@all: Bist du Hunde-Mensch oder Katzen-Mensch?

Benutzer104441 

Benutzer gesperrt
Welches Haustier mögt ihr lieber: Hund oder Katze?

Hund ist halt irgendwie "menschlicher" und anhänglicher, als Rudel-Wesen. Katze ist dafür nicht so abhängig. Welche Gesellschaft ist euch lieber? Oder wollt ihr beides, je nach Lust und Laune?

Oder seht ihr Haustiere eher als Nutzvieh und nicht so sehr als "Sozial-Prothese"? Denn es ist ja durchaus eine bedenkenswerte Theorie, daß ein Haustier in der Stadt nicht den geeigneten Lebensraum hat und sich nur rumquält. Und ein Hund nur glücklich ist, wenn er Schafe hüten (Border Collie), Schlitten ziehen (Husky) oder stöbern darf (Terrier).
 

Benutzer65149 

Meistens hier zu finden
Ich habe zwar keine Haustiere, aber ich präferiere Katzen, obwohl ich Hunde auch sehr mag.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich respektiere alle Lebewesen, also auch Tiere. Aber Haustiere möchte ich keine haben. Weder Katzen noch Hunde. Allerhöchstens noch ne Schildkröte oder einen Gecco.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich mag beides und noch viel mehr... seit ich Katzen hab, hab ich da auch viel mehr Zugang, vom Gefühl her bin ich aber mehr ein Hundetyp.

Nur mit Pferden kann ich nicht sooo gut und sie nicht mit mir, im Rahmen allerdings.
 
S

Benutzer

Gast
Ich mag beide Tierarten sehr gern. Haben beide ihre Vorzüge. Habe auch lange einen Hund und eine Katze zusammen als Haustier gehabt. Derzeit haben wir nur einen Kater. Wenn wir mehr Zeit hätten, würden wir aber auch über die Anschaffung eines Hundes nachdenken.

Für mich gehören Haustiere einfach zum Leben dazu.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Mag beide gern

Off-Topic:
"Haustiere sind Nutzvieh, kein Kuschel-Objekt!"
Nutzvieh? :confused: Also mein Kater soll mir dann morgen Frühstück ans Bett bringen. *lol*
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, haben wir uns einen Hund angeschafft. Jetzt, nach langer Zeit in einer eigenen Wohnung mit Freund zusammen, konnte ich mir endlich Katzen anschaffen.

Von daher hab ich eigentlich beides. Und wenn es nur nach mir ginge, wahrscheinlich einen ganzen Bauernhof :grin:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Nutzvieh? :confused: Also mein Kater soll mir dann morgen Frühstück ans Bett bringen. *lol*
Off-Topic:


Wenn du ihn dazu gebracht hast, melde dich bitte bei mir. Meiner soll das bitte dann auch können... wobei... ich fänds toller, wenn er mir die Wohnung putzt... dann mach ich mir mein Frühstück auch selbst :grin:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich präferiere Katze, gut gedünstet.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hatte bisher nur ein Zwergkaninchen und jetzt einen Zwerghamster, also bin ich mehr der Zwergenmensch. :grin:

In meiner Nachbarschaft leben aber genug Hunde und Katzen, letztere kommen öfters zum Schmusen und Essenabfassen vorbei.
Ich komme sogar mit einem geistesgestörten Schäferhund gut klar, vor dem haben fast alle Angst.
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Ich wohne in der Wohnung meiner beiden Katzen. Die sind super lieb und lassen mich in ihrem Bett schlafen. Und wenn ich sie füttere, hab ich auch nichts zu befürchten. :zwinker:

Allerdings bin ich ein "Freund-aller-Tiere". Möchte später auch mal einen Hund. Auf diesen verzichte ich derzeit wegen Zeitmangels.
 
M

Benutzer

Gast
Absoluter Katzenmensch.

Ich kann mit Hunden nichts anfangen, der einzige, den ich "akzeptiere" ist der Husky meiner Großmutter. Ganz schlimm sind diese kleinen Ratten, also Hunde, die eher in die Größenkategorie "Nagetier" gehören.

Katzen dagegen sind elegant, eigensinnig und einfach großartig :grin:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
HUNDE!
Und zwar so was von. :zwinker:

Ja ich finde auch Katzenbabys süß und wenn ich irgendwo eine streunende Katze sehe, dann zieht es mich auch zu der (vorausgesetzt mein Hund ist nicht dabei), aber haben wollen würde ich keine. Und zwar nicht nur deshalb, weil mir in Gegenwart von Katzen innerhalb von wenigen Minuten Nase und Augen zuschwellen.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
ich bin seit mittlerweile 11 jahren katzenmutti und liebe mein fellknäuel.
in den letzten monaten werde ich aber auch irgendwie zum hundefan und kann mir auch gut vorstellen später mal einen hund zu haben. aber einen richtigen hund und keine fußhupe. :grin:
ich mag beides (und zwar lebend).
 

Benutzer99546 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich die Wahl habe, würde ich mich für die Katze entscheiden. Aber es gibt auch Hunde, die ich toll finde.
 
D

Benutzer

Gast
Ich hatte jahrelang bei meinen Eltern eine Katze. Dreibeinig und mit halben Schwanz. Sie ist uns so zugelaufen und wir haben sie aufgenommen. War halt etwas ängstlich, wer weiß, was ihr passiert ist. Dennoch war sie ein tolles Tier.
Jetzt habe ich einen Hund, da ich schon eher der Hundetyp bin. Ein treuer Weggefährte, intelligent und gutmütig. Er begleitet mich, macht mit mir Sport und unterstützt mich. Ich biete ihm dafür das beste Leben, was mit meinen Mitteln möglich ist.
Dennoch finde ich alle Tiere faszinierend und spannend. Es gibt so gut wie keines, was ich nicht schätze und daher verspeise ich sie auch nicht. Tierfreund und überzeugter Fleischesser zu sein, scheint mir nicht unter einen Hut zu passen.
 
L

Benutzer

Gast
katzen auf jeden fall.
ich kann hunden nicht viel abgewinnen.

die hunde die ich kenne sind irgendwie immer stinkig, das fell mag ich nich- irgendwie hinterlassen hundefelle immer so ein komisches gefühl auf der hand-
das gesabbere und angespringe mag ich auch nicht

so mal streicheln ja, aber eigentlih mag ich keine hunde...


dazu fällt mir ein...:smile::smile: xDxD
http://www.youtube.com/watch?v=y7slMlTSUBU
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Eindeutig Hundemensch.
Komme mit Hunden viel besser klar, werde mir auch irgendwann einen kaufen. Mit den meisten Katzen komme ich nicht so gut klar, die von meinem Ex ist die Einzige, die ich wirklich sehr gemocht habe, mit der von meinem besten Freund komme ich klar, aber mehr nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren