Aidstest?

Benutzer96272 

Öfter im Forum
Hallo,
hoffe das Thema gibts noch nicht, ansonsten hab ichs überlesen, dann sorry ...

Habt ihr euren neuen Partner auf Aids testen lassen bzw. selbst einen Test gemacht? Warum habt ihr das verlangt bzw. warum nicht?

Meine Freundin hat ihren neuen Freund testen lassen ... Und ich habs nun auch schon öfter gehört ...

Ich überleg noch ... frag mich aber auch ob das nicht "doof" kommt wenn man den neuen Freund nach einem Aidstest frägt :ratlos:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Nein, dieser Partner braucht keinen zu machen. Die davor haben regelmäßig Blut gespendet und dabei nen Test gemacht. Meinen Partner kenne ich gut genug, wir können nach 6,5 Jahren intensiver "mehr-als-Freundschaft" die Hand ins Feuer legen für den jeweils Anderen. Ich kenne seine Vergangenheit, er meine, wir können uns vertrauen und würden nie die Gesundheit des Anderen aufs SPiel setzen.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
also.. das thema gabs bestimmt schon 1000 x...

nein, hab ich nich.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wir haben nach wie vor Sex mit Kondom, aber inzwischen liegt von meinem Partner sogar ein negativer HIV-Test vor. Den hat er allerdings nicht wegen mir gemacht, sondern aus anderen Gründen.
Und ich bin Blutspender. :smile: Wir könnten das Kondom also weglassen, wenn wir es verhütungstechnisch nicht bräuchten.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Hab ich noch nie verlangt, würde vermutlich auch nicht viel bringen, weil ich mir sicher bin, dass so ziemlich alle innerhalb der letzten 3 Monate vor der Beziehung Sex mit anderen hatten, womit ein Test ja schon mal nicht aussagekräftig wäre. Da die meisten aber auch Blutspender waren, dachte ich mir, dass sie wohl gesund sein müssten. Ich fänd es generell komisch, direkt am Anfang gleich mit Aidstest anzukommen. Da benutze ich lieber ein Kondom.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dadurch dass ich auch Blutspender bin, lasse ich mich regelmäßig auf HIV untersuchen und weiß somit, dass ich gesund bin. Bisher habe ich, außer bei meinem 1. Freund, für den ich auch die 1. Frau war, immer mit Kondom verhütet. Wie das in Zukunft ausschaut... Habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Die erste Zeit natürlich immer mit Kondom, aber dann mit der Zeit kann man ja mal über HIV-Tests reden.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Letztlich kommen bei solchen Themen doch immer die politisch korrekten Antworten wie "Ja natürlich habe ich auf einen Test bestanden (oder mache es nur mit Blutspender/innen), da man ja nie sicher sein kann, und mir die gesundheutlichen Risiken zu groß sind".

Tatsächlich gibt es genug Sex mit neuen Partnern, Affairen im Freundeskreis usw. bei denen es bei den betreffenden Leuten auf "Ich kenne ihn/sie gut, und denke, dass kein Risiko besteht" hinausläuft. Da man aber natürlich weiß, welcher moralische Aufschrei bei solchen Antworten folgt, werden sich viele Leute garnicht erst zu Wort melden.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Da wir beide keine Kinder von Traurigkeit waren, haben wir uns beide testen lassen (Er ist Blutspender, ich beim Gesundheitsamt, da ist's kostenlos, als Studentin zumindest). Die ersten paar Monate und bis das negative Ergebnis da war, haben wir mit Kondom verhütet. AIDS und andere Geschlechtskrankheiten kommen viel dümmer als nach einem Test zu fragen! Das zeigt wenigstens Verantwortung und Reife.
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Ja, ich habe meinen Freund (jetzt Mann) damals um einen Test gebeten, da er zuvor mit anderen Frauen ungeschützten Sex hatte. Im Prinzip hätte mir ein ungeschützes Mal gereicht, um ihn darum zu bitten. Natürlich habe ich ihm im Gegenzug angeboten, mich ebenfalls testen zu lassen (auch wenn ich wusste, dass ich gesund bin), aber er hat das Angebot nicht angenommen. Er war dann übrigens innerhalb einer Woche beim Gesundheitsamt und hat mir das Testergebnis mitgebracht als er es hatte.
Klar war die Situation erstmal ein bisschen komisch als ich ihn darauf angesprochen habe, andererseits ist es in der Konsequenz doch nur logisch, wenn man zunächst auch Kondome verwendet.
Weißt du, mir ist im beruflichen Kontext mal eine Frau begegnet, die nach ihrer langjährigen Ehe genau einen ONS hatte (ungeschützt) und die muss seitdem mit der Diagnose HIV leben. In diese Situation möchte ich mich nicht bringen, solange ich die Wahl habe.
 
T

Benutzer

Gast
Nein, ich habe keinen gemacht aber irgendwie neige ich immer mehr dazu, meine Freundin, mit der ich noch keinen wirklichen Sex hatte, zu bitten einen zu machen, da ich jetzt in fast jedem Thread irgendwas darüber lese. Im Gegenzug würde ich auch einen machen um ihr das Gefühl der Sicherheit zu geben.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, ich hatte vor meinem Freund keinen Sex und er hatte sich ohnehin wenige Monate vorher testen lassen, weil er begründeten Verdacht hatte, dass seine Ex ihn während der Beziehung ohne Kondom betrogen hat.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Wir verhüten immer mit Kondom.

Ich weiß noch nicht, wie wir es machen sollen, wenn wir das Kondom irgendwann weglassen. Ich fühle mich eigentlich sicher, da ich nur in drei langjährigen Partnerschaften ohne Gummi verhütet habe, und für zwei von denen war ich die erste, und der dritte war auch Blutspender. Aber irgendwie sollte man ja trotzdem sicher gehen...

Ich denke, ich werde es einfach sicherheitshalber mal vorschlagen, wenn wir irgendwann mal so weit sein sollten.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich war in meiner ersten Beziehung Jungfrau, da hat er sich getestet. In meiner 2. und aktuellen hat auch nur er sich getestet, weil ich ja nur einen Sexpartner hatte, der eben gesund war.

Ich möchte ungern einen Test machen, weil ich vor dem Ergebnis wohl riesige unbegründete Angst hätte.

Grundsätzlich finde ich es aber schon wichtig, dass man einen Test macht, wenn nicht beide jungfräulich sind. Ich finde das "Argument" albern, dass man wartet, bis man sich vertraut (das habe ich schon öfter gehört!), weil Vertrauen nichts mit dem Gesundheitszustand zu tun hat.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
mein erster freund hatte sich zu beginn unserer beziehung auf grund einer vorgeschichte seiner ex testen lassen um mich nicht in gefahr zu bringen, falls er etwas haben sollte. von meinem letzen freund habe ich einen test verlangt, weil er auch nicht gerade ein kind von traurigkeit war und ich sicher sein wollte. er war ein bisschen entsetzt, weil wohl keine vor mir das ganze so ernst genommen hat. ein grund mehr für mich darauf zu bestehen!
mein jetziger freund ist blutspender und hatte in den letzten 2 jahren vor mir und zwischen unserem neustart nur safer sex.
ich bestehe lieber auf einen test, als dass ich am ende irgendwas habe.
 
A

Benutzer

Gast
Wir haben keinen gemacht. Ich hab zwar ohne Kondom mit Männern geschlafen, aber habe dann vor einer Operation einen Bluttest machen müssen. Er hat glaub ich vor seiner Neuseelandreise oder irgendwann einen Aids-Test machen müssen und war auch negativ.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Neue Beziehung = Test! Ist einfach so normal wie Essen oder Atmen! Jedenfals für mich
 

Benutzer93844 

Verbringt hier viel Zeit
Ich unterliege auf Grund meiner Tätigkeit regelmäßigen HIV und Hepatitis-Tests. Privat habe ich noch nie einen gemacht (einzige Ausnahme: Blutspende).
 
R

Benutzer

Gast
Ich habe bisher noch nie einen gemacht, die (unterschiedlichen) Gründe dafür habe ich hier schon mal irgendwo geschrieben. In Zukunft würde ich vermutlich einen Test machen wollen.

Aber wenn einen der Partner betrügt und man sich dann so ansteckt, bringt einem der vorherige Test auch nix...
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Ja, habe mich selbst und sie testen lassen.
Seit fast einem Jahr spende ich nun regelmäßig Plasma, bleibe also immer up-to-date :zwinker:
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ja, ich habe bei meinem letzten Partner einen Test verlangt und auch selbst einen gemacht (obwohl ich wusste, dass ich gesund war, da ich vorher nur einen Partner hatte, der ebenfalls noch ungfrau war und wir zudem immer mit Kondom verhütet haben :zwinker:).

Die, die nicht fragen und dann das fadenscheinige "Vertrauen"-Argument bringen sind entweder wahnsinng naiv oder trauen sich nicht, zu fragen, aus Angst, spießig zu wirken oder weil es ja als Misstrauen ausgelegt werden könnte. Aber soll jeder machen wie er will. Mir ist meine Gesundheit jedenfalls zu wertvoll, um sie wegen sowas aufs Spiel zu setzen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren