Als Ex zurückstehen?

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

angeregt durch ~beatsteak~s Thema die Frage mal umgekehrt:

Euer Ex-Freund hat eine neue Freundin, die was dagegen hat, wenn er sich mit euch trifft.
Dabei versteht ihr euch einfach gut und verbringt gerne Zeit miteinander, aber ihr wisst beide, dass da nie wieder was laufen wird.
Findet ihr es dann okay, wenn euer Ex-Freund sich nicht mehr mit euch treffen würde, um seine neue Freundin nicht zu kränken?

Ich muss nämlich sagen, ich bin eigentlich ganz gerne Ex :smile: Zumindest mit einem meiner Ex-Freunde versteh ich mich sehr gut und ich wär ziemlich enttäuscht von ihm, wenn er sich verbieten lassen würde, mich zu treffen.
 

Benutzer27248 

Verbringt hier viel Zeit
Klar wäre ich etwas enttäuscht, aber es ist nun mal so, dass ich dann die Ex bin ... und sie ist seine Freundin .... und natürlich sollte ihm seine Beziehung wichtig sein, deshalb würde ich es akzeptieren.
 
S

Benutzer

Gast
ich wär auch enttäuscht, aber ich könnte das mädl auch ziemlich gut verstehen, hätte da auch meine bedenken, wenn er sich allein mit seiner ex trifft.
 

Benutzer50788  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ich wär auch enttäuscht, aber ich könnte das mädl auch ziemlich gut verstehen, hätte da auch meine bedenken, wenn er sich allein mit seiner ex trifft.
*unterschreib*

man muss sich ja auch selber mal die situation vorstellen. wenn mein freund sich mit seiner ex treffen wollen würde würd ich echt verletzt sein. und würd mir die ganze zeit gedanken machen WAS sie wohl grade machen und so. ich würd auch zurückstecken und ihm raten mehr auf seine freundin einzugehen und ihr den gefallen zu erfüllen.
 

Benutzer25356  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Denke auch, dass ich das verstehen würde.
Schließlich will er so Streit mit seiner Freundin vermeiden. Wenn ich noch mit ihm zusammen wäre, hätte ich von ihm das gleiche erwartet, wenn mir seine EX nicht gepasst hätte.
Ist natürlich schade, wenn man sich noch gut versteht, aber die Beziehung ist in so einem Punkt wichtiger, finde ich.
 
G

Benutzer

Gast
Ich würde vorschlagen, sich mal zu dritt zu treffen, damit sie merkt, dass ich keine "Gefahr" mehr für sie bin. Danach kann ich mich dann auch wieder mit meinem Ex ganz normal treffen :smile:
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
ich wär auch enttäuscht, aber ich könnte das mädl auch ziemlich gut verstehen, hätte da auch meine bedenken, wenn er sich allein mit seiner ex trifft.

genau. es hilft halt meistens doch ganz gut, sich mal in die lage der anderen hinein zu versetzen..
 

Benutzer32811  (34)

...!
Ich würde meinen Freund nicht bitten einen Kontakt zu reduzieren und als Ex würde ich auch nicht auf meinen vielleicht besten Freund verzichten wollen. Ich würde helfen, damit seine Freundin das Thema besser einschätzen kann, aber verzichten auf einen Menschen, der mir lieb ist würde ich nicht. Vor allen Dingen nicht, wenns wirklich harmlos ist.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich würde sie kennenlernen wollen und fragen,ob wir uns nicht mal zu dritt oder viert (evtl mit meinem neuen freudn) treffen wollen,ich käme nicht drauf mich mit meinem ex allein zu verabreden,wir reden genug in icq und zum ausgehen hab ich auch gern mehrere leute dabei!
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
ich wäre für das treffen zu dritt, um die vorurteile abzubauen.
hab mich mit der (mittlerweile wieder ex-)freundin von meinem ex wunderbar verstanden.
ok, wir haben uns aber auch nicht getroffen, weil da beiderseits kein interesse vorhanden war.
 

Benutzer25933  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Klar wäre ich etwas enttäuscht, aber es ist nun mal so, dass ich dann die Ex bin ... und sie ist seine Freundin .... und natürlich sollte ihm seine Beziehung wichtig sein, deshalb würde ich es akzeptieren.


Seh ich auch so. Und das ist auch das, was ich von jeder/jedem Ex erwarte: Wenn es dazu kommt, dass man es eben akzeptiert.
Ich finde das Thema "der/die Ex" eh immer furchtbar und nervig... Zumindest, wenn diese nicht "abschließen" können.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Glaube, ich wäre schon enttäuscht.

Wenn es wirklich nur Freundschaft ist, dann finde ich da nichts Schlimmes dabei.

Was anderes wäre es natürlich, wenn von einer der beiden Seiten noch Gefühle wären.
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Ich wär bestimmt enttäuscht un dwürd mich voll über seine neue aufregen!!! :mad:
 
2 Woche(n) später

Benutzer31272  (36)

Verbringt hier viel Zeit
also exakt die situation haben mein Ex und ich, er lügt sie eben an aber wir sehen uns ja auch selten, da er Vollzeit arbeitet und sie arbeitet auch vollzeit aber wenn dann hat er höchstens 1 Std. für sich allein - ich muss ja auch arbeiten. Und da sie selten zu ihren Eltern fährt, haben wir eben keine möglichkeiten. Er hat halt soviel angst das man uns ja mal sehen kann!
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
ich hätte kein verständnis dafür, aber er würde sich das eh nicht von seiner freundin verbieten lassen.
 
S

Benutzer

Gast
ich hatte zwar noch mit keinem ex diese situation, aber wenn es mal dazu kommen sollte wär ich zwar enttäuscht, aber würde seine neue freundin verstehen und mich zurückziehen.

es kommt aber auch drauf an wie lang ich schon ex bin und wie tief unsre freundschaft is. wenn ich von einer gewöhnlichen ex zu einer wirklich guten freundin geworden bin und das schon über einen längeren zeitraum, dann würde ich wohl nicht so einfach den rückzug antreten.
 

Benutzer10110 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich wäre unglaublich enttäuscht von meinem Ex-Freund, wenn er sich den Kontakt mit mir verbieten lassen würde...
Wir haben auch schon mehrmals über dieses Thema geredet, da seine Neue offenbar auch ein Problem mit unseren Treffen hat, aber er meint auch, dass ich ein wichtiger Teil seines Lebens bin und er sich mit Sicherheit nichts verbieten lassen würde...Ich glaube ihm das ehrlich gesagt auch...
Vor allem...was ist das denn bitte für eine Beziehung, in der der eine dem anderen irgendwas verbietet? Ein wenig Vertrauen sollte man schon auch in den Partner setzen...
Mein Ex-Freund hat sich während unserer Beziehung auch öfters mal mit einer seiner ehemaligen Freundinnen getroffen - natürlich ist man da eifersüchtig, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, ihm den Kontakt zu verbieten...
 

Benutzer21318  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich wäre unglaublich enttäuscht von meinem Ex-Freund, wenn er sich den Kontakt mit mir verbieten lassen würde...
Vor allem...was ist das denn bitte für eine Beziehung, in der der eine dem anderen irgendwas verbietet? Ein wenig Vertrauen sollte man schon auch in den Partner setzen...
Mein Ex-Freund hat sich während unserer Beziehung auch öfters mal mit einer seiner ehemaligen Freundinnen getroffen - natürlich ist man da eifersüchtig, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, ihm den Kontakt zu verbieten...

*Vollundganzzustimm*

ICH würde nie auf die Idee kommen meinem Freund den Kontakt mit jemandem zu verbieten, dabei würde ich mich ja sowas von schlecht fühlen!
Zur beschriebenen Situation: Ich "wäre" mehr als enttäuscht und schockiert dass er es sich verbieten lässt bzw so selbstverständlich macht. Ich "würde" sie absolut nicht verstehen und "wäre" sehr verletzt.
Letzten Endes bleibt einem wohl nichts anderes übrig als es mehr oder weniger auf sich beruhen zu lassen wenn man die Ex ist und die Neue den Kontakt "verbietet". Aber das ist verdammt schwer bis unmöglich.
 
C

Benutzer

Gast
ich hab zum glück genug Freunde und ex ist nunmal ex...könnte seine neue Freundin absolut verstehen...
 

Benutzer39444  (31)

Verbringt hier viel Zeit
wäre schon blöd aber wenn dir wirklich was dran liegt dann versuch doch ma dass ihr euch zu dritt trefft vllt bessert sich dann das mit der eifersucht oder vllt verstehen die beiden sich dann ganz gut und sie hat nix mehr dagegen..weil nix is besser als die wahrheit..!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren