Akzeptanz der heutigen Gesellschaft gegenüber nicht 08/15 orientierten Menschen...

Benutzer47431  (36)

Verbringt hier viel Zeit
bike schrieb:
Der Punkt im Geschäftsleben ist einfach, dass man als Angestellter einer Firma nicht sich selber repräsentiert, sondern die Firma, und damit hat man auch deren Image zu respektieren.

Ansonsten ist es mir aber egal wie die Leute um mich herum laufen, ich habe gerade im Studium die Erfahrung gemacht, dass man den Leuten viel zu oft einfach nur vor den Kopf schaut, ohne den Rest zu hinterfragen.

Obwohl ich zugeben muss, dass ich auch immer noch "komisch" gucke, wenn mir in der Stadt Menschen im Gothic Outfit begegnen, einfach weil es ungewohnt ist, und ich mich frage was der Grund ist der manche Menschen ein solches Äußeres kultivieren lässt.
Allerdings weder im negativen noch im positiven Sinne, ich wundere mich einfach darüber.

Den ersten Punkt hatte ich ja auch schon erwähnt - aber wenn man wirklich nur am Telefon Kontaktzum Kunden hat, ist es meiner Ansicht nach egal, wie man aussieht. Wenn man sich unwohl fühlt (durchaus auch nur durch die Kleidung) könnte der Kunde das auch hören, bzw. durch eine etwas unmotiviertere Haltung "abbekommen".

Was die "Unnormalen" (mag den Ausdruck nicht wirklich, vor allem weil mir bisher niemand hat erklären können, was bitte schön "normal" ist) - Gothics in deinem Fall - angeht: Habe kein Problem mit ihrem Aussehen, sie leben eben ihre Lebenseinstellung - genau wie auch Diotima und Dagius nicht nur von ihren Handlungen her, sondern auch was ihr Äußeres angeht aus. Wenn sie sich damit wohl fühlen sollen sie das ruhig tun, habe und hatte da noch nie ein Problem mit :smile:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
@Dagius:
ich denke du bist einfach an die falschen Leute geraten, du schreibst ja selbst das es im ersten Lehrjahr gut funktioniert hat mit einer anderen Ausbilderin.

Ich denke mal es gibt schlimmeres was einen am Arbeitsplatz passieren kann... Schön ist es zwar trotzdem nicht, aber sieh das ganze positiv - es ist nur noch ein Jahr!
Anschließend kannst du studieren was du willst, und nach deiner Kleidung wird dich als Student sicher auch keiner fragen. :bier:
 
L

Benutzer

Gast
Hallo du,

ansich kann ich das was du geschrieben hast nachvollziehen.
Jedoch denke ich sollte man sich ab und an bei gewissen Dingen einfach der Gesellschaft anpassen.
Ich denke wenn du irgendwo weiter kommen willst, solltest du auch was dafür tun.
Das Leben ist ein geben und nehmen.
Mag sein, dass die Menschen an deinem alten Arbeitsplatz anders reagiert haben als diese nun.
Klar bist du kein anderer Mensch ob du nun schwarze sachen anhast oder in nem weissen pulli mit ner jeans kommst.

Aber sieh es mal so.
Die Gesellschaft bekommt etwas vorgelebt, vorurteile regieren die Gesellschaft.
Ich kann dir sagen was die denken:
Mann hört der böse musik Dann hat er auch noch, nur schwarze Sachen an, lange haare.
Menschen wie du, „müssen“ böse sein... denken sich die meisten!!!
Da kannst du noch so freundlich reden und grinsen...

Versuch doch einfach mal was. Lass deine Ringe zuhause und dein Halsband, binde deine haare normal zusammen. Zieh meinetwegen etwas schwarzes an.
Und schau einmal wie Sie dann auf dich reagieren.
Wäre das nicht mal interessant zu wissen?

Oder wie wärs wenn du einfach mal ein gespräch suchst?
Frag sie doch einfach was genau sie an dir stört.

Andererseit bewundere ich somit dein selbstbewusstsein.
Ich habe mittlerweile auch gelernt mit solchen Dingen umzugehen.
Sicher laufe ich „normal – für die gesellschaft normal“ rum. Aber ab und zu, bin ich auch mal ganz in schwarz, mit netz, stiefel usw.
Oder auch mal in Lack. Was glaubst du wie leute schauen wenn da eine in Lack im MCDonalds rumspaziert? Mittlerweile machen wir uns echt den spaß draus und amüsieren und darüber.

Aber irgendwo sollten man zwischen Privat und beruf oder so trennen, ist meine Meinung.

Mich würde ja mal interessieren wie du denn dann aussiehst :smile:

LadyT.
 

Benutzer47431  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
bike schrieb:
Sorry, hab ich überlesen :schuechte
Warum entschuligen - hast doch nur meine Meinung nochmal bestätigt :smile:


Ansonsten schließe ich mich mal meinen Vorrednern an :smile:
 
B

Benutzer

Gast
Hi Dagius!

Du fragst nach Erfahrungen.. ein Kumpel wurde als Schüler immer ausgelacht, wegen seiner uncoolen Wollmütze und Wollhandschuhe im Winter. Jahre später erzählte jemand, wie stark er das immer gefunden hat- daß der sich nicht gebeugt, sondern sein Ding durchgezogen hat. Nur das zu sagen, hatte sich damals keiner getraut :kopfschue ...sch**** Gruppenzwang.
Meine Erfahrung: ich erliege noch manchmal der Versuchung, mich anzupassen, das ist ja auch praktisch im Beruf. Aber ich verzichte sofort auf Karriere, wenn der Preis dafür ist, sich selbst zu verkaufen. Wie angewidert habe ich früher nach Industriemessen die Krawatte weggerissen, völlig überflüssiger Fetzen, der nur beweisen soll, daß man es nicht nötig hat, an drehenden Maschinen zu arbeiten. Heute trage ich keine mehr- und fühl' mich besser. Verstellen ist Lüge!
Wenn Dir an dem Verhältnis zu Kollegen liegt, kannst Du ja mal gelegentlich offen und interessiert auf sie zugehen, anstatt jeden Tag enttäuscht zu sein, daß sie nicht auf Dich zukommen. Vielleicht gelingt es Dir, ihre Vorurteile aufzuweichen :bier: und sei es nur, um Erfahrungen zu sammeln- Du kannst nach Lust und Laune probieren!
Ich seh das so: zuerst bin ich da, und dann die Frage: ist mein Beruf mit mir vereinbar? Wenn nicht, kann ich mich verkleiden oder einen passenden Job wählen- was Du ja gerade tust- optimale Lage.

Im Betrieb ist es auch so, dass egal was ich tue, ich immer an allem die Schuld trage. Nun habe ich mir halt angewöhnt, alles auf mir sitzen zu lassen und halt der Idiot zu sein. Was soll ich auch anderes tun.
Das verstehe ich aber nicht, und würde ich auch nicht auf Dein Outfit schieben. Wenn schon selbstbewußt, dann auch richtig, oder?


Diotima schrieb:
Mein Lieblingszitat übrigens:

Ihr lacht über mich, weil ich anders bin.
Aber ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid.
hundertprozentig!
 

Benutzer16086 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
welche Ausbildung machst du und in welchem Bereich genau?
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich denke, je nach Beruf MUSS man sich einfach kleidungstechnisch anpassen.

Ich meine, ich studiere Jura und hab ein Praktikum beim Anwalt gemacht - wenn ich da bei Gerichtsverhandlungen dabei war, konnte ich ja auch nicht in uralt-Jeans und Kapuzenpulli auftauchen. Auch wenn ich im Alltag normalerweise nicht in Hosenanzug, Bluse etc... rumlaufe.

Mir ist auch durchaus klar, daß ich mir später - zumindest für meinen Beruf - eine andere Art von Alltagskleidung werde zulegen müssen. Schlimm finde ich das aber eigentlich nicht. Mein Gott, man definiert sich selbst doch nicht nur über seine Kleidung. Wer das nötig hat, sollte vielleicht auch an seinem Selbstbewußtsein arbeiten. Ich bin auch noch ich, wenn ich vielleicht mal etwas "ordentlicher" oder "eleganter" gekleidet bin als sonst. Da erwartet ja niemand von mir, irgendwelche Überzeugungen aufzugeben.

@Threadstarter:
Gab es denn irgendwann mal Hinweise, was genau die Leute an deinem Ausbildungsplatz so an dir stört? Ob es überhaupt an der Kleidung liegt? Hat das jemand direkt so gesagt? Oder hast du einfach das Gefühl, die sehen dich alle als "Freak"?

Ich meine, wo wäre denn das Problem, einfach mal in normalen blauen Jeans, meinetwegen schwarzem Kapuzenpulli, ohne Ringe und mit zusammengebundenen Haaren zu kommen und die Reaktionen zu beobachten?

Ich hab oft das Gefühl, daß Leute, die meinen, ihre Einstellung sehr extrem durch ihr Äußeres zeigen zu müssen, sich gerade hinter dieser Aufmachung verstecken. Es ist nicht nur eine Demonstration nach außen, es ist auch Abgrenzung und damit Selbstschutz. Klingt paradox, weil sie damit ja eigentlich noch mehr auffallen und "anecken", und trotzdem. Dieses: "Ich bin anders als ihr, also braucht ihr mich gar nicht mit euch zu vergleichen" schützt auch vor der Angst, wegen etwas anderem ausgegrenzt zu werden oder in den Augen der anderen "weniger wert" zu sein.

Nach dem Motto: "Ich komme euch zuvor! Ich bin bewußt anders, mir ist klar, daß ich anecke, aber unter den Leuten, die so sind wie ich, bin ich total cool und gehöre dazu, deshalb brauche ich euch eh alle nicht".

Na ja, wahrscheinlich kommen jetzt wieder 1000 Kommentare, daß das üüüüberhaupt nicht stimmt, aber es ist eben meine Meinung.

Sternschnuppe
 

Benutzer48556  (34)

kurz vor Sperre
Ich habe auch die selbe Meinung wie Sternschnuppe.

Habe auch so den Eindruck von solch einer Aufmachung.

Und nochmal dazu:

Man muß Beruf und Privat trennen, und das gilt auch für seinen Lebenswandel, was den Klamottenstil anbelangt.

Es gibt eben Dinge, an die man sich halten muß, damit man nicht (zu Recht) kritisiert wird.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
naja also es gibt einfach gelegenheiten wo man sich überlegen muss was man sich anzieht.

also ich war mal bei ner gerichtsverhandlung wo einer der wegen körperverletzung angeklagt wurde ein t shirt mit der aufschrift brutal attack trug. das hat dem richter sehr beeindruckt.

oder ich geh auch nicht in ner alternativ montur auf eine beerdigung wenn der andere damit nichts anfangen konnte, einfach weil ichs respektlos finde.

aber ich finde es nicht gut wenn man sich nur wegen den anderen verstellt. dann ist man nnicht man selbst und wohl auch in der falschen arbeit.
 

Benutzer25986  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Hier wurd ja schon viel gepostet...

Ich mein, du bist ja "erst" 18. Ich hab jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass es später bei Gleichaltrigen besser wird. In der schule fand ich's stressig.

Und wenn du eh studieren willst, dann kann dir garnichts besseres passieren als das Uni-Leben. So viele Menschen mit anderen Interessen und Einstellungen, die das auch extrovertiert ausdrücken. :bier:
Bald hast du's ja geschafft.

In deinem jetzigen Job könntest du dir wahrscheinlich ein Bein ausreißen und die anderen würden es nicht honorieren. Wenn du plötzlich mit Polohemd und Jeans auftauchen würdest, hätten sie wieder nen Grund zu lästern :karate-ki
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren