Schule Alleinerziehend=Respekt bekommst du nicht...

Benutzer99814  (48)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr lieben...

ich muss mir mal von der Seele schreiben, weil ich echt sonst Platze...!!!

Ich bin seit 14 Jahren alleinerziehende Mama eines Sohnes fast 15.
Ich hatte zwar 2 lange Beziehungen aber im grunde habe ich immer alleine dagestanden.

Das das nicht einfach ist, wissen vorallem die Alleinerziehenden und vielleicht auch die die es nicht sind.


Alleine schon das man niemanden hat, der einem mal was abnimmt, ob das Kind oder Wege erledigen, etc etc ist schon hammer genug, aber man wächst rein, organisiert seinen Tag, lernt auch mal was liegen zu lassen, lernt auch zu Funktionieren wenn man selber krank ist uvm.
ABER was mich immer wieder echt schockiert und auch verdammt wütend macht, ist das man zum einen NULL Respekt entgegengebracht bekommt und zum anderen IMMER vorrausgesetzt wird, dass man alles weiß, immer Kraft hat und man ja niemals jemanden braucht.:mad: :geknickt:

Ich habe so einige Dinger durch in den 14 Jahren, sei es in der Schule, im Job oder im Alltäglichen Leben.

Dinge wie, schau mal die, die ist Alleinerziehend da kann ja nichts aus dem Kind werden, über, also wirklich, das müssten sie doch als alleinerziehnde alles wissen, bis hin zu...also nein sorry mit einer Alleinerziehenden will ich nichts anfangen.:flennen: :mad:

Mein Sohn ist ein sehr guter Schüler, macht Realschule, kann sich wunderbar benehmen, hat Respekt vor allen Menschen, baut keinen Mist und ich habe ein wirklich tolles Verhältniss zu ihm.

So nun das was mich heute vor Wut hat kochen lassen.

Mein Chef kommt wie jede Woche in die Firma.
Erst ist er scheiß freundlich...und dann kommt er aufs Thema Urlaub.
Ich hatte die letzten 3 Wochen Urlaub, genehmigt von seinem Sohn, also dem Junior Chef, den ich extra deswegen noch angerufen habe um ja auch sicher zu gehen das das alles so läuft wie es muss.
Vorallem auch Finanziell, denn in dieser Firma weiss der Senior, nicht was der Junior macht und obendrein haut dann die Seniorcheffin dann auch noch in eine ganz andere Richtung.

Soo, ich werde also übelst von Senior zusammengefaltet, weil ich mich erdreistet habe 3 Wochen Urlaub zu nehmen.
Meine Argumentation, dass ich dafür nicht die Verantwortliche bin, weil Junior es ja genehmigt hat, veranlasste ihn dann, weil, ich hatte ja recht, dazu mich dann mal so richtig runterzusauen.
Ich als Alleinerziehende hätte zu wissen wie das mit dem Urlaub abläuft und warum ich überhaupt Urlaub nehmen würde, ich hätte als Alleinerziehende ja wohl genug Vorteile und Freizeit...
Dann zielte er noch darauf ab, das ich dieses Jahr 1 Tag Krank war, 1 Tag Urlaub bekommen habe weil ich umgezogen bin, 1 Tag Urlaub hatte weil ich auf einem Hundesportseminar war und noch 1 Tag Urlaub hatte weil ein verwandter verstorben ist.
Als Alleinerziehende hätte ich ja genug Zeit mir das in meine Freie Zeit zu legen...bla bla bla.
Dazu kam noch das ich noch 7 Überstunden hatte und er mir einen Wisch unter die Nase legte den ich unterschreiben sollte.
Ich unterschreibe Grundsätzlich nichts was ich nicht vorher gelesen habe.
Er zog es wieder weg und meinte nu unterschreiben sie das , ich habe keine Zeit..hab ich natürlich nicht.
Las es dann rasch und da stand drin das ich auf die Entlohnung sowie den Ausgleich durch abbummeln verzichte.
Na da war ich dann schon richtig sauer.
Unterschrieb es NICHT.

Ich musste mir dann anhören, dass er die Nase voll von mir habe und wenn ich morgen nicht mehr käme das es dann auch gut sei.
Der Hammer kam dann noch als er am rausgehen war.Bekam ich doch noch den Satz: Alleinerziehende sind selber schuld das sie alleinerziehend sind und nur das sie es wissen, solche Frauen sind das letzte.:eek:

Ich hätte am liebsten alles hingeworfen, aber ich brauche natürlich das Geld.
Ich war zutiefst geschockt und sowas von wütend.
Mir kamen vor Wut und weil er mich zutiefst verletzt hatte die Tränen und er hatte sowas von Glück das er weg war, oder ich...wie mans nimmt.

Ich denke ich suche mir einen anderen Job, hatte da eh was im Kopf, wollte aber damit noch aus verschiedenen Gründen warten, aber nach der Aktion heute werde ich das wohl jetzt schon in den Angriff nehmen.

Wollte das einfach mal loswerden und vielleicht gehts ja dem einen oder anderen genauso.?
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Irgendwie verstehe ich die Argumentation vom Seniorchef nicht ganz: Wieso sollten Alleinerziehende mehr Freizeit haben als andere? Spielt er darauf an, dass Du vielleicht nur Teilzeit arbeitest?

Das mit dem Urlaub verstehe ich auch nicht: Wie läuft das denn in dieser Firma? Gibts da Urlaub auf "Zuruf"? Wenn der Juniorchef das Recht hat, Urlaube zu bewilligen, deinen bewilligt hat und der Senior das jetzt daneben findet (z.B. weil er genau in dieser Zeit nicht auf Dich verzichten kann), dann muss er seinen Junior rund machen und nicht dich.
Urlaubsregelungen sind doch normalerweise klar fixiert. Natürlich kann der Arbeitgeber einen Urlaubsantrag zu einem bestimmten Zeitpunkt ablehnen, wenn er einen zum gewünschten Urlaubszeitpunkt dringend benötigt. Es muss aber gewährleistet sein, dass man dann zu einem anderen Zeitpunkt die freien Tage nehmen kann.

Die Sache mit dem Verzicht auf Überstundenausgleich finde ich auch höchst seltsam. Auch das ist sicher in deinem Arbeitsvertrag geregelt und das gilt. Punkt. Ich persönlich würde evtl. gewisse Abstriche machen, wenn ich den Eindruck hätte, dass die Firma ansonsten pleite geht. Aber wenn einer so kommt wie dein Chef, heißt es ....nix geht. Wie ein Chef in den Wald ruft, schallt es auch hinaus.

Mal von diesem idiotischen Chef abgesehen, habe ich eigentlich nicht das Gefühl, dass Alleinerziehenden in unserer Gesellschaft zu wenig Respekt entgegengebracht wird. Zumindest was die "Worte" angeht. Bei den Taten siehts aber häufig schon anders auch (z.B. Rücksichtnahme darauf, dass Alleinerziehende häufig nicht ganz so flexibel sein können etc.).
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Oje, du Arme!! Das ist ja wirklich eine absolute Frechheit was dein Chef da von sich gibt...Ich würde mir an deiner Stelle auch schleunigst eine neue Arbeitsstelle suchen (ist natürlich nicht einfach, ich weiß...), aber sowas geht gar nicht...wie groß ist die Firma denn wo du arbeitest?
Gibt es vl. einen Betriebsrat oder so? Wo du dich beschweren könntest? So kann man doch nicht mit seinen Mitarbeitern reden..:eek:
Dann zielte er noch darauf ab, das ich dieses Jahr 1 Tag Krank war, 1 Tag Urlaub bekommen habe weil ich umgezogen bin, 1 Tag Urlaub hatte weil ich auf einem Hundesportseminar war und noch 1 Tag Urlaub hatte weil ein verwandter verstorben ist.
Als Alleinerziehende hätte ich ja genug Zeit mir das in meine Freie Zeit zu legen...bla bla bla.
Erstens steht dir dafür sogar SONDERurlaub zu und zweitens, selbst wenn du dafür "normalen" Urlaub nimmst, was geht den das an, wann und wofür du Urlaub nimmst? :ratlos:
Und welche "freie Zeit" meint er??


Ich finde du hast richtig gehandelt, auch dass du diesen komischen Zettel nicht unterschrieben hast.

Achja: Ich habe großen Respekt vor alleinerziehenden, meine Mutter war selbst alleinerziehend, und das ist natürlich alles andere als einfach!

LG
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kündigung geben lassen und damit ab zum Betriebsrat oder gleich zum Arbeitsgericht. Da holst du mindestens noch eine Abfindung bei raus.
 

Benutzer99837 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kündigung geben lassen und damit ab zum Betriebsrat oder gleich zum Arbeitsgericht. Da holst du mindestens noch eine Abfindung bei raus.

und dann?

wenn sie so einfach wieder arbeit finden würde, hät sie wohl schon längst die sachen gepackt. da kommt sie auch mit ner abfindung auch nich weit.
 

Benutzer99814  (48)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für eure Antworten.:smile:

Die Firma ist recht groß, aber einen Betriebsrat haben wir nicht.
Ich bin auch in einer Fremdfirma tätig, wo haklt jede Woche mein Chef vorbeischaut.
In dieser Firma haben wir einen Ansprechpartner der echt nett ist, dem habe ich das dann auch erzählt.
Er war genauso wie ich geschockt über das Verhalten.

Ich habe dort nur noch einen 400€ Job, weil wir die Wahl hatten entweder ganz auszuscheiden, oder von Teilzeit auf 400€ Basis zu wechseln, allerdings mit 28 Tagen Urlaub im Jahr und 6 Wochen Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.
Da ich nichts anderes in Aussicht hatte habe ich mich für die 400€ variante entschieden, immernoch besser als arbeitslos.

Folglich habe ich natürlich mehr Freizeit als andere aber ich habe auch noch andere Dinge zu erledigen, wie Haushalt etc und ausserdem muss ich von Mo-Sa arbeiten.

Ich bin auch ein Mensch der gut Argumentieren kann, dabei bleibe ich aber ruhig, egal wie sauer ich auch bin, sage auch was mich stört und lasse mich eben auch nicht veralbern oder ausnutzen.
Ich habe halt gelernt meine Frau zu stehen.
Und ich denke das mein Chef damit nicht klarkommt.
Und ich denke halt auch das er ganz genau weiss, dass sein Sohn den Mist gebaut hat und nicht ich, aber es ist doch so herlich einfach die kleine Angestellte niederzumachen und ders mal so richtig zu geben.
Bei seiner Frau hat er nämlich garnichts zu sagen.

Bei mir ist jedes WE im Eimer, habe nur den Sonntag wo ich mal ausspannen kann.
Ich arbeite jeden Tag im Akkord, was andere in 7 Stunden arbeiten, machen wir in 3-4 Stunden.

Zu allem überfluss war heute auch noch der Zoll bei uns, weil in dieser Firma viele Männer aus Polen beschäftigt sind.
Wir haben dadurch viel Zeit verloren und mussten doppelt reinhauen.

Ich warte auf den Tag wo ich ihm die Kündigung in die Hand drücken kann...dann werde ich ihm noch die passenden Worte mit auf den Weg geben, soviel steht fest.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
und dann?

wenn sie so einfach wieder arbeit finden würde, hät sie wohl schon längst die sachen gepackt. da kommt sie auch mit ner abfindung auch nich weit.

Die Kündigung wurde ja schon mündlich ausgesprochen, den Zug sehe ich eigentlich als abgefahren an.
 
G

Benutzer

Gast
War das denn jetzt wirklich eine mündliche Kündigung?

Ich musste mir dann anhören, dass er die Nase voll von mir habe und wenn ich morgen nicht mehr käme das es dann auch gut sei.

Ich verstehe das eher so, dass sie gekündigt wird, sobald sie noch ein Mal fehlt. Oder?

Naja, wie auch immer. Auf so einen Chef hätte ich auch keine Lust und würde mal nebenher nach was Neuem suchen und mich auf verschiedene Stellen bewerben.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vorfall mit Datum und Uhrzeit dokumentieren, ggf. Zeugen zur Bestätigung ranholen, der den Vorgang aus seiner Sicht beschreibt, und gut abheften - vorm Arbeitsgericht erhöht sowas Deine Abfindung.

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:56 -----------

Die Kündigung wurde ja schon mündlich ausgesprochen, den Zug sehe ich eigentlich als abgefahren an.

Nö, der Haustyrann hat einfach nur zum Ausdruck gebracht, dass er nichts dagegen hätte, bliebe sie der Arbeit fern. Damit hat er keine ordentliche Kündigung ausgesprochen, mag sie aber dazu verleiten wollen, einfach wegzubleiben, um ihr fristlos und ohne Abfindung kündigen zu können - also Vorsicht!

Off-Topic:
Und genau wegen solcher Drecksäcke, lieber Tornadin, sind Betriebsräte sinnvolle Einrichtungen!
 

Benutzer99814  (48)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vorfall mit Datum und Uhrzeit dokumentieren, ggf. Zeugen zur Bestätigung ranholen, der den Vorgang aus seiner Sicht beschreibt, und gut abheften - vorm Arbeitsgericht erhöht sowas Deine Abfindung.

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:56 -----------



Nö, der Haustyrann hat einfach nur zum Ausdruck gebracht, dass er nichts dagegen hätte, bliebe sie der Arbeit fern. Damit hat er keine ordentliche Kündigung ausgesprochen, mag sie aber dazu verleiten wollen, einfach wegzubleiben, um ihr fristlos und ohne Abfindung kündigen zu können - also Vorsicht!

Off-Topic:
Und genau wegen solcher Drecksäcke, lieber Tornadin, sind Betriebsräte sinnvolle Einrichtungen!

Zeugen habe ich leider nicht, die hauen ja immer alle ab wenn der Chef kommt.:rolleyes:

Ich habe das auch nicht als Kündigung aufgefasst, aber schon so verstanden, dass er mich dazu verleiten will der Arbeit fern zu bleiben.
Aber den gefallen tue ich ihm nicht.:tongue:
Über mich sind noch keinerlei Beschwerden gekommen, er kann mir also in der Hinsicht nichts
Bin aber trotzdem seehr vorsichtig.!!!
Werde aber meine Kontakte morgen mal ansprechen, bezüglich der Arbeitsstelle, die ich eigentlich erst für nächstes Jahr geplant und gedacht hatte.

Wirklich Bock auf so einen Chef habe ich nämlich auch nicht.!!!
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
...dann werde ich ihm noch die passenden Worte mit auf den Weg geben, soviel steht fest.

darauf würde ich persönlich eher verzichten.
man weiß nie ... :zwinker: ... und letztlich kann einem das doch am a.... vorbei gehen, auch wenn es einem manchmal schwer fällt ruhig und sachlich zu bleiben.

----------

wie lange arbeitest du eigentlich schon in dem laden?
 

Benutzer30706 

Meistens hier zu finden
Was für ein A****. Gib jemandem Macht und es zeigt sich sein wahrer Charakter. Ich kann verstehen, dass Dich das total anfrisst, auch wenn Du eigentlich weißt, dass es nicht Dein Fehler ist.

Nach dem, was Du sonst noch von dem Job erzählst, ist es wohl wirklich das Beste, Dir eine andere Arbeit zu suchen. Auch wenn das auch wieder mit viel Stress und Aufwand verbunden ist, von dem Du ohnehin schon genug haben dürftest. Den Tipp von BigDigger, den Vorfall handschriftlich zu dokumentieren, finde ich übrigens gut. Auch ohne Zeugen. Dann hast Du notfalls was in der Hand.


Ich kann genau wie Du auch nicht verstehen, dass so viele Menschen Dich so abfällig behandeln nur weil Du alleinerziehend bist. Ob eine Beziehung auf die Dauer hält, ist realistisch gesehen doch auch ganz große Glückssache. In einer Gesellschaft, in der die Scheidungsraten bei 50% liegen, gibt es immer mehr alleinerziehende Mütter (und auch Väter, die sind ja aber in der Minderheit). Dich da persönlich für Deine Situation verantwortlich zu machen und es Dir quasi vorzuwerfen...
...das müssen ganz schwache Menschen sein. Ich kann mir nur vorstellen, dass sie sich bedroht von Dir fühlen. Weil Du es wagst, weil Du es mit Erfolg schaffst, alleinerziehend zu sein (immerhin macht Dein Sohn einen guten Realschulabschluss und wird sicher auch eine gute Ausbildung machen). Weil Du Dich nicht einer schlechten Ehe nur zu Liebe der Kinder/des Hauses/wasauchimmer hingibst.
Viele haben diese Stärke nicht. Und vielleicht wird ihnen das umso stärker bewusst, wenn sie Dich sehen - stark, unabhängig.

Aber ich denke, viele Menschen suchen auch immer nur jemanden, über den sie sich begeifern können - weil sie sich damit in ihrem eigenen kleinen, engstirnigen und trostlosen Leben besser fühlen können. Sie wollen jemanden, über den sie sagen können "Hah! Guck mal die da! Bei MIR ist ja noch alles in Ordnung". Erfahrungsgemäß sind das aber genau die, bei denen eigentlich nichts in Ordnung ist. Sonst müssten sie sich das ja nicht immer wieder einreden. Ich finde, Du kannst stolz sein auf Dich!
Und ich drücke Dir die Daumen für eine ordentliche Arbeit, die Dir Spaß macht und wo Dir der gebührende Respekt gezollt wird!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren