@all: ist es rein theoretisch möglich, dass eine frau….

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
also wenn es bei vergewaltigungen nur um körperliche stimulation ginge, dann müsste die ja wunderbar mit Protitution einzudämmen sein
 

Benutzer46362 

Meistens hier zu finden
also wenn es bei vergewaltigungen nur um körperliche stimulation ginge, dann müsste die ja wunderbar mit Protitution einzudämmen sein

Auch das ist eine Aussage, die zwar erstmal einleuchtend scheint, jedoch zwei Unsicherheitsfaktoren hat:

1) Es ist ungeklärt, wieviel Sexualdelikte durch die Möglichkeit des käuflichen Sex verhindert werden. Nur weil es Sexualdelikte gibt, muss die Prostitution nicht ungeeignet sein, das Problem einzudämmen.

2) Es gibt da noch einen wichtigen Unterschied. Wie ging der Witz noch? Freier: "So wie ich es will, kannst Du es mir nicht machen." Dirne: "Ich mache alles. Wie willst Du es denn?" Freier: "Umsonst..."

Gruß
Yrr.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Es gibt auch genug Männer, die Frauen mit Gegenständen vergewaltigen, auf den Penis an sich kommt es da nicht an.

Natürlich ist es denkbar, dass Frauen Männer vergewaltigen. Vielleicht ist es nicht so leicht, natürlich ist es weniger häufig, aber MÖGLICH ist es jedenfalls.

In der Regel geht es um Machtausübung und Demütigung des Opfers, dafür braucht es keine sexuelle Stimulation. Irgendwer hatte hier mal gepostet, dass Sexualverbrecher sich eher von Gewaltfilmen erregen lassen, als von Pornos.

Einen Ständer kriegt man auf viele Wege zu Stande, da brauchts nicht unbedingt sexuelle Erregung für. Und wer will, kriegt auch einen Mann wehrlos. Andersrum mag es leichter sein, aber beide Richtungen sind möglich.

Jedenfalls kein schönes Thema für einen Samstagabend, da kochen die Emotionen hoch und viele fühlen sich angegriffen. :kopfschue Ich finde, man sollte da nichts verharmlosen - und gerade Aussagen wie "das geht doch gar nicht!!" machen es den Opfern nicht leicht. Genauso wie Männer, die in der Ehe geschlagen werden - die sind doch gesellschaftlich dem Spott ausgesetzt. Da müsste dringend mal umgedacht werden.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Vergewaltigung bedeutet nicht automatisch, dass es zum Geschlechtsverkehr kommt, sondern es sind alle möglichen sexuellen Handlungen damit gemeint.
Somit können selbstverständlich auch Männer vergewaltigt werden, auch wenn sie keine Erektion haben.
Ganz genau. Frau kann einen Mann ja auch "anal vergewaltigen" mit Sexspielzeug zb.
Hab mal einen Film mit Til Schweiger gesehen (der war echt herzzerreißend traurig) in dem eine Frau vergewaltigt wurde und sich mit einem Strap On an ihrem Peiniger rächte.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
stimmt, das wäre auch eine vergewaltigung. doch welche frau sollte sowas tun? sie spürt im gummiknüppel ja nichts und wird dadurch kaum sexuell befriedigt werden oder einen sexuellen vorteil erlangen.

Nehmen wir eine missbrauchte Frau, die jahrelang von ihrem Mann auch verbal unterdrückt wurde und Schläge ertragen musste. Eine Frau, deren Kummer und Aggressionen (meist gegen Männer im Allgemeinen) sich über viele Jahre hinweg angesammelt haben. Der Gedanke, dass sie da gerade einem Mann körperlich Schmerzen zufügt, dass die Macht in ihren Händen liegt, wird sie sicher befriedigen. Da braucht es keine sexuelle Befriedigung, keinen sexuellen Vorteil.
 

Benutzer32314  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Selbstverständlich kann eine Frau einen Mann rein theoretisch vergewaltigen. Die körperliche Unterlegenheit sehe ich nicht als Problem. Auch wenn die Mehrheit der Frauen körperlich unterlegen ist, kann sie ihn überlisten, ihn mit einem Gegenstand k.o. schlagen und dann fesseln, ihn mit Medikamente betäuben oder ihn mit einer Waffe bedrohen. Da gibt es doch viele Möglichkeiten. Das mit der Erektion sehe ich schon schwieriger, da denke ich, wird es in den meisten Fällen nicht klappen. Viagra kann vielleicht ein wenig helfen, aber ohne Lust bringt auch das nichts.

Aber wie schon erwähnt wurde kann eine Frau einen Mann auch durch Gegenstände, Sextoys usw anal vergewaltigen. Obwohl mir bis heute kein ähnlicher Fall bekannt ist. Aber die Frage richtet sich nach der Theorie und da sage ich klar: JA.

Nehmen wir eine missbrauchte Frau, die jahrelang von ihrem Mann auch verbal unterdrückt wurde und Schläge ertragen musste. Eine Frau, deren Kummer und Aggressionen (meist gegen Männer im Allgemeinen) sich über viele Jahre hinweg angesammelt haben. Der Gedanke, dass sie da gerade einem Mann körperlich Schmerzen zufügt, dass die Macht in ihren Händen liegt, wird sie sicher befriedigen. Da braucht es keine sexuelle Befriedigung, keinen sexuellen Vorteil.

Na da bleibt nur zu hoffen, dass sie sich an ihrem Peiniger und nicht irgendeinem anderen Typen rächt. Trotzdem, rein theoretisch durchaus machbar, aber in der Realität kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Frau einen Mann mit einem Umschaller vergewaltigt :ratlos:. Trotzdem immer noch "angenehmer" als von einem Mann direkt vergewaltigt zu werden :zwinker:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Nun, dass eine Erektion nicht zwangsläufig immer gewollt ist, ist bekannt und kaum ein Mann wird dem widersprechen. Es mag nicht ganz so einfach sein wie im umgekehrten Fall das Feuchtigkeitsproblem der Frau zu lösen (ja, ich bin mir bewusst, wie das klingt..) - aber es ist weit entfernt von "unmöglich". Daneben gibt es, wie bereits beschrieben, auch andere Möglichkeiten, dass es rein rechtlich auf eine Vergewaltigung hinaus läuft.

Die Frage nach den Motiven wurde hier oft gestellt - meiner Meinung nach steht der Sex absolut im Hintergrund, den könnte man auch anderweitig bekommen (ich denke, dass die meisten Menschen eher 50 Euro für einen Call Boy / eine Prostituierte übrig haben, als eine mehrjährige Haftstrafe zu riskieren..). Macht dürfte das Ausschlaggebende sein. Dass diese Macht erregender sein kann als die sexuelle Handlung an sich, beweist die BDSM Szene, wo es in Teilen genau um diesen Aspekt geht. Natürlich passiert da alles mit Zustimmung des Partners und auch der Vertrauensfaktor dürfte eine große Rolle spielen - ich will hier um Himmels Willen keinen BDSMler als potientiellen Vergewaltiger hinstellen.

Aber die "Grundidee" Erregung durch Macht ist dort ein "Spielprinzip".


Und fast vergessen: Einen Mann zu überwältigen ist natürlich möglich - wenn die erforderliche Nahkampfstärke nicht vorhanden ist, gibt es leider genug Drogen / Medikamente, die jeden Menschen für eine Weile außer Gefecht setzen - es muss ja nur reichen, bis der / diejenige gefesselt ist..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren