Allein unter Nackten

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde es sehr angenehm, wenn Nacktheit selbstverständlich ist. Weder anstößig noch übersexualisiert, noch krampfhaft entsexualisiert, noch provokativ o.ä. Ich fühle mich also grds. in der Sauna wohl, solange alle anderen damit gut klar kommen. Sehe ich einen hübschen Körper zieht es natürlich den Blick etwas mehr an, aber dann schweift er auch weiter.

Aaaaber: In den letzten Monaten wurde es natürlich bei mir etwas spezieller, da ich mein Selbstbild relativ deutlich durch Kleidung nach außen trage. Das gibt der Nacktheit für mich dann einen etwas merkwürdigen Touch... Aber die Jury berät noch, wie sich das mit meiner Einstellung zu Nacktheit verträgt. :zwinker:
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Also eigentlich kann ich Nacktheit nichts abgewinnen, weder an mir selbst noch bei anderen. Einen unverklemmten Umgang damit wünsch ich mir trotzdem, vor allem von mir selbst. In die Sauna geh ich eigentlich nie, reizt mich irgendwie nicht und die eigene Nacktheit schreckt mich auch etwas ab. Als mich aber vor ner Weile mal paar Freunde da hingezerrt haben war ich dann halt wie alle anderen auch nackt. Anfangs war das etwas verunsichernd, aber das gab sich nach paar Minuten. Gibt Schlimmeres.

Am Strand dagegen nervt mich ernsthaft nichts mehr als dieses "hier ist FKK, also zieh dich gefälligst aus" oder "hier ist kein FKK, zieh dir gefälligst was an". Auf meiner Lieblingsinsel gibt es zum Glück gar keinen FKK-Strand, sondern da kann seit 100 Jahren oder so einfach jeder machen wie er will. Die einen tragen gar nichts, andere tragen Badeklamotten, und ich trag halt meistens einfach Latex. :smile:

Wenn ich am Strand mal ne hübsche Frau sehe (ob nun mit oder ohne Klamotten) nehm ich das natürlich schon wohlwollend wahr, aber ich schau dann weder angestrengt hin noch weg. Aber das hat eh Seltenheitswert, und aufgrund meiner etwas speziellen Interessen reizt mich das äußerst selten auf erotische Art. Männer versuch ich zu ignorieren. Und die meiste Zeit schau ich doch nur in mein Buch und merk kaum, was um mich rum passiert. :smile:
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Normalerweise bin ich ja so eine, die sagt "Scheiß auf die Meinung anderer, ich mach mich naggisch". Hab ne Zeitlang damit sogar mein (gutes) Geld verdient und zu Hause praktiziere ich immer noch die konsequente Kleiderschonung, aber in Zeiten omnipräsenter Kameraaktivitäten bin ich da einfach etwas vorsichtiger geworden. Unter Freunden, an Orten wo Kameras nix zu suchen haben oder wo ich die Regeln definiere, da kann man gar nicht so schnell "Nackt" sagen, wie ich aus den nervigen Klamotten raus bin.

Fühlst du dich wohl unter Nackten oder könntest du dir sowas nicht vorstellen? Wie war es beim ersten Mal?
Absolut wohl. Aber selbst als nackte unter bekleideten fühl ich mich nicht unwohl. Nacktheit hat für mich was befreiendes....
Mein erstes Mal? War sicher um meine Erzeuger in den Wahnsinn zu treiben....was aber natürlich nicht funktionierte bei Menschen die sowieso schon den Zustand innehaben. Oder mit meinem Bruder....als Kinder.
Bewusst meine Nacktheit eingesetzt für mich hab ich das als ich das erste mal gestrippt habe. Na ja...das war ein ziemlich rauschhaftes Vergnügen, so viel Macht in diesen Momenten zu haben.

Hast du den Eindruck, dass man sich dort körperlich vergleicht und machst du das auch?
In Thermen, FKK-Bereichen und Saunen? Nein. Bekleidet vergleicht man wohl deutlich mehr.
 

Benutzer9517  (30)

Benutzer gesperrt
Wenn die Mehrheit nackt ist, störe ich mich nicht; als einziger Nackter unter Bekleideten fühlte ich mich eher fehl am Platz. Ich bin dann nackt, wenn es Sinn macht, sich ergibt oder nicht anders geht. Habe ich an einem Naturstrand die Badesachen nicht dabei, dann bade ich nackt - im Schwimmbad würde ich mir eine Badehose mieten. Nacktheit ist für mich kein Wert an sich.

Als kleiner Junge habe ich meine Nacktheit fleißig mit andern Jungen verglichen. Ich wollte doch zum Beispiel wissen, ob andere auch so tolle Muckis haben... :grin:
 

Benutzer92271 

Verbringt hier viel Zeit
Fühlst du dich wohl unter Nackten oder könntest du dir sowas nicht vorstellen? Wie war es beim ersten Mal?
nacktheit ist doch ganz normal. ja, ich bin oft in sauna, therme, fkk (see, strand, usw.) und fühle mich wohl. oft ist dabei auch fkk und textil bunt gemischt. habe den eindruck die leute sind da toleranter. (es gibt schon ein paar fkk'ler bzw. textiler, die fast einen glaubenskrieg darum machen. jeder soll machen was er will.) da kann es auch mal passieren, dass man als nackter zeitweise auch "allein unter angezogenen" ist.

Hast du den Eindruck, dass man sich dort körperlich vergleicht und machst du das auch?
beim reinen fkk oder "gemischt" (d. h. fkk und textil) habe ich den eindruck, dass weniger vergleichen wird als beim "normalen" textil.
 

Benutzer160181 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich habe kein problem mit der Nacktheit anderer oder der eigenen zuhause bin ich gern nackt aber ich bekleide mich zb wenn ein Lieferant oder so kommt weil es den anderen Peinlich sein könnte ...
Fkk oder textiel frei in der Sauna habe ich noch nie gemacht aber Sauna ist auch nix für mich...
Duschen im Schwimmbad oder der Kaue auf der arbeit gehe ich nackt ...
Und ich muss sagen das schon mal wer guckt aber das liegt glaube ich an Größe und Piercings als an sexuellem Interesse...
Ich hab eigentlich keine Probleme mit meinem Körper ausser das ich seehr empfindlich auf das Rasieren reagiere ... oberkörper und Intim geht nur mit dem Gilette Body aber auch nur Trocken ( mit und gegen den Strich )
Gesicht bin ich noch am ausprobieren aber braun Cooltec ... mach 3 ... fusion mit Flexball alles nix ... ich probiere grad Rasiermesser mit Wechselklingen aus
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren