Achtet ihr auf den Weinjahrgang oder nur auf die Weinsorte?

Achtet ihr auf den Weinjahrgang?

  • Ja, ich achte auf den Weinjahrgang.

    Stimmen: 4 23,5%
  • Ganz schlechte Jahrgänge meide ich, aber ansonsten bin ich nicht so wählerisch.

    Stimmen: 4 23,5%
  • Nein. Auf den Weinjahrgang achte ich nicht.

    Stimmen: 9 52,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    17
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (33)

Benutzer gesperrt
Wenn ihr eine Flasche Wein kauft, achtet ihr auf den Weinjahrgang? Oder nur auf die Marke oder Herkunft des Weins?
2010 soll ja kein guter Jahrgang werden zumindest was deutschen Wein betrifft, weil das Wetter bei uns so fies war :frown:
 
A

Benutzer

Gast
Ich achte schon auf den Jahrgang, aber eigentlich nur aus einem Grund: ganz juger Wein ist prinzipiell noch sehr sauer, d.h. ich kaufe selten Weine der vergangenen zwei Jahre. Der Wein darf ruhig ein paar wenige Jahre in der Flasche gereift haben.

Ob ein Jahrgang jetzt ein besonders guter oder schlechter Jahrgang ist, weiß ich eh nicht. Hauptsache, es schmeckt ;-)
 

Benutzer100355 

Benutzer gesperrt
Ein Wein muß mir in erster Linie schmecken. Ich kenne da gute Sorten aus Italien, aber auch aus Deutschland. Ich lasse mich da vom Fachhändler meistens beraten oder kaufe im Supermarkt die etwas besseren.
Ich bin nicht so stark interessiert dass ich gute oder schlechte Jahrgänge unterscheiden könnte. Wir trinken meistens Freitag oder Samstag abend zusammen eine Flasche Wein. Ansonsten bin ich als Italienerin in Bayern integriert und es kommt auch mal ein Weißbier auf den Tisch.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Ich schaue mehr auf die Sorte .... am liebsten rot .... Samtrot, Acolon, Lemberger oder TL ... der Jahrgang ist mir da nicht so wichtig. Hauptsache nicht zu trocken oder sauer :zwinker: ... sondern etwas fruchtig mag ich schon ganz gern.

Trinke ja eher selten ... und dann natürlich, was ich gerne mag :smile:

Wenn der Jahrgang 2010 (habe hier schon genug klagen hören) nichts wird ... dann eben der von 2009 ..................... :smile:
 
V

Benutzer

Gast
Ich kenn mich mit Wein überhaupt nicht aus; Lieblich muss er sein, in Ausnahmefällen halbtrocken. Und weiß, wobei ich rosé auch mag.
Aber sonst...?
Bin nicht so der Weintrinker :zwinker:.
 

Benutzer98230 

Öfter im Forum
Warum sollte ich auf den Jahrgang achten? Ich achte auf den Geschmack im weitesten Sinne, auch auf Farbe und Geruch. Ich trinke gerne Wein und habe schon einiges probiert und habe mir gemerkt, welcher Wein (Rebsorte, Süße, Säure) mir besonders gut geschmeckt hat und habe in meinem Kopf ein persönliches Raster erstellt, in das ich diese Weine einordne. Ich würde nur Wein trinken und empfehlen, der mir auch schmeckt.

Mir ist daneben einzig wichtig, dass ich mich auf dem Parkett sicher bewegen kann: Als Herr den passenden Wein zur Speise (im Restaurant) auswählen und als Gastgeber das richtige Glas bereitstellen (das Weißweinglas zum Weißwein, das Rotweinglas zum Rotwein, etc.).
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich schaue nur auf den Preis, und dass es trockener Weiß- oder Rotwein ist. Bei meinem Lohn habe ich keine andere Wahl.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich achte darauf, ob er mir schmeckt. Und das ist meistens der Fall, wenn der Wein trocken ist, rot und ihn am Besten meine Mama ausgesucht hat :zwinker:
 

Benutzer41093 

Meistens hier zu finden
Ich trinke keinen Wein, der ist böse und ich kriege davon immer Muhgräne obwohl ich manchmal gerne ein Gläschen trinken würde... :frown:
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Ich kaufe Wein bloß, wenn ich den Opa oder die Oma beschenke. Bei denen weiss ich inzwischen, was sie mögen. Das ist ein Bordeaux in der mir gerade noch zuträglichen mittleren Preisklasse (10 bis 15€), also ein Cru bourgeois.
Wie wichtig der Jahrgang heute noch ist, weiss ich nicht. Wein ist nicht mehr das Naturprodukt von einst, wo sich Wunderjahrgänge mit verdünntem Essig abwechselten
 

Benutzer71297 

Benutzer gesperrt
Wir kaufen unseren Wein normal direkt vom Winzer nach einer kleinen Weinprobe. Jahrgang und Rebsorte zu kennen ist ganz nett, der Geschmack ist aber wichtiger.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
So für den Alltag kaufe ich Wein im Supermarkt, da hat man ja in der Regel nicht die große Auswahl was Jahrgänge betrifft. Falls ich aber mal was richtig gutes gönne, achte ich schon drauf - wobei ich jetzt kein großer Experte bin, sondern mich entweder beraten lasse oder mal kurz im Internet kucke.

Ich glaube schon, daß der Jahrgang, zumindest ab einer gewissen Preisklasse, eine entscheidende Rolle spielt, und ein sehr guter Jahrgang von einem durchschnittlichen Wein auf jeden Fall besser sein kann als ein schlechter Jahrgang von einem Spitzenwein. In der Preisgestaltung findet sich das aber nicht immer wieder, es muß ja heute auf ner Flasche nur premier cru etc. draufstehen, alles andere ist egal und schon werden die abenteuerlichsten Preise bezahlt. Also lohnt es sich durchaus, sich gut zu informieren, bevor man sein Geld ausgibt.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe so viel Wein zu Hause, da kann ich locker ein paar schlechte Jahrgänge wegstecken. :zwinker:

Bei mir ist es so, dass ich 3 Lieblings-Weingüter für meinen bevorzugt getrunkenen Weißwein besitze und da kaufe ich nach Weinsorte (trinke nämlich nur ganz bestimmte)...bin da auch noch nie wirklich eingegangen oder hatte "Schrott" im Glas.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Weine suche ich nach einer ganz eigenen speziellen Art aus. Ich gucke einerseits schon auf den Wein selbst ob ich ihn kenne und mag. Anderseits gucke ich bei neuen Weinen die ich noch nicht kenne rein auf die Etikette und die Flasche. Ist eine Falsche oder die Aufschrift speziell nehm ich ihn:grin:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren