Als Kumpel einen vergebenen Mann zur Nutte einladen?

Benutzer15102 

Verbringt hier viel Zeit
Die Aktion von dem Kolegen deines Freundes ist ja total daneben! Da würde ich auf jeden Fall keine Freundschaft mehr wollen...

Deinem Freund wäre ich dafür aber auf keinen Fall böse. Er wollte weder der Spielverderber sein noch Fremdgehen. Ich glaube ich hätte an seiner Stelle genauso reagiert.
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Männer sind Schwanz und Hormongesteuert, würden i.d.Regel niemals nein sagen und fast alles nehmen was ja sagt.
Sex ist ein Akt, eine Handlung mit dem Ziel einen Orgasmus zu haben und Liebe/Beziehung ist die Sache, die nicht der Körper sondern die Seele braucht. Das können wir Männer fast alle ziemlich klar trennen denk ich.

Das würde natürlich kein Mann zu seiner Freundin sagen oder niemals zugeben, und alles Schmutzige wie Prostitution kategorisch ablehnen.

Ihr Frauen fühlt Euch gleich in Eurer Ehre, Person und Eurem Ego verletzt in solchen Situationen, für nen Mann ist das nur einmal Sex.

Ich möchte jetzt das handeln der beiden auf keinen Fall verteidigen, und wenn Dein Freund Ja gesagt hat im Puff, solltest Du die Beziehung mit ihm grundlegend durchdenken.

Ihm und nur Ihm ist die Schuld in die Schuhe zu schieben, wenn er es getan hat, und nicht dem bösen Kollegen, das solltestr Du immer bedenken. Wenn er Dir treu war kannst Du Stolz auf ihn sein !

Das heißt für dich wäre es in Ordnung wenn sich deine Freundin/Frau als kleinen "Snack" in der Mittagspause einen Callboy bestellt?


wenn das jetzt im rahmen eines junggesellen abschieds gewesen wäre , wäre das was anderes gewesen, aber so finde ich das nicht in ordnung.

du würdest Fremdgehen vor der Hochzeit tolerieren? Find ich sogar noch schlimmer wenns kurz vor dem Eheversprechen passiert als "einfach nur so".

@topic: ich finde das auch total daneben. Aber was mich interessiert: wie ist es denn dann weitergegangen? Hatte der Arbeitskollege denn dann Sex mit der Prostituierten und dein Freund hat im Auto gewartet?
 

Benutzer55220 

Verbringt hier viel Zeit
Das heißt für dich wäre es in Ordnung wenn sich deine Freundin/Frau als kleinen "Snack" in der Mittagspause einen Callboy bestellt?

Das wäre für mich genauso wenig in Ordnung wie der eigene Besuch bei einer Prostituierten wenn ich in einer Beziehung bin.

Ich wollte der TS in meiner Darstellung nur die Schattenseiten der Menschliches Seele näherbringen, die so denk ich jedes Geschlecht besitzt. Ihr Freund ist ja treu geblieben, und das zeichnet ihn als sehr starken, guten Partner und Menschen aus.

Ihr Freund hat sozusagen mal am Kochtopf geschnuppert und dem Menü entsagt, daran finde ich nix verwerfliches.

@Negative Bewerter !

Ich freu mich gern über eine PN, und nicht über eine Abstrafung bzw. Anfeindung per negativer Bewertung ! ! !
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Ihr Frauen fühlt Euch gleich in Eurer Ehre, Person und Eurem Ego verletzt in solchen Situationen, für nen Mann ist das nur einmal Sex.
Sorry, aber ihr Männer seid nicht gekränkt, wenn eure Freundin mit Fremden durch die Betten tobt? :ratlos:


Also eigentlich hat sich dein Freund doch vorbildlich verhalten. Er hat abgelehnt trotz solch einladende Umstände und er hat's dir erzählt. Ich würd da nix zu sagen, seinen "kumpel" würd ich auch nicht auf sowas ansprechen, falls du ihn siehst. Vielleicht im Gespräch eine schippische, zweideutige Bemerkung machen, wenn's passt, aber mehr auch nicht, am besten sagste gar nix :zwinker:
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Sorry, aber ihr Männer seid nicht gekränkt, wenn eure Freundin mit Fremden durch die Betten tobt? :ratlos:

das ist eine individuelle sache und man sollte nicht glauben, das wenn man einen mann kennt, alle gleich sind. :smile:
zumindest bin ICH in der lage sex und liebe klar zu trennen. :zwinker:

ansonsten stimme ich dir da voll und ganz zu. :smile:

@ts:
och, also wenn ich mal so zurückdenke, gab es in meinem leben ähnliche situationen.
das eine hure mir persönlich sowieso keine sexuelle befriedigung bringt, hab ich ja schon des öfteren geschrieben.

es gibt sicherlich nicht wenige männer für die es eine selbstverständlichkeit zu sein scheint sich sex zu kaufen.
das diese leute dann allerdings andere "einladen" ... naja, das ist sicherlich eine charakterfrage.
dein freund hat zumindest charakter gezeigt. :zwinker:
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
das ist eine individuelle sache und man sollte nicht glauben, das wenn man einen mann kennt, alle gleich sind. :smile:
zumindest bin ICH in der lage sex und liebe klar zu trennen. :zwinker:
Es war auch nur grundsätzlich angedacht :smile:
Ich glaub nicht, dass es der Allgemeinheit der Männer egal ist, wenn ihre Freundin sich durch die Weltgeschichte vögelt - und gleichzeitig argumentiert, dass sich Frauen bzgl. Treue anstellen.
:zwinker:
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was haltet ihr davon?

Wenn ich derjenige wäre, der mitgenommen worden wäre:
Wenig genug, um bei Vorhandensein einer Freundin/Frau dieses Kollegen ebendieser mal den Spiegel vorzuhalten (vielleicht etwas hinterfotziger: "Wenn Sie beide eine so offene Beziehung führen, dass Ihr Gatte zu einer Nutte gehen darf - bitte, das ist Ihre Sache. Aber es wäre schön, wenn Sie ihm klar machen würden, dass er andere dabei raushalten soll!").

Und wenn ich an Deiner Stelle wäre: Abgesehen vom Abklopfen, was mein Freund noch mit dem "Kollegen" zu tun gedenkt (bzw. ob er sich von dem fern hält), wäre ich froh, dass mein Freund nicht drauf eingestiegen wäre - und dass er offensichtlich nicht gelogen hat bezüglich seiner Meinung zu Prostituierten (zumindest während einer festen Beziehung).
 

Benutzer30831  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Danke für eure vielen Antworten :smile:

@topic: ich finde das auch total daneben. Aber was mich interessiert: wie ist es denn dann weitergegangen? Hatte der Arbeitskollege denn dann Sex mit der Prostituierten und dein Freund hat im Auto gewartet?

Ja, der Arbeitskollege ist dann mit der einen mitgegangen und mein Freund hat unten in dessen Auto solange gewartet.
Ich denke nicht, dass ich ihn darauf ansprechen werde, weil ich mit dem gar nichts weiter zu tun habe. Es reicht, wenn mein Freund meine Meinung dazu kennt. Meine Vermutung ist auch, dass sich besagter Arbeitskollege aus dem Thema Treue nicht sehr viel macht und von sich auf meinen Freund geschlossen hat... da brauche ich nicht unbedingt ein großes Drama draus zu machen :smile:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Naja, aber wurmen tut es Dich trotzdem.

Dein Freund hätte z.B. nicht einmal da hinein gehen "müssen",
das kannst Du ihm durchaus "anlasten".

Und mir wäre es viel zu blöd gewesen, im Auto zu sitzen,
und darauf zu warten, dass der andere mit seinen zweifelhaften Vergnügungen fertig ist. :kopfschue
Keine Ahnung wie lange das denn so dauert... :engel:
Ich wäre zu fuss losgezogen, zur nächsten ÖPNV-Haltestelle,
und wär heimgefahren.

"Toller" Kollege :wuerg:

:engel_alt:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Naja, aber wurmen tut es Dich trotzdem.

Dein Freund hätte z.B. nicht einmal da hinein gehen "müssen",
das kannst Du ihm durchaus "anlasten".
Naja, wurmen würds mich vielleicht auch, aber wenn man ehrlich ist, ist ein bisschen Neugierde schon verständlich. Ich zum Beispiel würde nun wirklich niemals in die Verlegenheit kommen, mir einen Callboy zu mieten <g>, trotzdem würde ich vielleicht schon mal aus Neugierde in ein Bordell "reinschnuppern", einmal so was aus der Nähe sehen und schauen, ob so ist, wie man sich das vorstellt. Ohne dass da jemals nähere Absichten wären. Ich könnte dem Partner auch nicht böse sein, wenn er mal aus Jux und Neugierde durch ein Bordell liefe.
 

Benutzer30831  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe im Anfangspost doch geschrieben, dass ich meinem Freund nicht böse bin und eine gewisse Neugierde nachvollziehen kann. Mir würde es da ähnlich gehen...
Naja, mein Freund musste nicht sehr lange im Auto warten... er meinte, nach einer Viertelstunde war der Arbeitskollege mit 'nem breiten Grinsen wieder da. Hm, ist zwar ein anderes Thema, aber das war ein ganz schön teures Vergnügen, wenn man mal darüber nachdenkt...
 

Benutzer55220 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, aber ihr Männer seid nicht gekränkt, wenn eure Freundin mit Fremden durch die Betten tobt? :ratlos:

Wir/ich wäre selbstverständlich auch gekränkt, wenn meine Freundin das tun würde, und selbst würd ich auch nie auf die Idee kommen mich irgendwo anders auszutoben.

Ich wollte damit nur ausdrücken das wir Männer, zumindest einige von uns mit einer Frau schlafen können ohne dem Gefühl der Liebe, irgendwelchen Hoffnungen oder emotionalen Bindungen in diesen Akt zu projezieren und diesen Sex als reinen emotionslosen Orgasmus sehen, wie bei der SB vieleicht...

D.H. Männer die zu einer Prostituierten gehen können Ihre Partnerin 101 % lieben und sind vieleicht die besten Männer, Väter und Menschen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren