Kondom Allergie: Der Angst stellen?

N

Benutzer192491 

Ist noch neu hier
Mit 17 wurde ich in die Notaufnahme eingeliefert nachdem ich zum ersten Mal mit meinen damaligen Freund geschlafen habe. Mein Körper hatte aufgrund des Kondoms verrückt gespielt und der behandelnde Arzt hat mir und meinen Eltern gesagt dass es sehr ernst um mich stand. Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich nach Absprache mit meinen Eltern keine Kondome benutzt, was auch nur halb so schlimm war da ich auf die Pille umgestiegen bin und ich eh einen festen Freund hatte. Nach meiner Beziehung habe ich es nochmal ganz vorsichtig mit lastenfreien Kondome versucht aber ich war dann angespannt bis hin zu Panik Attacken und ich habe sie dann wieder weg gelassen. Jetzt ist das Thema ist wieder aktuell, aber die Panik scheint da zu sein. Meint ihr eine Therapie kann helfen?
 
U

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Es gibt doch genügend Verhütungsmittel. Warum den aufwändigen Weg gehen?
 
Kartoffeltierchen

Benutzer182523  (33)

Meistens hier zu finden
Gegen was genau warst du denn allergisch? Das Latex? Es gibt doch genug Latexfreie Alternativen.
 
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
Es gibt doch genug Latexfreie Alternativen.

Hast Du den Startpost bis zum Ende gelesen? Sie hat sich verkrampft / Panik bekommen. Zu wissen, das eigentlich nichts passieren sollte, reicht nun einmal nicht immer.

N NinaaF

Ich denke schon, das eine Therapie helfen könnte. Die Frage ist aber … ist sie nötig? Kannst Du Dir vorstellen, das mit genug Ruhe und Vorbereitung noch einige Male ausprobieren könntest? Oder bekommst Du alleine beim Gedanken daran schon Schweißausbrüche?
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was genau heißt denn eigentlich dein Körper hat verrückt gespielt aufgrund des Kondoms?
wir reden hier von einem Allergieschock?
also du leidest an einer Latexallergie?
Ich frage deshalb, weil bei einer Latexallergie und Kontakt mit Latex ausschließlich im Schleimhautbereich so was wie ein anaphylaktischer Schock eigentlich nur ganz selten auftritt. Das tritt eher bei der Verwendung von gepuderten Latexhandschuhen und der Verteilung der Allergene in der Luft und anschließendem Kontakt mit den Atemwegen auf.

hast du weitere allergien?
einen Allergiepass? Vor allem für medizinische Behandlungen ist der wichtig. Im medizinischen Bereich wird viel Latex verwendet.


Wenn du das Gefühl hast an einer Angstproblematik zu leiden, evtl traumatisiert bist, dann kann eine entsprechende Therapie natürlich helfen. Versuch macht klug :zwinker:
sprich mal deinen Hausarzt an.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren