Altersunterschied...Andere Beziehungsentwicklung?

Benutzer54769 

Verbringt hier viel Zeit
mhm, ist ein bischen komplizierter. Aber ich wusste nicht, wie ich es anders ausdrücken sollte :zwinker: deswg erklär ich es jetzt genau.

Mir ist an mir aufgefallen, dass das Alter und die damit verbundene Lebensphase meiner bisherigen Partner, und das Verhalten, die ein Mensch wohl auch damit in etwa durchmacht(ja, dass kann natürlich abweichen sein, aber gerade beim Erwachsen werden, ist es ja nicht so abwegig :smile:, bis jetzt wirklich spürbar die Entwicklung der Beziehung bestimmt hatte.
Was ich meine ist, dass in meinen Beziehungen (lol, hatte ja nich so viele) in der mein Partner mehr als 2 jahre jünger war (das war 3mal der Fall), keine großen Gefühle aufkamen und es nach einiger Zeit auch irgendwie eine andere Kommuniaktionsbasis war, die dazu führte, dass es zu Ende ging.
Bei meinem anderen Beziehungen (1 älter als ich, die andere nur etwas jünger) ging die Entwicklung aber nicht dahin und es entwickeltet sie wirklich mehr Gefühle die eine Beziehung über mehr als nur ein paar Monate/halbes Jahr zugelassen hätten oder hatten.

Das kann natürlich auch Zufall sein, aber ich habe halt bemerkt, das die Entwicklung bei den jüngeren Beziehungen immer gleich war und das zu Ende ging.

Könnt ihr bei euch ähnliches festellen, dass ihr eine bestimmte Entwicklung bei euren Beziehungen, aufgrund des Altersunterschiedes festmachen konntet??

Liebe grüße,

ITE
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Also ich konnte einem gewissen Altersunterschied bisher überhaupt nichts negatives abgewinnen. Meine bisherigen Freundinnen waren alle 4-6 Jahre jünger (und das soll auch so bleiben :smile:). Probleme gabs lediglich bei einer bis sie 18 war, da die Eltern sehr streng waren- das war aber auch der einzige Grund. Auf Kommunikationsbasis und in Beziehung war das rein gar kein Problem, wir hatten eine wunderschöne Zeit. Auseinander ging es aus anderen Gründen... Bevor ich hier jetzt dargestellt werde, als gäbe ich mich nur mit jüngeren ab- ein klares NEIN. In meinem Freundeskreis sind fast alle, teils deutlich älter als ich!:smile:
 

Benutzer35050 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

ich glaube es kommt weniger auf den Altersunterschied als auf die Lebensphasen an in denen man sich befindet. Ein Pärchen mit 5 Jahren Altersunterschied kann in der Konstellation 16 und 21 unglücklich sein und dann mit 27 und 32 wiederum zufrieden.

Bei meinem Freund und mir ist das so, daß er schon ziemlich erwachsen ist, einen geregelten Tagesablauf hat und Verantwortung übernimmt. Ich bin Studentin, lebe quasi in den Tag hinein, bin quirlig und gerne mal kindisch und albern. Richtige Verantwortung habe ich keine.
Da gibt es dann schonmal Diskussionen, wenn der eine den anderen nicht nachvollziehen kann. Aber lieben tun wir uns trotzdem und da wir die selben Vorstellungen von einer Beziehung haben, klappt es auch prima.
 

Benutzer31272  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Also es sollte doch immer sein das es einen altersunterschied gibt, denn gleichaltrig funktioniert einfach nicht!

Ich kann auch nicht sagen das jeder jüngere nichts für meine Entwicklung war aber man fühlte sich eher überlegener war auch meine Beziehung zu einem 2 Jahre älteren Mann kaputt machte. Ich fühlte mich einfach reifer als er! Und sowas erwarte ich nicht von einem Mann, auf dauer mit dem Gefühl käm ich gar nicht klar!

Wiederum sind ältere Männer auch unterschiedlich! Von Weichei - Ars.h.och man kann also auch nicht sagen ältere sind reifer! Kenn einen 35 Jährigen mit dem würd ich beziehungstechnisch nicht mal 1 Woche aushalten!

Da bleib ich lieber bei der magischen Zahl 7! er ist einfach perfekt :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren