Alleinstehend, Kontakt zu Freundeskreis wird schlechter...

Benutzer130877 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo an alle Nachteulen :winkwink:,

ich habe hier vor einiger Zeit schon einen Beitrag erstellt und nun ja... Es hat sich im privaten/zwischenmenschlichen Bereich nichts geändert, eigentlich eher verschlechtert.

Aktueller Stand bei mir ist:
- 22 Jahre alt
- Gut abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker
- Seit eineinhalb Jahr einen neuen, unbefristeten, netten Job in einer Großstadt, mit netten Kollegen, gutem Firmenklima und gutem Einkommen
- Eigene Wohnung gekauft, die ich aktuell noch renoviere und deswegen zur Arbeitsstelle pendle (ca. 2-3 Stunden Fahrtzeit pro Tag)
- ein cooles Auto, das mir als Autonarr natürlich viel Spaß macht
- Fußballverrückt
- Single, würde aber doch mal gerne eine Beziehung haben (mit 22 ungeküsst finde ich nicht so toll)
- Gutes Verhältnis zum Elternhaus und zu Geschwistern (ist ja leider nicht so üblich)

Soweit läuft es bei mir also wirklich gut und glatt und ich bin wirklich stolz auf mich, dass ich das ohne irgendeine finanzielle Hilfe seitens meines Elternhauses geschafft habe.


Dafür fällt mein privates Sozialleben außerhalb meiner Familie immer mehr zusammen und das tut mir überhaupt nicht gut.

Meine besten Freunde verkriechen sich immer mehr in ihre Beziehungen und kümmern sich nicht mehr sonderlich um mich. Ich verstehe es ja, dass es für sie toll ist in einer Beziehung zu sein und das respektiere ich auch, aber dass man deswegen keine Zeit mehr für seinen langjährigen Freund hat und man sich nicht mal mehr 1x im Monat sieht finde ich schon schwach...
Ich habe bis kurz vor Silvester immer wieder gefragt, ob wir etwas miteinander machen wollen.
Sei es ein Abend mit Playstation zocken, gemütlich zu Hause ein Bier trinken, Brettspielabend, Sport oder in eine Disco/Bar ausgehen.
Wenn überhaupt mal eine Rückmeldung kam, dann war es höchstens ein "Ich bin mit meiner Freundin, da und da..." Der krönende Abschluss war für mich, dass mir indirekt bestätigt wurde, dass ich sie nerve.
Ich habe den Kontakt deswegen auch aktuell abgebrochen und bin stinksauer auf sie.
Das haben sie jetzt anscheinend auch gemerkt und fragen per Messenger was ich denn auf einmal habe.
Darauf reagiert habe ich aber noch nicht, auch wenn das etwas zickig, oder kindisch sein mag...

Da ich noch nie in einer Beziehung war, kann ich das aus meiner Position nicht genau einschätzen...
Bin ich zu egoistisch? Bin ich ein Narzzist?
Beides kann ich aus meiner Sicht eigentlich mit einem Nein beantworten, vllt lest ihr etwas anderes aus meinem Text?

Ich verfluche deswegen momentan jegliche Beziehung öffentlich, obwohl ich mir insgeheim doch wünsche endlich mal ein Mädchen / eine Frau (in meinem Alter ist die Unterscheidung iwie etwas kompliziert:zwinker:) kennenzulernen...
Das kommt wahrscheinlich auch daher, dass ich außerhalb der Arbeit etwas Abwechslung in mein langweiliges Leben bringen will. Mein Privatleben besteht aktuell nämlich hauptsächlich aus Büchern, Serien und ab und an etwas Playstation spielen...
Ich merke auch, dass alles materielle vllt kurzfristig glücklich macht, aber eine gesunde, gute Freundschaft ist 1000x wichtiger. Sei es in Form einer Männerfreundschaft, sei es in Form einer Freundschaft zu einem Mädchen, oder die "Freundschaft" die man in einer Beziehung schließt.

Aktuell bin ich mit meinem Leben außerhalb meiner Familie und meines Berufes echt ein wenig überfordert. Auch meine Eltern machen sich ein wenig Sorgen, weil sie merken, wie es an mir nagt, wenn ich am Wochenende alleine zu Hause bin.
Das bitte jetzt nicht falsch verstehen: Ich bin kein Muttersöhnchen, sondern habe einfach ein gesundes Verhältnis zu meinen Eltern.

Habt ihr für mich Ratschläge, Tipps, Hilfe, Anregungen oder etwas ähnliches für mich parat?
Ich befinde mich selbst irgendwie in einer Sackgasse.

Ich weiß nicht, wie ich mit meinen bisherigen Freundeskreis umgehen soll bzw. wie ich wieder auf sie zugehen kann.
Ich weiß nicht, ob und wie ich mich endlich mal auf eine Beziehung einlassen kann.

Ich danke euch schon mal im vorraus für eure Hilfe!

Synonym
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Du solltest Dich gar nicht erst hineinsteigern, dass Du im Leben ohne Freunde unglücklich sein könntest.
Als langjähriger alleinstehender Single habe ich mit der Zeit gelernt, dass manchmal von heute auf morgen bisher eigentlich gute Kontakte auf einmal einschlafen oder wegfallen können.
Das kann von einem selbst ausgehen, es kann auch von den anderen ausgehen.
Ich sage dazu immer: "Freunde kommen und gehen, so ist das Leben".
Die Anzahl der "besten Freunde" kann ich an einer Hand abzählen, und selbst diese sehe ich nicht einmal regelmäßig.
Das zeichnet Freunde eben aus, dass man sich nicht dauernd sehen muss, aber trotzdem einfach gerne miteinander etwas macht.
Sieh es als Phase an, in der Du Dich im Leben neu orientierst.

Dann solltest Du die aktuelle Lage und das Thema Beziehung trennen.
Denn wenn Du von den meisten Deiner Bekannten im Moment genervt bist, könnte Dir etwas herausrutschen, was nicht so gut bei einer neuen Beziehung ankommen dürfte.
Du hast den Vorteil dass Du recht jung bist und noch viel alleine unternehmen kannst.
Vielleicht solltest Du Dich erstmal ganz auf Deine Arbeit und die Fertigstellung Deiner Wohnung konzentrieren, damit Du bald nicht mehr so oft pendeln musst, denn das klaut Dir einfach zu viel Zeit und stresst Dich auch noch unnötig, Deine wenige verbleibende Freizeit "unbedingt" noch verplanen zu müssen.
Zweiter Wahlspruch von mir: "Den meisten Stress macht man sich selber!"
Also, nicht von den anderen "Freunden" stressen lassen, beruhige Dich, und wenn Dir irgendwann danach ist, kannst Du bei Deinen "alten Kumpels" einen erneuten Versuch wagen, und Dich ggf. auch entschuldigen.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Meine besten Freunde verkriechen sich immer mehr in ihre Beziehungen und kümmern sich nicht mehr sonderlich um mich.
Ich verfluche deswegen momentan jegliche Beziehung öffentlich, obwohl ich mir insgeheim doch wünsche endlich mal ein Mädchen / eine Frau (in meinem Alter ist die Unterscheidung iwie etwas kompliziert:zwinker:) kennenzulernen...
Nun kannst du aber deine Freunde nicht für dein Lebensglück verantwortlich machen,da ist Eigeninitative angesagt!
Also gehe in deinerFreizeit "unter die Leute",...
...man(Mann)kann auch gut alleine z.B. in die Disko gehen,um dort ein weibliches Wesen kennenzulernen!:zwinker:
 

Benutzer150273  (28)

Benutzer gesperrt
Beziehung hin oder her, man sollte sich trotzdem genau so sehr um seine freunde kümmern wie vorher auch. Wenn es einem kumpel schlecht geht und er gern zeit mit wem verbringen will, sollte man auch mal in der lage sein seine Beziehung ruhen zu lassen für kurze zeit.
 

Benutzer150273  (28)

Benutzer gesperrt
ich bin in keiner, warum fragst du? ich habe ja damit nicht gemeint man soll seine freundin / freund einfach ignorieren, viel mehr dass man sich mal einen tag auch für kumpels zeit nehmen sollte.
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich verfluche deswegen momentan jegliche Beziehung öffentlich, obwohl ich mir insgeheim doch wünsche endlich mal ein Mädchen / eine Frau (in meinem Alter ist die Unterscheidung iwie etwas kompliziert:zwinker:) kennenzulernen...
Das kommt wahrscheinlich auch daher, dass ich außerhalb der Arbeit etwas Abwechslung in mein langweiliges Leben bringen will. Mein Privatleben besteht aktuell nämlich hauptsächlich aus Büchern, Serien und ab und an etwas Playstation spielen...

Wenn du das ändern willst, bist du doch nicht auf eine Freundin angewiesen! Dein Leben interessanter gestalten kannst du sofort, indem du Dinge angehst, die du interessant findest. Du bist ja in einer Großstadt, da gibt es sicher viele Möglichkeiten für Sport, Kultur, Musik, Sprachenlernen etc. Es gibt kein Gesetz, das Singles zwingt, abends auf der Couch zu sitzen und Playstation zu spielen.
Und meine Vermutung wäre auch, dass wenn du Dinge machst, die dir eh Spaß machen und Frauen triffst, du auf diese besser wirkst (auch wenn das nicht deine Motivation sein sollte). Wenn dich das Freundinthema aber generell beschäftigt, dann solltest du überlegen, wie du die Sache angehen kannst. Um mit Frauen zusammenzukommen, musst du erstmal welche treffen. Wie sieht es da bei dir aus?
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
ich bin in keiner, warum fragst du? .
Weil es sehr einfach ist(kein Vorwurf)Ratschläge zu erteilen,
....wenn man selber(ohne Beziehung) die Situation der Freunde gar nicht einschätzen/nachvollziehen kann!

Der TE schreibt,das er am Wochenende alleine zuhause ist,
.....und scheinbar nur mit den Freunden etwas unternehmen kann!
Er möchte auch gerne eine Beziehung haben,nur wird da Keine an seiner Haustür klingeln,
....da muß er schon selber(auch alleine) auf die Pirsch gehen!:rolleyes:
 

Benutzer149444 

Ist noch neu hier
So was Ähnliches kenne ich auch.
Freunde, die eine gut funktionierende Beziehung haben, vernachlässigen häufig ihr Umfeld, oder suchen sich andere Pärchen, mit denen sie etwas unternehmen können.
Muss nicht immer so sein, aber in meinem Umfeld ist das so.
Sie gehen ebenfalls auf nichts ein, bzw. es kommt auch nichts mehr von denen.
Der schnellste und beste Weg, neue Leute kennenzulernen, ist meiner Meinung nach immer Sport.

Und warum sollte eine gute Beziehung zur Familie unüblich sein?
Ich sehe meine Familie höchstens zwei mal im Jahr.
Ok, deswegen gibt es auch kaum Streitereien, aber unüblich ist es auf jeden Fall nicht.
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hey,
ich kann deine Enttäuschung über das Verhalten deiner Freunde gut verstehen und würde mich an deiner Stelle wohl auch einsam fühlen. Niemand bricht sich doch einen dabei ab, mal einen Abend getrennt vom Partner zu verbringen, um Zeit für einen Kumpel zu haben! Sowas versteh ich immer nicht…ich bin selber seit fast 3 Jahren vergeben, aber mein Freund und ich haben immer auch ein Sozialleben außerhalb der Beziehung gepflegt. Ich habe auch Freundinnen, die dazu neigen, in der Beziehung ihre restlichen Freunde zu vernachlässigen und mich hat das auch immer verletzt. Es ist ja nicht so, dass man pausenlose Aufmerksamkeit und Bespaßung will. Aber mal unter Kumpels (oder Freundinnen in meinem Fall) abends ein Bier trinken gehen oder nen Spieleabend oder irgendwas unternehmen, das sollte doch gelegentlich drin sein. Finde ich zumindest. M.E. bist du da auch keineswegs zu egoistisch oder gar narzisstisch.
Was deine momentane Situation angeht, so würde ich mich erst mal auf das Fertigstellen der Wohnung konzentrieren. Sowas ist ja auch keine kleine Arbeit. Wenn dein Zuhause dann fertig ist, kannst du dich ja auch wieder entspannter um Freizeitaktivitäten kümmern und hast nicht mehr so viele Baustellen gleichzeitig.
Wie wäre es denn mit einem neuen Sportverein oder einem ehrenamtlichen Engagement, um neue Leute kennen zu lernen und deinen Freundeskreis zu erweitern? Wenn auf deine alten Freunde momentan nicht zu zählen ist, schau doch wenn möglich, dass du deinen Bekanntenkreis erweiterst und neue Menschen kennen lernst, mit denen du mal was unternehmen kannst.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ich habe den Kontakt deswegen auch aktuell abgebrochen und bin stinksauer auf sie.
Das haben sie jetzt anscheinend auch gemerkt und fragen per Messenger was ich denn auf einmal habe.
Darauf reagiert habe ich aber noch nicht, auch wenn das etwas zickig, oder kindisch sein mag...
Sag ihnen, dass du den Eindruck hast, dass sie (fast?) nur noch Zeit mit ihren Freundinnen verbringen und du es schade findest, dass ihr nichts mehr (egal ob mit oder ohne deren Freundinnen) zusammen unternehmt.
Vielleicht haben sie das auch einfach noch nicht realisiert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren