Wissenswertes Akademikerinnen trinken mehr Alkohol

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
http://www.telegraph.co.uk/health/w...leverest-women-are-the-heaviest-drinkers.html

Laut einer LSE-Studie neigen studierte Frauen verstärkt zum Alkoholismus. So ist ein als problematisch einzustufender Alkoholkonsum 1,7 mal so häufig bei Akademikerinnen als bei Frauen ohne Uni-Abschluss. Bei täglichem Alkoholkonsum liegt das Verhältnis sogar bei 2,1:1. Kleiner Lichtblick: Studierte Alkoholikerinnen sind tendenziell eher bereit, dieses Problem zu erkennen und zuzugeben.

Die Probanden waren ausschließlich Engländer aus dem Jahrgang 1970. Bei Männern wurde zwar die gleiche Tendenz festgestellt, allerdings ist der Unterschied zwischen Studierten und Nicht-Studierten nicht so gravierend.

Die Unterschiede lassen sich auch bereits auf Notenunterschiede in den frühen Schuljahren zurück verfolgen.

Mögliche Erklärungen sind laut Studienleitern:
- Akademiker kriegen seltener/später Kinder und können sich daher eher ein sorgloses, trinkfreudiges Leben leisten.
- Akademiker haben meist ein stärkeres soziales Leben bzw. sind sozial eher in typische Männerumfelder integriert.
- In intellektuellen Umfeldern ist Alkohol stärker akzeptiert.
- Akademiker erleben bereits in ihrer Jugend Alkohol stärker als etwas normales.

Leider werden vor allem die letzten beiden Argumente nicht weiter ausgeführt. Das mit den Kindern hingegen finde ich sehr einleuchtend, und wegen der Schwangerschaft ist es auch irgendwie naheliegend, dass die Tendenz bei Frauen stärker ist. Das zweite Argument... hmmm erklärt das ganze vielleicht bei Frauen, aber sollte bei Männern eher weniger zutreffen.

Wie auch immer: Ich bin überrascht.
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Wie bereits ein Spruch sagt: University: Producing the most educated alcoholics since 1892

:zwinker:

Ich konnte das schon mehrfach in der Gesellschaft beobachten und bin davon überhaupt nicht überrascht. Akademiker/innen setzt man immer mit "Ehrgeiz, Disziplin, eiserner Wille" etc. gleich, dabei saufen Studenten schon in ihrer Studienzeit so viele Mengen Alkohol, dass ein Normalsterblicher das niemals mehr aufholen kann.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
dabei saufen Studenten schon in ihrer Studienzeit so viele Mengen Alkohol, dass ein Normalsterblicher das niemals mehr aufholen kann.

Off-Topic:
Was für ein Vorurteil...



Die Studie gibts ja auch in der Form, dass unter Führungskräften (egal ob Männlein oder Weiblein) die meisten Alkoholiker zu finden sind.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
- Akademiker erleben bereits in ihrer Jugend Alkohol stärker als etwas normales.
Das würde ich auch gerne näher erläutert haben. Natürlich ist das vielleicht rückblickend so zu beurteilen, aber welcher Jugendlicher weiß in seiner Jugend schon, dass der später studieren wird? Irgendwie schwingt für mich bei dieser Aussage mit, dass aufgrund der sozialen Schicht schon in der Jugend feststeht, ob der Jugendliche Akademiker wird :ratlos:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das würde ich auch gerne näher erläutert haben. Natürlich ist das vielleicht rückblickend so zu beurteilen, aber welcher Jugendlicher weiß in seiner Jugend schon, dass der später studieren wird? Irgendwie schwingt für mich bei dieser Aussage mit, dass aufgrund der sozialen Schicht schon in der Jugend feststeht, ob der Jugendliche Akademiker wird :ratlos:
Ich glaub das ist gemeint im Sinne von "middleclass trinkt mehr Alkohol, viele Akademiker kommen aus middleclass -> viele Akademiker kommen aus alkoholfreundlichen Verhältnissen".
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Das is' ja nichts Neues, die haben ja auch das Geld dafür.
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wundert mich nicht! :zwinker:
Wenn ich mir da meine (Englisch-)Dozentinnen so ansehe... Die sind alle ganz hart am Start. Oder letztes Jahr eine Professorin (wörtliches Zitat): "Sie brauchen sich das Lehrbuch nicht zu kaufen... investieren sie das Geld lieber in irgendwas anderes. Gehn sie lieber feiern! *Hörsaal-lacht* Was denn? Man kann doch nicht nur lernen... man muss auch mal feiern!"

Beachten sollte man aber auch das:
Die Probanden waren ausschließlich Engländer aus dem Jahrgang 1970.
Es ist doch allgemein bekannt, dass die Engländer zu den eher trinkfreudigeren Völkern gehören... deswegen würde ich das Ergebnis dieser Studie zumindest mal bis zu einem gewissen Punkt etwas skeptisch sehen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wundert mich nicht! :zwinker:
Wenn ich mir da meine (Englisch-)Dozentinnen so ansehe... Die sind alle ganz hart am Start. Oder letztes Jahr eine Professorin (wörtliches Zitat): "Sie brauchen sich das Lehrbuch nicht zu kaufen... investieren sie das Geld lieber in irgendwas anderes. Gehn sie lieber feiern! *Hörsaal-lacht* Was denn? Man kann doch nicht nur lernen... man muss auch mal feiern!"
Lustig, ich hatte auch mal einen Englisch-Dozenten, dessen Vorliebe für Wein berüchtigt war. Und einen anderen, wo ich es mir auch denken könnte. :grin:

Beachten sollte man aber auch das:

Es ist doch allgemein bekannt, dass die Engländer zu den eher trinkfreudigeren Völkern gehören... deswegen würde ich das Ergebnis dieser Studie zumindest mal bis zu einem gewissen Punkt etwas skeptisch sehen.
Dass Engländer gerne trinken erklärt aber für sich allein nicht unbedingt den Unterschied zwischen Akademikern und Nicht-Akademikern, oder die Geschlechterkomponente.
 

Benutzer123024 

Öfter im Forum
Ich fände es viel interessanter, zu untersuchen, in welchen Berufen diese Frauen arbeiten. Ich habe weibliche Verwandte, die Lehrer sind und da geht schon was... :grin:.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
vllt. liegt das daran, dass in england der alkohol so teuer ist:grin:.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren