Alles über euren letzten HANDJOB

Wie findet ihr HANDJOBS?

  • [w] Her mit seinem Schwanz...immer und überall.

    Stimmen: 148 25,3%
  • [w] Na ja, geht so. Mache ich meist mehr ihm zuliebe.

    Stimmen: 29 5,0%
  • [w] Praktiziere ich so gut wie nie.

    Stimmen: 21 3,6%
  • [w] Fühle mich dabei absolut sicher und er wird verrückt danach.

    Stimmen: 102 17,5%
  • [w] Fühle mich dabei aus bestimmten Gründen nicht ganz so wohl.

    Stimmen: 20 3,4%
  • [m] Gute HANDJOBS? Was ist das?

    Stimmen: 20 3,4%
  • [m] Für mich bedeutet er Hochgenuss.

    Stimmen: 245 42,0%
  • [m] Na ja, geht so.

    Stimmen: 45 7,7%
  • [m] Will ich höchstens als "Vorspiel".

    Stimmen: 60 10,3%
  • [m] Zum Abspritzen reicht es leider selten bis nie.

    Stimmen: 28 4,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    584
A

Benutzer

Gast
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
Vor ein paar Tagen

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
Partner

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
Im Wald bei ner Wanderung

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
Mein Wunsch

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
Alle (Gut, Hose halt unten :zwinker: )

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
Trocken, normal halt.

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
Einhändig, normales Tempo

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
10min

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
Ja, Ihr Gesicht

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
Sie konnte danach nix sehen und musste drüber lachen :grin:

ZUSATZFRAGEN:

An die Männer:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
Klar kann sie das, sehr gut!

- Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
Das muss sie am besten selber merken.

- Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
Vollwertig

- Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
Wann immer ich/sie will
 

Benutzer97849 

Sorgt für Gesprächsstoff
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
heute morgen

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
partner

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
in meinem bett

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
eigeninitiative

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an eure Körper?
keine

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
nehmen immer gleitgel, da es sich nicht nur geiler anfühlt, sondern man kann auch mehr dinge machen

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
einhändig, beidhändig, schnell und langsam. griffe-wie sie mir gerade gekommen sind..

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
10 min.

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
Ja klaa was denkt ihr den ? , eh es landete auf mein boden :grin:

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
--
An die Männer:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

ich denk das ist mit das geilste...vorallem zum richtigen scharf machen oder wenn die situation nichts anderes erlaubt:zwinker:

- Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

dass da auch mal was fester angepackt wird....und die eier mit einbezogen werden

- Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

wenn beide auf ihre kosten kommen sehe ich es als vollwertig an..ansonsten zum anheizen und wie oben beschrieben

- Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)

regelmäßig ist vlt übertrieben aber häufig genug....soll ja auch nicht langweilig werden..und beim vorspiel kommt die frau kaum dran vorbei:zwinker:
 

Benutzer61136 

Verbringt hier viel Zeit
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt?
Gestern Nacht

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände?
Mein Freund

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
Aufm Riesentrampolin draußen:link:

4. Wessen Wunsch war es?
Ich habs einfach gemacht :zwinker:

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
Alle, ausser seine Hose, die rutschte runter:jaa:

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
Erst normal und dann mit Spucke

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
Erst langsamer und zum Ende hin schneller, aber mit vieeel Gefühl :drool:

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
Mhh, 10 Minuten?

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
Auf seinem Bauch wo ich es abgeleckt habe:ashamed:

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
War halt mitten in der Nacht, draussen aufm Trampolin während die Nachbarn neben uns noch im Garten saßen, also durfte er nicht so laut sein dabei:grin:
 

Benutzer98064  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) ungefähr einen monat her

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe) ein guter freund, es blieb aber beim handjob

3. Wo fand dieser HANDJOB statt? im auto

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) eigentinitiative. ich öffnete ihm die hose bei einer wilden knutscherei.

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? alle, hab ihm aber meine brüste gezeigt und ihn sie streicheln lassen während ich den handjob machte.

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) trocken

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) meistens einhändig, ab und zu mit beiden

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? so etwa 10-15min

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? ja, es landete auf seiner hose und etwas auf dem autositz

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren? eigentlich nicht. war ein normaler toller handjob eben.


ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist? mag es sehr gerne. bis jetzt ist jeder gekommen und scheint es zu geniessen

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme? nein

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an? nein

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?) selten
 
1 Woche(n) später

Benutzer17565 

Benutzer gesperrt
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
heute gaaanz früh morgens

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
Partner :herz:

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
schöner Platz am Baggersee

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
War etwas geplant von mir :engel: Wir waren schon gaaanz früh am Baggersee (war noch kein Mensch da) zum schwimmen vor dem Job, danach habe ich ihm "befohlen" sich an einen Baum zu stellen, an dem ich ihn fesseln kann und dann nahm es seinen lauf...

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
er war die ganze Zeit splitternackt, ich hatte FlipFlops, einen String und eine Tunika an

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
trocken, flutschig (Spucke) und gegen Ende wieder trocken

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
ich war ziemlich hart, mit & ohne Spielzeug (Analplug, Mini-Vibrator, Lederbändern zum "abbinden", Zweig als Gerte) und in verschiedenen Positionen (erst stehend, liegend, kniend, auf allen 4), wobei er immer gefesselt war (Er war ziemlich aufgeregt, so evtl. von Leuten erwischt bzw. gesehen zu werden :grin:)

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
ca. 45 Minuten

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
er spritzte auf meine FlipFlops/Füße und auf die Wiese

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
Für mich ist es immer interessant, ihn und IHN dabei zu beobachten. Und amüsante Dinge sind uns auch schon viel passiert.
 
10 Monat(e) später

Benutzer105019 

Benutzer gesperrt
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
heute morgen

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
mein mann

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
im badezimmer

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
einigkeit

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
mein mann war nackt, ich war fertig angezogen.

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
trocken, dann flutschig :smile:

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
einhändig und schnell, der sack in der 2. hand, die seiten angefasst..

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
4-5 min.

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
ja - auf dem boden

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
ja - nach fast 20 ehejahren ist das (bis auf ein, zwei mal im monat) unser tägliches sexleben. er spritzt ab und ist befriedigt, ich befriedige mich anders.

ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
glaub schon - er spritzt ja sehr schnell ab :smile:

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
nö - tägliche übung

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
nein! eher als absahnen...

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
eigentlich jeden morgen, manchmal auch im schwimmbad unter der herrendusche - wobei ich dann im bikini dusche und dann rausgehe, um bei uns fertig zu duschen.
 
1 Woche(n) später

Benutzer68125  (38)

Verbringt hier viel Zeit
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)--gestern

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)--kumpel, haben es gegenseitig gemacht

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?--bei mir

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)--hatten beide lust drauf

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?--alle, short, kurze hose, t-shirt...

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)--trocken,bei uns beiden

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)--unterschiedlich, ging aber ziemlich schnell bei uns beiden

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?--5 min

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?--ja,in meiner hand und meins in seiner bzw ein wenig auf meinem und seinem bauch

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?--nein


ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)


An die Männer:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

- Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

- Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

- Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)[/QUOTE]
 
8 Monat(e) später

Benutzer114970 

Sorgt für Gesprächsstoff
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
gestern Abend

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
ONS

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
bei mir daheim

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
Eigeninitiative

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
er war untenrum nackt, ich noch ganz angezogen

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
flutschig, mit Öl

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
beidhändig

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
leider nicht sehr lange, etwa 1-2 Minuten

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
ja kam es, in meinen Händen

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?


ZUSATZFRAGEN:
An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
Gefällt mir sehr gut und ich denke dass es sehr erfüllend für einen Mann sein kann

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
Nein, war auch nur ganz am Anfang mal so

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
Ganz und gar nicht

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
regelmäßig
 
7 Monat(e) später

Benutzer120264 

Sorgt für Gesprächsstoff
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
Letzten Samstag

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
Ich war "Nutznießer" der Hände meiner Freundin

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
Im Bett

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
Partnerwunsch

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
Ich war völlig nackt; sie hat ein paar Kleidungsstücke anbehalten

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
"Flutschig," mit Bodylotion

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
Anfangs hat sie Daumen und Zeigefinger einer Hand fest um den Ansatz gelegt und mich mit ihrer anderen Hand "massiert," später hat sie mit ihrer ersten Hand losgelassen und meine Oberschenkel und Hoden gestreichelt. Als sie angefangen (bzw. wieder weitergemacht) hat, war sie meistens vergleichsweise "schnell," hat dann aber immer wieder langsamer gemacht oder Pausen eingelegt.

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
Sehr lange

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
Ja, das Sperma landete auf meinem Bauch


ZUSATZFRAGEN:

An die Männer:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
Sie ist auf jeden Fall in der Lage mich damit fast wahnsinnig zu machen

- Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
Kommt ganz darauf an. Je nachdem können Handjobs durchaus eine "vollwertige" Praktik sein

- Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
Regelmäßig
 
S

Benutzer

Gast
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)geeestern abend

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)ONS 16

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?auf ner party aufm klo

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)ging eher von ihr aus

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?alles meine hose war nur runter gezogen

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) sie hat ihn erst in mund genommen und befeuchtet dann handjob

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)einhändig mal schnell mal langsam

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?15 min

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? in ihrem mund :smile:

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?


ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)


An die Männer:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen? ich finde es ganz gut aber ein blow job ist besser

- Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

- Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?nur zum anheizen :smile:

- Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)selten können die mädchen das so richtig gut
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) Gestern um ca 12 mittags (sind da grad zu 4. von einer Veranstaltung wiedergekommen und haben bei einem gemeinsamen Freund gepennt, der in der Zeit im Bett neben uns schlief).

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe) Männlich, Freund


4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? Sein T-Shirt habe ich hochgezogen, wir haben uns erst eine Ewigkeit gestreichelt und ich spüre seine Muskeln sehr gern. Meins ebenso. Ich hatte noch einen Tanga an, hatte meine Tage.

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) Er war schon feucht, da er mich ja befummelt hat und wenn er meinen Hintern in den Händen hat, wird er eh rattig. Also flutschig.

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) Erstmal mein Spezialgriff (hab da für jeden Typ irgendwann einen "eigenen", mit dem ich weiß, dass es intensiv und schnell geht. Einhändig und 50 Sek maximal:grin: Danach kam noch ein längerer Handjob, genauso eingeplant von mir. Einmal heftig und schnell kommen, einmal genießen und länger zappeln lassen.

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? 50 Sekunden und der 2. so 10 Min (?), insgesamt waren wir sicher über 1.5 Std beschäftigt

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? Ja, auf die Boxershort und seinen Bauch. Ev auch auf die Decke:grin:

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren? Der Kumpel hat im Schlaf geredet und es kam mal ein "achjaaaa" und mal ein "ohja":grin:


ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist? Ohja

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme? Ne

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an? Ne

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?) Regelmäßig
 

Benutzer98356 

Verbringt hier viel Zeit
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) puh, irgendwann letzte woche :smile:

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe) Freund seid 2 jahren.

3. Wo fand dieser HANDJOB statt? bei ihm auf dem Bett

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) Sein Wunsch, er hat meine Hand hingeführt.

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? Bei ihm: Tshirt, Boxershort. Bei mir: Tshirt, Slip

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) anfangs trocken, dann hab ich etwas spucke dazu getan :zwinker:

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) einhändig, schnell

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? ca 5-.10 min.

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? Ja, auf seinem Bauch & meiner Hand

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren? Nein.


ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist? Ja, ich mag es ihn dabei anzugucken :smile:

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme? Nein, ich mache das was ich dabei möchte und wenn ich sehe, dass er es nicht mag, ändere ich die technik.

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an? Nein, ausser wenn ich danach auch noch scharf bin & er nichts bei mir macht. da werd ich schonmal sauer. :grin:

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?) Alle paar tage, also regelmäßig.
 

Benutzer81260 

Benutzer gesperrt
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
letzte Woche
2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
mein Freund
3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
im Auto
4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
Meiner
5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
alle
6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
mit der Zeit wurde er immer feuchter
7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
einhändig, dann zwischen 2 Finger usw.
8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
5 min
9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
ja, ich habe mich über ihn gebeugt und ihn in meinen Mund spritzen lassen
10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
gut das es nacht auf einer einsamer Landstrasse war;

ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
ab und zu mal ganz gut
- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
nee
- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
nee, warum
- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
hin und wieder
 

Benutzer78181 

Verbringt hier viel Zeit
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
heute nachmittag

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
mein Freund

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
am See

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
meiner

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
alle

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
flutschig, mit Spucke

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
einhändig, schnell , am Ende mit meinen Daumen an der Eichelfurche gerieben

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
ca. 5 min

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
ja, habe ihn während des Orgasmusses die Harnröhre abgedrückt um Sauerei zu vermeiden

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
nein

ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
mache es gerne, ja

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
naja da er beschnitten ist, ist es schwieriger als mit Vorhaut

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
nein

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
regelmäßig
 
8 Monat(e) später

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
- Gestern Abend

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
- hm, niemand. Dafür bekam ich es mit zwei hübschen weiblichen, ca. 30-jährigen Händen zu tun :zwinker:

3. Wo fand dieser HANDJOB statt? - im Bad, genauer gesagt, mitten in der Badewanne

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) - Männerwunsch!

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? - hm, mal überlegen...war Badewannen-FKK - ausnahmsweise!

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) - hm, humid oder arid...also es war feuchtes Wasser im Spiel...auch :grin:

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) - einhändig, beidhändig, leider manchmal zu schnell

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? - ??? 30 Minuten+x? :whistle:

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? - fast.

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren? - nö, wir haben uns dabei keinen Schwank aus der Jugend erzählt..


ZUSATZFRAGEN:


An die Männer:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen? - mal eine prima Abwechslung, schöne Situation :jaa:...Genuss immer, aber nicht immer bis zum Höhepunkt.

- Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten? -:ratlos:....
Haben sie den Kopf an-> Kopf aus!; Rubbeln bis der Arzt kommt-> her mit mehr/der Leidenschaft!

- Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen? - vollwertig, wenn Beide dabei genießen können! (Also Penis und Träger :grin:...nein, Scherz! :zwinker: )

- Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?) - selten. Das hat aber schlicht den Grund, dass es so viele "andere schöne Dinge" gibt zu zweit :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer123860 

Meistens hier zu finden
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) ohje ... 1 1/2 jahr ca.

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)

"fast"partner. 25 jahre. war noch die probe phase, also noch nicht fest.

3. Wo fand dieser HANDJOB statt? Er saß auf einer couch, ich kniete vor ihm

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) Eigeninitiative

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? Eigendlich alle, außer deine Hose und Shorts...war recht spontan :grin:

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) flutschig. Zwischendurch mal in den Mund nehmen ... gleitgel hab ich aber auch bei gehabt.

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) ehh... eine hand eher fest an seinen schaft ... rauf und runter bewegung...leicht "rotierend" , mit der anderen hand , die ich immer mal mit viel gleitgel feucht gemacht habe, dabei über seine eichel geglitten. schätze besser lässt es sich nicht beschreiben XD. varriierte aber insgesamt auch

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? Ich hab ziemlich oft aufgehört als er kurz davor war zu kommen und es bööööse hinausgezögert. muha. also... ich denke so 30-40 min.

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? Ja , war sogar ein ziemlich doller orgasmus. Wo das landete...gute frage... einfach drauf los in den raum . ^^

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren? Er hat echt gelitten weil ich ihn so geärgert habe und wollte sogar schon komplett abbrechen weil er so ein spielchen nicht kannte und scheinbar nicht wusste wie genussvoll der orgasmus dann sein kann. hab ihn dann aber erlöst und er war baff als er kam :grin:


ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?

Ich liebe ihn. ich mag manchmal auch blowjobs, aber handjobs viiiiel mehr. Ich hab einfach gerne einen penis in der hand, egal ob steif oder nicht. Irgendwie fühlt sich das gut an :smile: bisher hat sich keiner beschwert...

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?

Nein garnicht :smile:

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an? Nein !

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?) Wenn ich vergeben bin gerne oft, ich glaub öfter als er es überhaupt will *lach*.
 
2 Woche(n) später

Benutzer126951 

Ist noch neu hier
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)


vor 20 Minuten




2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)


Ein Kollege (Affäre) 36 Jahre – er hat soeben auf meine Busen gespritzt.

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?


Im Büro

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)


Ich wollte sein Teil heute haben, und hab es bekommen! Aber das ganze läuft schon eine Weile – Er will eigentlich immer!

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?



ich war komplett angezogen, mein Top hab ich hochgezogen, damit er meine Busen sieht (habe heute keinen BH an, weil ich scharf bin) Ich hab ihm die Hose aufgemacht und ihn rausgeholt – ging ganz einfach!

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)


Ohne Hilfsmittel, hinterher war´s aber nicht mehr so trocken. Hehe…

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)


Ich hab ihn zwischen Zeigefinger, Mittelfinger und Daumen genommen, hab das Tempo variiert und die Härte habe ich gesteigert, ab und zu habe ich mir seine Eier direkt vorgenommen.

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?




Ging nicht so lange – ca. 5 Minuten

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?



klar ist er gekommen, auf meinem Busen ( und natürlich auch auf meinem Top – Na Toll! Und ich muss noch arbeiten )

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?


er ist süchtig nach meinem Handjob. Ich sehe seinen Abdruck in der Hose, und dann schleicht er immer so um mich rum. Er ist mein Vorgesetzter, seit ich es ihm öfters mit der Hand mache, hab ich Ihn aber im wahrsten Sinne des Wortes „in der Hand“. Es ist für mich amüsant zu sehen, dass die anderen mich verwundert anschauen, weil ich im Contra gebe, und er sicht nicht traut was dagegen zu sagen. Früher hat er sich von so nem devoten Blondchen öfter mal einen blasen lassen, mittlerweile hat die gegen meinen Handjob keine Chance mehr – DIE kuckt mich vielleicht an!
 

Benutzer72833 

Verbringt hier viel Zeit
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)


vor 20 Minuten



2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)


Ein Kollege (Affäre) 36 Jahre – er hat soeben auf meine Busen gespritzt.

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?


Im Büro

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)


Ich wollte sein Teil heute haben, und hab es bekommen! Aber das ganze läuft schon eine Weile – Er will eigentlich immer!

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?


ich war komplett angezogen, mein Top hab ich hochgezogen, damit er meine Busen sieht (habe heute keinen BH an, weil ich scharf bin) Ich hab ihm die Hose aufgemacht und ihn rausgeholt – ging ganz einfach!

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)


Ohne Hilfsmittel, hinterher war´s aber nicht mehr so trocken. Hehe…

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)


Ich hab ihn zwischen Zeigefinger, Mittelfinger und Daumen genommen, hab das Tempo variiert und die Härte habe ich gesteigert, ab und zu habe ich mir seine Eier direkt vorgenommen.

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?



Ging nicht so lange – ca. 5 Minuten

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?


klar ist er gekommen, auf meinem Busen ( und natürlich auch auf meinem Top – Na Toll! Und ich muss noch arbeiten )

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?


er ist süchtig nach meinem Handjob. Ich sehe seinen Abdruck in der Hose, und dann schleicht er immer so um mich rum. Er ist mein Vorgesetzter, seit ich es ihm öfters mit der Hand mache, hab ich Ihn aber im wahrsten Sinne des Wortes „in der Hand“. Es ist für mich amüsant zu sehen, dass die anderen mich verwundert anschauen, weil ich im Contra gebe, und er sicht nicht traut was dagegen zu sagen. Früher hat er sich von so nem devoten Blondchen öfter mal einen blasen lassen, mittlerweile hat die gegen meinen Handjob keine Chance mehr – DIE kuckt mich vielleicht an!

Ich finde, Du bist hier im Forum eine der besten Geschichtenerzählerinnen. :rolleyes:
 
1 Jahr(e) später

Benutzer145111 

Benutzer gesperrt
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
Samstag
2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
Bruder einer Freundin, 19
3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
in der Küche
4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
ne art befehl
5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
bei mir hot pants string und top er shirt
6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
trocken
7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
beidhändig
8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
ca 5 min
9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
ja, an meinen Hals
10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
 
4 Woche(n) später

Benutzer146080 

Benutzer gesperrt
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
letzten sonntag :smile:

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
mein freund :herz:

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
bei mir auf dem bett:grin:
4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
eigeninitiative :zwinker:
5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
bei ihm nichts und bei mir unterwäsche :smile:
6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
trocken

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
nichts besonderes, mal mit einer hand, mal beide und unterschiedlich schnell :zwinker:

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
schätze 5 minuten etwa :smile:

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
oh ja:grin: das meiste auf meinen händen, der rest auf seinem bauch :tongue:

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
wüsste grad keine


ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
mach ich sehr gerne und bisher hat es auch gefallen denk ich :zwinker:

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
nee

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
auf keinen fall

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
unterschiedlich, mal mehr mal weniger :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren