Alle Antibiotika für hormonelle Verhütungsmittel gefährlich?

Benutzer28124  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwie finde ich die AB-Forschung lustig :geknickt:
auf Medizin Seite im Netz: kann orale Verhütungsmittel beeinflussen (dh. Evra müsste ausgenommen sein = sicher?)
Evra Hotline: Schutz kann beeinträchtigt sein besser anders verhüten
meine FA: keine Problem, Schutz ist vorhanden, da Hormone nicht über Darm (wie bei Pille) sondern eben über Haut abgegeben werden

Das mit dem Nachwirken der Antibiotika ist auch eine blöde Sache, habe jetzt Do mit den AB begonnen und kommen jetzt in die Pausenwoche (So), dh. ganze nächste Monat ist auch zum schmeissen :flennen:

.. bin ich ein armer Hund!
 

Benutzer32813  (44)

Verbringt hier viel Zeit
brokenblue schrieb:
meine FA: keine Problem, Schutz ist vorhanden, da Hormone nicht über Darm (wie bei Pille) sondern eben über Haut abgegeben werden

Das stimmt schon, aber leider nur zum Teil!

Die Hormone werden nämlich über die Leber wieder in den Darm ausgeschieden und dort wird von Bakterien ein Teil von dem Hormon abgetrennt (Dekonjugation) und dann wird das Hormon wieder ins Blut aufgenommen (enterohepatischer Kreislauf nennt sich das)
 

Benutzer28124  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Sind die Pillen, weil immer von Zyklus gesprochen wird, verschieden dosiert? Jetzt nicht Marken/Typweise gemeint, sondern eben in einen Einnahmezyklus, dass die verschieden aufgebaut sind.

Die bei der Evra Hotline sprachen, das nach Absetzen des AB noch ca. 3 - 5 Tag zusätzlich verhütet werden sollte bis sich Wirkstoff komplett abgebaut hat und danach sollte Schutz wieder gegeben sein.

Lupus, jetzt wirst du ausgequetscht (Fragetechnisch) von mir, wenn ich mal ein Opfer gefunden habe... :grin:
 

Benutzer32813  (44)

Verbringt hier viel Zeit
brokenblue schrieb:
Sind die Pillen, weil immer von Zyklus gesprochen wird, verschieden dosiert? Jetzt nicht Marken/Typweise gemeint, sondern eben in einen Einnahmezyklus, dass die verschieden aufgebaut sind.
Mit Einnahmezyklus meinte ich halt die 21 Tabletten.
Die Micropille hat aber in jeder Pille den gleichen Hormongehalt, aber es gibt auch Stufenpräparate, die eine unterschiedlichen Hormongehalt haben können. Sie werden z.B. bei Zwischenblutungen eingesetzt. Sie haben dann entweder einen einmaligen Anstieg des Progesterongehaltes (2Stufenp.) oder einen zweimaligen Anstieg des Progesteron und einen einmaligen Anstieg des Östrogengehaltes (3Stufenp.)

brokenblue schrieb:
Die bei der Evra Hotline sprachen, das nach Absetzen des AB noch ca. 3 - 5 Tag zusätzlich verhütet werden sollte bis sich Wirkstoff komplett abgebaut hat und danach sollte Schutz wieder gegeben sein.
Ich kenne das mit den 7-10 Tagen halt nur von den oralen Kontrazeptiva. Die Pflaster sind ja noch relativ neu und dazu kann man halt noch nicht soviel in den Büchern drüber finden. In der Fachinfo steht leider auch nichts dazu.

brokenblue schrieb:
Lupus, jetzt wirst du ausgequetscht (Fragetechnisch) von mir, wenn ich mal ein Opfer gefunden habe... :grin:
Das kannst Du gerne machen :zwinker: Ist ja auch hoffentlich bald mein Job.:zwinker:
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
ich kann nur sagen, dass bei meinen AB immer nur stand "kann die wirkung von oralen Antikonzeptiva" beeinflussen.

und das wohl je nach art des antibiotikums unterschiedlich stark, beim letzten stand "die wirkung von oralen antikonzeptiva ist fraglich" , manchmal auch "ob ein Einfluss auf die Wirkung von oralen Antikonzeptiva besteht, konnte noch nicht geklärt werden" oderso.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren