@all: schöne frauen im escort-bereich. gründe und motivationen für diesen job?

Benutzer82573 

Verbringt hier viel Zeit
..... klar in 2 Lager teilen kann.
DIe einen finden das was Lavinia macht nicht verwerflich und wenn es für sie ok ist soll sie weiter machen und bewundern oder loben Lavinia für ihre Rationalität und Weitblick in der Sache...

Die anderen finden Prostitution ist teufelswerk etwas überspitzt gesagt und moralisch verwerflich.
Sehe ich nicht so. Die (meisten) "anderen" finden, dass sie den Job weitermachen soll, wenn sie es in Ordnung findet - finden selber den Job moralisch verwerflich. Dazu gehöre ich auch.

Die Mädchen, die so einen Job machen, tun mir leid - aber ich würde sie nie verurteilen oder als Menschen zweiter Klasse behandeln. Ich finde es auch vollkommen in Ordnung wenn ein Mann für Sex bezahlt, solange die Frauen zu nichts gezwungen werden ist das auch in Ordnung. ABER wie kann jemand von Klasse sprechen! Ach bittte, die gutaussehenden, ehrenvollen "älteren" Gentlemen, werden doch mehr Klasse haben als für Sex zu bezahlen. Ganz besonders wenn das verheiratete Männer sind ....... da fange ich nicht mal an was sie nicht haben.

Schlimm genug, wenn eine junge Frau mit sich vereinbaren kann ihren Körper zu verkaufen. Ja, der Körper ist nur eine Hülle, aber er ist kein Gegenstand. Aber das ganze mit Respekt zu zollen ist ziemlich blauäugig. Jemand, der aus armen Verhältnissen kommt, sich nicht prostituiert und es trotzdem schafft etwas aus seinem Leben zu machen ...... na ja, das ist aber ein ziemlich anstrengender Weg, den nicht jeder gehen kann.

Was den Neid angeht, weil eine Escort-Dame so viele Männer abkriegt ..... da kann frau nur darüber lachen. Seit wann ist es bitteschön schwer und eine Kunst einen Mann ins Bett zu kriegen?
Also wirklich.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
es geht doch einfach nur darum, dass es nicht so hochgelobt wird, als wäre es eine Meisterleistung, als hätte man viel dafür getan, um mal so "hoch" zu kommen. Verstehst du?

Ich kann jemanden loben, der promoviert, viel aus seinem Leben gemacht hat aber doch bitte nicht jemand, der sich einfach prostituiert, wieso auch? :ratlos:
..

Also mir ist bisher nicht der Eindruck gekommen, dass ihre Berufswahl und Angehensweise hochgelobt wird.
Zwischen den Worten Akzeptieren/Verständnis/Loben besteht ein recht grosser Unterschied, auch wenn es zunächst nicht den Anschein hat. Diese Begriffe werden dann auch mal gerne in einen Topf geworfen bzw. in ner Weise dargelegt, dass es oft missverstanden wird.

Im Übrigen kann ich die Argumente von whitewolf nur unterstreichen, weil er es noch am besten ausdrückt, um was es hier geht.

Wenn ich mir jetzt die gesamten Beiträge der TS so zusammenfasse, habe ich ein Bild von einer jungen Frau, die weiss was sie will, ihr Ding durchzeiht und sich auch den möglichen Konsequenzen bewusst ist. Sie hat ihre Wahl getroffen, ihr Geld auf diese Weise zu verdienen, warum auch nicht? Ich sehe darin absolut nichts verwerflich.
Wie man sieht, geht sie offen damit um, da sie ja eingehend unsere Fragen beantwortet und auch schlüssige und nachvollziehbare Begründungen nennt, warum sie es macht.
Allein schon die Art, wie sie sich in ihren Postings ausdrückt, scheint sie die die nötige Reife zu besitzen, um diesen Beruf ausüben zu können. Denn um bei einem Escort-Service seine Dienste anbieten zu können, muss man schon einige Voraussetzungen erfüllen können, dazu zählen Bildung, Intelligenz, gepflegtes Auftreten etc. Es geht ja schliesslich darum, den Mann für den Abend bzw. Tage unterhalten zu können, schliesslich zahlt er ja eine Menge dafür und soll dann entsprechend was geboten bekommen.
Und diese Voraussetzungen unterscheiden sich von der normalen Prostitution. Auch wenn sie bei einer Escort-Agentur ist, muss das noch lange nicht heissen, dass sie bereit dazu wäre, in einem herkömmlichen Bordell zu arbeiten bzw. gar auf den Strassenstrich geht.
Ich will damit sagen, dass Prostitution nicht gleich Prostitution ist.

Da sind doch auch die wenigsten ehrlich und gehen fremd ohne das es Familie und Freunde wissen... ist das soviel anders?

Ganz sicher nicht. In Deinem Falle willst Du lediglich Deine Familie vor unnötigem Tratsch schützen.
In dem anderen Falle (Fremdgehen) ist es Betrug.

Aber mich würd mal interessieren, was wäre, wenn doch irgendwas durchsickert und Deine Mutter davon erfahren würde.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ja, das kann durchaus passieren und ich wuerde es meinem Partner nicht verzeihen und haette keinen Respekt mehr vor ihm. Fremdgehen, egal in welcher Form, kommt fuer mich in einer Beziehung nicht in Frage und daraus mache ich auch von vorneherein kein Geheimnis. Ich halte also auch nichts von gebundenen Maennern, die zu Prostituierten gehen.

Du glaubst doch nicht etwa, dass so etwas immer auffliegt oder die Partnerin den besagten Siebten Sinn fürs Fremdgehen ihres Mannes hat?
Ein Geschäftsessen hier, ein Männerabend da, die schnellere Nummer auf dem Nachhauseweg...
Männer, die bereit sind, für Sex zu zahlen, gehen wissentlich dorthin und werden nicht einfach mal so auf die Schnelle verführt...sie suchen diese Frauen auf, da sie sich sogar im "Recht" wähnen und wahrscheinlich nicht mal ein schlechtes Gewissen haben, weil der Sex zu Hause kaum bzw. gar nicht mehr stattfindet oder absolut unbefriedigend ausfällt.
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich frage mich, was passieren würde, wenn ich hier folgendes schreiben würde:

"Ich bin Bankkauffrau und nebenbei gehe ich noch kellnern. Dadurch habe ich mir so viel angespart, dass ich mir zwei Wohnungen kaufen konnte und außerdem kann ich mir einiges für die Zukunft auf die Seite legen."

Ich wette, dass die Kommentare ungefähr "Na und?", "Willst du angeben?" und "Na ja, ist ja ganz super." lauten würden. Weiters glaube ich, dass (beinahe) niemand auf die Idee käme zu schreiben dass das ja so super ist und man ja so viel Respekt verdient hätte.

Moment hier ist der Zusammenhang auch wichtig. Hier geht es explizit um Escort Service und darum das lavinia davon erzählt und sich auch noch Gedanken darüber macht, wie sie das Geld verwaltet. Jeder der sich Gedanken darüber macht, wie er im Alter über die Runden kommt, verdient Respekt. Hier spielt dann auch noch das Alter von Lavinia ne Rolle. Sie ist erst 19. Da denke die meisten (nicht alle!!) nur an Spaß und wie man das Geld ausgibt!

Jeder, der nicht verstehen kann, wie man sich in einem so jungen Alter schon verkaufen kann ist verklemmt und ein Moralapostel (das Schimpfwort überhaupt hier im Forum!) und ganz sicherlich hat das ja nur mit dem Alter dieser Leute zu tun, denen es einfach noch an Reife fehlt.

Darf man hier eigentlich keine eigene Meinung mehr haben und etwas NICHT gut finden? Muss man hier alles beklatschen und toll finden? Das heißt ja nicht, dass ich besagte Menschen dann verachte, aber verstehen kann ich sie halt nicht. Das ist alles und ich finde nicht, dass ich verpflichtet bin es zu verstehen oder gar gut zu heißen.

Auch hier mal kurz Stop, die Geschichte hat aber auch zwei Seiten. Jeder denkt sich seinen eigenen Teil dazu und jeder hat seine Meinung. Keine Frage aber hier wird weder die eine noch die andere Seite richtig akzeptiert und lavinia wird hier fast persönlich angegangen. Das darf nicht sein. Wenn sachlich argumentiert wird überhaupt kein Problem und ich finde das macht lavinia hier wirklich sehr gut. Alle anderen bringen nur ihre eigene Meinung zum ausdruck und die weicht natürlich ab. Dann ist man quasi ein schlechter Mensch dadurch, das man die Meinung nicht auch vertritt. Das ist alles nicht mehr Objektiv sondern wird durch eigene Gefühle geleitet. Da liegt dann aber auch der Fehler.

Das Mädel hier ist grad mal 19, noch nicht mal erwachsen (außer laut Gesetz). Ich persönlich finde es ganz, ganz schlimm, dass es wirklich Männer gibt, die sich so ein junges Ding holen, um ein bisschen Spaß zu haben. Irgendwie finde ich es sogar erbärmlich und mir tut das Mädel auch irgendwie leid, weil ich denke, sie kann noch gar nicht abschätzen, was das in der Zukunft alles noch bringen wird, mal ganz abgesehen von materiellem Reichtum!

Na ja es gibt auch genug Frauen, die sich nen Callboy bestellen, der auch nicht gerade viel Älter ist. Also nicht immer nur auf die Männer schieben.

Ähm hier wird die ganze Zeit auch darüber diskutiert, das lavinia nicht ehrlich ist. Wenn sie es herumposaunt, dann ist das für ihre Zukunft unter Umständen schädlich. Da sie aber sehr diskret vorgeht muss es nie herauskommen.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich frage mich, was passieren würde, wenn ich hier folgendes schreiben würde:

"Ich bin Bankkauffrau und nebenbei gehe ich noch kellnern. Dadurch habe ich mir so viel angespart, dass ich mir zwei Wohnungen kaufen konnte und außerdem kann ich mir einiges für die Zukunft auf die Seite legen."

Ich wette, dass die Kommentare ungefähr "Na und?", "Willst du angeben?" und "Na ja, ist ja ganz super." lauten würden. Weiters glaube ich, dass (beinahe) niemand auf die Idee käme zu schreiben dass das ja so super ist und man ja so viel Respekt verdient hätte.

Ich denke, dass ist genau das, was HyperboliKuss, Samaire und Raven (und vielleicht noch ein paar andere) gemeint haben. Und ich finde, sie haben Recht. Hier im Forum muss man nur etwas "außergewöhnliches" tun, was von der ach so intoleranten Gesellschaft nicht so als "normal" empfunden wird und schon hat man den höchsten Respekt der User hier verdient. Das geht so weit, dass sogar schon Väter auf ihre Töchter stolz wären, wenn sie es "auch so weit gebracht hätten." :ratlos:

Jeder, der nicht verstehen kann, wie man sich in einem so jungen Alter schon verkaufen kann ist verklemmt und ein Moralapostel (das Schimpfwort überhaupt hier im Forum!) und ganz sicherlich hat das ja nur mit dem Alter dieser Leute zu tun, denen es einfach noch an Reife fehlt.

Darf man hier eigentlich keine eigene Meinung mehr haben und etwas NICHT gut finden? Muss man hier alles beklatschen und toll finden? Das heißt ja nicht, dass ich besagte Menschen dann verachte, aber verstehen kann ich sie halt nicht. Das ist alles und ich finde nicht, dass ich verpflichtet bin es zu verstehen oder gar gut zu heißen.

Das Mädel hier ist grad mal 19, noch nicht mal erwachsen (außer laut Gesetz). Ich persönlich finde es ganz, ganz schlimm, dass es wirklich Männer gibt, die sich so ein junges Ding holen, um ein bisschen Spaß zu haben. Irgendwie finde ich es sogar erbärmlich und mir tut das Mädel auch irgendwie leid, weil ich denke, sie kann noch gar nicht abschätzen, was das in der Zukunft alles noch bringen wird, mal ganz abgesehen von materiellem Reichtum!
Das ist nur meine persönliche Meinung. Ich sage nicht, dass es die einzig richtige ist.

Es soll jeder davon halten, was er will. Es wird niemals so sein, dass alle Menschen auf dieser Welt gleich denken.

danke :anbeten: :anbeten:

Also mir ist bisher nicht der Eindruck gekommen, dass ihre Berufswahl und Angehensweise hochgelobt wird.

oh doch, absolut!
Ich werde später mal die Beispiele heraussuchen!

radl_django schrieb:
Dienste anbieten zu können, muss man schon einige Voraussetzungen erfüllen können, dazu zählen Bildung, Intelligenz, gepflegtes Auftreten etc.

tut mir leid aber da bn ich absolut anderer Meinung... Erklär doch mal, wieso da Bildung und Intelligenz dazu gehört?!

Jetzt bin ich mal gespannt :engel:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Aber das ganze mit Respekt zu zollen ist ziemlich blauäugig. Jemand, der aus armen Verhältnissen kommt, sich nicht prostituiert und es trotzdem schafft etwas aus seinem Leben zu machen ...... na ja, das ist aber ein ziemlich anstrengender Weg, den nicht jeder gehen kann.

Sie hat von mir nicht mehr oder weniger Respekt als andere Menschen, aber was mir hier etwas unbekömmlich aufstößt ist die Tatsache, dass es immer nur nicht gutgeheißen wird, wenn sich die Frau anbietet, die obendrein Single ist und niemanden betrügt, hintergeht oder weh tut.
Was ist mit der Gegenpartei? Ist es eigentlich nicht "verwerflicher" was die Männer tun? Ohne Nachfrage kein Angebot, oder?

Was den Neid angeht, weil eine Escort-Dame so viele Männer abkriegt ..... da kann frau nur darüber lachen. Seit wann ist es bitteschön schwer und eine Kunst einen Mann ins Bett zu kriegen?
Also wirklich.

Nein, nicht zu kriegen...aber sie vielleicht zu halten!
Nee, im Ernst...ich würde behaupten, dass es nicht unbedingt etwas mit Neid zu tun hat, sondern es ist die Tatsache, damit Männer für etwas zahlen, was ihnen zu Hause fehlt oder verweigert wird...es kann auch IHR PARTNER sein, der eine Escortdame in Anspruch nimmt, um mit ihr nicht unbedingt nur über den letzen Kinofilm oder ein Kochrezept zu plaudern.
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Da Du den Sex ja sozusagen "geschäftsmässig" betreibst und andererseits schreibst, daß Du derzeitig keine Lust auf eine Beziehung hast, würde mich dennoch interessieren, ob Du denn Sex wirklich genießen kannst.

Magst Du Dich selbst und Deinen Körper denn noch so, daß Du Dich z.B. auch selbst befriedigst oder hast Du dafür keine Lust mehr?

privaten Sex hab ich immer genossen und ich zur Zeit, da ich keinen Partner habe, leg ich auch gerne selbst Hand an wenn mich die Lust überkommt. Das passiert so ziemlich alle 1-2 Tage. Wenn ich abends in der Wanne lieg oder auch wenn ich abends im Bett lieg überkommt es mich schon... und ich geniess es auch.
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
Moment hier ist der Zusammenhang auch wichtig. Hier geht es explizit um Escort Service und darum das lavinia davon erzählt und sich auch noch Gedanken darüber macht, wie sie das Geld verwaltet. Jeder der sich Gedanken darüber macht, wie er im Alter über die Runden kommt, verdient Respekt. Hier spielt dann auch noch das Alter von Lavinia ne Rolle. Sie ist erst 19. Da denke die meisten (nicht alle!!) nur an Spaß und wie man das Geld ausgibt!

Es geht hier im Forum öfter mal um das Thema Arbeit und ich persönlich kann mich nicht erinnern, dass andere User hier derartig beklatscht werden, wenn sie schreiben, wie weit sie es schon gebracht haben. Und falls jetzt jemand behauptet, das wäre kein Beklatschen: Ich finde sehrwohl, dass dieses andauernde "Respekt zollen" eine Form von beklatschen ist.

By the way: Mit 19 bin ich schon von zu Hause ausgezogen um zu studieren und in dem Alter ist es wirklich kein Wunder mehr, wenn man weiß, wie man mit Geld umgehen muss. So besonders ist das nun auch nicht. Das hat jetzt meiner Meinung nach auch nicht unbedingt was mit Reife zu tun.

Auch hier mal kurz Stop, die Geschichte hat aber auch zwei Seiten. Jeder denkt sich seinen eigenen Teil dazu und jeder hat seine Meinung. Keine Frage aber hier wird weder die eine noch die andere Seite richtig akzeptiert und lavinia wird hier fast persönlich angegangen.

Wo wird sie persönlich angegangen? Ich hab alles gelesen, aber das wäre mir jetzt nicht aufgefallen.

Dann ist man quasi ein schlechter Mensch dadurch, das man die Meinung nicht auch vertritt. Das ist alles nicht mehr Objektiv sondern wird durch eigene Gefühle geleitet. Da liegt dann aber auch der Fehler.

Das ist aber in beide Richtungen so. Die einen sind die "schlimmen Moralapostel" und die anderen die "Supertoleranten". Nur hat man als "Supertoleranter" hier einen besseren Stand als ein zurückgebliebener Moralapostel. :zwinker:

Na ja es gibt auch genug Frauen, die sich nen Callboy bestellen, der auch nicht gerade viel Älter ist. Also nicht immer nur auf die Männer schieben.

Ja, das find ich auch ziemlich lächerlich. Aber bitte, nur weil ich es nicht gut finde, soll das niemand daran hindern sich trotzdem Sex gegen Bezahlung zu holen, sofern die Sexpartner das freiwillig machen.

@munich-lion

Was ist mit der Gegenpartei? Ist es eigentlich nicht "verwerflicher" was die Männer tun? Ohne Nachfrage kein Angebot, oder?

Ich schrieb dieses hier:

Ich persönlich finde es ganz, ganz schlimm, dass es wirklich Männer gibt, die sich so ein junges Ding holen, um ein bisschen Spaß zu haben.
 

Benutzer54360 

Verbringt hier viel Zeit
Escort ist doch schon eine Form von Prostitution, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Du glaubst doch nicht etwa, dass so etwas immer auffliegt oder die Partnerin den besagten Siebten Sinn fürs Fremdgehen ihres Mannes hat?
Ein Geschäftsessen hier, ein Männerabend da, die schnellere Nummer auf dem Nachhauseweg...
Männer, die bereit sind, für Sex zu zahlen, gehen wissentlich dorthin und werden nicht einfach mal so auf die Schnelle verführt...sie suchen diese Frauen auf, da sie sich sogar im "Recht" wähnen und wahrscheinlich nicht mal ein schlechtes Gewissen haben, weil der Sex zu Hause kaum bzw. gar nicht mehr stattfindet oder absolut unbefriedigend ausfällt.
Nein, ich weiss, dass es nicht immer auffliegt und auch, dass mir sowas mit meinem Partner im schlimmsten Fall auch passieren koennte, aber deswegen kann ich es doch trotzdem falsch von den Maennern finden und wenn es rauskaeme meine Konsequenzen ziehen und das waere in dem Fall ein Ende der Beziehung. Nur weil etwas verheimlicht wird, ist es doch noch lange nicht richtig und der Mann, der fuer Sex zahlt noch lange nicht im Recht.
 

Benutzer38280 

Verbringt hier viel Zeit
respektieren kann und will ich den job von lavinia auf keinen fall.
tolerieren trifft es wohl.
klar scheint sie eine clevere und vorausschauende junge dame zu sein.
aber respekt zolle ich den jungen schülerinnen und studentinnen, die neben ihrer ganzen büffelei eventuell kellnern oder im supermarkt hart ihre euros verdienen.

auch ich habe mein ganzes leben nebenbei gearbeitet, um meine familie besser versorgen zu können.
aber ich kann mich jeden tag im spiegel betrachten, ohne angst haben zu müssen, das wenn ich mit meinem späteren partner durch die stadt gehe, mich die vergangenheit einholen kann.

mir tun auch die alten säcke leid, die anscheinend beziehungsunfähig sind, und sich liebe für kurze zeit erkaufen müssen.

und nein, ich bin auf keinen fall stolz, wenn meine tochter so etwas machen würde.
ich bin stolz darauf, das sie neben baby, hart arbeitet und auch noch auf eine weiterführende schule geht.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Nein, ich weiss, dass es nicht immer auffliegt und auch, dass mir sowas mit meinem Partner im schlimmsten Fall auch passieren koennte, aber deswegen kann ich es doch trotzdem falsch von den Maennern finden und wenn es rauskaeme meine Konsequenzen ziehen und das waere in dem Fall ein Ende der Beziehung. Nur weil etwas verheimlicht wird, ist es doch noch lange nicht richtig und der Mann, der fuer Sex zahlt noch lange nicht im Recht.

Ja, das genau meinte ich, aber es wurde bereits seitenweise diskutiert, ohne dass der nicht gerade unwichtige Gegenpart nur einmal zur Debatte stand.
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Es geht hier im Forum öfter mal um das Thema Arbeit und ich persönlich kann mich nicht erinnern, dass andere User hier derartig beklatscht werden, wenn sie schreiben, wie weit sie es schon gebracht haben. Und falls jetzt jemand behauptet, das wäre kein Beklatschen: Ich finde sehrwohl, dass dieses andauernde "Respekt zollen" eine Form von beklatschen ist.

By the way: Mit 19 bin ich schon von zu Hause ausgezogen um zu studieren und in dem Alter ist es wirklich kein Wunder mehr, wenn man weiß, wie man mit Geld umgehen muss. So besonders ist das nun auch nicht. Das hat jetzt meiner Meinung nach auch nicht unbedingt was mit Reife zu tun.

Ja ok, den letzten Thread an dem ich mich erinnern kann, wo es um arbeit ging, da war es eher arrogant angehaucht, nach meinem Empfinden. Da stelle ich das auch nicht positiv heraus. Sie gibt mit dem Geld nicht an sondern beschreibt nur ihre Gründe.

Och ich finde schon, dass es was besonderes ist, wenn man sich mit 19 Gedanken macht. Gerade heutzutage leben doch viele (Achtung nicht alle) von der Hand in den Mund. Wenn ich mir anschaue wie viele Jugendlich jetzt schon verschuldet sind.

Wo wird sie persönlich angegangen? Ich hab alles gelesen, aber das wäre mir jetzt nicht aufgefallen.

Einige Beiträge waren aber sehr nah dran. Mt. Tom´s zum Beispiel. Außerdem habe ich "fast" geschrieben!

Das ist aber in beide Richtungen so. Die einen sind die "schlimmen Moralapostel" und die anderen die "Supertoleranten". Nur hat man als "Supertoleranter" hier einen besseren Stand als ein zurückgebliebener Moralapostel.

Ja richtig, das Mittelmaß fehlt hier ein wenig. Das finde ich auch schade. Wie gesagt da müssten beide Seiten toleranter werden.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
tut mir leid aber da bn ich absolut anderer Meinung... Erklär doch mal, wieso da Bildung und Intelligenz dazu gehört?!

Das habe ich doch schon oben aufgeführt; Man muss den nötigen Unterhaltungswert bieten können, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mann viel Geld zahlt, um dann zu sehen, dass man sich nicht mit ihr unterhalten kann.
Dass es zum Sex kommt, ist klar, aber der Unterhaltungswert an den Gesprächen muss sicherlich in niveauvollem und breitgefächertem Rahmen vorhanden sein.

Es sei denn Du weisst über solche Agenturen besser Bescheid als ich,:engel:
Bin dann gerne bereit meine Meinung zu revidieren, aber lassen wir die TS zunächst mal selbst zu Wort kommen, welche Voraussetzungen bei einer solchen Agentur erfüllt sein müssen.:zwinker:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
mir tun auch die alten säcke leid, die anscheinend beziehungsunfähig sind, und sich liebe für kurze zeit erkaufen müssen.

Da täusch dich mal nicht...es sind nicht nur alte Säcke, die für Sex zahlen...und beziehungsunfähig würde ich das auch nicht unbedingt nennen...die meisten stecken ja in einer, wo es halt "nur" in einem ganz bestimmten Bereich hapert!
 

Benutzer75256  (32)

Verbringt hier viel Zeit
mir tun auch die alten säcke leid, die anscheinend beziehungsunfähig sind, und sich liebe für kurze zeit erkaufen müssen.

Halt, wieso immer alte Säcke??? Ich hab eine Altersgrenze von max 50. ältere nehm ich nicht. die meisten die mich buchen sind Mitte 30- Mitte/Ende 40... sind das alte Säcke?
Ca 60% aller sind verheiratet bzw in festen Beziehungen. Nur die bekommen nicht mehr die Aufmerksamkeit wie in jungen Jahren. Sieht man doch öfter bei Personen die länger zusammen sind. Wer ist denn noch nach 10 oder 15 Jahren Beziehung noch immer so frisch verliebt wie zu Beginn. Bei vielen ist die Beziehung/Ehe Alltag. Sexualleben schläft ein. Zuneigung wird weniger... ist leider so bei sehr sehr vielen Paaren.
Die holen sich das was sie zuhause nicht mehr bekommen, weil entweder die Frau sich gehen lässt oder durch die Kinder/Job keine Lust mehr auf Sex hat.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Halt, wieso immer alte Säcke??? Ich hab eine Altersgrenze von max 50. ältere nehm ich nicht. die meisten die mich buchen sind Mitte 30- Mitte/Ende 40... sind das alte Säcke?
Ca 60% aller sind verheiratet bzw in festen Beziehungen. Nur die bekommen nicht mehr die Aufmerksamkeit wie in jungen Jahren. Sieht man doch öfter bei Personen die länger zusammen sind. Wer ist denn noch nach 10 oder 15 Jahren Beziehung noch immer so frisch verliebt wie zu Beginn. Bei vielen ist die Beziehung/Ehe Alltag. Sexualleben schläft ein. Zuneigung wird weniger... ist leider so bei sehr sehr vielen Paaren.
Die holen sich das was sie zuhause nicht mehr bekommen, weil entweder die Frau sich gehen lässt oder durch die Kinder/Job keine Lust mehr auf Sex hat.


Genau das sind die Beweggründe...(die jeder kennt, aber nur nicht wahrhaben will, weil die Augen verschlossen werden)...nicht mehr und nicht weniger.
Und die einen wollen halt die schnelle, kostengünstigere Nummer...die anderen setzen da mehr auf gepflegte Atmosphäre...ist wie beim Urlaub: Die einen präferieren halt den Rucksack, die anderen das Luxushotel. Je nach Geschmack und Geldbeutel, aber das Ziel ist letztendlich das Gleiche. :zwinker:
 

Benutzer44891  (44)

Verbringt hier viel Zeit
@ ts

zur einstellung für deinen nebenjob wurde ja schon genug palavert, so dass ich da nicht drauf eingehe. ich finde es auf jeden fall sehr interessant, etwas mehr von dem bereich begleitagentur zu erfahren.

ich habe da ein paar fragen, wobei ich mich da teilweise habe leiten lassen von dem spiegelartikel, der bei wikipedia unter begleitagentur gelistet ist.

1.) nehmen wir mal deine genannten 60% vergeben kunden. was glaubst du ist ihre intention, deinen dienst in anspruch zu nehmen? fehlender sex zu hause, unbefriedigender sex, machtgefühl ausüben (evtl. sich mit geld "alles" kaufen zu können), langeweile, ne geile schnitte ausführen und pimpern, eine art wochenendtrip zum ausbruch aus dem alltagstrott, was neues probieren, etc (das wären meine möglichen punkte als potentieller kunde, gibt bestimmt mehr)?

2.) sind deine dienste so häufig/selten, das sie quasi ein "geregeltes" sexleben darstellen? worauf ich hinaus will: bei nutten, die jeden tag anschaffen gehen, hinterlässt das spuren. ist das bei dir auch so? hat sich in deinem leben was grundlegendes verändert (ausser das du deinem umfeld deine tätigkeit nicht auf die nase bindest)?

3.) nachfolgend zur frage 2: hat sich deine einstellung zu männern seit dem nebenjob verändert?

4.) merkst du bei deinen kunden zurückhaltung, schlechtes gewissen oder sowas oder ist den meisten (beziehe mich auf die 60% vergebenen) klar, das sie ihren partner bewusst hintergehen?

5.) im spiegelartikel war die rede von: Ein Geschäft mit Illusionen. "Der Mann weiß, dass er für diese Geliebte bezahlt hat, aber er verdrängt es". was tust du dafür, nur smalltalk oder gibts vorher ne checkliste (der ist banker, also vermeide dieses thema)? musstest du dir seit deinem nebenjob neue eignschaften, wissen, was weiss ich noch aneignen, damit der kunde abgelenkt ist, sich wohl fühlt und gut "unterhalten" wird oder reicht da "natürliche" begabung?

6.) siehst du einen unterschied zwischen dir und einer nutte, die jeden tag anschaffen geht und mehrere freier hat (von der häufigkeit des sex und dem geld mal abgesehen)?

7.) macht es dir was aus, das sich männer dich kaufen können und dafür etwas sehr intimes preisgibst bzw. die beine breit machst?

zur frage 7: der vergleich hinkt, aber da ich ein mann bin und ich mir einbilde, das männer weniger ein problem damit hätten, für geld sex zu machen, verlgeiche ich das mal mit dem normalen arbeitsleben. ein arbeiter in einem ingenieurbüro bekommt einen anruf, eine software zu erstellen. der kunde ruft an, bestellt, der arbeiter liefert und bekommt sein geld. ist deine dienstleistung vergleichbar oder würdest du sex schon noch als ein "besonderes" produkt ansehen.

ich sehe grad, mein posting ist zu lang. aber ich hoffe trotzdem, das du zeit hast zu antworten. lass dich nicht von den querschüssen entmutigen.
 

Benutzer82573 

Verbringt hier viel Zeit
Halt, wieso immer alte Säcke??? Ich hab eine Altersgrenze von max 50. ältere nehm ich nicht. die meisten die mich buchen sind Mitte 30- Mitte/Ende 40... sind das alte Säcke?
Ca 60% aller sind verheiratet bzw in festen Beziehungen.
Nein, natürlich sind das keine alten Säcke.
Das sind Arschlöcher. Ganz fiese Sorte.
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
Halt, wieso immer alte Säcke??? Ich hab eine Altersgrenze von max 50. ältere nehm ich nicht. die meisten die mich buchen sind Mitte 30- Mitte/Ende 40... sind das alte Säcke?
Ca 60% aller sind verheiratet bzw in festen Beziehungen. Nur die bekommen nicht mehr die Aufmerksamkeit wie in jungen Jahren. Sieht man doch öfter bei Personen die länger zusammen sind. Wer ist denn noch nach 10 oder 15 Jahren Beziehung noch immer so frisch verliebt wie zu Beginn. Bei vielen ist die Beziehung/Ehe Alltag. Sexualleben schläft ein. Zuneigung wird weniger... ist leider so bei sehr sehr vielen Paaren.
Die holen sich das was sie zuhause nicht mehr bekommen, weil entweder die Frau sich gehen lässt oder durch die Kinder/Job keine Lust mehr auf Sex hat.

Na hör mal, es sind nicht immer nur die armen, armen Männer, die sich vernachlässigt vorkommen. Und trotzdem: wieviele Frauen bestellen sich einen Mann, um mal wieder Aufmerksamkeit zu bekommen und um in den Arm genommen zu werden? Auch manche Männer degradieren ihre Frau zur Mutter und zur Putze und das diese dann keine Lust mehr hat mit diesem Mann auch noch ein ausgefallenes Sexleben zu haben muss man ebenso verstehen, wie einen Mann, der sich sexuell vernachlässigt vorkommt. Dennoch sollte man als Paar eine Lösung finden und sich nicht einfach irgendjemanden bestellen mit dem man seine Bedrüfnisse, welcher Art auch immer, ausleben kann.
Und ja, mir ist klar das funktioniert nicht immer!!

Ich kann es nicht mehr hören, wenn die Männer auch noch verteidigt werden, weil sie ja eigentlich gar nicht anders können als fremdzugehen, weil sich die böse Ehefrau mehr um die Kinder als um den Mann kümmert.

Aber eigentlich ist das eh immer so, die Geliebte (egal, ob bezahlt oder nicht) sieht sich dann selber auch noch als Heilsbringerin, die den armen Männern aus der Patsche hilft.

Das ist jetzt nicht nur auf dich bezogen. Es gibt ja leider genug Frauen, die das so sehen und sich selber auf einen Sockel stellen, weil sie glauben mit ihnen kann der geschundene Ehemann seine Sexualität besser ausleben, als mit der prüden Ehefrau zu Hause. :wuerg:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren