@all: schöne frauen im escort-bereich. gründe und motivationen für diesen job?

Benutzer21122 

Verbringt hier viel Zeit
Solange Du ihr die diversen "Geschäftsreisen" immer gut erklären kannst :grin: Stelle ich mir kompliziert vor, wenn man noch zu Hause wohnt :tongue:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
*amkopfkratz* eine 19jährige die sich für die Altersvorsorge prostituiert... aha....naja, jeder wie er meint, nech...:ratlos:



Off-Topic:
seit wann gibt`s denn hier so viele Nuttenthreads, ist das irgendwie "in" grade oder was? :geknickt:
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Solange Du ihr die diversen "Geschäftsreisen" immer gut erklären kannst :grin: Stelle ich mir kompliziert vor, wenn man noch zu Hause wohnt :tongue:

das muss ich nicht erklären weil ich auch öfter bei meiner besten Freundin schlafe und sie dann denkt das ich bei ihr bin. Meine Freundin beherbergt auch überwiegend meine "Geschäftsklamotten"...
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
*amkopfkratz* eine 19jährige die sich für die Altersvorsorge prostituiert... aha....naja, jeder wie er meint, nech...:ratlos:



ich machs ja nicht nur für die Altersvorsorge, obwohl man da nicht früh genug anfangen kann, ich machs halt weil ich jetzt die Möglichkeit hab viel zu verdienen und mir dadurch einen Kapitalstock ansparen kann, von dem ich zehren kann.
Ich seh es bzw wir alle können es überall sehn. Da sind Leute die einen Beruf erlernt haben evtl sogar studiert haben und die hocken nun ohne Job da oder haben einen Job der gerade soweit reicht um zu überleben. Wenn ich selbst mal in die Situation in 15-20 Jahren kommen sollte, dann weiss ich schon mal das ich irgendwo was hab.
Das Leben wird jeden Tag teurer. Von vielen Bekannten hör ich das über die Hälfte des Einkommens für Benzin, Heizung und Strom draufgeht. Viele können nicht mehr in Urlaub fahren usw. Und mal ehrlich. Wer glaubt das es die nächsten Jahre besser wird? Was sind denn heute schon 2000 oder 2500 brutto? Da bekommst du eine dreiköpfige Famile grade so satt aber nicht mehr. Selbst Singles haben es mit 2000 brutto nicht einfach und vor 5-6 Jahren waren das noch fast 4000 DM. Das war ein Haufen Holz.

Ein weiterer Punkt bei mir ist, dass ich mal vorhabe irgendwann ins Ausland zu gehen. Vielleicht so mit 40 oder 45 irgendwohin auszuwandern. Dazu braucht mal halt auch etwas Geld. Eine "Kollegin" hat sich jetzt gerade eine Haus in Südafrika gekauft. Dahin will sie in 5-6 auswandern und legt auch das komplette Geld das sie hier verdient auf die hohe Kante...
Man hat doch halt Träume und Wünsche und mit einem "normalen" Job kann man sie die heute kaum noch erfüllen und auf den Lottojackpot zu hoffen ist auch irgendwie utopisch...

Und die Beweggründe warum jemand den Job macht sind halt unterschiedlich. Ich kenn auch Mädchen die heute 1000 euro an einem Abend verdienen und die Kohle ist morgen weg weil sie zum einen denken das sie ja übermorgen wieder Kohle verdienen aber aus den Augen verlieren das sie den Job nur eine gewisse Zeit ausüben können bzw irgendwann weniger begehrt sind.
 

Benutzer84144 

Verbringt hier viel Zeit
@ lavinia18

Also ich find es cool, wie du das darstellst, deine Beweggründe und wie du es durchziehst. Auch wenn ich es mir für mich selbst nicht vorstellen kann.
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
@ lavinia18

Also ich find es cool, wie du das darstellst, deine Beweggründe und wie du es durchziehst. Auch wenn ich es mir für mich selbst nicht vorstellen kann.

ich konnte es mir auch nicht vorstellen. ich hab auch schon etwas Zeit gebraucht, weil man ja halt die ganzen Vorurteile im Kopf hat usw...
Ich habs einfach mal ausprobiert um mir selbst ein Bild von der Sache zu machen und fands nicht so schlecht. Und seitdem mach ich es...
 
L

Benutzer

Gast
naja, mir ist es egal, wie andere ihr geld verdienen, aber altersvorsorge kann auch durch fonds, sparbuch, bausparvertrag etc. geschehen. beim escort hat man schneller viel geld. ich verdiene im monat lieber etwas weniger - wobei ich auch gut verdiene - dafür verkauf ich mich aber nicht.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Also "cool" finde ich daran absolut gar nichts, ich möchte gar sagen, dass ich es absolut furchtbar finde, dass man sich mit 18 prostituiert, obwohl man nicht "müsste"/"gezwungen wird", und dabei ist es unerheblich, ob für ne fette Karre, Auswandern oder die Altersvorsorge. Also sorry, ich kann echt nur :kopfschue Ich begreife wirklich nicht, wie man so wenig Achtung vor sich selbst haben kann

*undjetzthautaufmichein*
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
jeder der arbeitet verkäuft sich... Du verkaufst das wichtigste was du hast. Deine Zeit! Zeit ist das wichtigste Gut. Zeit kann nicht gespart, nicht gekauft und verkauft werden. Der reichste Mensch hat am Tag genauso viel Zeit wie der ärmste.
Und das verkaufst du. Dein Chef schreibt dir vor wann du zu kommen hast, wann du Feierabend machen darfst, wann du Urlaub haben darfst, wie viel Urlaub. Viele bekommen vom Chef vorgeschrieben das sie zwischen 12 und 13 Uhr Hungen haben müssen, weil dann Pause ist.
Ist das nicht, sich verkaufen??? Und schau mal wieviele Leute mit ihrem normalen Einkommen nicht rumkommen und sich zusätzlich verschulden müssen, und das obwohl sie 10 std am Tag arbeiten. Da kommt dann eine Arbeitslosigkeit dazwischen oder eine Scheidung und sitzt man da mit einem Riesen Berg Schulden

klar kann man auch durch die Sachen die du aufgeführt hast Altersvorsorge betreiben. Aber frag mal die Leute die vor 6-7 Jahren ihr gesamtes Geld durch Fonds verloren haben wie ihre Altersvorsorge aussieht.
Bausparvertrag ist durch die Verzinsung unterhalb der Inflationsrate schon nicht unbedingt geeignet. OK ich bekomm dadurch ein günstiges Darlehen. Aber die meisten Bausparverträge liegen bei ca 50.000.- Euro. Wie weit komm ich im alter mit 50.000.- euro. Zum einen sind die 50.000 in 30 Jahren nur noch 20.000 bis 25.000 wert und wenn ich mir jeden Monat 500.- euro davon weg nehm ist in 3-5 Jahren das Geld weg und ich konnte mir noch nicht mal viel davon leisten.
Oder Riester-Rente. Da bekomm ich das Geld erst mit 65. Was ist wenn ich gern mit 55 in Rente will? Geht nicht, weil ich mich ja auch an den Staat verkauf und der mir erst erlaubt mit 65 bzw später erst mit 67 in Rente zu gehn. Was ist bis dahin? Da bin ich auf den Chef an den ich mich verkauf angewiesen. Jeden Tag den Diener machen damit er mich bei der nächsten Entlassungswelle weiter arbeiten lässt.
Und Sparbuch? fang gar nicht erst an. Wenn du das Geld hinbringst hat es schon an Wert verloren.
Realität ist, das ein normaler Arbeitnehmer (ca 2500 Gehalt) nach 45 Arbeitsjahren ca 1150 euro Rente bekommt, nach heutigem Wert. Miete, Auto, Telefon, Lebensmittel... jeder kann sich selbst ausrechnen wieviel das kostet. Wenn ich später jeden Monat 1000 euro zusätzlich brauche, brauch ich einen Kapitalstock von 150.000 bis 200.000.-. Mit Fonds ist das zu schaffen, wenn nicht 5 Jahre vor Auszahlung die Börse crasht wie in den letzten Jahren schon öfter. Da gibt dir keiner eine Garantie. Mit allen anderen Produkten ist das schwer zu erreichen weil fast keiner die Möglichkeit hat 500.- euro im Monat nur fürs Alter wegzulegen...

also komm mir nicht mit:" Du verkäufst dich! " Die meisten verkaufen sich viel mehr als ich und das für ein ganz mieses Gehalt.
 

Benutzer20536  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Also sorry, ich kann echt nur :kopfschue Ich begreife wirklich nicht, wie man so wenig Achtung vor sich selbst haben kann

Die Frage ist meiner Meinung nach, was besser ist. Beinahe sein gesamtes Leben schuften und gerade so über die Runden zu kommen und jeden Tag auf die Politik zu schimpfen, dass alles so teuer wird. So machen das die meisten. Das ist also der "Normzustand" und man hat "Achtung vor sich selbst".

Oder realistisch zu sein und zu wissen, dass man mit 4-5 Jahren 'unkonventioneller Arbeit' für sein gesamtes Leben ausgesorgt haben könnte.
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Also "cool" finde ich daran absolut gar nichts, ich möchte gar sagen, dass ich es absolut furchtbar finde, dass man sich mit 18 prostituiert, obwohl man nicht "müsste"/"gezwungen wird", und dabei ist es unerheblich, ob für ne fette Karre, Auswandern oder die Altersvorsorge. Also sorry, ich kann echt nur :kopfschue Ich begreife wirklich nicht, wie man so wenig Achtung vor sich selbst haben kann

*undjetzthautaufmichein*

warum soll ich auf die ein hauen. So hat halt jeder seine Meinung. Ich hab schon Achtung vor mir.
Ist es besser sich jeden Samstag in der Disco abschleppen zu lassen für einen Cocktail oder weil ich zum Essen eingeladen wurde? Da hätte ich vielleicht weniger Achtung vor mir.
Es ist für mich ein Job, er ist zwar ungewöhnlich aber ich mach es von mir aus und werd nicht gezwungen. Es gibt Männer die Sex wollen und ich biete es halt. Ich tu keinem weh und sonst was. Es ist nur die Gesellschaft die etwas verurteilt was sie gar nicht hinterfragt hat und sich gar kein Bild machen kann.
Prostitution ist so verschieden. Ich würd mich zB nie auf die Strasse stellen oder in einem Laufhaus arbeiten. Aber es wird alles von der Gesellschaft verallgemeinert.
So als wenn jeder, der Dr. ist ein Arzt sein muss...
 

Benutzer15353 

Verbringt hier viel Zeit
@lavinia-18
Ich zolle Dir echt Respekt!

Dein Job ist sicherlich etwas ungewoehnlich, aber mit welchem Weitblick Du an die finanziellen Aspekte herangehst -- da kann ich nur sagen: Hut ab! Du machst Dir wirklich Gedanken ueber Deine finanzielle Zukunft, und Du scheinst Durchblick in Finanzdingen zu haben. Davon koennten sich die meisten, die hier die Nase ruempfen, mal eine grosse Scheibe abschneiden.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage ist meiner Meinung nach, was besser ist. Beinahe sein gesamtes Leben schuften und gerade so über die Runden zu kommen und jeden Tag auf die Politik zu schimpfen, dass alles so teuer wird. So machen das die meisten. Das ist also der "Normzustand" und man hat "Achtung vor sich selbst".

Oder realistisch zu sein und zu wissen, dass man mit 4-5 Jahren 'unkonventioneller Arbeit' für sein gesamtes Leben ausgesorgt haben könnte.

Ich muss nicht einmal eine halbe Sekunde lang überlegen, was ich wählen würde. Und zwar immer, ausnahmslos.


@lavinia
Ich verkaufe meine Leistung. Du deinen Körper und damit einhergehend - IMHO - Selbstachtung und Respekt vor dir selbst. Das ist ein himmelweiter Unterschied.
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage ist meiner Meinung nach, was besser ist. Beinahe sein gesamtes Leben schuften und gerade so über die Runden zu kommen und jeden Tag auf die Politik zu schimpfen, dass alles so teuer wird. So machen das die meisten. Das ist also der "Normzustand" und man hat "Achtung vor sich selbst".

Oder realistisch zu sein und zu wissen, dass man mit 4-5 Jahren 'unkonventioneller Arbeit' für sein gesamtes Leben ausgesorgt haben könnte.

Danke, aber es ist so. Schau dir doch mal auf der Strasse viele Rentner an die mit 13 angefangen haben zu arbeiten und jetzt Rentner sind und kaum wissen wie sie über die Runden kommen sollen. Und viele von ihnen haben einen durchaus genügsameren Lebensstil als wir. Die sind gewohnt ihr Auto, ihre Küche, ihr Wohnzimmer bar zu zahlen und nicht in 50 Monatsraten. Und trotzdem müssen viele Renter sich noch nebenher Geld verdienen.
Mein Opa hatte auch mit 14 angefangen zu arbeiten, hab bis 64 gearbeitet, war 2 Jahre Rentner und ist dann gestorben. Er hatte nichts vom Leben gehabt ausser die Arbeit und einmal im Jahr 14 Tage Urlaub in Österreich.

Ich muss nicht einmal eine halbe Sekunde lang überlegen, was ich wählen würde. Und zwar immer, ausnahmslos.


@lavinia
Ich verkaufe meine Leistung. Du deinen Körper und damit einhergehend - IMHO - Selbstachtung und Respekt vor dir selbst. Das ist ein himmelweiter Unterschied.

ich verkaufe auch meine Leistung. Mein Körper gehört mir, den hat mir noch keinen abgekauft...
Selbst wenn ich meinen Körper (deiner Meinung nach) verkaufe, was hat das mit Selbstachtung und Repekt vor mir zu tun? Ist das nicht im Kopf?
Ein Bauarbeiter verkauft ja auch irgendwo seinen Körper, weil sein Körper die Arbeitsleistung vollbringt. Sein Körper ist nach 30 Jahren Arbeitsleistung kaputt. Oder nicht?
Das sind halt diese unterschiedlichen Auffassungen. Klar respektiere ich deine Meinung, aber warum soll sie die richtige sein? Für dich ist sie richtig, klar, aber kann man das allgemein sagen?
Heidi Klum oder die anderen Models verkaufen ja auch ihren Körper, macht sie das dann aber zu einem besseren Menschen als ich?
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
ich machs ja nicht nur für die Altersvorsorge, obwohl man da nicht früh genug anfangen kann, ich machs halt weil ich jetzt die Möglichkeit hab viel zu verdienen und mir dadurch einen Kapitalstock ansparen kann, von dem ich zehren kann.

das ist doch dasselbe :zwinker:
 

Benutzer57559 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich finde es unglaublich erschreckend, wie man mit 18/19 schon sich so von Angst kontrollieren lassen kann.
Du bist doch gerade erst aus der Schule, hast dein Leben noch vor dir, kannst was aus dir machen.
Ich sehe nicht nur arme Menschen, sondern auch sehr viele die genug verdienen um Leben zu könen und einen ruhigen Lebensabend zu haben.
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
das ist doch dasselbe :zwinker:

jein, Altersversorung hört sich an als wenn ich das Geld erst mit 60 oder so brauche, aber ich leg das Geld auch weg wenn ich zB in 15 oder in 20 Jahren schon dran muss.
Deshalb müssen ja viele ihre Altersversorgung kündigen, weil in der Zwischenzeit immer mal was passiert und sie an das Geld ranmüssen und dann fehlt es hinten...
Ich will halt, wenn ich mit dem Studium fertig bin einen Job finden der mir Spass macht und will mich nicht unbedingt nur vom Geld leiten lassen. Ich könnte mir auch vorstellen in der Entwicklungshilfe zu arbeiten und dabei verdient man da kaum was, aber es erfüllt einen innerlich wenn man anderen helfen kann oder dabei mitwirken kann das irgendwo etwas entsteht.
Aber auch da benötigt man irgendwo etwas Geld das einem den Rücken freihält

Also ich finde es unglaublich erschreckend, wie man mit 18/19 schon sich so von Angst kontrollieren lassen kann.
Du bist doch gerade erst aus der Schule, hast dein Leben noch vor dir, kannst was aus dir machen.
Ich sehe nicht nur arme Menschen, sondern auch sehr viele die genug verdienen um Leben zu könen und einen ruhigen Lebensabend zu haben.

auch wenn ich erst aus der Schule draussen bin weiss ich wie das Leben spielen kann. Ich hab schon mit 12 Jahren angefangen mein eigenes Geld zu verdienen. Sei es mit Zeitungsaustragen oder als Kassiererin in der Tanke und man bekommt jeden Tag soviel mit, das man sich seine Gedanken macht. Ich kann nicht mit der rosaroten Brille rumlaufen und hoffen das alles Gut wird.
Ein Beispiel: Vielleicht hat es jemand letzte Woche mitbekommen als ein 37jähriger Familienvater seine beiden Kinder umbrachte, seine Frau lebensgefährlich verletzt hat und sich selbst im Knast tötete. Grund war, das das Haus wegen der Schulden zwangsversteigert werden musste. Aber vor dem Haus stand auch ein dickes Auto und für einen aussenstehenden hätte es nie so ausgesehn das die finanzielle Probleme haben. Die wenigsten tragen es ja nach aussen. Und das es immer mehr Menschen gibt, die schuldlos in finanzielle Bedrängnis kommen ist ja inzwischen bekannt und bei den meisten, denen es gut geht, kommen aus den Verhältnissen wo es ihnen auch vorher schon gut ging.
Und mir kann keiner eine Garantie geben, das es bei mir in 10 Jahren wunderbar läuft. Ich kann mein Leben nur selbst beeinflussen und solange mir mein Job auch Spass macht und damit gut verdiene, mach ich es auch. Ich will mein Leben ungern von anderen bestimmen lassen...
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Mädels, ist Prostitution super oder was? Man verdient ordentlich was und zeigt Weitblick und Intelligenz. Prostitution - der neue Trend-Nebenjob der Zukunft! Am besten wir richten den als Konstante in Berufsberatungszentren ein, dann können sich die 8-Klässlerinnen schon von den ganzen Vorzügen und Anforderungen dieses Jobs informieren und überlegen ob sie nicht schon mal mit 16 ein Praktikum auf dem Edelbabystrich machen um mal reinzuschnuppern.^^

Jungs, schonmal ne Nutte zur Freundin gehabt? Hat total seine Vorzüge: gute Figur, viel Geld etc... Ach was, was winselt ihr wegen Selbstachtung und Treue, ist doch bloß ihr Körper den sie verkauft, ein toller Job. Wer würde nicht eine Freundin haben wollen auf der schon mehr Männer rumgerutscht sind als das Jahr Tage hat - sie haben ja ordentlich dafür bezahlt! Du möchtest ein lauschiges WE mit ihr verbringen, aber sie muss sich grade von nem alten Sack in Monte Carlo bürsten lassen? Hey, nicht schmollen, dafür kauft sie dir sicher was Schönes für das Geld was er ihr gegeben hat, wenn sie wieder da ist. Ihr HERZ gehört doch dir, das reicht doch sicher.

Ich find die Idee super, schade dass ich schon zu alt für ne Nutte bin und mein Leben mit erbärmlicher normaler Arbeit fristen muss.


Dein Job ist sicherlich etwas ungewoehnlich, aber mit welchem Weitblick Du an die finanziellen Aspekte herangehst -- da kann ich nur sagen: Hut ab! Du machst Dir wirklich Gedanken ueber Deine finanzielle Zukunft, und Du scheinst Durchblick in Finanzdingen zu haben. Davon koennten sich die meisten, die hier die Nase ruempfen, mal eine grosse Scheibe abschneiden.


Whitewolf, hast du selber ein kleines Mädchen? Dann wünsche ich dir dass sie deine Worte hört und sich zu Herzen nimmt und auch so eine tolle Karriere macht wie Lavinia. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren