uns der Sex mit meinem Freund war auch toll und oft.
Aber Nummer 1 hatte noch ein Auge auf mich und 4-6 Monate nach meinem ersten Mal hatte ich Sex mit ihm und ging zum ersten Mal fremd, wobei ich da gar nicht drüber nachdachte oder zögerte , es erschien mir total logisch das nachzuholen und auszuleben und auch C ließ nicht lang auf sich warten und startete erneut seine Verführungskünste, diesmal erfolgreich.
C wurde mehr und mehr zur Hauptaffäre, er war auch angenehm, dominant und ich sein Spielzeug das er formte ubd neu erschuf, mir erzählte er das macht man so und ich hab das geglaubt und fleißig mitgemacht und dazu gelernt, ab und an wurden auch Freunde die bei ihm ruhigen mit einbezogen und erste Dreier ksmen so zustande, war einfach spontan ubd locker, wir wollten sue nicht so rumsitzen lassen ubd fragten einfach, ob wer mitmachen will.
Er schrieb mir im Religionsunterricht auf einen kleinen Zettel unter der Schulbank "ob ich in der nächsten Freistunde mit ihm nach Hause wolle und mal anal probieren wolle?" Ich schrieb"Ja können wir machen" , er guckte in etwa so :argh::eek:
Später nahm er mich nochmal in den Arm und fragte , ob ich überhaupt wüsste was er meinte, ich sagte "nö, lass es uns trotzdem mal machen" , gesagt getan und es war auch super und völlig schmerzfrei.
So ging das mit allem er witterte Morgenluft ubd Potenzial auf mehr bei mir und initiierte mehr und mehr, einfach weil ich neugierig war und dachte er zeigt mir was jede Frau wissen muss.:grin:
Aus Dreiern wurden Vierer und Fünfer, aber auch so einfach viel Affärensex mit ihm eine wilde und sehr heiße Zeit. Aber großartige Fetische oder Vorlieben waren da gar nicht dabei, wenn man mal von den Dreiern absieht.

Mein Freund hat das irgendwann natürlich auch mitbekommen, ich hab das auch gar nicht groß verborgen, ich fand es ja normal. Natürlich hat er versucht mich zu bewegen , dass sein zu lassen, aber irgendwann aufgegeben, es gehörte zu mir und mich wollte er nicht verlieren ubd begann es zu akzeptieren (auch da zieht sich ein Muster durch mein Leben)
Warum ich mich letztlich von ihm getrennt habe weiß ich gar nicht mehr.:confused:
In diesen 2,5 Jahren Beziehung und der kurzen Singlezeit darauf, lebte ich mich ordentlich aus, aber immer in dem kleinen Grüppchen rund um C und Nummer 1. Viele Sexpartner hatte ich da eigentlich nicht, aber viel ungehemmten Sex.
Das andere Menschen keine Dreier hatten wusste ich damals nicht, ich dachte das macht jeder mal zeitweise.:grin:

Achja es gab noch eine Vergewaltigung dazwischen, die ich aber gut verdrängte oder verarbeitete, ich kann mir zumindest nicht vorstellen das sie meine Sexualität nachhaltig beeinflusst hat. War eher so, wie wenn man vom Pferd fällt und bald wieder aufsteigt, um die Angst vorm reiten zu verlieren.
Ich stieg 12 Stunden später aufs "Pferd" und hatte sehr geilen heilenden Sex mit einem guten Freund, ich hab mir nicht viel Zeit gegeben in der Opferrolle zu verweilen.
Ich hätte auch das Gefühl gehabt dem Vergewaliger damit in die Hände zu spielen. Das wollte ich nicht.
Das nzr als chronologischen Einschub.:zwinker:


Irgendwann verliebte sich C vor meinen Augen in meine allerbeste Freundin:eek:-der Idiot.:grin::tongue:
Und das Kapitel endete.
Er wurde halbwegs anständig und ich auch. Mein nächster Freund war sehr strikt und eifersüchtig und erstickte all das nympjomane in mir.:grin:
Aber nur in mir, er meinte aufholen zu müssen ubd ging ständig fremd, sagte mur das aber recht früh und so öffnete ich ihm die Beziehung wurde aber selber immer treuer.:zwinker: war auch mal ganz schön. War erholsam und ruhig ubd ich genoss es und freute mich für ihn und das Band ihn auch sehr fest an mich. Es war angenehm mal die andere Seite kennenzulernen.
Nach drei Jahren verließ ich ihn (da es für uns keine gemeinsame Zukunft gab) .

4 Wochen später kam ich mit meinem Mann zusammen und dann war sowiso alles anders. :herz:

18 Jahre später kamen Erinnerungen hoch und 2 alte Bedürfnisse und ich war bei PL gelandet und mir öffneten sich neue-alte Möglichkeiten und ich bekam wieder Zugang zu Themen die ich in meinem Leben abgeschrieben hatte.
Die erste Affäre war ein junger User, der mich schlichtweg überrumpelte :sneaky: und "Dornröschen" wieder wach küsste oder wach fickte, so romantisch war wur ja nun nicht.:grin:
Das war wirklich wie ein Reboot meines Akten Lebens auf einmal ging wIeder alles und es war so einfach...und es ist wie Radfahren, man verlernt das nie.

Es folgte Affäre zwei von PL, die ging deutlich in den BDSM Bereich, mehr noch als frühere Erfahrungen und war sehr prägend.

Affäre Nummer drei kam mal nicht von PL , über den stolperte ich im RL und der hat mich nun wirklich geflasht und neu orientiert.
Er war irgendwie wie C und führte mich in neue Welten (Natursekt,Atemkontrolle, Rimming) , erkannte das Potential und förderte es geschickt, mit ihm hatte ich den Sex meines Lebens und durch ihn habe ich meine jetzige Affäre kennengelernt, dass war natürlich keine Absicht, dass der an seine Stelle trat, die beiden reden auch nicht mehr wirklich miteinander. :what::frown:
Den Rest erledigte meine jetzige Affäre, der auch Nein nymphomanes Potential erkannt hat und damit auch umgehen kann.
Sexuell hat er natürlich noch msl einen gewaltigen Schub bei mir gebracht.
Ich hatte einfach das Glück mein ganzes Leben gute Lehrer ubd Begleiter ubd Wunscherfüller zu finden.
Auch wenn sie mich natürlich (für sich) formten, so haben dennoch alle erkannt das Ich ihnen such als Mensch nahe stand und das sie Verantwortung dafür trugen, was sie an mir verändert haben und haben suf mich aufgepasst und mich liebevoll geführt.

PL spielt aber azch schon eine gewaltige Rolle! Grade für Teil 2 der Entwicklungsgeschichte.:zwinker:
[doublepost=1478515363,1478514715][/doublepost]
Irgendwie habe ich noch nicht ganz verstanden, ob Dein Mann jetzt von deiner Affäre weiß, sie ahnt oder völlig ahnungslos ist.
Klar, es scheint in Eurer Kommunikation und für eure Beziehung einfach kein Thema zu sein. Trotzdem würde mich aber interessieren, ob er es nun weiß oder nicht. :zwinker:.

Ich kann es mir einfach kaum vorstellen, dass man eine intensive Affäre innerhalb einer Ehe bzw. einem Familienleben, das ansonsten "funktioniert" (also eng ist) auf DAUER völlig geheim halten kann.

Insofern würde ich persönlich (ohne Euch zu kennen) darauf tippen, dass er natürlich weiß, dass da was ist, er es aber einfach nicht zum Thema macht. Wieso sollte er auch? Er profitiert doch auf der ganzen Linie davon, genauso wie Du. Für ihn würde es ja nur dann zum Problem werden, wenn es dazu führen würde, dass Du Dich von ihm abwendest (in welcher Form auch immer) oder ihn "vernachlässigst".
Mir gefällt Euer Modell ziemlich gut. Übrigens: Die Ansicht deines Mannes, dass man sich "wegen so einem Scheiß wie Sex nicht trennt", würde ich genauso unterschreiben! Weiser Mann! Wobei ich zugeben muss, dass ich das vor 20 Jahren wohl auch nicht ganz so gesehen hätte. Aber man wird halt klüger und die Prioritäten verschieben sich.:zwinker:
Genau so ist das!
Das hast du gut zusammen gefasst.
Es wäre ein leichtes für meinen Mann, mehr rauszubekommen, er müsste sogar nur fragen ich würde es ihm ja sogar sagen.
Er vermeidet das aber.
Es ist schon fast lustig, wenn er mich Augenzwinkern fragt, ob es sehr schlimm wäre, wenn er sich an einem Montag frei nimmt.:grin:
Er ist ja nicht blöd, Ich glaub er zeigt da auch einfach Größe und das imponiert wiederum mir und macht ihn sehr attraktiv für mich. Eifersucht empfinde ich nur als nervige Schwäche.

Und er akzeptiert/liebt das vielleicht auch einfach als Teil meiner Eigenheiten.
Das ich bekloppt bin, weiß mein Mann. :grin:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Vielleicht mal eine nicht sexuelle Frage, bei vielen Familien merkt man ja, nach wem die Kinder eher kommen, sei es vom Aussehen, Talenten oder dem Charakter. Wie sieht es da bei Deinen Söhnen aus?
Schwierig zu sagen, sind Spätzünder, so wie ich:grin:. Mit 17 und 18 sind die beide noch ohne jede Erfahrungen.
Liegt aber eher an der Generation Zocker, die werden mit echten Menschen oder gar Mädchen nicht interaktiv.
Wobei Sex als Thema, da sind die verbal recht offen zumindest mein Großer, der Theoretiker.
Den hat auch Game of Thrones ein bisschen aufgeklärt, es ist echt peinlich das mit ihm und seinen Kommentaren gemeinsam anzusehen.:grin:

Der Kleine ist vermutlich eher der künftige Praktischere, der ist auch der hübschere, muss man leider so sagen und ich glaub, an dem sind die Mädels bald drann, ob er will oder nicht.:grin: :zwinker:
[doublepost=1478515780,1478515724][/doublepost]
Die wichtigste aller Fragen: Wann haben wir eigentlich mal Sex? :tentakel:

Richtig gute Frage. :zwinker::grin:
Ich vermute ja nie, aber man soll ja nie nie sagen.:zwinker::grin:
[doublepost=1478516655][/doublepost]
Lollypoppy Lollypoppy

Meine Frage: Eigentlich ist deine Affäre quasi sowas wie ein Zweitmann, kann man das so sagen? Ihr verbringt recht viel Zeit miteinander, habt auch einen freundschaftlichen Draht, zwischen euch sind scheinbar starke Gefühle...

Zusatzfrage: Denkst du dir manchmal, ihr zwei hättet besser zusammen gepasst als eure jeweiligen Ehepartner?

Meine Affäre hat schon einen festen Platz in meinem Leben - dass war nicht so geplant, lässt sich aber nicht leugnen.

Wir hatten mal überlegt, ob wir vielleicht eine Beziehung hätten führen können, wenn wir uns vor 20 Jahren begegnet wären. Das wäre sicher gar nicht so verkehrt gewesen. Aber wer weiß, ob wir vor 20 Jahren reif füreinander gewesen wären oder die Bedeutung des Anderen erkannt hätten?

Im Spaß, spinnen wir so natürlich mal rum, was wir anders machen würden wenn wir eine Beziehung "hätten" , aber ernsthaft ist dass echt nicht.
Er meinte auch mal das er Angst hätte, daß ich dann jeden Tag solchen Sex erwarten würde, wie derzeit und das er dann nicht mehr lang leben würde.:grin: :tongue:
Und mir ist er viel zu mäkelig, was das Essen angeht.:grin: (Voll das Beziehungskriterium:tongue:) .
Und er hat halt sowas jungenhaftes, dass wäre wie ein drittes Kind.:grin:

Neeee, ich hab ja so den besseren Teil von ihm.:zwinker:
Es ist auch nicht fair das dem Partner gegenüber zu stellen und zu vergleichen, wer da besser wäre. Wir leben ha keinen Alltag miteinander und müssen uns nicht auf Kompromisse einigen, wir leben nur das miteinander aus was am besten paßt. :zwinker:
[doublepost=1478517258][/doublepost]
das find ich ja wieder spannend.. die 2 sind verheiratet, wohnen aber getrennt..
weiß sie von dir? nein, soweit ich gelesen habe..
gab es nie den wunsch von ihr mit ihm zusammenzuziehen?
wäre das ggf. das ende der affäre?
Nein, sie weiß nicht von mir. Wobei sue auch nicht doof ist ubd ihren Mann kennt und sicher nicht denkt, daß er brav sein Sperma ausschwitzt oder nur friedlich im stillen Kämmerlein zu Pornos wichst. Das glaub ich nicht.
Sie insistiert da aber auch nicht.

Sie hat den Wunsch nicht mit ihm zusammen zu ziehen, höchstens im Alter.
ER hat diesen Wunsch schon seit Jahren ubd wäre ihr gerne näher.
Sie will das nicht.
Sie will den Abstand.
Er versteht sie da nicht, ich sie schon.:grin::tongue: der kann schon so ein bisschen Anstrengend sein und ich meine das nicht auf den Sex bezogen.:grin:

Nein das wäre sicher nicht das Ende der Affäre, es gibt andere Möglichkeiten.
Und tatsächlich hat er (angeblich als Geldanlage ) eine kleine Wohnung in meiner Nähe gekauft, aber schon auch mit dem Hinweis, man könnte das ja im Fall der Fälle dann als FickWohnung ubd Liebesnest nutzen.
Ich hab ihn schon drauf hingewiesen, dass Sex kein hinreichender Grund ist, Eigenbedarf anzumelden.:grin::zwinker: Nicht juristisch.:grin:
[doublepost=1478519313][/doublepost]
Hast/hattest du Angst, aufzufliegen? Hat deine Affäre diese Angst? Bei dir schätze ich sie deshalb als nicht so groß ein, weil dein Mann ja irgendwie - solange er es eben nicht auf dem Silbertablett serviert bekommt - damit ok zu sein scheint. Würdest du also (nahezu) ausschließen, dass dein Mann sehr verletzt wäre/dich verlassen würde, wenn er dich mal "erwischen" sollte?
Ich hab diese Option natürlich vor Augen, Angst gab ich davor keine, es wird sich eine Lösung finden.
Ich glaub schon das nein Mann verletzt wäre im ersten Moment auch über das Ausmaß, gerade eine Affäre von über 8 Jahren lässt sich nicht so gleich vermitteln.
Ich glaube aber mit meinem Mann würde ich das hinkriegen.
Ich glaube auch nicht das er mich verlassen würde, eher ich ihn.
Wobei es bei uns seit Jaheen ein Trennung-Szenario gibt. Wir wüssten wie wir unsere Trennung vernünftig und kostensparend durchziehen würden. Unsere Gädtewohnung im Haus ist für diesen Tag X bereit.
Vielleicht trennen wir uns genau deswegen nicht, weil es zwischen und nix ändern würde.

Ich glaube meine Affäre hat da deutlich mehr Angst und das zu Recht, bei ihm hängt da auch eine gewisse Existenzangst drann.
Ich hätte um sie Angst. Ich glaub ihr sollte man das um jeden Preis ersparen.
Das ist sicher keine einfache Person, aber Ich hab sie über die Jahre auf seltsame Art und Weise liebgewonnen, dass ich sie nicht verletzen möchte. Und sie wäre es, auch wenn sie es sicher auch nicht anmerken lassen würde.
In dem Fall würde ich, glaub ich das Gespräch mit ihr suchen . Auch wenn sie da sicher Leine Lust drauf hätte.


Schlimm ist auch der Gedanke einer von uns beiden wäre plötzlich Single, muss ja nicht mal Trennung sein, wir könnten ja auch verwitwen.
Ich glaube das ganze schöne Gefüge würde dann jäh einstürzen.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich muss gestehen, ich habe den Thread nur so verschlungen!
Fragen habe ich hier keine..wobei da sicher welche kämen, würden wir direkt miteinander reden...vielleicht sollten wir das mal tun. Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass ich das beim nächsten UT zwischen Glühwein und den ganzen Leuten hinbekomme..mal schauen, ob sich das ein andermal ergibt.
Ich fände das sehr interessant. :smile:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich muss gestehen, ich habe den Thread nur so verschlungen!
Fragen habe ich hier keine..wobei da sicher welche kämen, würden wir direkt miteinander reden...vielleicht sollten wir das mal tun. Auch wenn ich wenig Hoffnung habe, dass ich das beim nächsten UT zwischen Glühwein und den ganzen Leuten hinbekomme..mal schauen, ob sich das ein andermal ergibt.
Ich fände das sehr interessant. :smile:
Dankeschön.
Da müssen wir wohl mal ein extra UT machen.:grin::zwinker: Ich glaub beim nächsten UT ist definitiv zu viel los.:zwinker:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Heh...das wird neben Casanova und Josefine Mutzenbacher ein Bestseller! :grin: :grin:
Ich würde eher vermuten das das was segr lustiges, wird und nix erotisches.
Tatsächlich wollte ich immer mal über die Affäre rund um bereits erwähnten C. schreiben und das wäre nur am Rande sexuell inspiriert, hätte dann aber viel von dem 80er Jahre Lebensgefühl und den wirklich dämlichen Dingen, die ein jeder so in seiner Jugend macht.
Gibt da Storys über einzelne Dates und Verwicklungen, die erzähl ich ab und an in bierseliger Runde und keinem wird bewusst das es da um Sex geht, weil das was drumherum passiert ist viel lustiger ist.:zwinker::grin:
 

Benutzer159850  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Großes Lob an Lollypoppy! Ein sehr interessanter Thread! Selten fand ich eine Person derart verstörend und interessant zugleich!
Bitte mehr davon :smile2:
 

Benutzer146423 

Meistens hier zu finden
Also dispektierlich finde ich die Frage nicht eher unlogisch oder ich hab die nicht richtig verstanden.:grin:

Um die erste Teilfrage oder Vermutung zu beantworten. Ich hab keine Ahnung ob es da viel oder wenig Männer gibt. Ich vergleiche andere Männer nicht mit ihm.:grin: Oder sagen wir so, seine Latte ist nicht die Messlatte. :grin::tongue:
Wenn ich Männer als Sexpartnet suchen würde (tue ich eh nicht) , dann würde ich vielleicht auch eher mal was ganz anderes zur Abwechslung suchen.
Und ausserdem, weiß man das ja vorher nie und ich erwarte auch nicht das einer allen Ansprüchen gerecht wird oder alle Vorlieben mit mir teilt, es reicht mir , wenn er sie nicht abwertet.

Die zweite und eigentliche Frage verstehe ich nicht ganz oder erscheint mit unlogisch, sei denn du fragst nach männlichen PL-User, alle anderen kennen ja meine Ansprüche und Wünsche gar nicht.:zwinker::grin:
Von männlichen PL User kenne ich das zumindest ähnlich, Männer die ganz ehrlich sagen, ich find dich total nett oder sexy, aber ich hätte total Schiß mit dir Sex zu haben oder komme mit diesem oder jenen an dir überhaupt nicht klar oder befürchte due Messlatte liegt zu hoch.....usw.
Sind nicht so viele die das so mitteilen, der Rest wird die Info, das er nicht mit mir Sex haben will einfach als nicht mittelenswerte Info für sich behalten.:grin: Ist jetzt aber nicht so ungewöhnlich und sicher wollen ganz viele Männer im RL keinen Sex mit mir haben und teilen mir es auch nicht mit.:zwinker::grin:

Aber grundsätzlich kann man davon ausgehen das ich eher ein Überraschungspaket bin, man sieht oder merkt mir nicht an was ich von neinem Sexpartner erwarte und ich erwarte auch erst mal nicht viel und es ist sowiso offen was passiert und was er sich aus dem Paket aussucht und die Erotik der Situation ergibt.
Ich bevorzuge allerdings Menschen mit einem gesunden und wachen Instinkt und der wird ihm sagen, ob er soll oder nicht.
Wenn einem Mann der eigene Instinkt lauter als daß Pochen seines Schwanzes rät "Fick bloß nicht mit dieser Frau" unser hört drauf, finde ich das nicht nur respektabel sondern äußerst sympathisch und empathisch. :zwinker:

Männer die nicht umgehen können mit mir gibt es natürlich und auch welche die sich und mich zunächst falsch eingeschätzt haben sicher auch, aber dass die sich deswegen schlecht fühlen oder gar als "Lückenbüßer " erschließt sich mir nicht genau.

Kannst du vielleicht noch mal genauer erklären was du meinst oder Hab ich es doch richtig verstanden?
Danke für deine ausführliche Antwort. Ich sehe, ich hätte die Frage stellenweise präziser formulieren können, aber den Punkt mit dem Planeten hat die Brücke ja schon richtig erkannt.. :grin:
Außerdem reicht mir was gelesen habe als Antwort auf meine Frage und ich will dich auch nicht weiter grillen.. :zwinker:
 
3 Woche(n) später

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin bis auf weiteres krank geschrieben, falls also noch jemand hier fragen hat, ich hätte grade Zeit sie zu beantworten.:engel::whistle:

Bislang wurden ja auch eher meine Beziehungs-, Liebes- und Lebensumstände thematisiert und der Sex an sich nur am Rande.
Wobei mir z.B. Im "Erotik Schuldig-Unschuldig-Thread" immer mal auffällt, dass da Rückfragen aufkommen, die den Spaß Thread natürlich nur unnötig OT-mäßig sprengen würden und das das ab und an dann per PN abgehandelt wird.

Also Carpe diem-Carpe Lolly!:grin::tongue:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
ohje... klingt ja nicht gut! wünsche dir ganz schnelle gute besserung! :knuddel:
sag nicht, du kannst auch keinen sex haben grad? :ratlos:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
ohje... klingt ja nicht gut! wünsche dir ganz schnelle gute besserung! :knuddel:
sag nicht, du kannst auch keinen sex haben grad? :ratlos:
Doch leider ja .
Habs zwar noch nicht probiert, würde sich aber schwierig gestalten, ich kann mich halt nichts voll bewegen und es wäre alles Abdere als entspannt oder einfach.
Aber ich bin eh wenig Sex gewöhnt.
Man denkt ja immer ich hätte viel Sex, aber das ist ja ein Trugschluss .
Mann und Affäre haben sich lieb damit abgefunden und unterstützen mich nach Kräften. :zwinker::smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren