Alleine in den Urlaub fahren

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer161898  (28)

Benutzer gesperrt
Hallo alle miteinander,

ich habe mich aus dem Grund hier angemeldet, weil ich zurzeit nicht weiter weiß. Es geht darum, dass ich seit fast 2 Jahren eine Fernbeziehung führe. Wir haben uns immer nur auf 1-2 Tage über das Wochenende gesehen. In letzter Zeit gab es Probleme und es war auch von seiner Seite aus beendet, weil er sich in dieser Beziehung unsicher ist. Er ist 10 Jahre älter, will etwas Ernstes und kann mir nicht 100% glauben, dass ich später wirklich zu ihm einziehen würde.

Das Problem ist, dass ich am Anfang der Beziehung unernst und bisschen kindisch war. Ich habe nie über die Zukunft gesprochen, so wie er. Deswegen meinte er auch vor etwa 1 Monat, wo er es beendet hat, warum ich nie früher gesagt habe, dass ich zu ihm einziehen würde, warum erst jetzt wo es beendet ist. Daher glaubt er, dass ich das einfach nur so gesagt habe, damit er die Sache nicht beendet.

Das Problem, warum ich hier eigentlich schreibe, ist, dass er vor 3 Tagen in den Urlaub gefahren ist – ohne mich. Ich wollte mit, doch er meinte, dass dort auch seine Eltern sind und er noch nicht will, dass ich die kennenlerne, weil er sich noch immer unsicher ist, ob ich wirklich bei ihm einziehen würde. Ich war einfach nur traurig und wütend auf einmal, einerseits verstehe ich ihn, da er mir schon gesagt hat, dass er sich dann blöd vorkommt, falls es mit uns doch nicht klappt und er dann von den Eltern alleine da steht. Doch andererseits, frage ich mich, ob er es überhaupt ernst meint. Mich würden vor allem die Antworten von den Herren interessieren, würdet ihr eure Freundin mit den Eltern bekannt machen, wenn ihr euch bei der Beziehung was das Zusammenziehen unsicher wärt, oder sollte ich ihn da verstehen und nicht böse sein?!
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Meine Eltern hatten meine Freundin schon kennengelernt kurz nachdem wir zusammengekommen waren. Das war vor ~2 Jahren. Da war noch nichtmal klar ob das ganze überhaupt länger geht. Und zusammenziehen ist hier erst seit vier Wochen im Gespräch. Wüsste nicht wieso ich da warten sollte wie es läuft bevor ich Familie und Freundin bekannt mache.
 
G

Benutzer

Gast
Bekannt machen ja.

Mit den Eltern in den Urlaub fahren nein.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ja mei wir leben doch nicht im Mittelalter wo ne Beziehung sofort in Hochzeit Nestbau und Kinderkriegen übergehen muß .... ok in meiner jetzigen Beziehung hat mein Schatz meine Eltern bzw. meine Mutter recht spät kennen gelernt und meinen Vater wird sie wohl erst auf der Hochzeit kennen lernen dafür kenne ich ihre Eltern um einiges besser :smile: Aber das mit der Vorstellung war jetzt nicht das Problem und ich haette sie auch vorgestellt wenn wir uns nicht verlobt hätten
 

Benutzer142337  (46)

Verbringt hier viel Zeit
Hätte ich auch überhaupt kein Verständnis für. Bin zwar gerade auch im der Situation, dass meine bessere Hälfte im Urlaub ist, aber nur alleine, weil er langfristig gebucht war und ich keinen Urlaub bekommen habe. Da wollte ich nicht, dass sie meinetwegen darauf verzichtet...
Bei der Begründung in deinem Fall, würde ich mal ein klärendes Gespräch suchen.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Er scheint wirklich davon auszugehen, dass seine Eltern nur eine Braut sehen wollen, keine Freundin. Und er scheint sich da bei Dir einfach nicht sicher zu sein. Ich persoenlich waere da lockerer, aber ich bin ja auch nicht er. Ich wuerde sagen, da liegt ein moeglicherweise irreparabler Imageschaden vor. Und vielleicht haben die Eltern da mehr zu sagen, als Du meinst - der Altersunterschied ist vielleicht fuer eine so konservative Familie zuviel?
 

Benutzer160278  (25)

Öfters im Forum
Ihr seit 2 Jahre ein Paar, aber du kennst seine Eltern noch nicht ?

Das finde ich persönlich lange. Kann wie gesagt an der Kultur liegen.

Er ist sich unsicher und deswegen würde ich auf Distanz gehen.
Urlaub muss nicht sein...aber auf einen Geburstag würde ich meinen Partner schon mitnehmen.
 

Benutzer161681 

Ist noch neu hier
Ich kann ihn ehrlich gesagt schon verstehen. Gerade wenn er eigentlich vor einem Monat noch mit dir Schluss gemacht habt und ihr erst seit Kurzem wieder zusammen seid und er sich aber immer noch nicht sicher ist, ob es wirklich langfristig hält - dann kann ich schon verstehen, dass er dich nicht ausgerechnet zu so einem Zeitpunkt zu einem Urlaub mit seinen Eltern mitnehmen willst. Zumal, wenn du die Eltern noch nie kennengelernt hast und wenn es dann kein lockeres erstes Kennenlernen, sondern gleich ein ganzer Urlaub zusammen wäre, und wenn die Eltern das eben möglicherweise so auffassen, als ob er ihnen seine Verlobte vorstellen will (wobei er sich ja noch nicht sicher ist).

Woran liegt es denn, dass du seine Eltern in den zwei Jahren noch nicht kennengelernt hast? Waren das einfach praktische Gründe (weil sie zu weit weg wohnen oder so) oder steht da wirklich die Erwartung dahinter, dass er ihnen nur seine zukünftige Braut vorstellen soll?

Und wie sieht es denn mit deinen Gefühlen für ihn aus? Willst du wirklich zu ihm ziehen oder bist du dir nicht so sicher? Könnte es sein, dass er spürt, dass du insgeheim zweifelst - oder meinst du eher, er macht sich da unnötig Gedanken?
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Ist das nicht eigentlich völlig egal? Eure Beziehung ist beendet. Vielleicht solltest du dir eher darüber Gedanken machen.

In meinen Augen hakt es bei euch offensichtlich an ein paar Dingen. Gut bei einer Fernbeziehung kann ich mir schon vorstellen, dass man die Familie des jeweils anderen eher nicht so schnell kennenlernt, sofern man nicht noch bei den Eltern wohnt. Das dieser Urlaub ursprünglich dafür gedacht war auch dich den Eltern vorzustellen, ja ok. Man könnte daraus schließen, dass er es eigentlich ernster mit dir meinte. Ich denke mir, wenn man die Freundin dem engsten Kreis vorstellt, meint man es ernster damit. Aber ob da gleich auf Hochzeit hinausläuft? Würde ich nicht sagen. Mit den Eltern in den Urlaub fahren? Warum nicht? Hab ich auch noch ne Weile gemacht und ich kenne einige Freunde (verheiratet), die das teils immer noch machen. Dann teilt man sich ein mehrteiliges Ferienhaus und macht zusammen oder getrennt Ausflüge, na und? jeder wie er mag.

Was ich aber eher schwierig finde, dass du dir mehr über diesen Urlaub Gedanken machst auf den du jetzt nicht mitfährst als darum warum er nun Schluss gemacht hat. Es gibt dafür definitiv Gründe. Welche kannst nur du sagen. Ich würde dir aber eher raten seine Entscheidung zu akzeptieren und nach vorne zu sehen. Du wirkst grade nicht so als würdest du das überhaupt hinnehmen. Klar kannst du kämpfen. Dann solltest du aber jetzt mal klare Verhältnisse schaffen. Rede mit ihm erstmal über eure Gefühle. Und dann sprecht ganz klar über die gemeinsame Zukunft, falls es eine gibt. Er ist deutlich älter als du, also will er definitiv mal planen. Also stell deine Position zu Wohnen, Lebensverhältnisse, Beruf, Hochzeit und Kinder klar. Wenn ihr dann merkt, hier passt alles zusammen, dann könnt ihr es vielleicht nochmal versuchen.
Aber nur auf diesem Urlaub in den er nun ohne dich fährt (wo ist das Problem?) rumzureiten, sehe ich als falschen Weg an.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Ist Eure Beziehung nun beendet oder nicht? Ich werde aus dem was du sagst nicht schlau.
Ansonsten kann ich ihn bei eurem Chaos verstehen. Eine Frau den Eltern vorzustellen bei der man nicht sagen kann was das ist oder soll macht wenig Sinn.
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Das Problem ist, dass ich am Anfang der Beziehung unernst und bisschen kindisch war. Ich habe nie über die Zukunft gesprochen, so wie er. Deswegen meinte er auch vor etwa 1 Monat, wo er es beendet hat, warum ich nie früher gesagt habe, dass ich zu ihm einziehen würde, warum erst jetzt wo es beendet ist. Daher glaubt er, dass ich das einfach nur so gesagt habe, damit er die Sache nicht beendet.
Also, ich hatte nach diesem Absatz den Eindruck, dass er sich eine stabile Partnerschaft für die Zukunft wünscht und deswegen Schluss gemacht hat, weil er sich nicht sicher war, ob du in deinen jungen Jahren reif genug dafür bist. Dass du ihn mit dem Satz, du würdest zu ihm ziehen, von der Trennung abhalten könntest (hätte er dir geglaubt, dass du es ernst meinst), sagt, finde ich, alles.

Von daher wäre jetzt deine Aufgabe, dich von deiner reifen Seite zu zeigen und ihn davon zu überzeugen, dass du dich jetzt geändert hast und bereit für eine ernste und längefristige Beziehung bist (vorausgestzt, du bist es wirklich).

Deswegen verhalte dich wie eine erwachsene Frau und akzeptiere, dass er sich noch nicht sicher für dich entschieden hat. Deine Wut und Traurigkeit sind natürlich verständlich, aber es gehört nunmal zum Erwachsen Sein dazu, zu akzeptieren, dass man nicht immer das bekommen kann, was man will und dass die anderen Menschen andere Bedürfnisse haben, die zu resepektieren sind. Deswegen würde ich an deiner Stelle ihm auf keinen Fall etwas vorwerfen oder verzweifelt/sauer sein. Mache dir eine schöne Zeit während er mit seinen eltern im Urlaub ist, verhalte dich normal zu ihm, akzeptiere seine Entscheidung und zeige dich nicht anhänglich sondern unabhängig von ihm.

Wenn er zurückkommt, kannst nach einer gewissen zeit (sofort wäre zu "reumütig"), das Thema zusammen ziehen wieder zur Sprache bringen und ihm klar zeigen, dass du an einer längerfristigen Partnerschaft mit ihm interessiert bist. Wenn du das elegant und unabhängig rüberbringst, wird er sich, denke ich, freuen. Zumal er den Eindruck erweckt, mit dir was Festes vorstellen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren