Altersunterschied&Entfernung-Kopf oder Herz?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer149145 

Benutzer gesperrt
Moin Moin :smile:

Ich bin seit etwa 2 Jahren in einer Beziehung mit meinem Freund. Seit einem halben Jahr läuft das aber irgendwie gar nicht mehr. Ich habe immer mehr den Drang, wieder frei sein zu wollen (oder einfach nicht mehr mit ihm zusammen?). Ich weiss, dass Schmetterlinge nicht ein Leben halten, aber momentan tut sich da einfach gar nichts mehr bei mir. Er sagt mir immer, wie sehr er mich liebt und ich hab dann einfach nur ein schlechtes Gewissen...
Ich fühle mich ja auch wirklich absolut schlecht deswegen, aber vor etwa 3 Wochen habe ich ihn an einer Party betrogen.. Ich war seit langem wieder einmal richtig feiern und war so ausgelassen wie schon lange nicht mehr. Ich hatte auch getrunken, ja. An der Bar hab ich ihn dann gesehen - optisch gesehen mein absoluter Traumtyp (nicht sehr tiefgründig ich weiss). Wir haben ein paar Mal Augenkontakt gehabt und in mir fing es an zu brodeln. Ich hätte am liebsten die ganze Welt umarmt :zwinker:. Ich dachte mir aber nichts weiter, bis er mich dann etwas später beim Tanzen ansprechen kam. Wir hatten ein bisschen Smalltalk und es klickte einfach irgendwie, als ob wir uns schon ewig kennen würden. Wir haben dann echt viel getanzt, getrunken, es war super. Später am Abend, hat er mich dann geküsst. Und ich hatte ja schon einige Küsse, manchmal passt es halt manchmal nicht. Aber das hier war wirklich wie Feuer! Ich hatte aber gleichzeitig ein SEHR schlechtes Gewissen wegen meinem Freund, aber auch die Einsicht, dass ich (von der ich dachte, ich würde nie fremdgehen!) definitiv nicht mehr mit ihm zusammen sein möchte. Jedenfalls haben wir dann noch die Nummern ausgetauscht, aber ich machte mir da nicht Hoffnung, dass er sich wieder melden würde.
Das hat er dann aber getan. Seitdem schreiben wir eigentlich fast täglich, schicken uns lustige Bilder. Er wohnt aber dort, wo ich eine Ferienwohnung habe. Da gehe ich aber fast jedes Wochenende hin zum ausspannen. Das war für mich schon das erste "Problem". Ich bin jemand, der gerne oft was mit dem Partner unternimmt... Wochenendbeziehung hatte ich auch schon, das ging aber in die Hose.
Zudem habe ich später herausgefunden, dass er erst 19 ist. 5 Jahre jünger als ich. Wir waren beide etwas erschrocken am Anfang, aber ich werde immer viel jünger eingeschätzt, ist ihm wohl auch passiert :zwinker: Ich hab mir gesagt, wenn wir einfach ein Herz und eine Seele sind, dann soll mich so ein Geburtsdatum auf dem Papier nicht stören. Also habe ich mich entschieden, ihn näher kennen zu lernen. In diesen 3 Wochen habe ich ihn 3 Mal getroffen und wir hatten immer eine super Zeit. Seither gab es aber kein küssen, Sex oder so. Wir wollten uns wirklich kennen lernen.
Ich weiss, ich bin schlecht, aber ich konnte es bis jetzt einfach meinem Freund noch nicht sagen. Ich fühle mich so schlecht. Aber irgendwie ist da einfach was in mir, das mir sagt mein Freund ist auch super...
Kann mir irgendjemand einen Tipp geben, was ich machen soll? Soll ich mich diesem Abenteuer hingeben? Oder sprechen doch Alter und Entfernung dagegen? Bitte beschimpft mich nicht, ich weiss, es ist nicht nett zweigleisig zu fahren. Aber wieso bringe ich es nicht übers Herz?
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Ganz ehrlich? Mach lieber schluss, es hört sich nämlich nicht so an als würde das mit dir und deinem Freund noch was werden.
Hingegen das mit dem neuen hört sich nett an.

Gestehs deinem Freund und gut ist. Schieb es nicht noch länger vor dich hin, ist für alle drei das beste in meinem Augen. Aber musst du wissen.
 
L

Benutzer

Gast
Die Moralkeule lass ich mal stecken (die kommt sicherlich gleich...) aber mach Schluss mit deinem Freund. Eure Beziehung hat sich irgendwo verrannt, du bist ihm unehrlich gegenüber und siehst dich ja schon (wenn auch nur passiv) noch etwas Neuem um. Scheinbar fehlt dir in deiner aktuellen Beziehung etwas.
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Du schreibst selbst, dass sich rein gar nichts mehr regt, wenn du deinen Freund siehst o.Ä. Du bist ihm gegenüber sehr sachlich und anscheinend auch distanziert.

Was sagst du denn auf sein "Ich liebe dich so sehr"? Gehst du nicht darauf ein und weichst aus? Oder sagst du noch, dass du ihn auch liebst?

Du hast ihn betrogen (war es "nur" knutschen oder Sex? Ich hab's nicht ganz rauslesen können) und schreibst weiterhin mit dem Kerl, d.h. es wird wahrscheinlich kein einmaliger Kuss oder was auch immer bleiben, du könntest dir theoretisch ein Zusammensein und intimes Kennenlernen mit dem neuen Mann vorstellen.

Für mich klingt das alles so danach, dass du dich deinem Freund zuliebe trennen solltest. Ein halbes Jahr ist in einer 2jährigen Beziehung schon ein gutes Stück und es ist deinem jetzigen Freund auch einfach absolut unfair. Du solltest ehrlich sein, ihm die Wahrheit sagen und ggf. die Sache beenden. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende - abgedroschen, aber leider stimmt es wirklich.

Er sollte wissen woran er ist. Und du auch. Ich halte eigentlich nicht viel von einer "Auszeit", aber vielleicht hilft es euch weiter herauszufinden, ob ihr noch eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft habt. Oder eben nicht.
 

Benutzer149145 

Benutzer gesperrt
Was sagst du denn auf sein "Ich liebe dich so sehr"? Gehst du nicht darauf ein und weichst aus? Oder sagst du noch, dass du ihn auch liebst?

Du hast ihn betrogen (war es "nur" knutschen oder Sex? Ich hab's nicht ganz rauslesen können).

Also ich sage eigentlich meistens, dass ich das gar nicht verdiene und dass ich mich bei ihm wohlfühle, was ja auch stimmt! Es ist schwierig zu beschreiben, wieso ich noch nicht Schluss gemacht hab.. Wir sind halt ein gutes Team irgendwie. Aber vielleicht auch einfach mittlerlweile auf einer Freunde-Basis, jedenfalls für mich.

Mit dem anderen lief "nur" knutschen, mehr nicht.
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Fragt er denn nicht mal nach, wieso du meinst ihn nicht zu verdienen? Habt ihr noch regelmäßig Sex bzw. unternehmt ihr viel gemeinsam? Kleine Aufmerksamkeiten?

Der Partner kann schon auch gleichzeitig der beste Freund sein - aber halt mit allem drum und dran. Sex, Intimitäten, Erregung, Spaß usw usf.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Blöde Situation.
Wäre es für dich eine Option, deinen Freund über das Fremdgehen aufzuklären und ihn in die Entscheidung "miteinzubeziehen", soweit das das eben geht? Wenn du sagst, ihr seid ein gutes Team, wäre das vielleicht etwas?

Oder möchtest du sowieso lieber Schluss machen, ohne dass dein Freund etwas davon erfährt (weil es ihn zu sehr verletzen würde usw.)?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Du hast dich glaub ich schon längst entschieden. Gegen deinen Nochfreund.
Falls du, was mein Eindruck ist, (unbewusst?)nur noch mit dem Schlussmachen warten willst, bis du weißt, dass es mit dem anderen Typen passt, würde ich dir ganz klar raten, dass du deinem freund sagen solltest, dass du nur noch freundschaftlich für ihn empfindest und du schluss machst. "Nur" noch mit ihn zusammen bleiben, weil du nicht weißt, ob es mit dem anderen klappt, ist unfair, genauso, wie wenn du nur bei ihm bleibst, weil es mit dem anderen nicht klappt.
 

Benutzer149145 

Benutzer gesperrt
Fragt er denn nicht mal nach, wieso du meinst ihn nicht zu verdienen? Habt ihr noch regelmäßig Sex bzw. unternehmt ihr viel gemeinsam? Kleine Aufmerksamkeiten?.
Ich sag dann halt einfach immer, dass er sich solche Mühe gibt und ich habe generell eher weniger Selbstvertrauen und hab sowieso Probleme mit dem Gedanken, dass sich überhaupt jemand für mich interessieren könnte.
Wir haben soso lala viel Sex, sehen uns 2 Mal in der Woche, da läuft so 1 Mal pro Woche/alle 2 Wochen was. Ich hab dann immer das Gefühl auf Knopfdruck Sex haben zu müssen. Wir unternehmen eigentlich viel, gehen zusammen baden, Kino und so...

Blöde Situation.
Wäre es für dich eine Option, deinen Freund über das Fremdgehen aufzuklären und ihn in die Entscheidung "miteinzubeziehen", soweit das das eben geht? Wenn du sagst, ihr seid ein gutes Team, wäre das vielleicht etwas?

Oder möchtest du sowieso lieber Schluss machen, ohne dass dein Freund etwas davon erfährt (weil es ihn zu sehr verletzen würde usw.)?
Ich möchte ihn ja eigentlich nicht verletzen und ihn betrügen. Aber es ist wie eine Stimme in mir, die mir sagt, ich verliere etwas wichtiges, wenn ich mit ihm Schluss mache. Völlig gegensätzlich zu meinen Taten, ich weiss. Aber irgendwie ist es trotzdem keine klare Entscheidung für mich.

Du hast dich glaub ich schon längst entschieden. Gegen deinen Nochfreund.
Falls du, was mein Eindruck ist, (unbewusst?)nur noch mit dem Schlussmachen warten willst, bis du weißt, dass es mit dem anderen Typen passt, würde ich dir ganz klar raten, dass du deinem freund sagen solltest, dass du nur noch freundschaftlich für ihn empfindest und du schluss machst. "Nur" noch mit ihn zusammen bleiben, weil du nicht weißt, ob es mit dem anderen klappt, ist unfair, genauso, wie wenn du nur bei ihm bleibst, weil es mit dem anderen nicht klappt.
Ich dachte mir auch schon, dass ich mit meinem Freund nur zusammengeblieben bin aus Angst, niemanden anderen zu finden. Und mit ihm ist halt alles alt bewährtes.
 

Benutzer115557  (24)

Meistens hier zu finden
Liebe Mele,

vor etwa zwei Monaten ging es mir sehr ähnlich wie dir. Ich bin zwar noch ein wenig jünger und hatte gerade deswegen nach 3 Jahren Beziehung, welche von Anfang an eine Fernbeziehung war, nur noch das Gefühl frei sein zu wollen.
Auf der anderen Seite stand der Gedanke, ich liebe ihn (also meinen Ex) noch und ich wollte immer ein Leben mit ihm gemeinsam aufbauen. Trotzdem ich war nicht mehr glücklich, fühlte mich eingesperrt und sehnte mich nach dem was ich in der Beziehung, die ich hatte, nicht bekommen konnte.
Nach einem halben Jahr hin und her habe ich endlich den Schritt gemacht und ich bereu sehr, dass ich es nicht schneller und schmerzfreier geschafft habe.

Wahrscheinlich gehen viele meiner Gedanken in eine komplett andere Richtung als deinem aber ich kann dir nur empfehlen, mal in meinem Thread zu dem Thema reinzulesen, hier im Forum. Mir wurden damals viele sehr gute Gedankenanstöße gegeben, für die ich sehr dankbar bin.
 

Benutzer144428  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Dieses Gefühl etwas wichtiges zu verlieren wenn du mit ihm Schluss machst ist gleichzeitig richtig und falsch. Du wirst ein Risiko eingehen, du wirst etwas aufgeben um etwas besseres zu bekommen.
Mach dir darüber keine Sorgen, denn Schluss machen solltest du auf jeden Fall, eure Beziehung hat keine Zukunft.

Zu deinem 19-Jährigen: Es zeugt schon von etwas tieferem, wenn ihr euch wochenlang trefft, ohne Körperlichkeiten auszutauschen. Es ist ein Risiko, aber es klingt nach etwas, das sich lohnen wird.
Altersunterschiede sind je nach Personen immer sehr unterschiedlich ausgeprägt. Ich selbst habe einen sieben Jahre älteren Partner und merke schon manchmal, dass es da Disparitäten gibt.
Ich habe weniger Selbstkontrolle und Selbstbewusstsein als er. Er hat von vielen Themen mehr Ahnung als ich. Er ist bereits finanziell unabhängig, während ich noch von meinen Eltern mitfinanziert werde.
Das sind aber alles Unterschiede mit denen man arbeiten und leben kann. Es ist aber auch wichtig immer benennen zu können was jetzt am Altersunterschied liegt und was nicht. Da ist viel Einfühlvermögen in sich selbst und andere gefragt, auch die Fähigkeit sich Fehler einzugestehen.
Dann aber sollte das mit euch erstmal gut laufen.
 

Benutzer149145 

Benutzer gesperrt
Danke für die netten Worte. Ich dachte ich werde zuerst einmal angefeindet :anbeten:

Das ganze ist so typisch für mich. Ich bin jemand, der sehr rational über solche Sachen nachdenkt. Habe dann immer den Gedanken "mein Freund ist ja eigentlich super. Wir streiten nie", aber es fehlt einfach die Leidenschaft meinerseits. Vor allem wenn ich sehe, wie viel ihm das alles bedeutet. Ich weiss dann einfach, ich würde lügen, wenn ich ihm auch solche Sachen sagen würde wie er mir.

Das Neue ist aber halt schon ein Risiko, das ich eingehen muss. Aber es reizt mich ja auch irgendwie. Auch dass ihm das alles doch ernst zu sein scheint und er nicht nur auf eine Bettgeschichte raus will. Sonst würde er ja wohl nicht 3 Wochen "daten"?:engel:
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Ich stand vor ziemlich genau 3 Jahren vor der gleichen Entscheidung. Ich fühlte mich wohl bei meinem Ex-Freund, aber mehr auch nicht. Wir hatten keinen Sex mehr und es war alles zur Gewohnheit geworden. Ich wollte wieder was Neues, aber das alte bewährte und vertraute dafür aufgeben? Nein, den Schritt habe ich mich nicht getraut. Dann habe ich angefangen meinen besten Freund toll zu finden und es gab endlich wieder kribbeln, aufgeregt sein und Küsse wie Feuer. Ich hatte Angst, dass es nichts Ernstes wird und wollte am Ende nicht alleine dastehen und habe mein Entscheidung deshalb lange rausgezögert.

Innerlich hatte ich mich aber schon lange entschieden - gegen meinen Ex-Freund. Die Luft war einfach raus und es war nur noch das vertraute Gefühl, was mich gehalten hat. Das ich die Entscheidung solange rausgezögert habe war die dümmste Entscheidung, die ich hätte treffen können.
Ich bin mir sicher, dass auch du schon im Unterbewusstsein die Entacheidung gegen deinem Freund getroffen hast, also zieh sie durch. Es fühlt sich beschissen an und du wirst erst denken es geht nicht ohne ihn. Obwohl du ihn nicht mehr liebst.
Aber wenn dann "das Neue" in Form deiner Bekanntschaft kommt, dann wirst du es nicht bereuen. Denn wenn es wirklich Liebe zu deinem Jetzigen Freund ist, dann hättest du dich nicht nach anderen umgesehen.

Es sollte jetzt nur noch eine Entscheidung zwischen deiner neuen Bekanntschaft und dem Single-Dasein sein, nicht mehr zwischen bei ihm bleiben oder was Neues, weil in meinen Augen ist eure Beziehung vorbei . Sie so fair und beende sie. Ob du deinem Freund davon erzählst oder nicht bleibt dir überlassen - ich hab es bis heute nicht getan und finde es gut so. Es hätte ihn viel zu sehr verletzt.

Über Sachen wie Fernbeziehung, Alter etc. kannst du dir später Gedanken machen.
Viel Glück :smile:
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Komm, du weißt selber, dass die Zeit schon längst gekommen ist sich zu trennen. Leider hat keiner von euch beiden diesen notwendigen Schritt gemacht.
Jetzt, da du eh schon anderweitig verknallt bist, ist er mehr als überfällig. Jetzt so lange weiter zweigleisig zu fahren, bis du den anderen komplett "sicher" hast, nur damit du keinesfalls ein paar Tage alleine dastehst, wäre ja wohl echt das letzte und menschlich einigermaßen fragwürdig, findest du nicht?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren