Alienas Valentinsbaby

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Mein liebes Kleines,

So richtig kann ich es immer noch nicht glauben, aber die Tests sprechen für sich, sogar der zur Gegenprobe, den ich mit Wasser durchgeführt habe :ashamed:

image.jpg image.jpg

Schon seit 7 Jahren wünsche ich mir ein Kind. Dein Papa fühlte sich leider lange nicht bereit dafür. Also entwickelte ich mich noch etwas im Job weiter, bin seit letztem Jahr Chefin, was schon eine gute Übung ist, weil ich die Verantwortung für 6 Mitarbeiter habe. Wir bereisten die Welt und bauten ein Haus, wo wir Dir in Kürze ein Nest bauen werden :smile: Doch es ist ja immer alles für etwas gut und so habe ich kein anderes Baby in meinem Bauch, sondern DICH :herz:

Nachdem ich so lange auf den "Bastelbeginn" warten musste, hat es das Schicksal gut mit mir gemeint und es hat schon im 2. Zyklus geklappt :whoot: Im ersten Zyklus habe ich mich ziemlich reingesteigert, weil alles noch so neu und aufregend war. Im 2. war ich dann schon deutlich entspannter und habe ehrlich nicht damit gerechnet, dass Du Dich schon auf den Weg zu uns machst. Umso schöner war die Überraschung :love:

Am vergangenen Wochenende war ich ziemlich neben der Spur und einfach nur glücklich. Noch fühle ich mich blendend, werde vielleicht etwas schneller müde. Ich mag ja aber auch keinen Kaffee mehr :tongue: Und aufgrund der Hitze hat der Kreislauf recht verrückt gespielt. Bislang ist mir aber nicht übel, ich esse aber vorsorglich schon häufiger kleine Portionen. Vor allem Obst statt wie früher Schoki :zwinker:

Faszinierend, wie schlagartig das Verantwortungsgefühl einsetzt. Als es heute Morgen nach Gewitter aussah, habe ich mein Laufdate abgesagt. Vor Deiner Zeit hätte ich es durchgezogen und gesagt, ich bin doch nicht aus Zucker. Und als Dein Opa uns heute leckere Erdbeeren vom Bodensee mitgebracht hat, habe ich mich beherrscht, sie nicht gleich ungewaschen in den Mund zu stopfen :ashamed:
Sporteln werde ich weiterhin, so lange es mir gut tut. Ich habe aber schon einen Gang herunter geschalten und nehme weniger Gewicht beim Hot Iron, bin vorsichtiger beim Skaten/ Radeln und rudere mit weniger Tempo, damit die Herzfrequenz nicht zu sehr ansteigt.

Den nächsten Termin zur dauerhaften Haarentfernung habe ich heute gecancelt. Außerdem wie von der Klinik gewünscht, bereits die telefonische Anmeldung zur Geburt erledigt. Bin ja eigentlich nicht abergläubisch, aber ich will einfach meinen Optimismus nicht nur fühlen, sondern sozusagen Tatsachen schaffen. Nicht dass es eine selbst erfüllende Prophezeiung wird, wenn ich bis zum letzten Moment warte, ob Du bei uns bleibst. Mein Gefühl sagt mir, dass alles gut wird. Doch so ganz kann ich die Sorge nicht verdrängen. Dafür habe ich schon zu viel miterlebt :frown:

Naja, die nächsten 4 Wochen müssen wir jetzt überstehen, dann geht's zum Ultraschall. Den Termin hatte ich ohnehin ausgemacht und er passt ganz gut, weil man dann schon Dein Herz sehen müsste. Gute Freundinnen haben mir geraten, nicht zu früh zu gehen, weil man sich noch mehr sorgt, wenn der Arzt noch nicht viel sehen kann.

Gestern habe ich mir ein paar animierte Videos zu verschiedenen Schwangerschaftswochen angeschaut und hatte Pipi in den Augen. Die Gefühlsduselei geht aber früh los :grin: Genau wie die Vergesslichkeit/ Zerstreutheit :ashamed: Aufs Klo muss ich auch dauernd und der Bauch zwickt. Aber Hey, das nehm ich alles gerne, wenn ich dadurch weiß, dass es Dir gut geht :jaa:

So, ich werde jetzt mal Schluss machen, denn ich bin schon müde. Morgen fliegen wir nach Bukarest, das wird ein anstrengender Tag. Versuche aber, mir möglichst wenig Stress zu machen, weil das für uns beide besser ist.

Hach, ich hab Dich jetzt schon sehr lieb :love:
Deine Mama
 

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo Kleines,

Heute sind wir in der 6. SSW angekommen. Sonst sind die Wochen ja regelrecht verflogen, aber das Warten auf den Arzttermin zieht sich :ashamed: Meistens bin ich guter Dinge, aber natürlich spuken auch mal Gedanken an Fehlgeburten, Eileiterschwangerschaft etc. durch meinen Kopf. Naja, bislang gibt es keinen Hinweis darauf, dass etwas nicht stimmen könnte und so habe ich allen Grund, optimistisch zu sein.

Hier habe ich übrigens noch meine Glückskurve mitgebracht, hatte ich neulich vergessen:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/1080021/810574?1434291070

Die Woche war anstrengend, weil wir ja auch noch nach Bukarest mussten. Die Hitze und das volle Programm waren echt heftig. Ich war ständig müde und der Kreislauf im Keller. Und ich weiß jetzt, dass ich definitiv aller 3h eine Kleinigkeit essen muss, sonst wird es mir flau im Magen. So richtig schlecht war mir bisher zum Glück nicht.

Im Hotel habe ich dran gedacht, mal ein Anfangsbild zu machen, in der Hoffnung, dass in ein paar Monaten ein Babybauch zu sehen sein wird :herz: Bislang habe ich nur einen Blähbauch, weil ich weniger gut aufs Klo kann. Dafür stündlich zum Pieseln :whistle:

image.jpg

Habe bislang noch fleißig gesportelt, aber eben weniger intensiv. Scheint dem Kreislauf gut zu tun und meiner Laune sowieso. Es ist nur Wahnsinn, wie oft ich jetzt ein Päuschen brauche, sogar beim Putzen. Meine Fitness ist beim Teufel :grin: Andererseits ist es ja auch mal schön, guten Gewissens zu faulenzen :cool:

Da ich mich nicht nur beschweren will: mir sind auch schon positive Veränderungen aufgefallen. Das Hautbild wird besser und die Brüste sind ein wenig gewachsen. Nach Absetzen der Pille hatte ich mit Hautunreinheiten zu kämpfen und die BHs waren etwas zu groß geworden. Jetzt passen sie wieder :thumbsup:

Deinem Papa habe ich mit folgendem Link ein wenig auf die Sprünge geholfen. Er ist nämlich immer noch etwas durch den Wind. Als Frau hat man es aber auch einfacher, weil man die Veränderungen am eigenen Körper erlebt.
http://www.familie-und-tipps.de/Maenner/werdender-Vater.html

Er ist auch wirklich süß, hat bereits nach MaxiCosi und Möbeln für Dein Zimmer Ausschau gehalten. Wie wir es einrichten, haben wir gestern auch schon besprochen. Schade, dass wir damit noch warten müssen.
Sex will er sicherheitshalber auch grad nicht, weil er Angst hat, "dass was kaputt geht" :ROFLMAO: Ich hoffe, er bleibt nicht 9 Monate bei der Auffassung :engel:

Morgen habe ich einen Zahnarzttermin, hoffe, es wird nicht zu schlimm. Denn Spritze ist ja nun nicht mehr. Ansonsten stehen zwei größere Termine an, der Stress nervt mich jetzt schon, zumal nicht mal Zeit für Mittagspause ist. Merke auch, dass ich nach 8h total k.o. bin. Versuche darum, Überstunden zu vermeiden. Und wenn ich morgen zu platt bin, muss meine Chefin ohne mich zu der Projektsitzung, die auch noch am anderen Standort stattfindet :X3:

Donnerstag holen wir Papas neuen Sportflitzer ab. Der Grund, warum ich nun auch wieder regelmäßig Auto fahre - ich habe dann die Familienkutsche :zwinker: Insgesamt wird die Woche sicher schnell rum sein, aber noch über 3 Wochen bis zum 7.7. erscheinen wie eine Ewigkeit.

Mach also schön weiter mit allem, was Du so tust, um mir zu zeigen, dass Du da bist. Vor allem wachse und entwickle Dich schön :bussi:

Ich hab Dich lieb. Deine Mama
 
1 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo Würmchen,

Die 7. Woche ist erreicht und die Schwangerschaft hat mich ausgeknockt. Seit einer Woche ist mir richtig übel und es wird täglich mehr, auch wenn ich mich (noch) nicht übergeben habe. Muss mittlerweile stündlich was essen und auch das hilft nicht immer. Habe schon vieles ausprobiert, manches hilft kurzzeitig, aber das Wundermittel war noch nicht dabei.

Habe mich für diese Woche krank schreiben lassen, denn im Büro hab ich mich letzte Woche ziemlich rumgequält und am WE ging es weiter bergab. Jetzt gönne ich uns einfach etwas Ruhe und merke schon, dass es gut tut.

Die Arbeit ist geregelt, manches wird vertretungsweise erledigt, anderes muss halt warten. Ist jetzt alles nicht so wichtig wie DU :herz:
Ein wenig schlecht fühle ich mich, weil ich meine Chefin bzgl. meines Fehlens angelogen habe. Habe einen Magen-Darm-Infekt vorgeschoben. Immerhin ist einem dabei auch schlecht :ashamed: Möchte nur wenigstens noch den Ultraschall in 2 Wochen abwarten, ehe ich sage, dass ich schwanger bin. Eigentlich würde ich lieber die 3 Monate abwarten, doch wenn es mir so bescheiden geht, will ich auch nicht wochenlang Ausreden erfinden. Zumal wir wirklich ein gutes Verhältnis haben.
Ich hatte gehofft, dass beim Gyn jemand abgesagt hat und ich diese Woche hinkommen kann (bin ja zeitlich flexibel). Nur leider ist nix frei. Also noch etwas Geduld, die Hälfte der Wartezeit ist immerhin schon vorbei :smile:

Sport liegt aktuell natürlich auf Eis. Das ging letzte Woche auch schon beschwerlicher. Nun hoffe ich, dass wir die Übelkeit bald überstanden haben und ich mich dann wieder fitter fühle und mehr bewegen kann.

Ach so, Dein Papa ist hellauf begeistert von seinem neuen Auto :zwinker: Am Abholtag ging's mir zum Glück einigermaßen gut. Den Rückweg habe ich dann mit dem "alten" BMW zurückgelegt und jetzt ist scheinbar der Knoten geplatzt. Habe keinen Bammel mehr, wenn ich fahren soll. Du siehst, es geht alles seinen Gang.

Mittlerweile hat Dein Papa sich auch richtig drauf eingelassen und freut sich mehr als dass er sich um die Zukunft sorgt. Es tut ihm auch leid, dass es mir so schlecht geht und er kümmert sich mehr um mich. Als wir übers Geschlecht spekuliert haben, sagte er, er wünsche sich einen Jungen. Als ich dann sagte, dass oft die Jungs mehr an der Mama und Mädchen mehr am Papa hängen, wollte er plötzlich ein Mädchen :grin: Es ist egal, was Du wirst, weil wir Dich einfach mit Haut und Haaren lieben werden. Tun wir ja jetzt schon :love:

Mach's gut, mein Schatz.
Deine Mama
 

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Kleines,

Seit gestern sind wir nun in der 8. Woche und ich fühle mich deutlich besser. Nachdem die Woche zu Hause echt schrecklich war (ich musste mich inzwischen auch ein paar mal übergeben) und ich mich super mies gefühlt habe, geht es nun scheinbar aufwärts. Heute früh hatte ich gleich Angst, dass es kein gutes Zeichen ist und evtl. der sinkende HCG-Wert dafür verantwortlich ist. Aber genauso kann es ja sein, dass sich mein Körper allmählich an die Hormon-Umstellung gewöhnt. Tagsüber war ich heute jedenfalls froh, dass mir hin und wieder doch übel wurde :ashamed: Im Büro war es zwar anstrengend, doch andererseits verging die Zeit wie im Fluge und ich war von der Übelkeit gut abgelenkt. Öfter essen musste ich trotzdem, weil es mir häufig flau wurde.

Übrigens habe ich nun schon meine früheren BHs rausgekramt (von der Zeit, in der ich 10 kg mehr auf den Rippen hatte). Ich muss sie zwar ganz eng stellen, aber die Cups passen schon wieder recht gut :engel:

Der Countdown läuft, morgen in einer Woche ist endlich der Arzttermin. Ich freue mich riesig darauf, habe aber natürlich auch etwas Angst, wenn ich zu viel nachdenke. Mein Gefühl bleibt aber optimistisch, dass Du Dich wunderbar entwickelst und wir dann endlich Dein :herz: sehen werden.

Bin heute verdammt müde und werde bestimmt etwas früher ins Bett gehen. Bei der Hitze schlafe ich aber auch einfach schlechter plus dass ich wegen Pipi und leerem Magen dauernd aufwache :rolleyes: Aber was nimmt man nicht alles in Kauf. Du bist es definitiv wert :love:

In Liebe, Deine Mama
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo Würmchen,

Mir geht es weiterhin recht gut. Nur morgens ist mir noch sehr übel. Tagsüber kriege ich es mit Essen in den Griff und letzte Nacht musste ich das erste Mal nicht snacken. Es geht bergauf :smile:

Die Arbeit war extrem anstrengend, habe schon geschaut, dass ich nicht so viele Überstunden mache. Aber da ich letzte Woche gefehlt habe, gab es einiges aufzuholen. Gestern wäre ich um 19 Uhr fast auf der Couch weggenickt, so k.o. war ich abends.

Seit dieser Woche ist mir auch aufgefallen, dass der Bauch schon zugelegt hat. Mag Blähbauch sein, aber es ist jedenfalls ein deutlicher Unterschied zu vor 2 Wochen und nicht nur angefressen :tongue: Meiner Freundin habe ich die Bilder geschickt und sie meinte, vielleicht werden es Zwillinge :whistle:

In Sommerklamotten kann man es nicht verstecken und es würde mich nicht wundern, wenn bald Gerüchte im Umlauf sind. Darum möchte ich nach dem Arzttermin nächste Woche meine Chefin einweihen. Auf der Toilette haben wir einen Spiegel, bei dem man sich von hinten sieht und da finde ich, dass die Taille langsam verschwindet. Konnte es kaum glauben, aber bei schlanken Frauen kann man es mitunter schon früher sehen. Ich finds toll :love:

20.06.:
image.jpg

02.07.:
image.jpg
image.jpg

Entwickle Dich schön weiter, damit es am Dienstag viel zu sehen gibt :bussi:

Ich hab Dich lieb, Deine Mama.
 

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein kleines Gummibärchen,

Heute habe ich Dich endlich zum ersten Mal auf dem Ultraschall gesehen :herz: Bin immer noch ergriffen, denn mit 2cm bist Du schon richtig groß und man konnte Deinen Kopf, Körper und die winkenden Ärmchen erkennen. Es war die lange Wartezeit wirklich wert :anbeten: Als die Ärztin mir Deinen Herzschlag zeigte, fiel mir mehr als nur ein Stein vom Herzen. Auch wenn ich immer optimistisch war, hatte ich doch einen Rest Angst, dass etwas schief geht. Natürlich kann man nie 100% sicher sein, aber ich fühle mich nun schon sehr viel beruhigter.

In 4 Wochen haben wir den Termin zur Nackenfaltenmessung, wo hoffentlich auch alles gut sein wird. Als nächstes bin ich super gespannt, wann man erkennen kann, was Du wirst. Nicht, dass es einen Einfluss darauf hätte, wie sehr ich Dich herbei sehne. Nein, es ist einfach die Neugier und weil man sich dann noch "konkreter" freuen kann.

Es war heute ein wichtiger Meilenstein, denn jetzt wirst Du immer realer und ich traue mich langsam, an ein Happy End zu glauben :jaa:

Für Übelkeit war ich heute übrigens viel zu aufgeregt. Die Verschnaufpause tat aber auch mal gut, habe seit dem WE wieder mehr darunter gelitten und mich auch wieder übergeben. Jetzt, wo ich weiß, dass alles bestens ist, darf die Übelkeit gerne allmählich abnehmen :engel:

Nun hoffe ich noch, dass sich Dein Papa bald traut mitzukommen. Er hat eine große Abneigung gegen Ärzte, aber ich sag ihm schon regelmässig, dass er etwas wahnsinnig Schönes verpasst. Na schauen wir mal. Wir wissen ja, dass er für alles ein bisschen mehr Zeit braucht :zwinker:
Das heißt aber nicht, dass er sich nicht für Dich interessiert oder Dich nicht lieb hat. Das tun wir beide und ich glaube, dieses Gefühl wird stärker mit jedem Tag, den Du in meinem Bauch heranwächst :love:

Machs gut, Kleines. Deine Mama
 
1 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Kleines,

Wir sind nun mitten in der 10. Woche und die Übelkeit ist insgesamt besser geworden. Habe mich auch schon einige Tage nicht mehr übergeben müssen. Manchmal ist es morgens noch schlimm, aber es geht gefühlt bergauf.

Die Erschöpfung wird auch weniger, ich konnte bei unserem Kurzurlaub in Meran und Zell am See immerhin einige Runden schwimmen und spazieren gehen :smile: Der Tapetenwechsel hat sehr gut getan, Dein Papa konnte sein neues Auto ausfahren und für unsere Beziehung ist es auch eine Wohltat. Wir haben immerhin theoretisch über Hochzeit gesprochen und dass er beim übernächsten Mal (oder so) mit zum Arzt kommt. Auf Namenssuche sind wir auch schon, sein Jungenname ist für mich ok, aber meinen Mädchennamen mag er nicht :rolleyes: Naja, wir werden uns schon noch einig :zwinker:

Der Bauch wächst fleißig weiter. Auf diesem Bild sieht man schon ganz gut, dass sich schwanger bin :jaa: Nun wird es Zeit, dass die 12 Wochen rum sind, damit ich es im Alltag genauso stolz zeigen kann, wie hier im Urlaub. Schließlich freue ich mich so wahnsinnig auf Dich :love:

image.jpg

Bis bald, in Liebe, Deine Mama.
 
1 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Kleines,

Heute sind wir nun in der 12. Woche angekommen :smile: Mir ist immer noch schlecht, wenn es auch insgesamt schon deutlich besser ist. Es gibt aber Hochs und Tiefs. Ich bin gespannt, ob es ab der 13. Woche endlich weg ist. Fürchte aber, dass mir die latente Übelkeit noch ein wenig erhalten bleibt. Ich wäre aber schon froh, wenn ich mich wieder etwas fitter fühlen würde. Es geht aber immerhin langsam bergauf.

In der vergangenen Woche haben wir Deine Oma und Deinen Opa in Dresden besucht. Dort verfliegt die Zeit immer regelrecht. Ich war mit zahlreichen Freundinnen ausgiebig spazieren, shoppen, essen... Abgesehen von der Hitze war es echt schön. Bin nun stolze Besitzerin der ersten Umstandsklamotten :cool: Ein paar Geschenke gab es auch schon und angekündigte Sachen, die wir bekommen können, wenn wir das nächste Mal da sind. Was hoffentlich im Herbst sein wird. Dann wissen wir ja auch, was Du wirst und ob die Mädchenklamotten auch zu den Gaben gehören werden :zwinker:

Habe am Freitagabend noch mal ein Bauchbild gemacht. In dem neuen Kleid schaue ich gleich noch mal schwangerer aus :love: Habe aber auch schon ca. 5kg zugenommen :ashamed: Hoffentlich kann ich bald wieder mehr Sport machen, will heute nach 6 Wochen das erste Mal ins Fitti und mit Schwimmen einsteigen.

image.jpg

Ich freue mich schon riesig, Dich am 5.8. wiederzusehen. Da ist der Termin zur Nackenfaltenmessung. Etwas Sorge schwingt natürlich immer mit, doch ich bleibe optimistisch :jaa:

Ich hab Dich wahnsinnig lieb, Deine Mama.
 
2 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Mein liebes Kleines,

Heute beginnt die 14. Woche :smile: Die letzten beiden Wochen waren ein Auf und Ab der Gefühle. Es fing damit an, dass ich erfahren habe, dass meine Führungsposition nur 6 statt 12 Monate freigehalten wird. Da ich sehr an meinem Job hänge und außerdem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Förderung von Frauen in Führung immer so propagiert wird, war ich zutiefst enttäuscht. Auf der anderen Seite musste ich keine Sekunde darüber nachdenken, ob ich Dich schon früher "abgebe". Auf gar keinen Fall! Diese Zeit mit Dir kommt niemals wieder und ich würde es ewig bereuen. Mir wurde zugesichert, dass ich eine vergleichbare Position erhalte und das genügt mir. Du bist jetzt einfach das Wichtigste :jaa: Vielleicht ist es auch ganz gut, wenn ich keinen Druck habe, denn es könnte ja sein, dass wir im Februar keinen Kitaplatz bekommen und ich ohnehin bis September daheim bleibe. Davon abgesehen hat es auch immer was Gutes und so kann sich dann jemand anderes mit den Problemen rumschlagen, die der Job neben aller Freude ja auch mit sich bringt :zwinker:

Und am Mittwoch hatten wir ja die Nackenfaltenmessung. Es hat fast 1,5h gedauert, weil Du falsch lagst. Es war aber toll, Dich so lange sehen zu können. Scheint alles an Dir dran zu sein :cool: Dazwischen war ich spazieren, damit habe ich Dich wohl in den Schlaf geschaukelt :herz: Irgendwann konnte sie die Messung vornehmen, allerdings hatte sie dann nur ein brauchbares Bild, also keine idealen Voraussetzungen. Trotzdem hat mich der Wert, der mit 3,1 mm außerhalb des Normbereichs liegt, verunsichert. Sie sagte natürlich, es bedeutet gar nix, man muss die Gesamtauswertung mit Blutergebnis abwarten. Geschockt war ich dennoch. Erst Gespräche mit Freundinnen und Deinem Papa, der sich im Internet informierte, haben mich wieder etwas beruhigt. Denn mit Deinen knapp 7 cm warst Du eher zu groß als zu klein, was nämlich ein schlechtes Zeichen wäre. Freitag habe ich auch wegen der Ergebnisse angerufen, Blut sieht gut aus. Den schriftlichen Befund gibt es morgen. Ich bin nun optimistisch, dass ich nicht zur Fruchtwasseruntersuchung muss. Wenn es sein müsste, würde ich eher noch ne teure Blutuntersuchung in Kauf nehmen, die aber Dich nicht gefährdet.
Zum Glück bleibt mein gutes Gefühl immer noch bestehen, so dass ich ganz fest davon ausgehe, im Februar ein gesundes Baby im Arm zu halten :love:

Nun scheint langsam die Übelkeit wirklich abzunehmen, sie quält mich morgens noch und ich esse häufig. Habe mich aber schon fast eine Woche nicht mehr übergeben müssen. Mit Sport klappt es inzwischen regelmäßiger, wenn auch sehr locker. Halbe Stunde schwimmen oder eben Walken statt Joggen sind jetzt mein Ding. Ich bin aber schon froh, mich überhaupt wieder mehr bewegen zu können. Die Hitze macht mir nur zu schaffen und so hoffe ich auf baldige Abkühlung.

So, Mäuslein, ich hoffe, Du fühlst Dich wohl im stetig wachsenden Bäuchlein. Ich denke so fest an Dich, wie ich Dich lieb habe :bussi:
Deine Mama
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Schatz,

Diese Woche war ganz fürchterlich. Jeden Tag habe ich wegen des Befundes beim Arzt angerufen und wurde bis Mittwoch vertröstet. Dann der Schock, trotz guter Blutwerte ein Risiko für Trisomie 21 von 1:86. mir liefen sofort die Tränen. 1,2% klingt zwar nicht viel, aber wenn man andere mit Werten von 1:1000 und höher hört... Meine Ärztin gab mir den Kontakt zur Pränatalpraxis, weil sie meinte, das müsse weiter abgeklärt werden. Wollen wir natürlich auch.

Ich habe gleich alle Termine abgesagt und bin dann heim gefahren. Auf die Arbeit hätte ich mich nicht konzentrieren können. Glücklicherweise war das Mädel in der Praxis super nett und hat mich gleich für den nächsten Tag eingeschoben. Sie sagte, wir machen den 2nd step, wo noch andere Marker einbezogen werden und wir das Risiko neu berechnen können. Das hat mich ein wenig beruhigt. Ich war dann spazieren und habe mit einigen Freundinnen gesprochen. Auch dass Dein Papa immer positiv denkt, hat mir sehr geholfen.
Am Abend war ich noch verabredet und die Ablenkung war genau das richtige.

In der Nacht zu Donnerstag habe ich überraschend gut geschlafen, jedoch morgens vor lauter Aufregung wieder :kotz:. Mir ist seitdem auch wieder mehr übel, was sicher die psychische Belastung ist.

Der Termin war gleich morgens, so musste ich nicht zu lange ausharren. Die Ärztin hat dann einen ausführlichen Ultraschall gemacht, bei dem man mit dem tollen Gerät schon alle Deine winzigen Organe und z.B. auch die Fingerchen an Deinen Händchen erkennen konnte. Ich habe Dich das erste Mal in 3D gesehen und fand, Du siehst bereits Deinem Papa ähnlich :love: Du warst auch ganz brav und sie konnte Dich gut anschauen und vermessen. Als wüsstest Du, dass ich mir riesige Sorgen um Dich mache :cry:

Jedenfalls war alles unauffällig, auch die ganzen Softmarker. Einzig das Kinn sei recht klein, wir haben aber alle in der Familie keine sehr ausgeprägten. Ich war extrem erleichtert, dass nichts auf Fehlbildungen oder Herzfehler hindeutete. Was mich schockierte war die gewachsene Nackenfalte mit 4,1 mm. Klar, Du bist ja auch gewachsen und scheinst ein großes Baby zu werden. Aber das hat auch der Ärztin nicht gefallen, warum sie keine Risiken schön rechnen wollte. Unser T21 Risiko liegt mit der Nackenfalte nun bei 1:19, es hat sich also fast verfünffacht :flennen: Immernoch besteht zu 95% die Chance auf ein gesundes Kind. Aber als Eltern hat man einfach schreckliche Angst, die man nicht rational steuern kann.

Am 3.9. habe ich nun doch einen Termin zur Fruchtwasseruntersuchung, weil sie vom Bluttest abgeraten hat. Der prüft einfach weniger ab und gibt auch nicht absolute Gewissheit. Natürlich kann bei der FWU auch nicht alles getestet werden, aber das was geprüft wird, weiß man danach sicher.
Ich habe mich dann für den Tag krank gemeldet und mich wieder zu Hause verkrochen. Dein Papa kam zum Glück früher von der Arbeit und wir waren dann noch einkaufen zur Ablenkung. Ich bin so froh, dass er einen halbwegs kühlen Kopf behält, obwohl er sich natürlich auch große Sorgen macht. Sein rationales Denken zieht mich wieder hoch und so kann ich nun auch wieder positiver denken. Er macht sich auch um mich Sorgen und hat z.B. ganz süß gesagt: "Du musst ein paar positivere Gedanken haben, das Baby merkt das doch" :jaa:

Freitag war ich wieder im Büro, die Arbeit lenkt ab und das war gut. Wenn ich alleine war, war ich aber schon oft den Tränen nah. Da Schwimmen nach der Arbeit hat ein wenig geholfen, Sport ist bei mir die beste Therapie. Als ich heim kam, hatte Dein Papa mir jede Menge Süß- und Knabberkram mitgebracht, u.a. Be-happy-Kekse :herz: Man muss dazu sagen, dass er für mich sonst fast nie was einkauft :zwinker: Wirklich sehr lieb und irgendwie schweißt uns die ganze Sorge auch zusammen.

Nun heißt es wieder Warten auf den Termin und optimistisch bleiben. Habe meine Werte gestern in einem speziellen Forum von einer Ärztin checken lassen und sie sieht auch gute Chancen, dass wir ein gesundes Baby bekommen :smile:

Es ist unglaublich, wie sehr ich schon an Dir hänge. Mutterliebe ist wohl eben doch was ganz Besonderes :love:

Ich würde Dich jetzt schon so gern an mich drücken, aber dafür streichle ich immer den Bauch und spreche mit Dir und hoffe, Du spürst, wie viel Liebe Dich bereits jetzt umgibt.

Bis bald, Deine Mama.
 
2 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo kleiner Schatz,

Nun habe ich schon länger nicht mehr geschrieben, was daran lag, dass meine Gefühle mit mir Achterbahn fahren. Es gibt einfach Höhen und Tiefen, Tage an denen ich mich plötzlich wieder mehr sorge und dann rappel ich mich wieder auf. Auch dank meines Umfeldes, dessen positives Denken mich immer wieder ansteckt. Zum Glück. Ich habe so ein schlechtes Gewissen Dir gegenüber, wenn ich Trübsal blase, nur kann ich das nicht so gut steuern :ashamed: Um dem Optimismus Rechnung zu tragen, habe ich nun auch noch 2 Bestellungen an Umstandsmode eingekauft. Bei Esprit Sommersachen im Sale, die ich noch gut gebrauchen kann. Aber bei Bellybutton auch schon Herbst-/ Winterklamotten. Ich freue mich schon, wenn ich darin den dann noch besser sichtbaren Babybauch präsentieren kann :love: Aber auch in der 16. Woche ist er nicht mehr zu übersehen:

image.jpg

Vergangene Woche hat mich zu der ohnehin (auch im 5. Monat) noch bestehenden Übelkeit ein Magen-Darm-Virus dahin gerafft. Ganz plötzlich fing ich im Büro an, mich zu übergeben, aller 15 min. Da ich nicht mehr Auto fahren konnte, war eine Kollegin so lieb, mich heim zu bringen, obwohl sie am anderen Ende der Stadt wohnt. Dein Papa fuhr mich dann in die Klinik, weil es einfach nicht aufhören wollte. Ich war erstens schon total erschöpft und hatte zweitens Angst vor Dehydrierung, weil ja nicht mal Tee oder Wasser drinnen blieb. Wäre es nur um mich gegangen, hätte ich das sicher ausgesessen, aber so hatte ich Angst um Dich. Glücklicherweise hat die Infusion mit Vomex gut angeschlagen, so dass das Erbrechen aufhörte. Ich durfte spät abends auch wieder nach Hause, habe gut geschlafen und mich am nächsten Tag auskuriert.

Womit ich nun wieder angefangen habe, ist Radeln :smile: Das hab ich in den letzten Monaten sehr vermisst. Zwar geht auch das nur noch gemütlich und keine Megastrecken mehr wie früher, aber es tut so gut, draußen in Bewegung zu sein. Solange das Wetter und der Bauch noch mitspielt, möchte ich das gerne noch genießen. Seit ein paar Tagen haben wir wieder eine Hitzewelle, die meine Übelkeit verstärkt, darum habe ich mich für morgen früh zum Radfahren verabredet. Ich fühle mich so faul, weil ich früher fast täglich Sport gemacht habe, aber für meine jetzige Verfassung sind 2-3 mal pro Woche wohl schon ganz gut.

Am Donnerstag haben endlich die 3 Wochen Wartezeit ein Ende. Ich freue mich so sehr auf unser Wiedersehen. Habe auf der anderen Seite Angst, was wohl bei dem Ultraschall herauskommen wird und ob wir tatsächlich die Fruchtwasseruntersuchung machen lassen müssen. Auch wenn das Fehlgeburtsrisiko sehr gering ist, habe ich Panik, Dich dadurch zu verlieren. Naja, in einer Woche haben wir es überstanden und hoffentlich auch schon das beruhigende Ergebnis, dass keine Chromosomenstörung vorliegt, so dass dann wieder etwas Ruhe in die Schwangerschaft einkehrt.

Wir glauben ganz fest daran, dass alles gut wird :herz:

In Liebe, Deine Mama.
 

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Kleiner,

Ja, seit gestern wissen wir, dass Du ein Bub bist :love: Dein Papa ist mächtig stolz und Dein Name steht auch schon fest, denn den haben wir uns schon vor etlichen Jahren überlegt :cool: Ich finds so toll, dass es nun noch mal ein Stück realer wird und ich mir unsere Zukunft noch konkreter ausmalen kann. Meine Freundin erwartet auch einen Jungen und hat gleich gemeint, Ihr könnt dann zusammen Pirat und Ritter spielen :zwinker:

Die Mädchenklamotten meiner anderen Freundin kommen nun leider nicht in Frage, aber eine andere hat die von ihrem Sohn zumindest leihweise angeboten. Selbstverständlich werden wir auch selbst was kaufen, aber es ist schon mal gut zu wissen. Denn Ihr Winzlinge wachst ja so schnell aus allem heraus.

Das Wichtigste ist aber, dass wir nun gestern unsere Fruchtwasseruntersuchung hatten und das Ergebnis des Schnelltests unauffällig war! Uns ist ein ganzes Gebirge vom Herzen gefallen. Zwar stehen noch Tests aus, die etwas mehr Zeit beanspruchen. Aber wir sind extrem zuversichtlich und lassen uns jetzt nicht mehr beirren. Wir freuen uns nun einfach nur noch auf unseren Sohn :herz:

Die letzten Wochen waren anstrengend genug. Jetzt wird es Zeit für pure Freude. Gerade habe ich eine Spieluhr für Dich gekauft, die wir gestern schon ausgesucht haben. Die werde ich mir abends auf den Bauch legen :smile:

Unser WE wird ruhig, weil ich mich aufgrund des Eingriffs noch schonen soll. Das tue ich auch brav, denn ich möchte ja nichts riskieren. Die heutige Nachkontrolle war aber schon mal absolut fein :jaa:

Nun entwickle Dich so prächtig weiter wie bisher. In den letzten 3 Wochen bist Du fast 4 cm gewachsen :eek: Ich kann den nächsten Februar kaum erwarten und freue mich schon so sehr darauf, Dich im Arm zu halten :love:

Ich hab Dich lieb, Deine Mama.
 
Zuletzt bearbeitet:
4 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein kleiner Schatz,

Morgen beginnt bereits die 22. Woche, wir haben also schon mehr als Halbzeit. Ich kann kaum glauben, wie die letzten 4 Wochen verflogen sind. Jetzt geht es mit großen Schritten voran.

Heute waren wir beim Feinultraschall und haben endlich auch die finalen Testergebnisse erhalten. Zum Glück alles unauffällig. Der Ultraschall war auch super, die damaligen Auffälligkeiten gehen zurück. Das Herz sah perfekt aus und es sind keine neuen Unsicherheiten aufgetaucht. Seit vielen Wochen bin ich wieder so richtig glücklich!

Es war so toll Dich wiederzusehen, mein kleiner Zappelphillip :love: Und stell Dir vor, diesmal war sogar Dein Papa dabei :smile: Abgesehen davon, dass er nicht viel erkennen konnte, war er aber schon sichtlich stolz. Auch wenn er das nie zugeben würde :tongue:

Ansonsten geht es mir inzwischen wirklich blendend, weil die Übelkeit weg ist und ich mich wieder fitter fühle. Mache regelmäßig Sport, wenn auch viel weniger als früher. Aber das ist jetzt einfach so. Die 10 Kilo-Marke haben wir bereits geknackt, man sieht sie mir aber nicht an, weil ich ganz klischeehaft den Bauch nur nach vorne trage. Es sagen mir auch immer alle, wie gut und ganz typisch nach einem Jungen ich aussehe :zwinker:

Seit einiger Zeit spüre ich auch deutlich Deine Bewegungen. Anfangs war ich noch unsicher, aber mittlerweile muss ich immer lächeln, wenn Du Dich meldest. Es ist einfach unbeschreiblich schön, zu wissen, dass Du da bist :bussi:

Letzte Woche haben wir unsere Familienkutsche abgeholt, mit der wir heute schon bei Ikea die Möbel für Dein Zimmer geholt haben. Einen Teil hatten wir schon gekauft und Dein Opa war heute auch extra mit, denn wir haben 2 Autos gut voll gekriegt :grin:

Deine Oma ist auch schon ganz aus dem Häuschen und hat ganz viel Kleidung für Dich eingekauft. Ich bin schon ganz gespannt darauf, wenn ich in ein paar Wochen nach Dresden fahre.

Ach ja, unsere Hebamme für die Nachsorge hab ich letzte Woche kennengelernt. Wir haben uns gleich gut verstanden und ich fühle mich gut aufgehoben.

Arbeiten muss ich nur noch 2,5 Monate, davon habe ich ja auch noch etwas Urlaub. Fühlt sich komisch an und ich bin wegen meines Teams nach wie vor etwas wehmütig. Dennoch möchte ich es nicht anders haben, denn im Februar bekomme ich dafür das Tollste auf der Welt :herz:

Ich habe Dich so sehr lieb. Deine Mama
 
3 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Spatz,

Die Zeit rennt. Seit gestern sind wir im 7. Monat. Das heißt, sollte jetzt etwas passieren und Du zu früh auf die Welt kommen, hättest Du schon sehr gute Überlebenschancen. Aber natürlich sollst Du es Dir noch viele Wochen gemütlich machen in meinem Bauch und schön weiter wachsen :jaa:

Wir sind gerade in Dresden bei Deiner Oma und Deinem Opa, die ganz aus dem Häuschen sind. Unser Auto wird auf der Heimfahrt sehr voll sein mit Babyklamotten, die Deine Oma schon eingekauft und gestrickt hat :cool:

Dein Papa hat inzwischen das Kinderzimmer fertig aufgebaut, so dass ich die ganzen Sachen nächste Woche waschen und einräumen kann. Es wird also Stück für Stück realer, dass Du bald zu uns kommst :love: Deine Tritte sind nun kräftiger, inzwischen kann man sie gut von außen spüren. Das Grinsen Deines Papas war unbezahlbar, als er Dich das erste mal gefühlt hat. Habe Dir ja schon gesagt, dass er wenig Gefühle zeigt. Aber Du entlockst sie ihm immer wieder. Wenn Du da bist, wirst Du ihn um den kleinen Finger wickeln :engel:

Den Heimaturlaub habe ich natürlich wie immer auch zum Freunde-Treffen genutzt und diesmal zusätzlich noch ein Babybauch-Fotoshooting gemacht. Das ist eine wunderschöne Erinnerung und gleichzeitig ein Aufbau des Selbstbewusstseins. Denn mit +12 kg fühle ich mich manchmal schon recht unförmig :ashamed:

Nächste Woche bin ich mitten im Urlaub noch auf Seminar. Das ist zwar etwas ungünstig, doch es ist der letzte Teil einer Reihe, die ich gerne noch vor dem Mutterschutz abschließen möchte. Insgesamt muss ich nur noch 6 Wochen arbeiten, diese werde ich auch noch verkürzt gehen, um meinen restlichen Urlaub abzubauen. So bleibe ich meinem Team bis zum Ende erhalten und habe gleichzeitig weniger anstrengende Wochen. 5 Tage am Stück schaffen mich nämlich ziemlich.

Anfang November sind wir wieder bei der Vorsorge, diesmal zum Zuckertest. Ich bin aber guter Dinge. Schließlich haben wir unser Soll an Sorgen für diese Schwangerschaft mehr als erfüllt :rolleyes:

Manchmal bin ich traurig, dass die Zeit so schnell vorbei geht, jetzt, wo ich die Schwangerschaft endlich genießen kann. Doch auf der anderen Seite kann sie gar nicht schnell genug vergehen, weil ich mich doch so sehr darauf freue, Dich bald zu knuddeln :herz:

Ich hab Dich lieb, Deine Mama.
 
1 Monat(e) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo kleiner Schatz,

Gerade turnst Du wieder sehr aktiv in meinem Bauch herum. Vielleicht liegt das auch an dem Kaffee, den ich gerade getrunken habe. Seit ein paar Wochen schmeckt er mir nämlich wieder :zwinker:

Die Zeit rast, nun sind wir schon in der 30. Woche :eek: Der Zuckertest war unauffällig und am Donnerstag waren wir noch mal in der Pränatalpraxis zum großen Ultraschall. Auch da sah alles so super aus, dass wir dort nicht noch mal hin müssen :smile: Einzig bei der Anmeldung zur Geburt im Krankenhaus soll noch mal ein Doppler gemacht werden. Dafür habe ich nun auch schon den Termin vereinbart. Am 7.1. ist es soweit, dann ist es nur noch 1 Monat bis zur Geburt :whoot:

Kommenden Dienstag haben wir wieder reguläre Vorsorge. Vermutlich wird dann das erste mal CTG geschrieben. Ich bin mir nicht sicher, ob ich schon Übungswehen habe oder Du manchmal einfach nur unangenehm in meine Seite trittst :zwinker:
Du bist eh schon recht stattlich, geschätzte 38 cm und 1400 g. Hoffentlich wirst Du kein 4-Kilo-Brocken, sonst weiß ich nicht, wie Du durch mein schmales Becken passen sollst :ashamed:

Die Bilder vom Fotoshooting sind übrigens mittlerweile angekommen und ich schaue sie mir sehr gerne an. Sind wirklich toll geworden, eine wunderschöne Erinnerung und ich bin total froh, sie gemacht zu haben.

Apropos Fotos: wir haben nun welche von Dir in 3D und Du bist selbstverständlich schon jetzt das schönste Baby der Welt :herz:

Mit Deinem Papa war ich noch beim Jugendamt. Wir haben die Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsvereinbarung unterschrieben. Ganz schön viel Papierkram, wenn man nicht verheiratet ist :rolleyes:

Arbeiten muss ich nun noch 3 Wochen. Die werden intensiv, weil ich ja noch einiges zu Ende bringen möchte und außerdem noch Übergabe machen muss. Ich tu halt, was ich kann, aber ich pass auf, mich nicht zu sehr zu stressen. Es ist so schon alles beschwerlich genug. Sport zum Ausgleich schaffe ich fast nur an meinen freien Tagen, weil ich sonst zu groggy bin. Dito mit der Weihnachtsbäckerei. Da habe ich mir für dieses Jahr weniger vorgenommen, aber bissl was möchte ich schon machen, weil es gut passt, wo mein Ausstand in die Adventszeit fällt.

Freue mich schon riesig auf den Urlaub/ Mutterschutz, wo ich hier noch mal das Haus auf Vordermann bringen, die letzten Besorgungen machen und mich uneingeschränkt auf Dich freuen kann :love:

Ich hab Dich lieb, Deine Mama.
 
Zuletzt bearbeitet:
1 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Schatz,

Seit einer Woche bin ich nun schon daheim und werde auch nicht mehr arbeiten gehen. Bei der letzten Vorsorge wurde eine Verkürzung des Muttermundes festgestellt und zudem hat Dein Köpfchen schon stark nach unten gedrückt. Darum war Schonung angesagt. Gestern bei der Kontrolle hatte es sich zumindest nicht verschlechtert und der Druck war weg. Hat das viele Liegen tatsächlich geholfen.

CTG war bislang beide Male super, noch keine Wehen und der Muttermund ist auch noch geschlossen. Nehme Magnesium und neuerdings ein Gelbkörperhormon, weil das wohl zur Verlängerung beitragen kann. Schauen wir mal, wie es in 2 Wochen ist. Ich bin jedenfalls froh, dass es sich nicht verschlimmert hat, denn 10 Wochen zu früh wäre schon arg früh, auch wenn ich es kaum erwarten kann, dass Du zu uns kommst. Bitte gedulde Dich noch ein wenig, denn Brutkasten wollen wir doch beide nicht.

Meine Zeit zuhause vor der Geburt hatte ich mir anders vorgestellt, wollte noch fleißig sporteln, aber bis auf Schwimmen ist alles verboten. Bissl Spazierengehen darf ich noch. Naja, dann bleibt mehr Zeit fürs Lesen der ganzen Bücher, die noch herumliegen :zwinker: Und meine Putzvorhaben werde ich einfach nach und nach umsetzen. Ein bissl was darf ich ja tun, nur eben nicht zu viel auf einmal und immer schön ausruhen zwischendurch. Mittagsschlaf ist auch was Tolles :cool: Kochen und backen kann ich zum Glück auch, setze mich halt öfters hin und bereite Sachen am Tisch vor. Geht alles und ist besser als nur rumzuliegen, wo ich ja nach einem Tag schon halb depressiv war :rolleyes:

Gegenüber den Kollegen hatte ich ein schlechtes Gewissen, doch ich habe es mir ja so nicht ausgesucht und glücklicherweise haben alle Verständnis, dass ich mich jetzt schonen muss, damit es Dir gut geht. Hatte im Vorfeld schon vieles vorbereitet, so dass ich es insgesamt zwar nicht perfekt, aber doch schon recht gut übergeben habe. Nächste Woche fahre ich mit Deinem Papa hin, um meine Sachen abzuholen. Da gibt's dann statt richtigem Ausstand nur ein paar Plätzchen und Lebkuchen. Ich möchte mich aber wenigstens noch ordentlich verabschieden. Das nächste Mal komme ich dann schon mit Dir im Kinderwagen hin :love:

Ich hab Dich sehr lieb, Deine Mama.
 
2 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Schatz,

In der 33. Woche gibt es eine gute Nachricht und eine schlechte. Die gute zuerst: Das Schonen in Verbindung mit dem Progesteron hat geholfen, der Muttermund hat sich wieder verlängert und ist nun, wie er sein soll :whoot: Ich bin so froh, dass ich mir nun nicht bei jedem Handgriff überlegen muss, ob der vielleicht zu anstrengend ist. Aber keine Sorge, ich übertreibe es nicht.

Kann ich gar nicht, denn ich liege nämlich flach. Waren Samstag sogar beim Notdienst, Verdacht auf Influenza. Es kam schlagartig und mir war hundeelend wie noch nie zuvor. Ich musste vor Schmerzen ein paar mal weinen. Mir ist zwar klar, dass die Wehen auch unerträglich werden, aber da weiß man wenigstens, wofür man es in Kauf nimmt. Diese Grippe ist einfach nur unnütz :flennen: Noch dazu zur Weihnachtszeit. Dein Papa war auch ganz besorgt, ob es Dir schaden kann, doch dem ist zum Glück nicht so. Wenigstens wird es ganz langsam besser. Ich mache auch wieder bissl Haushalt und Essen. Die anderen Putzvorhaben müssen noch warten, bis ich wieder fit bin. Nachdem Du aber nicht mehr so drängelst, bin ich guter Hoffnung, dass wir noch einige Wochen haben.

Letzten Mittwoch hatte ich übrigens meine Verabschiedung im Büro. Ein ganz komisches Gefühl. Natürlich war ich wehmütig, insbesondere, weil extra alle da waren, selbst die, die an dem Tag eigentlich frei gehabt hätten. Das hat mich sehr gerührt :cry: Ich habe 2 tolle Wellnessgutscheine bekommen. Mal sehen, ob ich einen vielleicht noch zur Entspannung vor Deiner Geburt einlösen kann.

Heute habe ich noch ein paar Kleidungsstücke für Dich gewaschen. Deine Oma kommt nie an den Geschäften vorbei und hat uns ein Päckchen geschickt. Praktischerweise größere Größen, so dass wir für das erste Jahr schon eine ziemlich gute Basis haben :zwinker:

Als sie Ärztin Dich heute vermessen hat, warst Du ca. 43 cm und 1915 g. Vielleicht habe ich Glück und Du wirst ein 3,5- und nicht 4-Kilo-Kind :ashamed: Ich selbst habe zum ersten Mal abgenommen, doch ich hatte ja schon gute Reserven angelegt :thumbsup: Die 20 Kilo schaffen wir bestimmt trotzdem noch in den restlichen 7 Wochen.

Wohl auch durch das recht warme Wetter will keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen. Der Baum steht zwar, ist aber noch nicht geschmückt. Ich glaube, nächstes Jahr wird alles viel aufregender, wenn Du dann schon ein bisschen was mitbekommst.

Ach ja, die letzten Vorbereitungen laufen. Wir lassen uns zu Weihnachten noch einiges an Ausstattung schenken und ich kaufe immer mal wieder was ein. Windeln etc. liegen nun auch schon bereit. Heute habe ich den Kinderwagen bestellt, angeblich kommt der recht schnell, so dass Dein Papa seinen Urlaub noch zum Aufbauen nutzen kann.

Ich freue mich unendlich darauf, wenn die ganzen Dinge nicht mehr nur in Wartestellung sind, sondern Du sie endlich benutzen kannst :love:

Ich hab Dich super doll lieb, Deine Mama.
 
2 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Spatz,

Weihnachten und Jahreswechsel sind überstanden, nun ist es nicht mehr lang! Heute waren wir wieder bei der Vorsorge. Soweit alles bestens, Du machst Dich aber schon startklar für die Geburt und vielleicht kommst Du ja schon etwas früher zu uns :love:

Ich bin gesundheitlich zwar wieder fit, aber die letzten Schwangerschaftswochen sind wirklich beschwerlich. Ich liege gefühlt den ganzen Tag auf der Couch und bin immer noch k.o. Beim Sport war ich schon 4 Wochen nicht mehr. Wenigstens habe ich schon ein paar Punkte von meiner ToDo-Liste erledigt. Alles, was jetzt noch offen ist, ist nice to have, aber kein Drama, wenn ich es nicht mehr schaffe. 2-3 Wochen solltest Du Dir noch Zeit lassen, dann bist Du offiziell kein Frühchen mehr. Aber ansonsten bist Du natürlich jederzeit willkommen :bussi:

Dein Papa ist zur Zeit ganz süß und kommt immer mal, um Dich "zu kitzeln". Dann freut er sich riesig, wenn er z.B. Dein winziges Füßchen spürt. Er ist ja nicht der gefühlsbetonteste Zeitgenosse, darum berührt mich das immer so, dass mir die Tränen kommen.
Er hat für Deinen Wickeltisch am Wochenende eine Konstruktion gebaut, an der wir ein Mobile befestigen können. Da hast Du was zu gucken und Musik macht es auch, falls Du beim Wickeln diese Art Ablenkung brauchen solltest. Was ich nicht hoffe, denn die Melodien sind eher mittelprächtig :grin:

Am Donnerstag gehen wir schon zur Anmeldung der Geburt ins Krankenhaus, es wird langsam ernst und mir allmählich mulmig :ashamed: Aber zusammen schaffen wir das, nicht wahr?

Ich hab Dich unglaublich lieb. Deine Mama
 
2 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Schatz,

Es wird allmählich richtig spannend. Heute bei der Vorsorge war Dein Köpfchen nach wie vor fest im Becken und es übt schon starken Druck aus. Der Muttermund ist komplett verstrichen und bereits fingerdurchlässig. Es kann also jederzeit losgehen oder aber noch dauern. Schauen wir mal, wann Du Dich auf den Weg machen möchtest. Bis Freitag wäre gut, wenn Du noch durchhältst, dann wärst Du kein Frühchen mehr.
Außerdem ist gerade der Winter gekommen, bleib also lieber noch ein bisschen in Deiner warmen Behausung:zwinker:

Im Krankenhaus war übrigens auch alles gut. Du wurdest schon auf 2600 g und 48 cm geschätzt. Von daher wäre ich ganz froh, wenn Du bald kämst, damit Du leichter "durch passt" :grin:

Meinen Putzplan hab ich inzwischen abgeschlossen, es geht mir auch endlich wieder gut. Ein paar Treffen mit Freundinnen haben mir sehr gut getan. Außerdem verwöhne ich mich mit Wellness. War letzte Woche bei der Massage und beim Friseur, morgen steht noch Kosmetik und Fußpflege an. Darüber hinaus fühle ich mich wieder fit genug fürs Schwimmen, was sehr angenehm ist. Wenn man nur nicht wieder aus dem Wasser raus müsste :engel:

Mal sehen, ob es hier in 2 Wochen noch einen Eintrag von der Vorsorge geben wird oder dann doch direkt einen Geburtsbericht :cool:

Ich sehne Dich so sehr herbei, das kannst Du Dir kaum vorstellen. Wirst Du dann aber täglich spüren, wenn ich Dich vor lauter Liebe ständig abknuddeln möchte :love:

Deine Mama
 
2 Woche(n) später

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo mein Kleiner,

Nun sind wir mitten in der 39. Woche und Dir scheint es in Mamas Bauch doch noch recht gut zu gefallen. Die Ärztin war erstaunt, mich heute noch mal zur Vorsorge zu sehen. Es ist alles unverändert zum letzten Mal und Du müsstest eigentlich bald rauskommen. Dein Papa fragt auch jeden Tag, wann es endlich losgeht. Echt süß, wie er sich auf Dich freut :love: Ich natürlich auch, aber das weißt Du ja :bussi:

Ich rede Dir schon immer gut zu, damit Du Dich allmählich auf den Weg machst. Aber Ihr Zwerge bestimmt alleine, wann es soweit ist, stimmt's?

Es gibt sonst nicht viel zu erzählen, weil ich alle Vorhaben erledigt habe. Kaufe immer mal noch was für Dich ein, gehe schwimmen, mache Yoga und koche und backe ganz viel. Das würde ich alles gerne zurückstellen, wenn Du nur endlich bei uns wärst :jaa:

Wir lieben Dich jetzt schon über alles :herz:
Deine Mama

PS: Anbei mal ein aktuelles Bauchbild mit 107 cm Umfang und ca. +20 kg.

image.jpeg
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren