Alkoholkontrolle: wie ist es ausgegangen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Seid ihr als Autofahrer schon mal von der Polizei angehalten worden zwecks routinemäßiger Alkoholkontrolle? Und wie ist die Kontrolle ausgegangen?
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich wurde bisher nie kontrolliert, aber wenn ich fahre dann trinke ich gar nichts.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Ich bin schon bestimmt 20 mal angehalten worden und musste fast immer nen Alktest mache (komischerweise nicht, wenn ich denen ne dumem Antwort gegeben hab ^^). Ich bin sowas wie nen Polizeimagnet :-(.
Noch nie hat das Ding was anderes als 0.0 angezeigt, wenn das anders wäre würd ich mich auch sehr wundern.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann mich nur an eine Kontrolle erinnern, bei der ich nicht durchgewunken wurde. Da wurde ich gefragt, ob ich etwas Alkoholisches getrunken habe, was ich verneint habe. Daraufhin durfte ich weiter fahren, da den Polizisten diese Antwort glaubwürdig erschien. (Sie entsprach natürlich auch der Wahrheit)
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
ich trinke nicht, wenn ich fahre. eine kontrolle wäre mir lästig, ich habe es eigentlich immer eilig und will vor allem nachts nur noch heim und in mein bett. :tongue:
 

Benutzer68009  (32)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich trinke nicht, wenn ich fahre und fahre nicht, wenn ich trinke. - Ergo keine Probleme :zwinker:
 
A

Benutzer

Gast
Ich hatte bislang drei Alkoholkontrollen, davon nur eine im Auto ;-)

1) Mit dem Fahrrad nach zwei Bier ohne Licht - der Alkomat war der Meinung 0,0 Promille anzeigen zu müssen. "Nach Hause schieben Sie aber, ja?"

2) Mit dem Auto, früh morgens um kurz nach 3 Uhr. Ich damals 18 mit dem Auto meiner Mama in eine Routinekontrolle gekommen. Davor hatte ich den ganzen Abend in unserer Stammkneipe (die berühmt für viel Alkoholkonsum ist) bedient. Das erklärte ich dem Beamten auf Nachfrage natürlich gerne. Da ich nichts getrunken hatte, war ich auch recht gelassen. Nach dem 0,0-Promille-Ergebnis wurde der nette Polizist etwas unangenehmer. Zunächst musste ich Verbandskasten und Warndreieck vorzeigen (ging problemlos) und dann fing er eine Diskussion mit mir an, ob meine Mutter wisse, dass ich ihr Auto momentan fahre. Nachdem ich dies bestätigt hatte, ging die Diskussion los. Er glaubte mir nicht und bestimmt ging das fünf Minuten hin und her, bis ich meinte, er könne sie ja anrufen. Allerdings müsse sie um 6 Uhr auf die Arbeit und würde sich sicherlich freuen, mal eben mitten in der Nacht aus dem Bett geschmissen zu werden. Daraufhin durfte ich dann doch endlich meinen Weg fortsetzen ;-)

3) Wieder auf dem Rad, wieder ohne Licht, diesmal waren wir allerdings zu zweit. Eine Zivilstreife hielt uns mit der Kelle an, mein Kumpel suchte das Weite, während ich stehen blieb. Nach vier, fünf Bier und einem Whiskey wr mir allerdings nicht nach flüchten ;-) Naja, übliche Belehrung (Licht!), kam dann die Frage nach Alkohol auf. Da ich ja unter der Grenze (1,59) sicher war, fand ich das auch nicht so schlimm - nett, dass der Alkomat diesmal 0,41 Promille anzeige und die Beamtin meinte, ich hätte durchaus noch Aufo fahren dürfen - allerdings war ich da schon froh, dass ich es nicht weit heim hatte, denn Fahrradfahren war auch nciht mehr so leicht ;-) Zwischendurch kam mein Kumpel wieder zurück, er hatte ein schlechtes Gewissen, mich da alleine gelassen zu haben. Bei ihm waren's auch nur rund 0,5 Promille - alles OK - aber heimwärts schieben war angesagt. Bis uich zu Hause war, fuhren die glatt noch drei oder viermal an mir vorbei oO
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
ich wurde noch nie angehalten aber wie andere schon gesagt haben..ich trinke nie wenn ich fahre
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
ich wurde noch nie kontrolliert, aber die würden auch nichts finden.
Wenn ich fahre trinke ich gar nichts.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren