Alte Liebe neu versuchen?

Benutzer150761  (29)

Ist noch neu hier
Leute ich bin in der Zwickmühle...

Vorgeschichte:
Ich war 4 Jahre lang in einer Beziehung. Dann vor 3/4 Jahren habe ich diese beendet. Der Grund war, dass ich mir nicht mehr sicher war was ich wollte. Das klingt nicht sehr tragisch, war es aber für mich. Und zwar weil ich meine Freundin damals (und bis heute) immer noch mochte aber einfach nicht sicher war ob es das jetzt sein soll. Sie hat damals bereits von Kindern gesprochen und das hat mich unheimlich gestresst. Ich wollte alles richtig machen und wirklich ehrlich zu ihr sein und deshalb habe ich ihr über meine Unsicherheit bezüglich uns erzählt. Sie meinte wir sollen einen Monat 'Pause' machen. Haben wir auch angefangen, allerdings wollte sie nach einer Woche eine Entscheidung von mir. Sie konnte die Pause nicht ertragen und war psychisch am oberen Limit. Und natürlich war ich nach einer Woche Zeit nicht plötzlich wieder sicher. Darum habe ich Schluss gemacht. Ich suche nicht nach einer Entschuldigung fürs Beenden der Beziehung, es war richtig für mich sie zu beenden, weil ich ihr nicht ehrlich sagen konnte das ich sie liebe und mit ihr mein Leben verbringen wolle. Es war allerdings sehr schwer. Ich war damals jeden Tag anderer Meinung: Einmal sicher dass sie die richtige sei, dann am nächsten Tag wieder nicht mehr. Ein auf und ab. Aber Schlussendlich habe ich wirklich Schluss gemacht.

Dann kam das übliche, sobald ich zu Hause war wollte ich sie bereits wieder zurück und heulte mich bei Freunden aus.

Dann kam eine lange Zeit in der wir nur noch minimal Kontakt hatten. Mir ging es noch lange Scheisse. Bis heute eigentlich war ich nie sicher ob es richtig war. Auch wenn ich in dieser Zeit immer kurz davor war ihr zu schreiben habe ich mich immer davon abgehalten weil ich Angst hatte davor alles nochmal durchmachen zu müssen (Die Trennung). Und weil ich Angst hatte die alte Unsicherheit könnte zurückkehren. Mit der Zeit war ich dann immer besser über sie hinweg. Allerdings brauchte ich dafür mindestens ein halbes Jahr.

Ich hatte in dieser Zeit 0 Kontakt mit anderen Frauen.

Heute:
Ich habe von einem Freund erfahren dass meine Ex kurz nach unserer Beziehung einen Freund gehabt hat. Für mich viiel zu kurz nach der Beziehung. Aber ich bin auch nicht objektiv da ich ihr lange nachgetrauert habe. Ich weiss dass es mich grundsätzlich ja nichts mehr angeht, aber 5 Wochen nach einer 4 Jährigen Beziehung etwas neues zu haben war für mich einfach als hätte sie unsere ehemalige Beziehung mit Füssen getreten.

Deswegen habe ich ihr sehr säuerlich geschrieben. Sie hat mich dann auch bald angerufen. Wir haben dann ziemlich lange (fast 2h) telefoniert. Sie hat mir viel erzählt, ich weniger. Sie hat auch gesagt sie habe sich verändert und hat quasi als Beweis von der Beziehung und One-Night-Stands ihrerseits erzählt. Sie hat mir aber Recht gegeben und gemeint sie hätte genauso auf die schnelle neue Beziehung reagiert wie ich. Dann haben wir viel über unsere Familien gesprochen und wie diese auf unsere Trennung reagiert hatten. Es war im Prinzip das erste richtige Gespräch seit der Trennung. Wir habe uns wärend des Gesprächs sehr respektvoll verhalten und es war für mich im allgemeinen sehr positiv. Ich bin ehrlich: Ich habe bis heute viel an sie Gedacht und immer ans zurückgehen gedacht. Ich habe auch nur von ihrer anderen Beziehung erfahren, weil ich kurz davor war ihr zu schreiben und mein freund es mir darum erzählt hat.

Jetzt zu meinem Problem: Ich war eigentlich ziemlich über sie hinweg, aber seit dem Telefonat bin ich wieder unsicher. Wir haben am Telefon beide gesagt das wir dasselbe vermissen und das es nicht schön sein alleine zu sein. Sie hat gemeint die One Night Stands hätten ihr nicht das gebracht was sie wolle usw. Sie meinte dann auch, dass wir uns nochmal treffen könnten um zu reden.

Ich würde das eigentlich gerne tun aber ich habe Angst davor. Was soll ich tun? Was meint ihr dazu?

Ich hatte eine schöne Erinnerung an sie und würde gerne das alte Sie Treffen aber sie scheint sich wirklich verändert zu haben. Es macht mir Angst sie wieder zu treffen, denn ich glaube ich würde mich wieder voll verlieben. Und es macht mir Angst dass sie inzwischen andere Männer hatte. So war sie sonst nie. AM Telefon hat sie auch gemeint ich hätte ihr mehr die Chance geben sollen sich zu ändern als Schnell Schluss zu machen.

Meint ihr ich soll mich nochmal mit ihr treffen? So wie ich sie einschätze war sie mir definitiv nicht abgeneigt aber wie soll ich damit umgehen dass sie andere Männer hatte? Ich lebe nicht hinter dem Mond aber das ist schwer für mich.

Liebe grüsse mabuzozzo
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Was willst du?
Wieder eine Beziehung mit ihr?
 

Benutzer150761  (29)

Ist noch neu hier
Ich will nicht das die Unsicherheit nach einem Monat Beziehung wieder kommt. Das macht mich jetzt unentschlossen. Und die Männergeschichten sind jetzt da. Ich weiss nicht wie ich mit denen umgehen soll. Ist ja im Prinzip nichts schlimmes. Aber weiss nicht ob ich dann bei jedem Sex daran denken muss...
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich würde das eigentlich gerne tun aber ich habe Angst davor. Was soll ich tun? Was meint ihr dazu?

Ich hatte eine schöne Erinnerung an sie und würde gerne das alte Sie Treffen aber sie scheint sich wirklich verändert zu haben. Es macht mir Angst sie wieder zu treffen, denn ich glaube ich würde mich wieder voll verlieben. Und es macht mir Angst dass sie inzwischen andere Männer hatte. So war sie sonst nie. AM Telefon hat sie auch gemeint ich hätte ihr mehr die Chance geben sollen sich zu ändern als Schnell Schluss zu machen.

Meint ihr ich soll mich nochmal mit ihr treffen? So wie ich sie einschätze war sie mir definitiv nicht abgeneigt aber wie soll ich damit umgehen dass sie andere Männer hatte? Ich lebe nicht hinter dem Mond aber das ist schwer für mich.

Nach der Lektüre deiner Geschichte denke ich schon, dass du sie liebst und nicht ohne sie magst. Ich würde dich dazu ermuntern wollen, nicht so sehr an deinen Gefühlen zu zweifeln... :zwinker:

Durch deinen Thread machst du auf mich aber den Eindruck einer sehr unsicheren Person, die schnell überfordert werden kann.
"Hilfe, sie will Kinder!" - deine Reaktion: Panik und auf und ab
"Hilfe, sie hatte andere Männer!" - deine Reaktion: Unsicherheit, was hat das zu bedeuten? Werde ich beim Sex daran denken müssen?
"Hilfe, sie hat sich verändert!" - deine Reaktion: Unsicherheit drüber, ob du mithalten kannst.

Ich glaube, du musst ein bisschen gelassener werden, um dir mit dieser Frau (oder vielleicht künftigen) etwas den Stress zu ersparen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Frauen Kinder verlangen, aber deswegen hast du noch immer ein Mitspracherecht. Idealerweise klärt man Fragen der Familienbildung natürlich bevor man sich auf eine Beziehung einlässt, aber wenn man schon einmal drin ist, muss man das Gespräch eben nachholen und gegebenenfalls Konsequenzen ziehen. Das ist ein ganz eigenes Problem, aber nichts, worüber man nicht gemeinsam hinweg kommen kann. Es ist auch noch immer ein Problem, denn wenn wir jetzt mal annehmen, dass du wieder mit ihr zusammenkommst, wird es diese Gespräche wohl wieder geben. Wenn dich das stresst, musst du mit ihr eine Lösung erarbeiten. Ist ihr Kinderwunsch so stark ausgeprägt, dass sie sich da nicht zurückhalten kann oder nur drunter leiden würde, ist die Trennung die beste Lösung für euch beide.

Zum Thema andere Männer: ich glaube, daran wirst du dich gewöhnen müssen. Je älter du wirst, umso geringer sind die Chancen, noch mal eine Jungfrau zu erwischen. :zwinker:
Es ist nichts schlimmes daran, seine Sexualität auszuleben. Sie war nicht mehr gebunden und hat die Situation genutzt. Das du das als Angriff auf die vergangene Beziehung (oder mehr auf dich selbst?) betrachtest ist deine Interpretation. Klar kratzt sowas am Ego, aber ich fürchte die Pille musst du schlucken. Wenn du das nicht tust dann wirst du natürlich Probleme beim Sex haben. Du musst aber mal sehen, dass du dir diese Probleme selbst machst. Was glaubst du denn, woran du beim Sex denken wirst, wenn du schon jetzt daran denkst, dass du beim nächsten Sex womöglich daran denkst, dass sie mit anderen Sex hatte? :grin:
Ich glaube, diese Gedanken bringen dich nicht weiter.

Zum Thema Veränderung: Menschen verändern sich. Die Beziehungen, die lange bestehen und welche beide Partner mit Glück erfüllen sind stets solche, die mit den Veränderungen Schritt halten können. Das ist nicht einfach: auch ich kenne das Gefühl der nackten Angst, wenn meine Partnerin plötzlich aus gewohnten Mustern ausbricht und Dinge tut, die plötzlich nicht mehr passen. Was mir geholfen hat war stets mich darauf zurückzubesinnen, warum ich sie liebte und was das unabänderlich Konstante in ihr ist. Sobald man gemeinsam ein paar Veränderungen durchgelebt hat, verlieren diese Dämonen auch ihre Zähne und man wird als Paar stark genug um zu sehen, dass man diese Dinge gemeinsam meistern kann.

Vielleicht verhilft dir das zu etwas mehr Zuversicht. Ich vertrete nicht die Ansicht, dass alte Liebe neu aufgewärmt zwangsläufig schief gehen muss und ich denke, bei euch gibt es ganz gute Voraussetzungen für einen Neuanfang. Was ihr aber vermeiden müsst, ist dieselben Fehler wieder zu begehen. Dabei sehe ich hauptsächlich deine Unsicherheit und auch die ungeklärte Familienplanung als Problem.
 

Benutzer150761  (29)

Ist noch neu hier
Vielen Dank für die Antworten und die aufmunternden Worte! Hat mich sehr gefreut:zwinker:.
Da hast du vor allem bezüglich Unsicherheit Recht. Da muss ich an mir arbeiten. Mit den anderen Männern muss ich einfach klar kommen. Rückgängig geht ja sowieso nicht.
Danke!
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Vielen Dank für die Antworten und die aufmunternden Worte! Hat mich sehr gefreut:zwinker:.
Da hast du vor allem bezüglich Unsicherheit Recht. Da muss ich an mir arbeiten. Mit den anderen Männern muss ich einfach klar kommen. Rückgängig geht ja sowieso nicht.
Danke!
Wenn ich den ganzen Faden lese, dann hab ich den Eindruck, dass genau in diesen wenigen Worten der Schlüssel liegt, der dir das Leben, und vielleicht auch die Entscheidung bzgl. der nächsten Schritte, erleichtern kann.

Du musst nicht an deiner UNsicherheit arbeiten (ja, steht so nicht wörtlich, les ich aber mal einfach so ...). Schon gar nicht musst du mit den andern Männern klarkommen! Um es klarer auszudrücken. Ich hab den Eindruck, du gehörst zur "das Glas ist halb leer"-Fraktion, ist es aber nicht. Dein Glas war randvoll, nicht alle können von sich behaupten, dass sie mit 23 eine vierjährige Beziehung hatten, die auch echt ernsthaft gewesen war. Ihr hab etwas Wasser verschüttet, ich sehe eine große Chance, dass es wieder voll wird und ihr eure Beziehung, vielleicht auf einer "erwachseneren" Stufe, wieder aufnehmen könnt. Du musst nicht an deiner Unsicherheit arbeiten, sondern an deiner Selbstsicherheit, geh ganz bewusst weg von den doppelten Verneinungen, geh hin zur eindeutig positiven Ausdrucksweise. Arbeite daran, dich genau so zu akzeptieren wie du bist, versuche nicht deine Schwächen zu vermindern (doppelte Verneinung, Beschäftigung mit Negativem, destruktiv), versuche den gewünschten Zustand anzustreben (Bejahung, Beschäftigung mit Positivem, konstruktiv).

Was die anderen Männer betrifft. Die sind jetzt Teil ihrer, und durch deine Verbundenheit zu ihr, auch deiner Vergangenheit (ich geh mal davon aus, dass sie derzeit keine Beziehung hat, so ganz konnte ich das oben nicht rauslesen). Gesetzten Falls ihr kommt wieder zusammen, dann sind diese Männer auch Teil eurer gemeinsamen Gegenwart, aber nur als Erinnerung und damit nicht mehr real, du aber bist Teil ihrer Gegenwart und definitiv keine Erinnerung sondern real! Wenn sie mit dir zusammen ist, dann ist sie das nicht mehr mit den anderen, die Tatsache, dass sie nur dich will, schließt die anderen Männer damit aus, positiv ausgedrückt, sie will nur dich, da bleibt für andere Männer nur Platz als Erinnerung. Nur eine andere Einstellung zu diesem Thema deinerseits gibt diesen Männern mehr Platz, holt sie aus der Erinnerung in deine, und irgendwann damit auch in ihre, Realität. Mach die anderen Jungs zu deinen Freunden, denn wenn sie dich wieder erwählt, dann macht sie das TROTZ den anderen, und das verstärkt die positive Wahl für dich noch mehr, als wenn sie dazwischen keinen anderen gehabt hätte.

Was die Kinderwunschsache betrifft, für mich sind Kinder das schönste Ereignis überhaupt. Sie geben einer Beziehung eine Qualität, die man nur verstehe kann, wenn man's erlebt hat (ausdrücklich meine Sicht der Dinge!). Geh auch das positiv an, überleg dir, was du willst, wie deine Zukunft aussehen soll, und dann red mit ihr. Reden ist das einzig wirklich funktionierende Therapeutikum in einer Beziehung.

Ich drück dir die Daumen.
 

Benutzer150761  (29)

Ist noch neu hier
Nochmal eine sehr gute Antwort. Vielen Dank!! Deine Ansicht motiviert mich sehr.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren