Altenheim

Benutzer111555 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben,

momentan bin ich ziemlich angefressen, wegen meiner Zukunft. Ich bin mit der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin fertig. Und nun stehe ich auf der Straße oder sollte ich lieber sagen ich stand auf der Straße? Natürlich musste ich wie jeder andere auch am 1.8 zum Arbeitsamt gehen und die haben mir Vorschläge raus gesucht usw. Natürlich haben sie mir auch Jobangebote im Altenheim raus gesucht, was ich eigentlich strickt ablehne, da dieser Bereich nun wirklich nichts für mich ist. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe die Bewerbung dahin geschrieben, immerhin bin ich dazu verpflichtet. Natürlich sofort ein Bewerbungsgespräch und gleich am Ende dieses Gespräches: "Wir würden Sie gerne anstellen." Natürlich zu einem unverschämten Gehalt, immerhin bin ich ja keine gelernte Altenpflegerin, obwohl mein Beruf, wenn man das mal so sehen will, höher angesehen wird. Tja, 39 Std. für ca. 2000 € Brutto. Super! Andere werden wahrscheinlich sagen, dass es viel ist gerade für eine Einsteigerin, aber dort wo ich mein Anerkennungsjahr gemacht habe, hätte ich 2300 € Brutto bekomme und müsste nicht am Wochenende arbeiten. *sfz* Es ist einfach alles so unfair. Ich habe natürlich nicht so fort zugesagt, da ich noch andere Bewerbungsgespräche am Laufen hatte. Doch davon ist noch nichts zurück gekommen, bzw. war ein Laden (Auffangstation für Alkohliker) so verranzt. Ich denke wenn da die WHO mal reingegucken würde, dann wäre der zu. Außerdem hätte ich keine Zuschläge bekommen. Naja, ich habe dann bei dem Altenheim zugesagt, weil was bleibt mir anderes übrig? Wenn ich die nicht angenommen hätte, hätte ich vermutlich kein Arbeitslosengeld bekommen. Wie soll ich mich nun verhalten? Weiter Bewerbungen schreiben ist klar, doch manche wollen das ich Probearbeite und bei meinem Dienst, ist das kaum möglich. Außerdem habe ich ja eine Kündigungsfrist. Und wie sieht das aus, wenn ich mich da so unwohl fühle und kündige, kann mir das Arbeitsamt dann was? Ich bin echt am verzweiflen. Und denke mir, warum habe ich eine Ausbildung zur Examierten gemacht, wenn ich nicht als solches angesehen werde. :frown:

Liebe Grüße
 

Benutzer111555 

Verbringt hier viel Zeit
Habe Angst, dass es zu einem Teufelskreis wird und ich da nicht raus komme!
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin mit der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin fertig. Und nun stehe ich auf der Straße oder sollte ich lieber sagen ich stand auf der Straße?
Naja, irgendwas hast du dir doch vermutlich bei der Wahl dieses Ausbildungsberufes gedacht :smile: Wo würdest du denn gerne arbeiten? Was macht dir Spaß? Hast du in einem Betrieb gelernt oder ist das eine schulische Ausbildung?
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Für Probearbeiten in anderen Betrieben musst du dir zurnot Urlaub nehmen. Oder, wenn du eine Urlaubssperre in der Probezeit hast, überlegen, ob du dir einen gelben Schein hohlst. Letzteres würde ich zwar nicht machen und ist auch sicherlich nicht die feine englische Art, aber... Du kannst auch versuchen Schichten zu tauschen. Wenn du am WE arbeiten musst, hasst du ja dafür auch mal unter der Woche frei.
 

Benutzer111555 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, irgendwas hast du dir doch vermutlich bei der Wahl dieses Ausbildungsberufes gedacht :smile: Wo würdest du denn gerne arbeiten? Was macht dir Spaß? Hast du in einem Betrieb gelernt oder ist das eine schulische Ausbildung?

Dieser Ausbildungsberuf hat was mit der Betreuung behinderter Menschen oder Kinder zutun. Am liebsten in einem integrativen Kindergarten, dass wäre das Schönste! Nur leider finde ich es nicht. Ich habe eine schulische Ausbildung, die mit Praktika versehen war, ebeso wie mit einem Anerkennungsjahr.



Für Probearbeiten in anderen Betrieben musst du dir zurnot Urlaub nehmen. Oder, wenn du eine Urlaubssperre in der Probezeit hast, überlegen, ob du dir einen gelben Schein hohlst. Letzteres würde ich zwar nicht machen und ist auch sicherlich nicht die feine englische Art, aber... Du kannst auch versuchen Schichten zu tauschen. Wenn du am WE arbeiten musst, hasst du ja dafür auch mal unter der Woche frei.

Falsch gedacht, ich muss 12 Tage arbeiten und hab 2 Tage frei. (Wochenende)
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Die Kündigungsfrist sollte doch zumindest über die Probezeit kein Problem sein.
Aber ja, wenn du einfach kündigst, kannst du vom Amt kein Geld erwarten...
Spiel mit offenen Karten. Sag dass du zum Übergang da arbeitest, weil es nicht dein Beruf ist. Wenn du einen halbwegs vernünftigen Chef hast, lässt sich das mit dem Probearbeiten sicher regeln.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren