Alles vorbei... der Ernst des Lebens!

Benutzer144604  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey zusammen,

mich zieht es heute richtig runter...

Am 01.05.2015 wurde ich betriebsbedingt nach 4 Jahren gekündigt...
Habe mich dann richtig ins Zeug gelegt und gleich wieder was neues gefunden der Job scheint auch sehr gut zu sein nur der Fahrtweg ist etwas heftig... morgen gehts da los mit meinem neuen Job...

In der Zeit von 01.05. hatte ich zwischenzeitlich meine Hochzeit und meine Flitterwochen aus denen ich erst seit Sonntag zurückgekommen bin...

Was ich sagen will... alles war echt so schön.... eine Traumhochzeit ein super schöner Urlaub...
Und jetzt packt mich morgen wieder der Ernst des Lebens.. Ich weiss da muss jeder durch...
Aber ich kann es nicht fassen wir einen das Leben immer wieder so rausreisst...
Erst lag ich da noch am Strand oder war am Tanzen mit meiner Frau.. und jetzt morgen fahr ich in die Arbeit und dazu ist dort alles neu und ich kenn niemand....

Das nervt mich :frown: Ich hoff ihr könnt das irgendwie verstehen :grin:
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Also mir ging es vor 2 Jahren auch so und ich hatte mich gefreut und kann daher nicht verstehen wo dich das Leben nun wirklich rausreisst :-D
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Das hilft dir jetzt erstmal nicht aber: That's life.:zwinker:

Aber hey: Du hast anscheinend die Frau geheiratet, die du liebst. Hattest einen tollen Urlaub/Flitterwochen. Die Zeit konntest du genießen und Kraft tanken. Außerdem hast du ziemlich zügig einen neuen Job gefunden - wo ist das denn alles schlimm? Klar, eine neue Arbeit heißt sich neu eingewöhnen, neue Leute kennenlernen, neue Aufgaben usw. usf.. Das geht vorbei.:thumbsup:
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
wenn man keine probleme hat, macht man sich eben welche, hm? :zwinker:

schließe mich kuska an. du kannst doch sehr froh sein, dass es läuft wie es läuft. weißt du wieviele dich um deine situation (frisch glücklich verheiratet, lange flitterwochen, sofort nen neuen job bekommen) beneiden? das ist alles keine selbstverständlichkeit.
ich finde, du jammerst auf ganz schön hohem niveau.
du solltest den job eher als herausforderung sehen und dich auf neue aufgaben und neue kollegen freuen. da mit angst und unwillen ranzugehen bringt doch nix und ist mmn auch nicht wirklich berechtigt.
halt dir lieber die positiven dinge vor augen. und notfalls freuste dich eben aufs kommende wochenende oder den nächsten urlaub :zwinker:
 

Benutzer131834 

Meistens hier zu finden
Das kenne ich auch zur Genüge, nennt sich Urlaubsdepression. Gestern noch war man an einem wunderschönen Fleckchen Erde und hat es sich gut gehen lassen, und heute sitzt man daheim im Alltag. Das ist ganz normal, und sollte nach ein paar Tagen vorbei sein. Genieße einfach das Wetter mit deiner Frau, und plane einfach schon den nächsten Urlaub, das lenkt dich ab und Vorfreude ist das beste Mittel gegen Alltagstristesse. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren