Als Jungfrau in die Ehe?

Benutzer11106 

Verbringt hier viel Zeit
Gibt es hier im Forum Leute, die das vorhaben oder gemacht haben?
Also sich für die Ehe aufheben?
Aus welchen Gründen? Religion? Überzeugung? Warten auf die große (einzige?) Liebe?
Was haltet ihr davon?
 

Benutzer5636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Das muss jeder schon selber wissen!!

Ich könnte das nicht, da ich Sex als die Schönste Nebensache der Welt erlebt habe und nicht mehr drauf verzichten will.
 

Benutzer13408 

Meistens hier zu finden
ALso ich persönlich halte davon nicht soviel. ZUmindest wäre es für mich nie in Frage gekommen.
Ich denke, dass eine Ehe dann eventuell aufgrund des Sexuallebens schief gehen kann. Wenn ich mir die Situation vorstelle, dass die Braut in der Hochzeitsnacht entjungfert wird, dann vielleicht Schmerzen beim Sex hat - dann ist das wohl für sie kein schöner Start in die Ehe. Ich denke, dass da Konflikte vorprogrammiert sind.
Muss natürlich nicht so sein - ist nur meine Meinung. Ich finde es schon okay, sich vorher auch noch andere Männer/Frauen "anzuschauen" - allein schon um zu wissen, was man mag/was einem gefällt.

Ich akzeptiere und respektiere aber die Haltung derer, die abwarten möchten. Wär für mich eben nix. :smile:
 

Benutzer12052 

Verbringt hier viel Zeit
ich könnte dies noch tun
ich denke aber dass ich vor der ehe sex haben werde ,
weil ich keinen triftigen Grund sehe der dagegen spricht
 
Z

Benutzer

Gast
Also, ich wollte erst lange Zeit als Jungfrau in die Ehe gehen. Einmal wohl aus religiösen Gründen und dann, weil ich damit irgendwie sicher gehen könnte, dass ich mich von dem richtigen entjungfern lasse und es nicht bereuen kann.
Aber dann entdeckte ich, dass die Ehe, eine offizielle Verbundenheit der Menshcen, nichts mit der Intensität der Gefühlen zu tun hat...also, in dem sinne, dass man diese intensität auch ohne Ehe haben kann und so ließ ich den Gedanken auch fallen.
Als ich dann mit meinem Freund zusammen kam, da konnte ich nicht mehr warten, keine Prinzipien der Welt hätten mich davor bewahren können und bereuen werde ich es nie.
 

Benutzer10697 

Verbringt hier viel Zeit
Na ja, meine Freundin damals hatte schon, und dann war da einfach so eine kaum zu ertragende Geilheit *g*
Damit hatte sich das dann für mich erledigt ... :bier:
 
G

Benutzer

Gast
Ich denke man sollte sein Erstes Mal mit demjenigen verbringen von dem man meint, dass er in dem Moment der Richtige ist. Dem man vertraut und den man liebt. Man weiß ja schließlich vorher nicht ob man immer zusammen bleibt oder ob es wirklich die ganz große Liebe ist.
 
M

Benutzer

Gast
Wer es für richtig hält..ich find es wichtig vorher zu wissen auch ein funktionierendes sex leben zu haben und mitten in der hochzeitsnacht dann schmerzen zu haben weil man entjungfert wird ne danke..das soll was schönes sein und nix schmerzvolles... :rolleyes2 Außerdem sollte man vorher schon ein paar sexuelle Erfahrungen sammeln und sich austoben...allein schon deshalb damit sich nie dann in Der Ehe fragt möchte man noch was ausprobieren, und dann sozusagen nen seitensprung begeht... :rolleyes2
 
C

Benutzer

Gast
er war der falsche,aber naja,....stellt euch vor ich hätte ihn erst geheiratet und dann bemerkt dass er der falsche ist^^
 
U

Benutzer

Gast
Miezerl schrieb:
Außerdem sollte man vorher schon ein paar sexuelle Erfahrungen sammeln und sich austoben...allein schon deshalb damit sich nie dann in Der Ehe fragt möchte man noch was ausprobieren, und dann sozusagen nen seitensprung begeht... :rolleyes2

Was ist das denn für UNSINN??????
Das jemand einen Seitensprung begeht hat nur und nur mit seinem Charakter und seiner Einstellung zu tun und nicht ob er sich früher noch so ausgetobt hat oder nicht.
Dieses Gelaber von Erfahrungsammeln irgendwann glaubt tatsächlich jeder dran, ohne sich zu selbst zu fragen wozu man diese Erfahrung denn eigentlich braucht.
Kein Wunder das mit dieser Einstellung jede Beziehung von vornerein zum scheitern verurteilt ist...
 

Benutzer9713 

Verbringt hier viel Zeit
mal so nebenbei... dieses ganze getue um das erste mal versteh ich eh nicht. klar sollte man es mit jemanden machen, dem man vertraut, damit das ganze nicht zu nem traumatischen erlebnis wird, aber sooo wat besonderes war es für mich nun auch wieder nicht.

sex ist wunderschön, leidenschaftlich, wichtig... aber eben irgendwo auch nur sex. wichtig ist, das man selbst bereit für dieses gefühl ist und nicht nur mit dem partner schläft, weil man sonst evtl verlassen wird.

deshalb find ich auch kein argument warum man ausgerechnet bis zum tag der hochzeit warten soll.... so, und nun steinigt mich! :tongue:
 
K

Benutzer

Gast
Hi,
also mit dem Sex extra auf die Ehe zu warten, finde ich auch etwas übertrieben. Wie hier schon angesprochen wurde, sollte man den ersten Sex haben, wenn man der Überzeugung ist, dafür bereit zu sein und den ( in diesem Augenblick ) richtigen Partner zu haben. Ebenso finde ich es nicht gut nur wegen "Austoben und Erfahrungen sammeln" Sex zu haben. Ich denke, dass wenn man den Partner fürs Leben gefunden hat es keinen Unterschied mehr macht , ob man Jungfrau(mann) war/ist oder schon mehrere/viele Erfahrungen gesammelt hat.

Klarna
 
M

Benutzer

Gast
ja und?

Ich werd wahrscheinlich der erste sein der als jungfrau in die ehe geht
oder wenn ich ne frau wär wär ich die erste frau die ein kind hätte als jungfrau, ne warte das gibts scho, aber ich werd mein leben lang jungfrau blieben...

... so wies aussieht...
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
Mal abgesehen davon, daß ich nie heiraten werde, halte ich nichts von der Idee, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten. Die Gefahr, daß man dann feststellt, daß man in diesem Punkt absolut nicht zusammenpaßt und absolut unterschiedliche Vorstellungen hat, ist einfach zu groß.

so long
Finalizer
 

Benutzer13056 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke ehrlich jeder sollte sein eigenes Leben führen. Und ich finde es bemerkenswert, wenn es Menschen gibt die dies aus überzeugung machen. Ich jedoch bin ein absoluter sex fan und will es nicht missen, aber wie gesagt jedem das seine!
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich war es immer undenkbar und mittlerweile ist es auch unmöglich :zwinker: Ich weiss nicht, ich persönlich sehe keinen grossartigen Sinn dahinter, respektiere jedoch logischerweise jeden, der sich dafür entscheidet, auch wenn ich es nicht nachvollziehen kann. Ich denke schon, dass man erstmal ausprobieren sollte, wie Sex ist, denn einen wichtigen Teil der Beziehung ist das ja dann schon und blöd formuliert würd ich keine Katze im Sack kaufen... :blablabla

Ich hab aber ne Freundin, die im Laufe der letzten Jahren sehr religiös geworden ist und deshalb als Quasi-Jungfrau in die Ehe will. Quasi-Jungfrau deshalb, weil sie vor ein paar Jahren ein paar mal mit ihrem damaligen Freund geschlafen hat, sich dann aber von ihm getrennt hat, weil sie es nicht mehr wollte.
Was mir an dieser Geschichte nicht so gefällt ist, dass sie gewissermassen schon Anti-Sex ist und man mit ihr überhaupt nicht darüber sprechen kann. Und irgendwie geht das nicht ganz auf, sie hatte zwar Sex, will jetzt aber Jungfrau sein, naja... Aber ist ja ihre Sache :smile:
 

Benutzer10438  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Das wär nix für mich......ich weis ja jetzt das sex total schön ist und so und wieso sollte man ihn nicht auch vor der Ehe geniessen und evtl. mal vorher noch andere Partner haben ? Meiner Meinung nach heiraten viele junge Leute nur so schnell weil sie endlich sex haben wollen.....ausserdem find ich, ist die sache mit dem ersten mal dann total geplant, so mit der Hochzeitsnacht usw. ich finde das sollte alles von den Paaren selbst entschieden werden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren