alleine schlafen?

Benutzer46933  (40)

live und direkt
guten abend forum,
ja, es steht wieder weihnachten vor der tür und mein zukünftiger ist zu seiner familie abgehauen. heute steht mir die zweite nacht ohne ihn bevor. und ich finds jedes mal wieder doof. das gefühl, allein im bett zu liegen, ist irgendwie seltsam. ich glaub, ich schlaf dann weniger gut.
jetz meine frage, kennt das wer? also ich hatte als single auch keine probleme, ist das gewöhnung? ich glaub ich kann mir das gar nicht mehr vorstellen, dauerhaft ohne bettnachbarn...
 

Benutzer113364 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn Du irgendwann mal wieder solo sein solltest, gewöhnst Du Dich auch da dran wieder
 
R

Benutzer

Gast
Ja, ich kenne das und ja, es ist Gewöhnung.

Als ich in einer Beziehung war, fiel es mir auch unglaublich schwer, mal alleine zu schlafen - jetzt hab ich mich dran gewöhnt und finde es völlig normal.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Reine Gewöhnungssache.
Ich habe im letzten Jahr allein ganz wunderbar geschlafen. Jetzt, wo ich mich wieder an einen atmendes, manchmal schnarchendes und sich bewegendes Wesen neben mir gewöhnt habe, schlafe ich allein sehr viel unruhiger und habe das Gefühl, dass etwas im Bett fehlt.
 
G

Benutzer

Gast
Als mein Freund für 10 Monate ins Militär musste, habe ich unter der Woche immer sehr schlecht geschlafen...bin mindestens 10x erwacht und hatte Mühe, wieder einzuschlafen. Aber die eine Nacht, die wir jeweils zusammen hatten, schlief ich wie ein Stein :smile: Mittlerweile schlafe ich immer gut (da wir jede Nacht zusammen verbringen :grin:). Keine Ahnung, ob dies wirklich der Grund für diese langanhaltende "Schlaf-Störungs-Phase" war, aber anders kann ich es mir nicht erklären.
 

Benutzer84387  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Geht mir ganz genau so. Ich verbringe lustigerweise auch heute die zweite Nacht ohne meinen Freund weil jeder über Weihnachten bei seiner Familie ist. Also im Endeffekt die gleiche Situation wie bei dir :zwinker:

Ich war allerdings schon immer jemand, der nicht gerne allein geschlafen hat. Als Kleinkind hab ich mich immer zu meinen Eltern ins Bett geschlichen. Zu Teenagerzeiten habe ich es geliebt bei Freundinnen zu übernachten/diese bei mir übernachen zu lassen. Und als ich vor drei Jahren mit Work & Travel in Neuseeland unterwegs war, war ich wohl eine der wenigen die total begeistert davon war in Mehrbettzimmern zu schlafen (ein 28-er Zimmer war meine persönliche Höchstleistung :grin:)

Also nein, du bist damit nicht allein :zwinker:
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Man kann auch alleine gut und erholsam schlafen, schließlich hat jeder ein Bedürfnis danach und das holt einen bzw. zumindest mich irgendwann ein. Aber die oben geschilderte Situation nervt auch mich und das trübt die Qualität des Schlafes ein wenig.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
oh ja das kenne ich sogar sehr gut :smile: immer total ungewohnt und leer das bett ohne ihn. schlafe deutlich besser wenn ich nicht alleine im bett liege
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Als Single schlafe ich zu Hause problemlos. Wenn jemand neben mir liegt (nicht nur ne Frau, auch ein Mann, z.B. auf Reisen oder beim Lehrgang im Hotel) schlafe ich schlecht, weil ich immer sehr bemüht bin, die Person neben mir nicht durch Schnarchen, abrupte Bewegungen, Fantasieren oder Furzen zu belästigen.

Komischerweise schlafe ich auch schlecht, wenn ich allein in einem fremden Bett schlafe (Hotel, Verwandtenbesuch u.ä.).
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Jap, kenne ich schon und ist wirklich Gewohnheit.
Ich finde es auch viel schöner jemanden neben mir zu haben, freu mich sehr.
Besser schlafen kann ich dann zwar nicht unbedingt aber beim Einschlafen ist es schon gemütlich. :grin:
Es gibt da so ne Studie wonach Männer mit Frau an ihrer Seite besser schlafen und bei Frauen umgekehrt, die würden grundsätzlich besser alleine schlafen. Naja wers glaubt :zwinker:
Bei mir wars auch schon umgekehrt, dass ich mich nach meiner Singlezeit daran gewöhnen musste, dass jemand neben mir liegt.
Geht aber meistens sehr schnell innerhalb weniger Tage...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich schlaf allein wesentlich besser. Das war immer schon so.
 

Benutzer112993 

Benutzer gesperrt
Aber ja, ich kenne das sehr gut.
Du wirst lachen aber ich bin "erst" 16.
Doch wenn mein Freund über ein WE da war und ich muß wieder alleine schlafen tut das wirklich weh.
Mir fehlt die Wärme in meinem Rücken, der Mensch der mich beschützt.
Ich wachse wirklich behütete auf aber er steigert diese Sicherheit ins unermessliche...

Hannah
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Naja, man gewöhnt sich als Single natürlich daran, aber ich bin der festen Überzeugung, besser zu schlafen, wenn jemand neben mir liegt, den ich mag. Das häufige Alleinschlafen sehe ich in der Tat als großen Nachteil des Singletums an.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
wie schön, ich bin nicht allein. und mit den worten gehts ins bett. allein. seufz.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hmmm... ich bin da pragmatisch :zwinker: In kleinen Betten schlaf ich besser allein, in großen Betten ists egal.
Ich mag zwar Berührungen, aber kein zu enges Zwangskuscheln (im Sommer kann ich Haut auf Haut eher weniger haben) - ich robbe generell wohl eh weg, sobald ich eingeschlafen bin, wie mir mehrfach mitgeteilt wurde. Außerdem schlafe ich recht aktiv und kann rabiat werden in meinen nächtlichen Ansprüchen^^ bin also glaub keine sehr angenehme Schlafgesellschaft.

Aber zu zweit einschlafen und aufwachen, ist dann doch selbst für mich irgendwie schöner - das schlafen zwischendrin ist aber definitiv allein erholsamer.
Somit, perfekt wäre jemand der brav im richtigen Abstand morgens und abends neben mir ist und zwischendrin ganz leise verschwindet :tongue:

Wo mir in Allein-Schlaf-Zeiten aber ernsthaft jemand fehlt ist, wenn ich nachts aufwach... überall ist kalt und dunkel und still ... da fand ichs immer schön, wo rankriechen zu können, wo ich ganz automatisch in den Arm genommen wurde...
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ja kenn ich. Ich finds total scheiße alleine zu schlafen.
 

Benutzer99630  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich find alleine schlafen auch ganz furchtbar. Zum einen wach ich dauernd auf (das passiert nicht, wenn mein Freund da ist), zum anderen fehlt mir meine menschliche Heizung, zumindest im Winter.
Zum Glück sind wir aber nur sehr selten über Nacht getrennt.
 
V

Benutzer

Gast
Du Ärmste, ich fühle mit dir.
Ich find's auch ätzend, ich schlafe dann auch nicht durch, sondern bin nachts immer wieder wach. Wir liegen halt auch für gewöhnlich recht nah beieinander, kuscheln und schlafen bei Körperkontakt ein. Das entfällt dann halt, wenn wir mal getrennt schlafen müssen.

Als Single hab ich übrigens wunderbar geschlafen - allein :zwinker:.
 

Benutzer113414  (39)

Sorgt für Gesprächsstoff
Im letzten Jahr bin ich trotz wechselnder Bettgefährtinnen "danach" in tiefen, erholsamen Schlaf gefallen - WENN ich bzw. wir denn überhaupt geschlafen haben ...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren