Abtreibung und danach wieder schwanger?

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
B

bradpitt1612

Gast
Meine beste freundin, sie liegt mir sehr am herzen, wurde ungewollt schwanger.ihr freund, sie und ihre familie haben damals entschieden, dass sie das kind nicht bekommen wird. also hat sie es schweren herzens es abtreiben lassen.das war gestern also am montag den 27.06. und heut ruft sie mich vollig aufgelöst an und sagt mir, sie habe ungeschützen sex mit ihrem freund gehabt und is sich nicht sicher ob sie jetzt wieder schwanger ist, zwar kam er nicht in ihr, aber mit lusttropfen und so, ist man ja nie sicher. geht das, gleich danach wieder schwanger sein?ich wusste keinen rat, ihr? wäre die pille danach eine lösung?ist das nötig. ihre regel hatte sie ja nicht, weil sie schwanger is, bekommt sie aber immer am monatsanfang. wisst ihr rat?
danke schonmal, und bitte schnell
 

Serenity  

Team-Alumni
Sorry, aber das ist an Dummheit kaum zu überbieten *seufz*

Auch wenn ich bezweifel, dass sich da groß was einnisten kann (wie hat sie abgetrieben?) - FA fragen, ob er die Pille danach für nötig hält, schließlich hält sich Sperma ein paar Tage.
 
P

pLaYbUnnY

Gast
oh... doofe situation an die deine freundin auch teilweise viel schuld hat... wenn sie ungeschützen sex hat muss sie sich nicht wundern..

meiner meinung nach soll sie die pille danach neben und sich dann mal die "dauerhafte" pille verschreiben lassen, dann bleiben solchen ungewollten pannen auch zu 98% aus.. dafür ist sie da und ich bin davon noch nicht schwanger geworden und kann spontan sex mit meinem freund überall haben..muss sie halt einmal nach dem aufstehen nehmen
 
E

EtOH

Gast
wenn sie sowenig nachdenkt, sollte sie besser für lange lange zeit auf sex verzichten.

sorry, aber so kann man doch nicht handeln ...

am besten sie lässt sich eine spirale einsetzen so das sie die nächste zeit nix verbocken kann ...
 

manhattan  

Sehr bekannt hier
:angryfire

wie dumm kann man eigentlich sein? oh gott solche leute könnte ich...
einen tag nach der abtreibung gleich sex? ... naja wem's gefällt aber dann auch noch ungeschützt. Ich versteh's nicht wie man so dumm sein kann, ehrlich..
 
B

bradpitt1612

Gast
Mir hat sie gesagt, sie hat eine tablette von ihrem arzt bekommen. sie weiß denk ich mal selber, dass das unverantwortlich und sehr dumm ist, gewesen ist. aber das hilft ja jetzt auch nicht weiter. konstruktive kritik ist gut,aber sie nur als saublöd abzustempeln, hilft keinem weiter. also wäre die pille danach sinnvoll? kann man das festhalten?
 

Serenity  

Team-Alumni
Das kann nicht sein. Zwar gibt es eine Abtreibungspille, aber die wirkt über einige Tage und nicht sofort - und die Person bleibt eine Weile unter Beobachtung. Außerdem hätte sie dann vermutlich so starke Krämpfe, dass sie wenig Bock auf Sex hätte..
 
B

bradpitt1612

Gast
ich war ja nicht dabei. sie sagte, tablette, operativ oder mit der spritze. und bei der tablette löst es sich nach 12 stunden auf..
 

Serenity  

Team-Alumni
Es gibt keine Abtreibung rein per Spritze und die Abtreibungspille (Myfegyne) ist eine Sache von mehreren Tagen!

Nach der Einnahme von 3 Tabletten Mifegyne geht die Patientin nach Hause. 48 Stunden später tritt sie in die Tagesklinik ein, wo sie die Substanz Misoprostol (2 Tabletten Cytotec) erhält. Die Cytotec-Behandlung ist auch nötig, wenn bereits unter Mifegyne Blutungen aufgetreten sind. Durch Cytotec werden Kontraktionen ausgelöst und die Frucht oder die restlichen Fruchthüllen werden, wie bei einem natürlichen Abort, mit einer Blutung ausgestossen. Nachdem mittels Ultraschall kontrolliert wurde, dass die Austossung vollständig erfolgte, kann die Patientin nach einigen Stunden entlassen werden.
 
B

bradpitt1612

Gast
ok, das heißt dann was genau?sie kann noch garnicht schwanger werden? vorweg scho mal vielen dank für dein bemühen!
 

Serenity  

Team-Alumni
Eigentlich heißt das eher, dass sie dir nen Knopf an die Backe gelogen hat. Alternativ, dass du uns nen Knopf an die Backe lügst.
 
B

bradpitt1612

Gast
du meinst des mit der tablette? des hat sie mir gesagt. woher hast du deine quellen? ich weiß nur das, was ich dir gesagt habe.
 

Serenity  

Team-Alumni
Google selbst, das wird dir die Infos bestätigen. Es gibt keine Pille, die den Embryo/Fetus in 12 Stunden auflöst und wenn sie die Myfegyne genommen hat, sollte sie wissen, dass sie 48 Stunden später in die Klinik muss..
 
B

bradpitt1612

Gast
dann werde ich sie nochmals fragen. danke für die info. aber ginge es rein technisch, dass sie, sagen wir, der fetus wäre gestern aus dem körper ausgeschieden worden sein, könnte sie gleich danach wieder schwanger werden?
 

Serenity  

Team-Alumni
Wenn sie die Myfegyne genommen hat, könnte sie noch schwanger sein und damit würde auch kein Eisprung stattfinden. Alles in allem extremst unwahrscheinlich -> ruft den FA an. Und dann soll sie sich auch gleich die normale Pille verschreiben lassen und den Beipackzettel auswendig lernen..
 
B

bradpitt1612

Gast
die normale pille hat sie ja schon, sie soll sie aber erst nachdem sie ihre regel bekommen hat nehmen
 

Quedel  

Verbringt hier viel Zeit
bradpitt1612 schrieb:
... also hat sie es schweren herzens es abtreiben lassen ...
Das klingt irgendwie für mich, als ob sie das Kind lieber hätte bekommen wollen. Dann wäre es auch nachvollziehbar (ob's nun klug ist oder nicht sei dahingestellt), dass sie wieder Sex hat ohne zu verhüten. Aber ehrlich gesagt, denke mal keine Frau wird nach einer Abtreibung am nächsten Tag gleich wieder Sex haben wollen. Denn wenn's per OP war, wird der Fetus ausgeschabt oder mit Druckluft rausgesaugt und danach tut sicherlich einiges weh. War's per Spritze oder mit Tabletten müsste sie nach einem Tag (oder mehr -> siehe Serenity) wie bei einer Geburt eine Art Wehen gehabt haben, und das zieht sich hin.
So oder so. Entweder hat sie nicht abgetrieben oder ihr Freund schläft gegen ihren Willen mit ihr. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Wenn's stimmen sollte, dann ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft 0,0%.
 

kdaisy   (38)

Verbringt hier viel Zeit
bradpitt1612 schrieb:
dann werde ich sie nochmals fragen. danke für die info. aber ginge es rein technisch, dass sie, sagen wir, der fetus wäre gestern aus dem körper ausgeschieden worden sein, könnte sie gleich danach wieder schwanger werden?

Wenn die Schwangerschaft schon ausgestossen worden wäre, hätte sie nun Schmierblutungen (evtl. sogar stärker als bei der normalen Mens). Wäre sehr unangenehm beim Sex, denk ich mal. Ausserdem wird vom GV abgeraten bis die Blutungen vorbei sind.



(Hm, irgendwie ist es für mich schwer nachvollziehbar, wie man mitten in der Abtreibung noch Lust auf Sex verspürt... Wäre das Letzte, was ich in der Situation wollte...)
 

tierchen  

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
ich kann es nicht nachvollziehen, wie man so unverantwortlich sein kann...


ich würde an ihrer stelle den faruenarzt anrufen! und je schneller desto besser!
und überhaupt - wenn sie doch erst gestern abgetrieben hat, DARF sie überhaupt schon sex haben? ich meine alleine wegen der gefahr, eine infektion zu bekommen, weil ja "daunten" alles offen ist quasi?


also um auf die nummer sicher zu gehen sollte sie ihren FA anrufen, auch wenn es ihr peinlich ist :!:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren