Alkoholproblem?

Benutzer25911 

Verbringt hier viel Zeit
Guten Tag,
ich nutze diesen Bereich und hoffe er ist der richtige.
Ich bin 27 stehe mitten im Leben habe wirklich gute freunde,mache ich ein Spruch haue mal einen raus lachen alle,ich bin beliebt schon immer..habe diese Glück.Ich gehe auf menschen zu und sie mögen mich so wie ich bin.Arbeite am Wochenende in einer Disco schon über 5 Jahre und stehe an der Theke. Komme immer ins gespräch.Habe soviel worum mich andere "beneiden" würden.Anerkennung,freunde und wie gesagt komme immer gut an doch da gibt es was was mehr wiegt als all die guten dinge.
Ich bin seit über 5 Jahren single.All meine Stärken die ich gerade beschrieben habe kommen nie bei den damen an.Bin echt nicht auf den Mund gefallen aber wurde schon oft verarscht und verletzt.Die letzte Dame hat mich echt aus der Bahn geworfen.Das fass zum überlaufen gebracht.
Ich habe Selbstmord gedanken,trinke seit 5-6 Wochen REGELMÄSSIG Alkohol in der Woche.So das ich abends voll bin wie ne haubitze.Meine Freunde wissen bescheid,meine eltern auch DENNOCH habe ich sie angelogen und gesagt trinke nix mehr.Ich kenne leute die abgerutscht sind und möchte so nicht enden.
Aber alkohol hilft mir im moment...er löscht nicht den schmerz der ist da aber die gedanken für den moment.
Ich weiss mir kein rat mehr...gott bin 27 und sollte erwachsen sein aber es geht nicht mehr...bin KO!!!
Auch der job in der Disco ist was feines aber arbeite nur noch in der woche in meinem Beruf als Mediengestalter und am Wochenende in der Disco..bin einfach platt und dann noch das mit den frauen..Unglaublich das ich ankomme und viele mich mögen wie ich bin aber ich seit 5 jahren bei keiner frau landen kann...und jetzt der alk...
 

Benutzer110352 

Öfters im Forum
Selbst nach 5-6 Wochen Dauerrausch wird ein 27-jähriger in der Regel nicht zum Alkoholiker. Aufpassen musst Du trotzdem.
Unter der Woche sich (womöglich alleine) einen auf die Lampe gießen würde ich schnellstens lassen. Setzt Dich lieber mit Freunden zusammen, trinke ein, zwei Bierchen und rede mit ihnen. Das dürfte Dir mehr bringen.
 
D

Benutzer

Gast
Die Antwort hast du dir doch schon selber gegeben.

Du flüchtest anstatt etwas zu ändern.

DU gefällst dir anscheinend so in der Rolle des "Ankommenden", dass du völlig vergisst, so zu sein, wie du wirklich bist.

Ändere DU etwas an dir, deiner Art und vielleicht auch dein Verhalten anderen gegenüber - bevor der Alkohol das für dich übernimmt. Denn dann bekommst du ein weiteres Problem:
Den Anderen Menschen klar zu machen, dass du weder mit, noch ohne den Alkohol der bist, der du zu sein scheinst.
 

Benutzer25911 

Verbringt hier viel Zeit
Die Antwort hast du dir doch schon selber gegeben.

Du flüchtest anstatt etwas zu ändern.

DU gefällst dir anscheinend so in der Rolle des "Ankommenden", dass du völlig vergisst, so zu sein, wie du wirklich bist.

Ändere DU etwas an dir, deiner Art und vielleicht auch dein Verhalten anderen gegenüber - bevor der Alkohol das für dich übernimmt. Denn dann bekommst du ein weiteres Problem:
Den Anderen Menschen klar zu machen, dass du weder mit, noch ohne den Alkohol der bist, der du zu sein scheinst.


ich bin so wie ich bin un darum komme ich an...aber es ändetr ja nix
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Du hast ja bereits selbst erkannt, dass es nicht gut ist, sich ständig voll laufen zu lassen. Du hast nur nicht genug Willenskraft es zu ändern. Also wird sich auch nix ändern. Alkoholiker wirst du noch nicht sein, ich glaube, dazu braucht es länger. Aber gesund ist es dennoch nicht und eigentlich ja auch recht armseelig. Als ich starken Liebeskummer hatte, hab ich auch öfter mal was getrunken, aber irgendwann eines Morgens, als ich mit einem Kater aufwachte, habe ich beschlossen, mich nicht mehr so hängen zu lassen, sondern endlich wieder stark genug zu sein, mein Leben auch ohne Rausch in den Griff zu kriegen. Ab und an mag Alkohol ja helfen, aber irgendwann ist es genug. An den Punkt musst du vielleicht noch kommen.

Warum du Single bist, kann ich dir leider nicht sagen, ich kenne dich nicht. Aber wenn du ne bemitleidenswerte Ausstrahlung hast, wirst du vermutlich auch keine kennenlernen.
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
du weißt das alkohol keine lösung für deine probleme ist, sondern dich nur von den gedanken daran ablenken. und du schreibst selber, dass du leute kennst, die durch alkohol abgerutscht sind und du nicht so enden willst. aber warum tust du dann nichts??? zum beispiel weniger trinken... und auch nicht regelmäßig...
das du deine eltern angelogen hast, bei der frage, ob du noch trinkst, zeigt mir, dass du dich auf dem besten weg zum alkoholiker befindest. zieh die notbremse, bevor es zu spät ist.

warum genau du single bist, kann ich dir nicht sagen.
brauchst du das geld, das du in der disco verdienst unbedingt? also verdienst du als mediengestalter zu wenig als das es für deinen lebensunterhalt reichen würde?
ich glaube dein disco-job spielt da eine große rolle...
du bist der schnackende bar-typ der immer einen spruch auf den lippen hat und die frauen vielleicht mit komplimenten überhäuft... das hat für mich keinen wert, weil du das bei jeder frau machst (meine meinung, keine unterstellung, kenne dich ja nicht). und frau hat dann auch immer die assoziation, dass du an jedem finger eine hast.
du gehst in der woche als mediengestalter arbeiten und am wochenende noch als barboy in der disco... wann hast du denn mal zeit für dich? wann erholst du dich denn? kein wunder, dass du so platt bist.
hast du denn mit den 2 jobs überhaupt zeit für eine freundin? ich hätte ehrlich gesagt auch keine lust, dich immer nur auf arbeit zu besuchen, wenn ich dich sehen wollte.

wie gesagt, ich kenne deine finanzen nicht, aber wenn du das nur so just for fun machst, dann solltest du vielleicht mal überlegen, ob das nicht ein bisschen viel ist. in 2-3 jahren wärst du dann sicherlich ein burn-out-patient, wenn du nicht aufpasst... oder alkoholiker, wenn du jetzt nichts dagegen tust. und würdest unter umständen genauso abstürzen wie die, die du kennst. willst du das?
 

Benutzer25911 

Verbringt hier viel Zeit
du weißt das alkohol keine lösung für deine probleme ist, sondern dich nur von den gedanken daran ablenken. und du schreibst selber, dass du leute kennst, die durch alkohol abgerutscht sind und du nicht so enden willst. aber warum tust du dann nichts??? zum beispiel weniger trinken... und auch nicht regelmäßig...
das du deine eltern angelogen hast, bei der frage, ob du noch trinkst, zeigt mir, dass du dich auf dem besten weg zum alkoholiker befindest. zieh die notbremse, bevor es zu spät ist.

warum genau du single bist, kann ich dir nicht sagen.
brauchst du das geld, das du in der disco verdienst unbedingt? also verdienst du als mediengestalter zu wenig als das es für deinen lebensunterhalt reichen würde?
ich glaube dein disco-job spielt da eine große rolle...
du bist der schnackende bar-typ der immer einen spruch auf den lippen hat und die frauen vielleicht mit komplimenten überhäuft... das hat für mich keinen wert, weil du das bei jeder frau machst (meine meinung, keine unterstellung, kenne dich ja nicht). und frau hat dann auch immer die assoziation, dass du an jedem finger eine hast.
du gehst in der woche als mediengestalter arbeiten und am wochenende noch als barboy in der disco... wann hast du denn mal zeit für dich? wann erholst du dich denn? kein wunder, dass du so platt bist.
hast du denn mit den 2 jobs überhaupt zeit für eine freundin? ich hätte ehrlich gesagt auch keine lust, dich immer nur auf arbeit zu besuchen, wenn ich dich sehen wollte.

wie gesagt, ich kenne deine finanzen nicht, aber wenn du das nur so just for fun machst, dann solltest du vielleicht mal überlegen, ob das nicht ein bisschen viel ist. in 2-3 jahren wärst du dann sicherlich ein burn-out-patient, wenn du nicht aufpasst... oder alkoholiker, wenn du jetzt nichts dagegen tust. und würdest unter umständen genauso abstürzen wie die, die du kennst. willst du das?

du stellst die richtigen Frage um alles genauer zu erklären.
Ja ich mache es Just for Fun den.Und ich habe NIE Zeit für mich.arbeite jetzt 5 Jahre da und habe mich durch einsatz und wille "hochgearbeitet".War erst einer an der Garderobe, dann war ich der der Kühlschränke auffüllt und die Tische leer macht,dann war und bin ich ein Typ (und es gibt nur noch 1 Mann an der Theke sonst nur frauen) an der Theke und jetzt bin ich sogar noch der der die Verantwortung hat wenn unser Chef nicht da ist.Er will mich langsam einführen so das ich das später mal übernehme.Also ich bin am Wochenende nur noch da.Habe jetzt samstag mal wieder frei.Nach 4 Wochen durcharbeiten.Also in der Woche beruf und am Wochenende Disco...
und RICHTIG das denke anscheind wirklich die frauen das ich an jedem Finger eine habe...Aber das ist nunmal Quark.Und seitdem ich da arbeite klappt auch keine Beziehung mehr..seit 5 Jahre eben...schon komisch...
Ich liebe es in der Disco zu arbeiten...Weil es anders ist als in meinem Hauptberuf...
Aber es ist auch mein Grab...und das reisst mich herunter...auch jetzt just in diesem Moment habe ich wieder 3 Gläser Wodka weg...
Die Person über mir hat recht..mir fehlt anscheinend die Willenskraft..Die einsicht habe ich die kraft den CHARACTER vielleicht nicht...

@ LiLaLotta
ich habe NIE eine Kater..kann soviel saufen wie ich will..aber weder habe ich den Tag danach Kopfschmerzen oder was...
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
und was hast du nun vor zu tun um deine situation zu ändern?

auch wenn du keinen kater hast merken deine kollegen sicher schnell, dass du am vorabend ein bisschen mehr getrunken hast. das riecht man. der betroffene selber merkt davon nix.

Off-Topic:
jeden morgen in der u-bahn wird mir schlecht wenn sich der eine bestimmte typ mir gegenüber setzt. der alkohol ist anscheinend sein bester freund... er müffelt nach langsam verstoffwechseltem alkohol... er hat eine fahne und mieft aus allen poren. eklich, und das morgens um 5. als wir zum seminar waren meinte auch einer meiner kollegen er müsse am abend vor der abreise noch mal kräftig einen bechern gehen... die zugfahrt danach war nicht gerade angenehm... glaub mir, die anderen merken das früher oder später...


ich als frau würde nicht auf dauer damit zurechtkommen, wenn ich meinen freund nur sehe, wenn ich ihn auf arbeit besuche und sonst kaum zu gesicht bekomme oder andere aktivitäten von vorn herein abhaken kann, weil du entweder eh keine zeit dafür hast oder dem burn-out wieder sehr nahe bist, weil du 4 wochen durchgearbeitet hast ohne einen freien tag dazwischen. da bleibt das privatleben eben auf der strecke. gerade am wochenende nimmt man sich do was vor, unternimmt etwas. DU musst aber erstmal ausschlafen, weil du erst 8 uhr nach hause kommst und total fertig ins bett fällst. du schläfst dann bis 15 uhr oder noch länger und der tag ist im arsch, wegfahren lohnt sich dann nicht mehr und um 22 uhr biste schon wieder in der disco um die schaumparty vorzubereiten.
du leidest unter deiner selbst eingebrockten situation. ich kann dich verstehen, dass du den disco-job nicht so einfach aufgeben willst, zumal du dich nach oben durchgearbeitet hast und gute aussichen hast. aber du musst dann auch mal wissen was du willst... wenn du nun an deiner situation nichts änderst, dann brauchst du auch nicht weiter rumjammern. und sieh vor allem zu, dass du vom alkohol weg kommst. denn so einen mann will keine frau haben. das schreckt ab und es ist schon vorbei bevor es angefangen hat.
 

Benutzer25911 

Verbringt hier viel Zeit
und was hast du nun vor zu tun um deine situation zu ändern?

auch wenn du keinen kater hast merken deine kollegen sicher schnell, dass du am vorabend ein bisschen mehr getrunken hast. das riecht man. der betroffene selber merkt davon nix.

Off-Topic:
jeden morgen in der u-bahn wird mir schlecht wenn sich der eine bestimmte typ mir gegenüber setzt. der alkohol ist anscheinend sein bester freund... er müffelt nach langsam verstoffwechseltem alkohol... er hat eine fahne und mieft aus allen poren. eklich, und das morgens um 5. als wir zum seminar waren meinte auch einer meiner kollegen er müsse am abend vor der abreise noch mal kräftig einen bechern gehen... die zugfahrt danach war nicht gerade angenehm... glaub mir, die anderen merken das früher oder später...


ich als frau würde nicht auf dauer damit zurechtkommen, wenn ich meinen freund nur sehe, wenn ich ihn auf arbeit besuche und sonst kaum zu gesicht bekomme oder andere aktivitäten von vorn herein abhaken kann, weil du entweder eh keine zeit dafür hast oder dem burn-out wieder sehr nahe bist, weil du 4 wochen durchgearbeitet hast ohne einen freien tag dazwischen. da bleibt das privatleben eben auf der strecke. gerade am wochenende nimmt man sich do was vor, unternimmt etwas. DU musst aber erstmal ausschlafen, weil du erst 8 uhr nach hause kommst und total fertig ins bett fällst. du schläfst dann bis 15 uhr oder noch länger und der tag ist im arsch, wegfahren lohnt sich dann nicht mehr und um 22 uhr biste schon wieder in der disco um die schaumparty vorzubereiten.
du leidest unter deiner selbst eingebrockten situation. ich kann dich verstehen, dass du den disco-job nicht so einfach aufgeben willst, zumal du dich nach oben durchgearbeitet hast und gute aussichen hast. aber du musst dann auch mal wissen was du willst... wenn du nun an deiner situation nichts änderst, dann brauchst du auch nicht weiter rumjammern. und sieh vor allem zu, dass du vom alkohol weg kommst. denn so einen mann will keine frau haben. das schreckt ab und es ist schon vorbei bevor es angefangen hat.
goot könnte ich mal ausschlafen wenn ich morgens hier bin nach der disco am WE...
peenne dann meist nur 2 Stunden..kann einfach net schlafen und denke ich verpasse was dann von dem Tag..darum bin ich um 10 oder 11 uhr morgens wieder voll im leben...es ist ein kreislauf und ich möchte doch nur eine freundin..eine wie ich mal vorher hatte..sowas magisches..aber seit 5 jahren keine chance...ich weiss wie gesagt der alk löst das problem nicht aber er trägt es für den moment weg....
 

Benutzer110486 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich hab ein ähnliches problem. ich trinke auch zuviel alkohol und bin sogar noch schüler :frown:
 
D

Benutzer

Gast
Tja, es ist für Dich (Euch) recht einfach, die "Schuld" für euer Dilemma oder das "Problem" auf den Alkohol zu schieben.

Der einfachste Weg, weil ihr nicht wirklich in der Lage seid, etwas zu ändern UND weil ihr nicht gewillt seid.
Also, hört das Jammern auf, lasst den Alkohol weg und ändert eure LEbensweise. Und das gewaltig.

Wisst ihr, was es bedeutet, Alkoholabhängig zu sein?
Wisst ihr, was es bedeutet, Trocken zu werden und zu sein?

Nein! Nicht die Spur.

Ihr habt das Problem, dass ihr Aufmerksamkeit braucht, und dass ihr glaubt, das Glück und die große Liebe würde an eure Tür klopfen - braucht nur n bisschen den Alk weglassen und sich gedanklich auf ne schöne Zeit einstellen.
Geht zu einer Selbsthilfegruppe, bekennt euch dazu und lasst euch beraten. Dort bekommt ihr Aufmerksamkeit, lernt damit umzugehen und was es bedeutet, sein Leben ohne Lügen und vertuschen, ohne Beschaffungs und Entsorgungsprobleme und vor aleem ohne die körperlichen Symptome und die Wirkungen des Alkohols zu leben.

Du bist noch lange nicht so weit, die Phasen einer Sucht laufen immer gleich ab und bis du mal die 3. Stufe erreicht hast und es "klick" macht in deinem vom Alk benebelten Hirn - kannst du noch lange jammern und darauf warten, dass jemand kommt und deine Probleme löst!

So, :zwinker: - genug der harten Worte, man kann natürlich anderen bei ihrem Untergang zusehen und auch mitleiden. Das erhöht nur den LEidensdruck und den eigenen Konsum - verringert aber die Chance auf die eigene Arbeit an sich und seiner Sucht.

Wenn du dann mal den Wohnort gewechselt hast, mind. 2 Jahre in eine Selbsthilfegruppe gehst und dort aktiv mitarbeitest, den Freundeskreis komplett ausgetauscht hast, die Arbeitsstelle gewechselt und dein Verhalten so angepasst hast (zB nie mehr aus einer Flasche trinken), dass man sagen kann, dass du deine Probleme alleine und ohne Arzt und Therapeuten meistern kannst - dann fängt die Arbeit rund um ein neues Leben ohne vernebeltes Hirn und körperliche Symptome MIT neuen Freunden und einer Partnerin, der man von Anfang an "reinen Wein" ( :zwinker: ) einschenken sollte, erst richtig an!Achte darauf was du isst, welche Medikamente du nimmst, wo du feierst, wie du dich fühlst und in welcher Gesellschaft du dich bewegst.....Immer bereit, DICH rechtfertigen zu müssen, weil du NICHTS trinkst.......

Und das dauert Jahre - aus eigener Erfahrung schreibe ich das und weil ich aktiv und präventiv arbeite um Menschen ins Leben zurückzuholen - ein Leben ohne das Nervengift Alkohol. Das hat nichts mit Angst machen zu tun! Du musst daran arbeiten, die Realität zu sehen und mit und in ihr zu leben! Ohne Alkohol! Und dass lasse dir gesagt sein: So, wie man nach fast 10 Jahren trockener Alkoholiker die Welt erlebt und in ihr lebt - so hart wirst du arbeiten müssen und dich von tausender Tagträume und naiver Gedanken verabschieden müssen.

Vorsorge ist sehr schwer zu treffen, dazu leben wir in einer zu "armen" Gesellschaft, die es hinnimmt, dass Kinder und Jugendliche trinken können und keine Aussichten haben - DU aber, bist Erwachsen und musst selber daran arbeiten, dass du weiter kommst und deine Zukunft planen und dafür sorgen, dass du deinen Teil in der Gesellschaft erfüllst ohne Alkohol. Anstatt zu jammern pack es an und ändere es. Anstatt dich für den "so tollen Hecht, der immer ankommt und beliebt ist" zu halten, mache dich einzigartig und arbeite daran, so zu werden, wie du auch "gesehen" wirst. Denn heute - bist du eine Marionette einer Glitzerwelt, redest dir deinen Erfolg selber schön, bist eigentlich, wenn die Lichter ausgehen und wenn du keinen Alk mehr trinkst ein Nichts.

Nur du kannst es ändern. Also. Mach dich an die Arbeit. UNd überlege dir wirklich gut, ob du ein Problem hast, oder ob du einfach zu faul bist, dein Glück und dein LEben selber in die Hand zu nehmen ohne rumzujammern.....

MfG
der donmartin
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren