Alles über euren letzten HANDJOB

Wie findet ihr HANDJOBS?

  • [w] Her mit seinem Schwanz...immer und überall.

    Stimmen: 148 25,3%
  • [w] Na ja, geht so. Mache ich meist mehr ihm zuliebe.

    Stimmen: 29 5,0%
  • [w] Praktiziere ich so gut wie nie.

    Stimmen: 21 3,6%
  • [w] Fühle mich dabei absolut sicher und er wird verrückt danach.

    Stimmen: 102 17,5%
  • [w] Fühle mich dabei aus bestimmten Gründen nicht ganz so wohl.

    Stimmen: 20 3,4%
  • [m] Gute HANDJOBS? Was ist das?

    Stimmen: 20 3,4%
  • [m] Für mich bedeutet er Hochgenuss.

    Stimmen: 245 42,0%
  • [m] Na ja, geht so.

    Stimmen: 45 7,7%
  • [m] Will ich höchstens als "Vorspiel".

    Stimmen: 60 10,3%
  • [m] Zum Abspritzen reicht es leider selten bis nie.

    Stimmen: 28 4,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    584

Benutzer167774 

Sorgt für Gesprächsstoff
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)

vor 3 Wochen

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)

Kumpel meines Freundes, 25

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?

Er stand und ich kniete vor ihm auf dem Teppich

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/

sein Wunsch

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?

beide nackt

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)

feucht :smile: ich habe ihn mit Spucke und Gleitgel



9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?

Ja in meinem Gesicht

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?

War ein schöner Abschluss des Abends

ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB

Jbubbhb
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)

vor 3 Wochen

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)

Kumpel meines Freundes, 25

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?

Er stand und ich kniete vor ihm auf dem Teppich

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/

sein Wunsch

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?

beide nackt

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)

feucht :smile: ich habe ihn mit Spucke und Gleitgel

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)

Einhändig und die andere Hand an seinem Po

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?

5 min etwa

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?

Ja in meinem Gesicht

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?

War ein schöner Abschluss des Abends

ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?

Mir macht es Freude ihm zu Diensten zu sein

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?

Nein

- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?

Nein

- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)

Mein Freund will keine, sonst nur auf Nachfrage (kommt selten vor)


Da hat der Kumpel deines Freundes aber den jocker gezogen, handjob mit anschließendem cumshot…
Und dein Freund? Hat der sich das Ganze angeschaut?
 

Benutzer162562  (35)

Benutzer gesperrt
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschendrüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
Gerade eben

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
Mein Mann

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
In der Küche

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
Meiner

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
Ich war nackt (so wie fast immer)
Er hatte nur ne Boxer an die ich ihm dann ausgezogen habe

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
Trocken

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelleBeschreibung der Griffe u.s.w.)
Erst langsam und zart dann hart und schnell kurz bevor er abspritzte hab ich auf gehört und hab weiter aufgeräumt er is mir dann bettelnd nachgelaufen dann hab ich wieder angefangen und kurz davor wieder aufgehört des ganze ging fast a Stunde solange bis er mich genommen mich auf die Knie gedrückt hat und ich es mit Mund und Hand beendete
8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
Ca. 1 Stunde

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
Ja und zwar heftig war ne riesige Ladung

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, dieinteressant/amüsant waren?
Ne

ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
Sehr gut
- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
Nr
- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
Ne
- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
Regelmäßig
 

Benutzer92271 

Verbringt hier viel Zeit
1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
heute ca. 18 Uhr

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
ich

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
im wohnzimmer

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
wunsch meiner freundschaft+

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
ich war komplett ausgezogen, sie war angezogen (joga-jumpsuit)

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
trocken

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
ich sollte breitbeinig knien (auf ellebogen abgestützt), sie war hinter mir auf der couch und hat ihn von hinten durch meine beine gegriffen.
ihre technik war ein- und beidhändig (je nachdem, ob sie gerade meine po oder eier mit einbezogen hat), zwischendurch mal nur mit 2 fingern meine eichel (bei zurückgehaltener vorhaut), immer mit festem griff (vorhaut ziemlich stramm zurück oder auch mal langgezogen), tease & denial


8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
ca. 60 minuten

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
erstes mal nach ca. 15 min. in ihre handfläche, zweites mal nach weiteren ca. 45 min. auf ihre füße

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
ja - sie hat zwischendrin mal einen aruf von ihrer freundin bekommen und hat dabei telefoniert und 2 fotos davon gemacht & versendet.

ZUSATZFRAGEN:

An die Männer:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
einen hochgenuss sogar

- Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
ändern? weshalb?

- Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
es kann für beides dienen, je nachdem was man vorhat

- Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
regelmäßig
 
2 Woche(n) später

Benutzer115829 

Meistens hier zu finden
Mensch, hier wurde ja lange nichts mehr geschrieben. Das ändern wir jetzt! :jaa:

1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
Vor ca. 14 Tagen

2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
Ein guter Bekannter+

3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
In seinem Auto

4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
Meiner und seiner. Eigeninitiative weil ich wollte das er kommt :engel:

5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
So gut wie alles. Viel zu kalt. :grin:

6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
trocken

7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
Es war keine besondere Technik. Es war ein sanft bis härter/schnelleres auf und ab

8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
ca 10 Minuten, vielleicht etwas weniger

9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
Ja, er kam in meine Hände (die 2. hielt ich schützend, damit niciht das Auto versaut wird. )

10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
Außer den 2 unterbrechungen wegen Sorge erwischt zu werden - nein.

ZUSATZFRAGEN:

An die Frauen:

- Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
Ich mag das sehr! :jaa:

- Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
Nein.
- Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
Auf keinen Fall!
- Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
Unregelmäßig.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren