Film @all: Welchen Film würdet ihr gerne drehen/sehen?

Benutzer107571 

Benutzer gesperrt
Wenn ihr könntet/dürftet: Was für einen Film würdet ihr gerne drehen?

Schreibt hier mal kurz eine Beschreibung von Handlung und Genre hin.
 

Benutzer92406  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Handlung/Genre egal: Hauptsächlich exotischer Drehort (Südsee oder so) wird bezahlt :grin:
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Ich würde Eragon nochmal neu verfilmen und zwar vernünftig!
Naja und dann die 3 anderen teile davon noch.

Das alles zu erzählen wäre vermutlich zulang.
Aber jeder kennt zumindest einen trailer von Eragon denke ich. Den Film den es gibt muss man aber wirklich nicht gesehen haben... einfach nur schlecht und hat nichtmal ansatzweise was mit dem Buch zu tun
 

Benutzer27781 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hätte gerne einen neuen Zurück in die Zukunft- Teil mit den Orginal Schauspielern!
 

Benutzer107571 

Benutzer gesperrt
Genre: Also ich würde gerne einen Teenie-Slasher drehen. So mit Sex und Gewalt, mit nackelichen Mädels und einem Metzel-Mörder. Sowas wie Freitag 13. oder Halloween.

Als Szenerie würde ich das Planet-Liebe-Forum wählen. Das garantiert schonmal für einige Sex-Szenen. :jaa:

Handlung: Ein PL-Teilnehmer wird von den Foren-Teilnehmern gemobbt, von den Mods zensiert und am Ende rausgeworfen. Nach mehreren Anmeldungen und Sperrungen reicht ihm das und er besucht ein PL-Treffen und nimmt blutige Rache! :tongue:

Schluß-Pointe: Das Gemetzel wird "Nazi-Terroristen" in die Schuhe geschoben. :grin:

PS: Nicht böse sein, ist nur ein Witz. Der Film wäre ja auch nur ein Witz. Aber ein PL-Film, das wäre doch was, oder? Das Forum könnte sich vor neuen Usern kaum noch retten, würde ich mal schätzen. :cool:

PPS: So einen Film gibt es schon: Bloody Beach. Ist allerdings aus Süd-Korea. Und "die trauen sich immer nicht so recht", egal ob es um Sex, Gewalt, Action, Grusel geht, die Koreaner bekommen da immer Angst vor der eigenen Courage.
 
D

Benutzer

Gast
Einen neuen Star Wars Film. Ich hab da tatsächlich mit 15 oder so mal eine Star Wars Geschichte geschrieben (na ja, angefangen) und 2 Jahre später gab es meinen Inhalt sehr ähnlich in Star Wars Jedi Knight - Jedi Academy. Die haben meine Idee geklaut. :grin: Und als Rache würde ich es noch einmal ordentlich verfilmen. :grin:
 

Benutzer107571 

Benutzer gesperrt
Ich hab da tatsächlich mit 15 oder so mal eine Star Wars Geschichte geschrieben und 2 Jahre später gab es meinen Inhalt sehr ähnlich in Star Wars Jedi Knight - Jedi Academy. Die haben meine Idee geklaut. :grin:

Siehste! Und genau deswegen nehmen Film-Studios niemals unaufgefordert eingesandte Drehbücher an. Die schicken die grundsätzlich ungeöffnet zurück. Die haben einfach Angst. Angst davor, daß in dem Drehbuch zufällig was drinsteht, was sie demnächst verfilmen wollen. Und am Ende werden sie dann auf Urheberrechtsverletzung verklagt.
 
D

Benutzer

Gast
Siehste! Und genau deswegen nehmen Film-Studios niemals unaufgefordert eingesandte Drehbücher an. Die schicken die grundsätzlich ungeöffnet zurück. Die haben einfach Angst. Angst davor, daß in dem Drehbuch zufällig was drinsteht, was sie demnächst verfilmen wollen. Und am Ende werden sie dann auf Urheberrechtsverletzung verklagt.

Willst du damit andeuten, das war nur Zufall? :eek: Nein nein, die haben ganz eindeutig meine Idee geklaut. :grin:
 

Benutzer109762  (24)

Verbringt hier viel Zeit
Ich freu mich nur auf das Erscheinen von "Song of Ice and Fire" in Deutsch, auch wenn er in English auch sehr gut ist :zwinker:
 

Benutzer65149 

Meistens hier zu finden
Ich würde einen historischen Film drehen. Da gibts ja genügend Filmstoff.
 

Benutzer108681 

Öfters im Forum
In meinem nächsten Leben werde ich Pornfilmregisseur ... - die hübschesten Frauen vor der Kamera und vor dem Dreh geht es über die Besetzungscouch ... - mein absoluter Traumjob.

Leider habe ich 'was anderes gewählt ... :-((

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:24 -----------

Oder, um ganz konkret zu werden:

Alle Filme a la "Andrew Blake" mit mir als Regisseur und Kameramann ... !!!
 

Benutzer107571 

Benutzer gesperrt
In meinem nächsten Leben werde ich Pornfilmregisseur

Genau, ein Porno-Film. Aber mal einer, der nicht aus irgendwelchen sinnlos aneinandergeschluderten Porn-Clips besteht, sondern sowas wie eine Handlung hat.

Wie wär's mit "The Evil Sex" - ein Remake von "The Evil Dead".

Ein paar Mädels machen einen Wald-Ausflug (BlairWitch mäßig) und werden dort eine nach der anderen von einem Wald-Dämon vergewaldigt und verwandeln sich dann selbst in Monster. :eek: Das ganze aufgepeppt durch CGI-Effekte (Dämon mit 10cm-Durchmesser... :grin:)
 

Benutzer111100 

Benutzer gesperrt
Ich hätte gerne, dass "Das magische Messer" und "Das bernstein Teleskop" endlich verfilmt werden. Ich fand damals die Bücher toll und auch die Verfilmung von "Der goldene Kompass" war toll gemacht., leider ja kein komerzieller Erfolg und damit wohl aussichtslos das die fortsetzungen noch kommen.
 

Benutzer107571 

Benutzer gesperrt
Ich würde einen historischen Film drehen. Da gibts ja genügend Filmstoff.

Das zweifellos. Nur ist bei historischen Ereignissen immer festgelegt, wer "Der Gute" und wer "Der Böse" ist. Und wenn ein Filme-Macher vom Mainstream abweicht, bekommt er vermutlich Schwierigkeiten.

Stellt euch mal einen Film vor, der thematisiert, daß ohne Hitler und seine Wehrmacht Stalins Rote Armee in wenigen Wochen bis an die portugiesische Atlantikküste marschiert wäre. Daß uns durch den deutschen Opfergang einige Jahrzehnte stalinistische Herrschaft über ganz Europa erspart geblieben sind. Das ist zweifellos wahr. Aber versucht doch mal, das zu verfilmen...

Und ich würde gerne mal einen anderen Blick auf John F. Kennedy sehen.

So zum Bleistift:

J.F. Kennedy: Zuerst die halbherzig verhunzte Kuba-Invasion. Dann die Berliner Mauer. Dann die Wiener Konferenz. Der hat sich von Chruschtschow jede Unverschämtheit gefallen lassen.

Das ganze gipfelte dann in der Kuba-Krise mit den sowjetischen Atomraketen direkt vor der Nase der USA. Und das konnte sich Kennedy (vermutlich getrieben von seinen Generälen) nun beim besten Willen nicht mehr bieten lassen. Fast hätte es darum einen Atomkrieg gegeben. Hätte der Schwächling JFK (vermutlich wegen seiner chronischen Rückenschmerzen ständig unter Drogen) von Anfang an dagegengehalten, hätte es die Kuba-Krise wohl nicht gegeben.

OK, das ist auch nur die eine (oder eher die andere) Seite der Kuba-Krise. Aber mir würde es wirklich gut gefallen, wenn nach den ganzen Glorifizierungen von JFK auch mal diese Sicht der Dinge ins Kino käme.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich möchte mal einen Film sehen, der die DDR so darstellt wie sie wirklich war. Also weder Stasiknast-Schrecken noch Ostalgie-Verklärung. Ich höre ständig von älteren Leuten hier, dass das noch keinem Regisseur gelungen ist, zumindest bei dem was im TV und Kino zu sehen war. :jaa:
 

Benutzer85637 

Meistens hier zu finden
Ich würde die Temeraire-Saga verfilmen. Ich hoffe aber, Peter Jackson tut das mal in absehbarer Zeit endlich selbst :grin:
 

Benutzer107571 

Benutzer gesperrt
Ich möchte mal einen Film sehen, der die DDR so darstellt wie sie wirklich war. Ich höre ständig von älteren Leuten hier, dass das noch keinem Regisseur gelungen ist

Also meine DDR-Bekanntschaft sagt mir, daß sie unter Metzgern, Klempnern und Maurern in der DDR mehr zu leiden hatten, als unter der Stasi.

Aber wie verfilmt man sowas? Das "richtige Leben" läßt sich fast nicht verfilmen, weil es so "indifferent" und langweilig und banal ist.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Aber wie verfilmt man sowas? Das "richtige Leben" läßt sich fast nicht verfilmen, weil es so "indifferent" und langweilig und banal ist.

Klar, einfach ist das nicht. Dazu kommt noch: Kriegt man für so ein Filmprojekt genug Geld von der Filmförderung bzw. Sponsoren? Die wollen doch immer nur krasse Stoffe, von mysteriösen IM-Spitzeln, bösen Parteifunktionären oder Dissidenten, die Honecker umbringen wollen. Aber niemals vom realen Alltag des DDR-Bürgers.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ganz klar: diese Welt braucht endlich eine Verfilmung von Neuromancer und zwar eine, die richtig fetzt und die ganze Atmosphäre dieses Buches einfängt. Wenns ein Erfolg wird, kann man sogar eine Trilogie draus machen! :grin:

Ich hätte da auch schon eine Menge Ideen und würde die Rolle der "Molly" mit Carrie-Anne Moss besetzen, da die für das Genre einfach geboren wurde. Hach, wie schön wäre das... :ashamed:

Ich hätte gerne, dass "Das magische Messer" und "Das bernstein Teleskop" endlich verfilmt werden. Ich fand damals die Bücher toll und auch die Verfilmung von "Der goldene Kompass" war toll gemacht., leider ja kein komerzieller Erfolg und damit wohl aussichtslos das die fortsetzungen noch kommen.

Ich fand diese Verfilmung ja schmerzhaft schlecht, stimme dir aber zu, dass das in jedem Fall eine Story ist, die verfilmt gehört. Dann aber bitte vernünftig und nicht so amateurhaft, wie das bisher geschehen ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren