Akkuladekabel zerbissen

  • Themenstarter SchwarzeFee
  • Erstellt am
S

Benutzer

Gast
Hallo zusammen,

ich hab mal eine etwas komische Frage. Mein Kater knabbert häufiger an meinem Akkukabel vom Laptop herum. Inzwischen liegt es so, dass er nicht mehr herankommen kann.
Leider muss er heute Nacht dann doch dran gewesen sein, jedenfalls hab ich heute morgen gesehen, dass es an einer Stelle ziemlich stark zerknabbert ist.

Weil er gerade zu Beginn sehr viel an dem Kabel gekaut hat, hab ich mir mal so ein Kabelklebeband im Baumarkt gekauft. Damit hab ich jetzt auch die so stark zerkaute Stelle verklebt. Das Kabel funktioniert auch noch.

Allerdings bin ich mir nun unsicher, ob man das Kabel wirklich noch verwenden kann. Schließlich besteht ja auch die Gefahr eines Kabelbrandes. Ab wann kann es denn zu einem solchen kommen? Oder ist das gänzlich ausgeschlossen, wenn ich da so ein Klebeband drauf mache?

Hab auch gerade mal geguckt, was ein neues Kabel kostet. Das sind fast 60 EUR. :eek:

Kennt sich damit jemand aus? Ich hab irgendwie jedes Mal Schiss, wenn ich das Teil nun in die Steckdose stecke :hmm:

Danke im Voraus.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Das Problem hatte ich mit meinem Hasi, einmal nicht aufgepasst, schon hatte er ein Kabel vom Fernseher freigelegt.
Ich habe auch nur Klebeband drumgemacht und es ist schon 8 Jahre nichts passiert.
So, dass nimmt dir jetzt auch nicht deine Angst, aber wenigstens bist du nicht allein. :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Danke :smile:

Ich weiß eben nicht, wie schlimm das ist, wenn eigentlich nur die schwarze Hülle beschädigt ist. Aber diese .... joa... keine Ahnung aus welchem Material die sind.... Kupferkabel sind eben zu sehen.... aber sie sehen nicht so aus, als seien sie beschädigt....

So lange es funktioniert, dürfte doch eigentlich alles in Ordnung sein :hmm:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei mir ist auch nur die Außenhülle, also das schwarze Material, aber immerhin auf einer Länge von gut einem Zentimeter. Solange die Kabel innen ganz sind, besteht glaube ich, keine Gefahr.
Hasi schmeckte zum Glück nur das schwarze Zeug. :grin:
Am liebsten hat er Teppich gefressen. :confused:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Teppich? Ihh.... ich denke, die mögen eher Tapete? :grin:
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Ich weiß nicht, wie das bei Dir ist, aber meistens gibt es ja ein Kabel von der Steckdose zum Netzteil und dann nochmal eines vom Netzteil zum Computer. Welches ist denn betroffen? (Bei ersterem sähe ich eine relativ große Wahrscheinlichkeit, daß es sich vom Netzteil abstecken lässt, es sich um einen Standard-Stecker handelt und Du im Baumarkt relativ günstig Ersatz bekommen könntest, sowas bspw.:
"http://cgi.ebay.de/Universal-Stromkabel-Netzkabel-3-Pol-Polig-f-Notebook-/300543053239?pt=DE_Technik_Computerzubeh%C3%B6r_Notebook_Netzteile&hash=item45f9c30db7")

Ich frage nur, weil mir die 60 Euro etwas sehr teuer erscheinen, nach was und wo hast Du denn da geschaut?
 
S

Benutzer

Gast
Betroffen ist das dünnere Kabel vom Netzteil zum Laptop. Das dickere Kabel, an dem der Stecker zur Dose ist, ist unbeschädigt.

Ich hab nach einem Original-Netzkabel für meinen Laptop geguckt - direkt auf der Seite vom Hersteller.

Ich würde auch ein andere Netzkabel nehmen, allerdings hab ich da auch wieder Angst, dass was passiert... ähnlich als wenn ich jetzt einen billigen Akku aus China in den Laptop setzen würde... da hat man auch schon die wildesten Geschichten von Bränden oder gar Explosionen gehört oder gelesen. Daher wollte ich mit dem Kabel auch kein Risiko eingehen und hab nur nach Originalen gesucht. Die kosten dann zwischen 50 und 60 EUR.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Betroffen ist das dünnere Kabel vom Netzteil zum Laptop. Das dickere Kabel, an dem der Stecker zur Dose ist, ist unbeschädigt.

Ich hab nach einem Original-Netzkabel für meinen Laptop geguckt - direkt auf der Seite vom Hersteller.

Ich würde auch ein andere Netzkabel nehmen, allerdings hab ich da auch wieder Angst, dass was passiert... ähnlich als wenn ich jetzt einen billigen Akku aus China in den Laptop setzen würde... da hat man auch schon die wildesten Geschichten von Bränden oder gar Explosionen gehört oder gelesen. Daher wollte ich mit dem Kabel auch kein Risiko eingehen und hab nur nach Originalen gesucht. Die kosten dann zwischen 50 und 60 EUR.

OK, Mist. War nur ne Idee! Ich denke mal, wenn Du richtiges Isolierband genommen hast, wird das schon klargehen. Aber vielleicht gibt es ja den ein oder anderen Elektriker hier...
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Als Ex-Elektriker-Lehrling sage ich jetzt einfach mal folgendes: Wenn schon die Kupferdrähte zu sehen sind -> nicht so gut. Allerdings kann es schlimmstenfalls zu einem Kurzschluss im Netzteil kommen, wenn sich die 2 falschen Drähte berühren, die offen liegen. Einen Brand kann man im Prinzip ausschlissen, es wird höchstens entweder das Netzteil verrecken oder - wenn es ein gutes ist - wird es intern eine Sicherung haben, die dann durchbrennt.
 
S

Benutzer

Gast
Oh vielen Dank! Und kann mir im schlimmsten Fall der Laptop flöten gehen, wenn er gerade an der Dose hängt, oder ist das ausgeschlossen? Was bedeutet denn "Das Netzteil wird verrecken"? Woran merk ich das oder schmilzt das dann oder wird der Akku einfach nicht mehr geladen, oder was passiert?
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Schmelzen wird es wohl eher nicht, es wird wohl einfach nicht mehr funktionieren und deinen Laptop also nicht mehr laden. Genaueres kann ich auch nicht sagen, da ich mich mit Laptop-Netzteilen auch noch nicht befasst habe...
 
S

Benutzer

Gast
Hm... ok, danke. Ich werd das jetzt einfach noch weiter so versuchen. Hab alles ordentlich abgeklebt und noch funktioniert es ja. Nur brennen sollte es nicht irgendwann :hmm: :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn die Kupferdrähte zu sehen sind, dann kann man das Kabel bzw. sollte man es mit einer Lüsterklemme "flicken". Mein Freund hat das bei mir bei diversen Geräten gemacht, weil meine Kaninchen so ziemlich jedes Kabel in meiner Wohnung schon angeknabbert haben. :grin: Handyladekabel, Fernseher, DVD-Player, CD-Player... egal.

Isolierband drumwickeln hilft bedingt. Kommt eben drauf an wie tief rein gebissen wurde.
Wenn das Kupfer noch nicht zu sehen ist, dann wird die Leitung sozusagen nicht unterbrochen und wenn die Stelle nicht offen ist, dann geht auch für dich keine Gefahr aus (Isolierband trotzdem rumwickeln!).

Meine Kabel haben mit dieser "Flicklösung" alle noch lange und gut funktioniert bzw. tun es noch. Aus meinem Fernsehkabel haben wir inzwischen ein ganzes Stück rausgeschnitten und mein Freund hat das dann mittels Lüsterklemme wieder verbunden. Funktioniert nach wie vor. :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Woa, das klingt kompliziert. Ich hantiere nicht so gern mit Elektrik. :hmm: Und von Lüsterklemmen hab ich erst Recht keine Ahnung. Wir haben sowas zwar, aber ich weiß damit nix anzufangen bzw. bisher hat das mein Freund immer gemacht. Vielleicht kann er sich das ja mal angucken, aber so viel Ahnung hat er auch nicht. Man sieht eben diese silbernen haardünnen Drähte, die so gedreht zusammen gewickelt sind. Das sind doch schon die eigentlichen Kupferdrähte, oder ist dadrunter nochwas?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Silber?
Kupfer ist normalerweise braun bzw. rotbraun. :confused:
 
S

Benutzer

Gast
Jaaa.. ich weiß... ich bin mir eben nicht sicher, weil die durchgekauten Stellen sind nicht groß... nur so ein paar Millimeter... aber die eine Stelle ist schon ziemlich groß und man sieht da eben diese Drähte... die schimmern so silber-rötlich... :hmm:
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Naja, ich weiss nicht, ob sie das könnte, es gehört schon etwas übung dazu.

Sie müsste das Kabel durchschneiden, abisolieren, die Drähte abisolieren und sie dann in den Lüsterklemmen verschrauben... ungeübte schneiden gerne mal in den Draht beim abisolieren...

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:15 -----------

Wenn man es genau nimmt, müsste sie sogar Aderendhülsen verwenden und ob sie sowas hat ist fraglich...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich könnte es auch nicht, wenns mein Freund mir nicht gezeigt hätte.
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
:totlach: hihi, noch so ein lustiger Thread.

Am besten hätte Feechen erstmal ein Foto von den durchgenagten Stellen gemacht. :confused: und zwar BEVOR da Isolierband drumgewickelt wurde :grin:.

So ganz erschließt sich nun nämlich nicht, ob nun nur die äussere schwarze Isolierung Millimeterweise/punktuell angeknabbert ist oder die Kabel innen schon wirklich frei liegen.
Wenn man dann tatsächlich "Drähte" sieht, sollte um die Schadstelle die schwarze Aussenisolierung entfernt und die einzelnen Adern jeweils gegeneinander isoliert werden. Z.B. mit dem vorhandenen Isolierband (einfachste Flicklösung). Für Lüsterklemmen werden die "Drähte" wohl einen zu geringen Querschnitt (=Durchmesser :zwinker: ) haben.

Also, alle blanken Stellen gegeneinander isolieren und hinterher nochmal komplett umwickeln.
Dann kann man sich in Zukunft auch so ein hübsches Plaste(!)Rohr anschaffen, dass man zum Schutz über das Kabel stülpt.

Vielleicht gibts sowas ja auch in verschiedenen Farben? z.B. pink?! :grin: :winkwink:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren