Akne nach pillenabsetzen mit 30 :'(

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Hei ihr lieben
Ein Thema belastet mich wirklich sehr ... Habe seit über 6 Monaten meine Pille abgesetzt und seit ca 1 Monat explodiert meine Haut ,., dachte anfangs erst cool bleibe verschont von schlechter haut ( meine Haut war nie astrein aber jetzt ..) habe Pickel am Dekoltee ( schreibt man das so??) zwischen den Schultern und Gesicht ( frage mich wie man sogar unter den Augen Pickel haben kann??
Ich habe schon immer gute pflegeprodukre aus der Apotheke
Einen Tag denke ich Hei super um dann nächsten morgen wieder Scheisse auszusehen ....
Meine Haut fettet auch furchtbar und auch am Kopf habe ich teilweise Pickel entwickelt ...
Meine Frauenärztin rät mir zum Hautarzt zu gehen es gäbe wohl auch Medikamente dagegen ( die aber in einer Schwangerschaft verboten sind )!!meistens vergeben die doch auch nur irgendwelche neuen Salben und gele zum aufpinseln...
Wer hat ähnliche Erfahrungen und Tipps ? Muss man da jetzt einfach durch ?? Wie lange denn noch :frown:
Wollte diese Woche mal komplett Milchprodukte weglassen was als Vegetarierin echt schwierig ist ..:frown:
Es gibt echt schlimmeres aber wenn man im Job menschenkontskt haben muss ist es mir teilweise einfach sehr unangenehm :frown:
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Hey du,

Ich hab Pickel gehabt, seitdem ich 13 bin, mal mehr, mal weniger. Ich hab so ziemlich alles ausprobiert, mittlerweile bin ich ganz gut eingestellt und hab eine gute Haut.

Als erstes hab ich eine Pille mit Antiandrogenen genommen, das hat ganz lange geholfen. Irgendwann bin ich von der Pille umgestiegen auf eine andere, die diese Substanz nicht mehr beinhaltet, daraufhin hab ich sofort wieder Pickel bekommen. Nach Gesprächen mit den Ärzten hab ich dann ganz lange zusätzlich zur Pille Antiandrogene eingenommen. Irgendwann hat das aber leider nicht mehr bei mir geholfen und ich hatte trotzdem wieder Pickel.

Diäten musste ich beim ersten Hautarzt auch mehrere probieren. Heute weiß man, dass zwischen Pickeln und Ernährung kein Zusammenhang besteht (außer du hast eine Laktoseintoleranz). Milchprodukte weglassen kannst du dir also sparen, auch die Geschichte mit der Schokolade ist eine urban Legend.

Der zweite Hautarzt hat mir Antibiotika verschrieben, was null geholfen hat, danach war er ratlos. :zwinker:
Bei manchen hilft Antibiotika aber. N Versuch wäre es wert.

Erst der dritte Hautarzt konnte mir endlich helfen. Der hat mir zum einen die Pflegeprodukte von Dermasence empfohlen, auf die meine Haut super anspricht (vor allem Creme soft und Phytosabal).

Und zum anderen hat er mir ein Medikament mit dem Wirkstoff Isotretinoin verschrieben. Das ist ein ziemlicher Hammer, du darfst unter keinen Umständen schwanger sein oder werden, sonst ist das Ungeborene evtl. schon nach einer Tablette schwer geschädigt. Auch sonst hat das Medikament alles an Nebenwirkungen was man so haben kann, auch richtig schwere. Es trocknet die Haut aus, dadurch sollen sich die Poren dauerhaft verkleinern. Man nimmt es üblicherweise 6 Monate und bleibt dann auch nach Absetzen des Medikaments Aknefrei. Ich hatte "nur" trockene Schleimhäute und gelegentlich Nasenbluten. Ich musste es innerhalb von drei Jahren drei Mal nehmen, danach war ich endlich Aknefrei. War das toll. :smile: Aber ich war auch echt ein schwerer Fall.

Wenn du die Pille abgesetzt hast um schwanger zu werden, kommt das natürlich nicht in Frage. Ich weiß auch nicht, ob Antiandrogene oder AB in Frage kommen.
Mein Rat: such dir einen guten Hautarzt. Probiere mehrere aus, wenn einer nix kann. Lass dich beraten, probiere verschiedenes aus.
Mir hilft Sonne auch immer gut gegen Pickel, das trocknet meine Haut auch ein bisschen aus, die ist auch sehr fettig. Aber Obacht, ganz viele Sonnencremes begünstigen Pickel (die von Dermasence ist zwar teuer, aber toll).

Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg. Ich weiß, wie ätzend das ist, wenn man sich am liebsten daheim verkriechen möchte, weil man sich wie 13 fühlt, obwohl man schon 30 ist.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wer hat ähnliche Erfahrungen und Tipps ?

Ich kenne das, ich bin dann ins Kosmetikstudio gegangen und mache regelmäßige Behandlungen im Gesicht. Fürs Dekolleté und den Rücken verwende ich Peelings.

Die letzte Behandlung wird wohl so in 2 Monaten sein, dann sollten alle Unreinheiten beseitig sein, außer natürlich die hormonbedingten Pickel, die werden wohl immer bleiben.

Außerdem, wie Ganzneuhier99 Ganzneuhier99 schon geschrieben hat, ist es wichtig ölfreie Sonnencreme zu verwenden! Ich hab meine damals bei Douglas gekauft, zwar teuer aber man braucht keine großen Mengen und sie ist sehr ergiebig.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo Sonnentanz,

oh je, ich verstehe, was du durchmachst. Ich bin auch so ein Pickel/Akne-Kandidat, und habe sie nur mit der Pille im Griff.
Ich rate dir auch: Geh schnellstens zum Hautarzt - aber einem GUTEN Hautarzt. Beispielsweise bringen manchen Antibiotika gegen die Akne gar nichts, wenn du nicht die bestimmten Bakterien auf der Haut hast, gegen die das AB wirken soll. Wenn er dir "einfach so" etwas verschreibt, ohne dich zu untersuchen, ist das kein guter Hautarzt.
Mir wurde damals, zusätzlich zur Pille, noch folgendes Medikament verschrieben:
Epiduo Gel gegen Hautunreinheiten und Akne | DrEd
Mir persönlich hat es geholfen.
Ansonsten ist die Hautpflege natürlich mega wichtig - aber auch da: Berate dich mit einem guten Hautarzt.

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du die Pickel bald in den Griff bekommst.
Bist du denn schon schwanger?

LG
vry
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Auf jeden Fall zum Hautarzt, da am besten auch einen Allergiereaktionen machen, hormonelle Veränderungen können spontan Allergien auslösen (auch wenn du noch nie welche hattest) und spontan auftretende Massenpickel sind so ein Lebensmittelallergie Symptom.:zwinker:

Zur einer guten Kosmetikerin würde ich aber zusätzlich auch, eben damit nix zurück bleibt und zur Vorbeugung.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ach Gott wie süß von euch allen ...
Ja mich belastet es so ich kann mich nicht "verstecken" habe so vielen Menschenkontakt .... Muss die auch noch genau anschauen ....
Das nervt schon ...
Ich hab das Gefühl dass ich Milch nicht mehr Verträge
Habe die Pickel Hauptsache an der Stirn auch die Haut ist total eklich fettig
Nicht Schminken geht gar nicht wie sehe ich denn dann aus ???
Schwanger werden ist nicht der Plan ( ohne Mann auch schwierig ;p) aber wollte keine Hormone mehr nehmen da ich sehr Jahren Single bin ... Wieso auch ....
Merke keinen Riesen Unterschied aber die Pickel stören mich ich fühle mich null wohl in meiner Haut ...
Habe im November ab gesetzt und Plage mich jeden Tag schlimmer :frown:
Hautarzt Termin muss ich die Tage machen habe leider keinen gute gefunden ... Würde gerne Tabletten nehmen die mir helfen würden da ich die Pickel eben auch am Kopf habe ... Auf Cremes etc hab ich keine große Lust da das alles nur wieder ein Gepansche ist ....
Es gibt echt schlimmeres aber ich fühle mich einfach "eklich"
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Meine Frauenärztin rät mir zum Hautarzt zu gehen es gäbe wohl auch Medikamente dagegen ( die aber in einer Schwangerschaft verboten sind )!!

Und wo liegt das Problem bei denen, wenn du doch überhaupt nicht schwanger bist und auch diesbezüglich nicht ansatzweise etwas planst?

Ein Kollege von mir bekam mit etwa 40 Jahren extreme Akne, obwohl er zuvor immer ganz normale Haut hatte. Er nahm dann Tabletten, wo im Beipackzettel stand, dass sie bei einer Schwangerschaft absolut ungeeignet wären etc., aber da er ja kaum schwanger war, konnte er die natürlich einnehmen. Die Akne, die wirklich schlimm war, verschwand binnen weniger Wochen.

Viele Medikamente sind übrigens in der Schwangerschaft verboten. Das muss nicht mal damit zu tun haben, dass sie wirklich negative Auswirkungen haben, sondern dass es aufgrund fehlender Studien keine Daten dazu gibt, weshalb von einer Einnahme abgeraten wird. Das heißt aber nicht, dass die Tabletten deshalb für eine nicht schwangere Person irgendwie schlecht wären.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ja ich denke auch es ist ja nicht schlimm mal zum Arzt zu gehen ... Aber Cremes etc würde ich schon ablehnen da ich denke dass es einfach die Hormone sind.... Da ich es eben auch im Dekoltee und rücken habe ...:frown:
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Also, Akne, die "von innen" kommt, kannt relativ nachhaltig mit Isoretinoin behandelt werden. Das sind eben die Tabletten, die extrem fruchtschädigend sind. Die meisten Hautärzte verschreiben die aber erst, wenn alle anderen Mittel versagt haben. Ist zumindest meine Erfahrung.
Ansonsten wars bei mir so, dass ich auch Akne hatte/habe und nach dem Absetzen der Pille erstmal 2-3 Monate gute Haut hatte, dann ca 6 Monate richtig richtig schlechte mit der vollen Dröhnung Akne und dann ist es wieder besser geworden. Jetzt hab ich zwar immer noch keine richtig gute Haut (die hatte ich ja aber eh noch nie), aber es hat sich auf ein akzeptables Maß eingependelt und ist hauptsächlich noch zyklusabhängig.

Wenn es dich aber sehr beeinträchtigt, dann würde ich wirklich Mal ein paar Hautärzte konsultieren und dir ggf. eben Tabletten mit Isoretinoin verschreiben lassen.
 

Benutzer158567 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine BF ist auch immer mal wieder ganz schlimm mit Pickeln beschenkt worden.
Und sie hat da wirklich alles probiert, von Zahnpasta, über Zinksalbe, Masken, Peelings, extra Make up (?!) usw usw.
Letztendlich hat sie sich ein Peeling in der Apotheke zusammenstellen lassen. Ebenso eine Creme. Vorher hat sie ihre Haut beim Hautarzt untersuchen lassen und sich Tipps geholt, was hilft. In der Apotheke kann man sich das dann zusammenmischen lassen. Kostet auch nicht die Welt.

Da ich in einer Apotheke groß geworden bin, hab ich auch schon oft das verschiedenste Zeug bekommen, wie Deo, Creme, Salbe etc.
Bin mit den selbst zusammengemischten immer viel zufriedener als mit den anderen gekauften von großen Firmen,
 

Benutzer156361 

Verbringt hier viel Zeit
tja also ich nehme seit mehreren Jahren nun die Pille schon nicht mehr. Fing mit 16 damit an und hatte damals unreine Haut, hatte dann auch die Pille öfters gewechselt (aber vor allem wegen Wassereinlagerungen, Kopfschmerzen und Depressionen die wie ich dachte davon kamen) Jetzt seit circa einem Monat habe ich AUS DEM NICHTS wieder Haut als wäre ich 16 .... Ist echt zum heulen es nervt mich total. Es gibt eindeutig schlimmer Aknefälle als mich, aber man fühlt sich doch sehr unwohl. Wie du hab ich seit 3 Tagen auch noch Pickelchen im Dekolletee. Am Rücken schon länger auch. Und im Gesicht wie gesagt seit einiger Zeit total verrückt. Da meine Spirale sowieso sehr bald raus muss, denk ich nun drüber nach, doch wieder mit der Pille zu beginnen... Hab da allerdings auch gleichzeitig Angst vor Wassereinlagerungen, Libidoverlust und und und . Naja also ich versuch mich derzeit nicht aufzuregen, denn es bringt ja leider nix. Schminke da auch nicht großartig drüber und denke mir halt einfach Pech gehabt, denken sich meine Kollegen eben einfach meine Haut spinnt (was ja auch so ist..) aber da noch make up drauf klatschen klingt für mich auch nicht richtig logisch. Halte "einfach" mal noch etwas durch, manchmal brauch es seine Zeit ....
[doublepost=1464031774,1464031141][/doublepost]ach und was mir noch einfällt: Mich nervt ja nicht nur, dass es total scheisse aussieht, sondern, dass es sich auch noch beschissen anfühlt. Meine Haut ist jetzt gerade wieder richtig schön heiss, juckt und "brennt" , also fühlt sich richtig toll an :smile: Ich hatte allerdings nach absetzen der Pille auch erstmal schlimme Haut und dann nach MONATEN war es irgendwann wirklich gut. Klar, fand ich dann immer noch was blöd (Mitesser auf der fase bzw vergrößerte Poren oder so zb.) aber eiltl sah die Haut, wenn man nicht grad mit einer Lupe ran ging echt gut aus. Und da dachte ich vorher auch niemals, dass sie sich beruhigt. Hast du denn sonst noch Stress? Bei mir liegt's nämlich gerade glaube ich an einem total geschwächtem Immunsystem :/
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Ein Kollege von mir bekam mit etwa 40 Jahren extreme Akne, obwohl er zuvor immer ganz normale Haut hatte. Er nahm dann Tabletten, wo im Beipackzettel stand, dass sie bei einer Schwangerschaft absolut ungeeignet wären etc., aber da er ja kaum schwanger war, konnte er die natürlich einnehmen. Die Akne, die wirklich schlimm war, verschwand binnen weniger Wochen.
Jup, das war dann Isotretinoin. :smile:
Und ja, das wird nur verschrieben wenn alles andere nicht wirkt.

Also wenn du gar nicht schwanger werden willst, hast du ja die volle Auswahl. :smile:

Zu den Cremes: bei mir ist Akne definitiv auch hormonell bedingt. Ich hab als Jugendliche lange diese selbst gemischten Cremes aus der Apotheke genutzt, die haben bei mir leider gar nichts genutzt.
Ich hatte auch Pickel auf der Kopfhaut, in den Ohren, auf dem ganzen Rücken, Dekolleté sowieso und manchmal fiese unterirdische Riesendinger auf den Oberschenkeln.
Im Gesicht hilft mir eine gute Creme aber wirklich. In den Pickel wirken Bakterien. Wenn du z. B. den ganzen Tag die Finger im Gesicht hast, verteilst du die und machst es schlimmer.
Deswegen ist Hygiene auch wichtig. Was mir außerdem noch hilft, ist ein Massageschwamm, z. B. Der hier:
Link wurde entfernt
Der öffnet die Poren und der Talg kann raus, ohne zu verstopfen.
Eine gute Creme kann regulierend wirken. Mit dem falschen Makeup verstopfst du die Poren übrigens noch zusätzlich. Da gibt es spezielle Sachen, die für unreine Haut geeignet sind.

Schau auch mal hier:
Akne und Pickel: Was tun? - Dermasence

Bei hormonell bedingten Pickeln darfst du mit Cremes keine Wunder erwarten. Es gibt viele, die es schlimmer machen und evtl. findest du eine, mit der es bei dir etwas besser wird.

Off-Topic:
An deiner Stelle würde ich ja einfach die Pille wieder nehmen, oder alternativ Antiandrogene (sind auch Hormone, die du täglich nehmen müsstest, bloß unterdrücken die nicht den Eisprung).
Mag ja sein, dass es einige Frauen gibt, die die Pille schlecht vertragen, aber manchmal finde ich, dass die Pille zu sehr verteufelt wird a la "böse Hormone". Wenn du die gut vertragen hast, spricht ja nichts dagegen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
zu den milchprodukten:dafür gibts etliche pflanzlich alternativen.also ich als veganerin verzichte da auf gar nichts.

zum zusammenhang zwischen akne und milchprodukten:
Milch, Milchprodukte und Akne

und natürlich hat die ernährung immer (mehr oder weniger) einfluss auf unseren körper (wenn ich da nur an hypoglykämie denke).

zur akne:wenn die hormonell bedingt ist (wie bei mir),dann ist die pille da schon das richtige,weil sie die hormonstörungen eben reguliert.würde ich meine absetzen,würd ich nach kurzer zeit auch wieder so aussehen wie mit 14-reinste mondlandschaft.kommt für mich daher (und wegen anderer angenehmer nebenwirkungen) nicht in frage,abzusetzen.
das zeug,das hautärzte bei akne so verschreiben,ist mMn viel zu aggressiv-ich sah nach einem mittel schlimmer aus als vorher,weil die haut extrem austrocknete und sich pellte.nee danke...
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Also meine Hautärztin hat mir einfach Duac Aknegel gegeben, ich habe 2-3 Wochen regelmäßig gecremt, dann seltener und dann war das Thema "Spätakne" Vergangenheit. Also es geht auch sehr einfach. :smile:

Übrigens hatte ich von dem Gel keine Probleme, ich habe eine leichte Dosierung bekommen und die super dünn aufgetragen und es war echt kein großer Akt. Wenn ich überlege, was ich vorher für Geld für Kosmetik usw. ausgegeben habe, kann ich nur den Kopf schütteln - war danach nicht mehr nötig.

Hormonelle Schwankungen gabs seitdem auch noch, aber mit einer Notfalltube im Kühlschrank konnte ich die abfedern.

Davon ab sind deine Schilddrüsenprobleme ja auch noch nicht abgeklärt, warte mal ab, was sich da ggf. noch einpendelt.
 
G

Benutzer

Gast
Ich bin ja nun auch schon Ü30 und mich plagt auch die unreine Haut.
Paar Tage ok, dann wieder nicht ok -für mein Empfinden.
Es ist nicht tragisch, nervt aber nur.

Habe auch schon alles durch. Cremes, Salben, Foundation, Tabletten, Seifen.... Die Hautärtzin hat gesagt ab 40 geht es bergauf, damit müssen wir Frauen leben. Wenigstens ne ehrliche Antwort.

Ich habe keinen Unterschied zu teuren Produkten aus der Apotheke gegenüber Drogerie empfunden.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Wow der Wahnsinn eure Antworten vielen vielen Dank !!!
Also meine Haut ging die ersten zwei drei Monate echt ... Nun geht es echt los ...könnte jeden Tag meine Haare waschen und meine Haut ist so ölig das ist so widerlich !!!! Da ich seit paar Monaten Vegetarierin bin have ich eben extrem viel Milch und Käse gegessen ... Aber auch total viel genascht ....
Hab die Pille abgesetzt weil ich seit 3 Jahren Single bin aber noch eben auch Scheisse gefühlt habe und dachte es läge daran ... Wo nin aber rausgekommen ist , dass ich unter Hashimoto leide ... Da sind Hormone wohl nicht so förderlich ..... Aber wenn ich meine Haut so sehe bereue ich diesen Schritt zutiefst denn so schlecht ging es mit der Pille gar nicht .... Bis auf die Einlagerungen ok....
Ich würde gerne solche Tabletten nehmen glaube nicht dass solche Cremes das auf Dauer alles rausholen ??? Aber wenn es Hormon Schwankungen sind kann man doch eh machen was man will???
Es ist doch einfach zum verrückt werden ...
Es gibt schlimmeres aber kenne so viele Mädels die so geile Haut haben ...
Schminken oder nicht macht bei mir keinen Unterschied an woenden wo ich nicht rausgehen und ungeschminkt bin ist meine Haut genauso Scheisse ...
Stress macht bei mir viel aus ja davon habe ich sehr viel , in Urlaub ist meine Haut meistens besser .
Ich hoffe dass mir ein Arzt bald Tipps geben kann
Danke euch ! Hätte nicht gedacht dass doch so viele ähnlich leiden wie ich
Umarme euch !
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Warum bist du nun so negativ gegen Möglichkeiten, die noch nicht mal getestet hast? Viele Hautärzte wollen nicht direkt Isotrenitoide verschreiben, wenn es sanftere Möglichkeiten geben würde, denn die Mittel sind schon relativ heftig.
Von Makeup würde ich für einige Zeit mal komplett abraten, denn das kann dir die Akne noch um einiges verschlimmern.
Ein Besuch beim Profi wäre auch bei diesem Problem definitiv anzuraten, genau so wie mit der Schilddrüse, damit du endlich weisst, was sache ist und auch die richtigen Medikamente bekommst und nicht noch länger im Internet Vorschläge von A bis Z bekommst, die dich nicht weiterbringen.
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Sag mal... Wegen der Ernährung... Ehrlich gesagt klingt das für mich nicht wirklich gesund.
Die Veganer auf PL werden mich jetzt hassen, aber ich hab einen Vortrag von einem Ernährungswissenschafter gehört, der Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krankheiten erforscht hat (nicht! Lebensmittelunverträglichkeiten). Herz-Kreislauf, Hirnschlag, so Sachen. Er hat etliche Studien ausgewertet. Fazit: Mischkost ist am besten. (Also alles, bunt gemischt, nicht einseitig.) Du brauchst alle Mikronährstoffe, also alle Vitamine und Mineralien. Wie du die zuführst, ist nahezu egal. Die sind aber essentiell wichtig. Und die Wahrscheinlichkeit, davon ausreichend zu kriegen, ist am größten, je vielfältiger du isst.

Und der meinte eben (um zum Punkt zu kommen) vegane Ernährung ist Körperverletzung. Die ist so einseitig, dass du kaum eine Chance hast, alle lebensnotwendigen Spurenelemente zu bekommen, die du brauchst. Und das führt tatsächlich zu Krankheiten. Scorbut bei Vitamin C Mangel z. B.
B12 speichert der Körper für mehrere Jahre. Als Veganer, der nicht aufpasst, nimmst du zu wenig zu dir, merkst das aber erst nach ein oder zwei Jahren.

Mit allem, was du wohl sonst noch für körperliche Probleme hast, halte ich persönlich vegane Ernährung für genau das falsche. Das ist nicht gesund, das ist gezielte Mangelernährung, und einseitig noch dazu. Ich denke, damit belastest du deinen Körper noch zusätzlich.

So, und jetzt könnt ihr über mich herfallen.
:ninja:

 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Esse ja nicht vegan sondern "nur "vegetarisch ... Ekel mich einfach zur Zeit vor Wurst und Fleisch ....:/ Da ich aber sehr viel Milch und Käse gegessen habe die letzte Zeit wollte ich das mal ein wenig reduzieren ....
Ja jetzt steht erstmal Hautarzt an und in zwei Wochen bin ich endlich wegen der Schilddrüse in Behandlung
Werd berichten :smile:
Gibt ja schlimmeres als Pickel an sich ...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:

Und der meinte eben (um zum Punkt zu kommen) vegane Ernährung ist Körperverletzung.

Das ist nicht gesund, das ist gezielte Mangelernährung, und einseitig noch dazu.

Off-Topic:
Sich vegan ausgewogen zu ernähren, ist sicher nicht ganz einfach, aber es ist schon möglich. Das einzige, was man supplementieren sollte, ist Vitamin B12 (und D im Winter, aber das gilt für alle Deutschen). Mit allem anderen kann man sich über die Nahrung versorgen, wenn man ein entsprechendes Wissen zu dem Thema hat und auch danach lebt.

Nur bei Kleinkindern, Kindern und Schwangeren/Stillenden wird von dieser Ernährungsform abgeraten, ansonsten kann man das durchaus machen, wenn man möchte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren