abtreibung?

Benutzer44710 

Benutzer gesperrt
Ich musste auch mal eine Abtreibung machen lassen, weil das Kind nicht in Ordnung war.
Es wäre nach der geburt sowiso gestorben, was ich Persönlich viel viel schlimmer finde.
Leicht ist das gewiss nicht, aber ich habe dem Kind ne menge Qual erspart.

Heutzutage muss ich ehrlich sagen, würde ich mir verdammt viele Gedanken machen ob es sinn hat noch ein Kind in die welt zu setzen ( habe ja 2 Kinder)
Wenn ich nur an die Wirtschaftslage denke und an die Sandkastengang da oben, die sich Bundeskanzler, etc etc etc nennen weiss ich nicht ob ich das noch nem Kind zumuten würde.
Mal ganz ehrlich, unsere Kinder haben doch alle keine Perspecktive mehr.

Ich habe für mich beschlossen, KEINE Kinder mehr zu bekommen, und damit ich erst garnicht in die Situation komme, wo ich Überlegen muss Abtreiben oder nicht, sehe ich zu das ich ebend NICHT schwanger werde.
Es gibt soviele Möglichkeiten das zu verhindern.
Ich sage nicht das ich die Frauen veurteile die das machen, kommt aber auf die Situation an.Eine Frau die nicht verhütet und alle nase lang abtreibt ist für mich eine Mörderin, es gibt ja genug Verhütungsmittel.

Ich finde das auch der Mann ein Mitspracherecht hat.
Oftmal ist es ja so, dass die Frauen Angst haben alleine dazustehen.Sowas sollte immer mit dem Partner besprochen werden.
 

Benutzer7573  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ich würde nur abtreiben,wenn...
...das kind eine behinderung hat
...es durch eine vergewaltigung zustande gekommen ist
...es durch einen ons zustande gekommen ist, den ich nie wieder sehe(n will)
 

Benutzer28659 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke genauso wie Stolzes Herz!
StolzesHerz schrieb:
Für mich kommt Abtreibung überhaupt nicht in Frage. Egal, ob ich zu dem Zeitpunkt gerade keine Zeit, kein Geld oder sonstwas habe.

Ich würde es einfach nicht übers Herz bringen, ein Baby abzutreiben. Es gibt immer eine Lösung!
 

Benutzer20620 

Verbringt hier viel Zeit
Ich lehne eine Abtreibung für mich persönlich definitiv ab. Einzigste Ausnahme wäre,wenn das Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit schwerstbehindert zur Welt käme. Ich würde mir allerdings nie anmaßen,den moralischen Zeigefinger gegenüber einer Frau zu erheben,die sich zur Abtreibung entschlossen hat. Das muß jeder für sich selber ausmachen.
 

Benutzer32811  (34)

...!
Ich würde nicht abtreiben, aber verurteile auch niemanden, der für sich anders entscheidet.
 

Benutzer40705 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde nicht wollen dass meine Freundin abtreibt, aber schlussendlich hat sie das letzte Wort..

Zum Thema behindert, bei meiner Lehrerin wurde bei 2 ihrer Kinder gesagt sie würden behindert auf die Welt kommen.. und beide sind ganz normal!! Das waren ärztliche Fehldiagnosen. Das passiert sicher noch viel öfter einfach findet man es nicht heraus, weil niemand ein (angeblich) behindertes Kind will und darum abtreiben lässt.
 

Benutzer34878 

Verbringt hier viel Zeit
Es ist ein wirklich schwieriges Thema, über das ich oft nachgedacht habe und immer wieder feststelle, dass ich eine geteilte Meinung dazu habe.

Einerseits denke ich, dass ein Baby in meiner jetzigen Situation alles "kaputt" machen würde. Ich müsste meinen Job schmeißen bzw. für ne Zeit lang aufgeben. Könnte einfach diese Freiheit nicht mehr genießen die ich jetzt noch habe usw. usw.

Aber andererseits, denke ich, dass wenn ich dazu bereit bin mit einem Mann Sex zu haben, ich dann auch die Verantwortung dafür übernehmen kann und mit den möglichen Konsequenzen rechnen muss.

Genauso ist es bei einer Vergewaltigung. Früher habe ich immer gesagt, ein Schwangerschaft welche durch eine Vergewaltigung entsteht, würde ich sofort abbrechen. Mittlerweile denke ich mir, dass das Baby ja garnichts dafür kann, dass es so entstanden ist. Aber wenn man es dann bekommt, wird man immer an die Vergewaltigung erinnert!

Fragen über Fragen! Ach, ich weiß nicht! Ich hoffe jedenfalls, das ich nie in solch eine schwierige Situation gerate!
 
V

Benutzer

Gast
JK1985 schrieb:
Aber andererseits, denke ich, dass wenn ich dazu bereit bin mit einem Mann Sex zu haben, ich dann auch die Verantwortung dafür übernehmen kann und mit den möglichen Konsequenzen rechnen muss.
tja, schön wärs ja, aber die wirklichkeit (und die immer frühzeitigere geschlechtsreife) machen da nicht so richtig mit.
sex haben können und die verantwortung für ein kind übernehmen zu können, sind leider zwei total unterschiedliche sachen.

zu der vergewaltigung: ich glaube, ich könnte es nicht übers herz bringen ein dadurch entstandenes kind zur welt zu bringen, geschweige denn es zu behalten. ich hätte angst, das ich in ihm insgeheim unbewußt immer den schuldingen sehen würde und mich ihm gegenüber nicht gerecht verhalten würde.
stell dir mal vor: "mama, wer ist eigentlich mein vater?" "ach, so'n dreckiger vergewaltiger." :geknickt: ich könnte ihm nicht die wahrheit sagen.
 

Benutzer43321  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich könnte das nicht übers Herz bringen abzutreiben, weil man sonst ein Teil von dir zerstören würde!!!
Einfach so ein neues Lebewesen zu töten, wäre für mich der Horror!!!
 

Benutzer1559  (35)

Sehr bekannt hier
Wenn ich jetzt schwanger werden würde, würd ichs behalten, obwohl ich panische Angst vor der Geburt hab..
 

Benutzer26682  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde es behalten,hätte ich mit 16 auch schon so gemacht.
Hatte damals meinen ersten festen Freund dem hab ich dann erklärt
das wenn ich jetzt Schwanger werde das Kind behalte!! :grin:

Abtreiben würde ich nur wenn man eine schwere Behinderung
feststellen würde.
Und mir die Ärzte dazu raten würden.
 
1 Woche(n) später

Benutzer31272  (37)

Verbringt hier viel Zeit
seit meinem 16ten lebensjahr stehe ich dazu das ich niemals abtreiben würde. Und das bleibt so ich wäre happy wenn ich schwanger wäre, ist ja geplant!

Naja also krass find ich wenn eine sagt "ich hab keine lust auf verhütung mag keine gummis und wenns passiert dann kann man ja abtreiben lassen"
 
P

Benutzer

Gast
Im Grunde muss man sich jeden Fall, in dem es um Abtreibung geht einzeln anschauen, aber ich bin der Meinung, dass es (bis auf z. B. aufgrund einer Schwangerschaft nach einer Vergewaltigung) nicht mehr zu vertreten ist, dass eine Frau in Deutschland abtreibt.
JEDE Person, die Sex hat MUSS damit rechnen, dass ein Kind draus entstehen KÖNNTE, und wenn man es dann nicht behalten möchte, kann man es immer noch zur Adoption freigeben oder in eine Babyklappe werfen. Aber die Möglichket einer 9-monatigen Schwangerschaft muss jede Frau akzeptieren und im Falle eines Falles auch durchziehen.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Perfect Gentleman schrieb:
Aber die Möglichket einer 9-monatigen Schwangerschaft muss jede Frau akzeptieren und im Falle eines Falles auch durchziehen.
Das lässt sich ja als Mann leicht sagen, dem sowas nie passieren kann egal wieviel Sex er hat. :grrr:
 
S

Benutzer

Gast
ich würde im zweifelsfall abtreiben. ich bin im moment nicht in der lage, ein kind großzuziehen, und auch später will ich keine kinder. und ehrlich, wenn das alles sehr früh geschieht, habe ich da auch keinerlei moralische bedenken.

ich hoffe aber, daß es nie soweit kommen muß.
 

Benutzer47017 

Verbringt hier viel Zeit
mag sein das ich mich jetzt unbeliebt mache, ABER wer heute noch ungewollt schwanger wird ist MEISTENS selber schuld! für mich kommt eine abtreibung nicht in frage!
ausnahmen gibt es natürlich, also wenn jemand durch eine vergewaltigung oÄ schwanger wird, aber wenn es aus dummheit passiert finde ich es einfach nur scheiße!!!
mein mann und ich versuchen seit 2 jahren ein kind zu bekommen, nächstes jahr steht die künstliche befruchtung an, und wenn ich dann höre das jmd ungewollt schwanger wurde platzt mir der arsch! pille vergessen, kondom geplatzt ??? wie oft kommt das wirklich vor ???
also ABTREIBUNG = NEIN !!!
 

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
Im Allgemeinen würde ich nicht abtreiben, nur wenn mir die Ärzte (und zwar nicht nur einer) bestätigen, dass das Kind nach der Geburt nicht vollständig lebensfähig oder schwerstbehindert ist.

Ansonsten wäre ein Kind für mich auf alle Fälle eine Bereicherung. Eine Schwangerschaft wäre nicht ungewollt, sondern ungeplant.

Natürlich sollte man auch mit dem zukünftigen Vater darüber sprechen, was er davon hält. Allerdings ist es ja letztlich die Entscheidung der Frau. Also ich würde das Kind notfalls auch allein großziehen. Das wäre nicht ideal, aber auch damit kann man zurecht kommen.
 
P

Benutzer

Gast
Raven48 schrieb:
Das lässt sich ja als Mann leicht sagen, dem sowas nie passieren kann egal wieviel Sex er hat. :grrr:

Und "Ja, ich treibe ab" lässt sich als Frau, die damit keine Probleme hätte ja leicht sagen, da der Vater keine Rechte hat.
Ich würde, wenn ich ene Frau schwängern würde, die ganze Zeit zu ihr stehen und auch danach - falls ich mit der Frau nicht zusammen sein sollte - für das Kind da sein!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren