@all: Tischmanieren beim Partner

Benutzer91095 

Team-Alumni
Mich würde mal interessieren, wie eng ihr es mit diversen Tischmanieren beim Partner seht. Achtet ihr darauf oder gar nicht? Stört es euch, wenn er/sie beim Essen die Ellbogen auf dem Tisch abstützt, wenn er/sie bei der Suppe nicht den Löffel zum Mund, sondern den Mund zum Löffel führt? Denkt ihr euch was dabei, wenn er/sie zuerst das Stück Fleisch mit Messer und Gabel in 1001 kleine Stücke zerreißt und dann den Rest nur mit der Gabel aufisst? Überall Ketchup drüberleert? Den Teller/Essplatz wie ein Schlachtfeld zurücklässt?

:grin: Haut mal in die Tasten!
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich finde einiges ekelig, habe da aber meine eigenen Kriterien. Mich nerven Leute, die meinen verkrampft ihre Tischmanieren zur Schau stellen zu müssen. Jemand, der entspannt und halbwegs manierlich die Nahrung vom Teller zum MUnd befödert passt schon.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Kleinigkeiten (Mund zum Löffel und nicht umgekehrt, oder Ellebogen auf dem Tisch) würden mich nicht stören.
Mir ist nur wichtig das er "normal" in der öffentlichkeit isst, d.h. er sollte in einem vernünftigen Tempo essen (nicht gierig schlingen), nicht rumschmatzen, den Teller nicht ableckern oder Suppenteller austrinken (das kann man zu Hause ruhig tun, aber nicht im Restaurant) usw.
So extrem pingelig bin ich da nicht.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Mich stören da nur grobe Patzer wie Kauen mit offenem Mund, Schmatzen, Rumkleckern weil man nicht aufpasst.
 
M

Benutzer

Gast
Da ich absolut keine Tischmanieren besitze, ist mir das auch beim Partner relativ egal, solange es keine absout schlimmen Sachen sind.
 

Benutzer56022 

Meistens hier zu finden
Schmatzen, schlürfen, sabbern und rülpsen ist ein NO-GO
 

Benutzer16100 

Meistens hier zu finden
Ich glaube ich habe auch nicht die besten Tischmanieren *hust*...natürlich schmatze, schlürfe, sabbere und rülpse ich nicht..aber ansonsten bin ich da ne Null. Ich hab in meiner Kindheit nie mit meiner Familie zusammen gegessen, gemeinsame Mahlzeiten fanden so gut wie nie statt. Deswegen wurde mir da nicht allzu viel beigebracht :grin:

Klar kann ich in nem Restaurant essen ohne auf zu fallen- aber so richtige Tischmanieren hab ich nicht.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich wurde als Kind ziemlich gedrillt, "schön" zu essen und habe es mir dann mit der Zeit angewöhnt, so dass es mich heutzutage wirklich stört, wenn jemand manche Dinge nicht beachtet. Ob er jetzt die richtige Gabel für den Salat nimmt oder einen Roten statt Weißen zum Spargel bestellt, ist mir letztendlich egal. Aber neben ästhetischen Dingen, achte ich besonders auf die Handhabung vom Besteck :ratlos: Das muss man schon ordentlich halten können, sonst kann ich mich durchaus gestört fühlen. Blöde Erziehung, denn eigentlich ist es vollkommen schnurz, wie man Besteck hält, solange man niemanden damit gefährdet :tongue:
 
R

Benutzer

Gast
Denkt ihr euch was dabei, wenn er/sie zuerst das Stück Fleisch mit Messer und Gabel in 1001 kleine Stücke zerreißt und dann den Rest nur mit der Gabel aufisst?
In den USA ist das ganz normal, die finden es eher barbarisch, dass wir gleich alles in den Mund stopfen. :zwinker:

Ich achte schon auf Tischmanieren, wobei ich zu Hause nichts dagegen habe, wenn er den Ellbogen am Tisch hat oder so.
Nur gegen Schmatzen habe ich immer was, und wenn er seinen Teller so versaut stehen lässt (ich esse immer sehr sauber auf :zwinker:).
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
hm, nunja.......wir haben bis jetzt immer Sachen gegessen für die man keinen Teller braucht :tongue:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Mich stört es noch mehr, wenn Essen vergeudet wird, als wenn jemand beim Essen ferkelt.

Meine Freundin kann die Tischmanieren sehr gut der Situation anpassen. In beide Richtungen:grin:
Ich habe mich noch nie für sie fremdschämen müssen.
 

Benutzer92463 

Sorgt für Gesprächsstoff
da ich seeeeehr gerne gut esse gehört ein gewisser umgang für mich einfach dazu.

wenn der fehlt dann find ich das schon schade, da mir dadurch irgendwie auch der spaß am essen verloren geht :smile:
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Ein gewisses Maß an Tischmanieren sollte ein jeder Mensch in jeder Situation haben. Eine Frau die keine Tischmanieren hat wär keine Frau für mich. Ich verlange jetzt kein Verhalte strikt nach Knigge, aber gewissen Dinge kann man einfach erwarten.

Die Sache mit dem privat und öffentlich unterscheiden ist ein sehr dünnes Eis. Wenn man von Kind auf angehalten wurde sich bei Tisch zu benehmen, dann muss man sich später in der Öffentlichkeit bei offiziellen Einladungen etc, nicht extra Mühe geben. Dann ist es für einen normal. Und man kann sich benehmen ohne aufgesetzt zu wirken.

Ich hab mal in Wien in nem Hostel (das sind diese Jugendherbergen für erwachsene, also Mehrbettzimmer, Gemeinchaftsküche und -speiseraum etc, dafür aber günstig und man lernt Leute kennen) zwei asiatische Mädels gesehen die Suppe gegessen haben. Wobei essen konnte man das nicht nennen. Also Suppenschüssel ganz nah an die Tischkante, dann mit dem Mund unterhalb des Suppenschüsselniveaus gegangen, Mund auf und die Suppe in den Mund geschaufelt.
Aber vermutlich ist das die normale asiatische Art Suppe zu essen. (mit Stäbchen?).

P.S. Was hat das mit Liebe und Sexualität zu tun? Sollte eigentlich in allgemeine Umfrageforum verschoben werden.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Für mich sind Tischmanieren selbstverständlich, die sind mir auch ungemein wichtig. Wenn ich bei jemandem sehe dass er kaum Tischmanieren hat, dann stösst mich das richtiggehend ab. Bei mir wurde auch schon von Kind an Wert darauf gelegt, d.h. ich selbst unterscheide kaum zwischen zu Hause / woanders (ausser bei Müsli, zu Hause trinke ich die Milch, auswärts löffle ich sie).
 
L

Benutzer

Gast
Solange er nicht mit offenem Mund kaut und schmatzt, ist es mir egal.

Ich habe ja auch keine wirklichen Tischmanieren. :ashamed:
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Solange er nicht mit offenem Mund kaut und schmatzt, ist es mir egal.

Ich habe ja auch keine wirklichen Tischmanieren. :ashamed:

Geht mit genauso. Wenn es extrem wird fände ich das nicht gut, aber zu penibel muss das auch nicht sein. Ich habe da selbst einige mängel(schnelles essen, ellbogen aufstützen) und wenn ich allein bin mache ich dinge die man gar nicht erwähnen sollte.:smile:
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Mein Schatz hat schon ganz gute Manieren hackt aber mit der Gabel immer auf seinem Essen rum- wenn es sonst still ist hört man nur KLick klick klick. Seien Mutter hat das letztens beim Essen gehen bemängelt, aber daran wird sie nach über 20 Jahren nichts mehr ändern :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Solange er halbwegs geräuscharm isst und nicht wie ein Schwein alles um sich herum vollsaut, kann er essen, wie er will :zwinker:. Ich hab da keine großen Ansprüche und verkehre auch nicht in Kreisen, in denen irgendwelche besonderen Knigge-Eigenschaften gefragt wären.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
zwei asiatische Mädels gesehen die Suppe gegessen haben. Wobei essen konnte man das nicht nennen. Also Suppenschüssel ganz nah an die Tischkante, dann mit dem Mund unterhalb des Suppenschüsselniveaus gegangen, Mund auf und die Suppe in den Mund geschaufelt.
Das ist dort so üblich. Nur, weil es nicht unseren westlichen Gebräuchen entspricht, heißt das ja noch lange nicht, dass es "falsch" ist :zwinker:.

Zum Thema: Oberfein muss er sich jetzt nicht verhalten - es reicht, wenn er nicht schlürft, rülpst, schmatzt, mit offenem Mund kaut oder alles in sich hineinschlingt :grin:. Wobei ich da auch einen Unterschied mache zwischen daheim essen und auswärts essen. Bei letzterem sollte man sich schon halbwegs zu benehmen wissen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren