Abstrakte Kunst

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ihr wart bestimmt alle schon in Galerien oder Kunstmuseen, wo nicht-gegenständliche, also abstrakte, Kunst ausgestellt war. Also beispielsweise Farbkleckse, wirre Pinselstriche, verlaufende Farben usw. Was ist dann eure Meinung dazu, was denkt ihr euch (ohne dass euch das jemand erklärt)? "Das kann ich aber auch"? "Was soll das bloß darstellen"? Oder gefällt euch diese Art von Kunst (wenn ja warum)?
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Abstrakte Kunst mag ich total gerne. Ich finde sie sehr inspirierend. Besonders Kandinsky, Miro und die Schiene. Aber auch düstere Sachen, sofern sie mir keine Angst einjagen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
TheDetroiter;6363278 schrieb:
Eine ähnliche Diskussion hatten wir neulich erst relativ ausführlich: Planet-Liebe.de Hinweis

Sorry, da hätte ich doch die Suchfunktion nutzen sollen. :ashamed:

---------- Beitrag hinzugefügt um 00:01 -----------

Lotusknospe;6363284 schrieb:
Abstrakte Kunst mag ich total gerne. Ich finde sie sehr inspirierend. Besonders Kandinsky, Miro und die Schiene. Aber auch düstere Sachen, sofern sie mir keine Angst einjagen.

Na gut, bei Kandinsky, Miro, Klee u.ä. kann man noch seine Phantasie spielen lassen, da ist noch "etwas zu sehen", auch wenn es verfremdet ist. Ich meinte eher solche Bilder, wo z.B. nur wild Farbe drauf gestrichen wurde, die dann runter läuft.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Na gut, bei Kandinsky, Miro, Klee u.ä. kann man noch seine Phantasie spielen lassen, da ist noch "etwas zu sehen", auch wenn es verfremdet ist. Ich meinte eher solche Bilder, wo z.B. nur wild Farbe drauf gestrichen wurde, die dann runter läuft.

Es gibt einen Haufen schlechte abstrakte Kunst bzw. solche, die ich als schlecht empfinde. Das ist auch ok so. Schließlich gibt es auch einen Haufen schlechte klassische Kunst :zwinker:

Dennoch kann man ein Kunstwerk selten kontextfrei betrachten. So hat auch das "Schwarze Quadrat" (Das Schwarze Quadrat ? Wikipedia) seine Berechtigung und seinen Symbolcharakter und deswegen hat es meine Wertschätzung. Zudem hat es den Weg frei gegeben für viele andere Werke, die ich sehr gerne mag. Es gibt aber auch viele Künstler, die ich nicht verstehe. Nicht jede Provokation finde ich gut und sinnvoll, nicht jede künstlerische Demonstration erschließt sich mir. Oftmals finde ich etwas auch wirklich widerlich (ich bin da recht sensibel). Aber ich muss es den Künstlern zugestehen, dass sie ein anderes Ideal der Kunst verfolgen, als ich es vermutlich tue. Sie zwingen mich ja auch nicht, es anzusehen.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Warum soll (bildende) Kunst nicht abstrakt sein? Musik ist auch abstrakt, und kein Mensch würde sagen, so höre ich die Welt nicht!

Die Wirklichkeit abbilden kann auch die Photographie; diese Aufgabe braucht die Kunst nicht mehr zu übernehmen. Wer lässt sich heute noch von einem Maler porträtieren,wer noch sein Haus malen?

Qualität bleibt Qualität. Was manche verunsichert, ist die offensichtliche Tatsache, dass Kunst heute gern von einer selbst ernannten Elite dem gewohnlichen Volk um die Ohren geklatscht wird. Weil der Bezug zur realen Welt in der heutigen Kunst nicht mehr so klar ist, fällt das Kriterium weg, wie "gut" der Künstler diese Realität abbilden kann. Das ist die Chance für Nichtskönner, die weniger leicht als solche entlarvt werden - und die Chance der Apologeten einer Kunst, die sie selber gar nicht zu verstehen brauchen.

Ob ich das auch kann? Für mich erübrigt sich die Frage: ich will gar nicht! :grin:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Abstrakte Kunst lebt halt oft nicht von ihrer Komplexität, sondern von einer neuen Idee, etwas was so noch nie gemacht wurde.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Abstrakte Kunst lebt halt oft nicht von ihrer Komplexität, sondern von einer neuen Idee, etwas was so noch nie gemacht wurde.
Das Neue war immer wichtig in der Kunst, wenn sie nicht bloß Gebrauchskunst war.

Aber ist die "unverstandene" Avantgarde heute überhaupt noch ein Thema? In unseren Museen folgt doch eine Retrospektive der andern, und Sammler wie Laien konzentrieren sich auf die großen Namen der Vergangenheit.

Der risikobereite Mäzen von einst ist vom Kunst-Aufkäufer abgelöst worden, der ebenso gut in Grundstücke investieren könnte: Einem Museum einen Klassiker wegschnappen ist aber nicht die gleiche kulturelle Leistung wie einen hungernden Avantgarde-Künstler unterstützen.
 

Benutzer112817  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Jede Form von Kunst hat seine Daseinsberechtigung. Gerade abstrakte Kunst ist oftmals Ausdruck ganz persönlicher Empfindungen zum Zeitpunkt des Malens.
 
S

Benutzer

Gast
Ich war noch nie in einer Galerie oder einem Kunstmuseeum. Gut zu schulischen Zwecken früher mal aber da hats mich auch schon null interessiert. Kann dem ganzen nichts abgewinnen auch wenn meine Freundin eine begabte Zeichnerin/ Malerin ist in meinen Augen aber ich würde auch nie auf die Idee kommen freiwillig in eine Galerie oder Kunstmuseeum zu gehen. Bin halt ein ungebildeter Bauerntölpel :smile:
 
M

Benutzer

Gast
Mir persönlich gefällt es absolut nicht und es ist nicht das, was ich persönlich unter "Kunst" verstehe.
 

Benutzer98230 

Öfters im Forum
Ich meinte eher solche Bilder, wo z.B. nur wild Farbe drauf gestrichen wurde, die dann runter läuft.

Ja, ich finde sowas toll und ich bin auch ein großer Fan von Jackson Pollock (Lieblingsbild http://cache2.allpostersimages.com/p/LRG/17/1704/2EM1D00Z/poster/pollock-jackson-nr-14-grau.jpg.

Solche Kunst ist schwerer nachzuvollziehen als ägyptische Wandmalerei oder eine romantische Landschaft von Caspar David Friedrich, weil man sie mit "anderen Augen" betrachten muss.
Kunst ist ein Handwerk und JEDER kann fotorealistisch malen oder einen Farbeimer auf die Leinwand klecksen. Je mehr der Betrachter vom Handwerk versteht, desto eher sieht er die Kunst dahinter.
 

Benutzer83937 

Verbringt hier viel Zeit
Was ich bei abstrakter Kunst normalerweise denke? Jemand sollte den Tierschutz alarmieren, damit der arme Schimpanse vor weiterem Missbrauch geschützt wird.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Was ich bei abstrakter Kunst normalerweise denke? Jemand sollte den Tierschutz alarmieren, damit der arme Schimpanse vor weiterem Missbrauch geschützt wird.
Dies ist ein wahrhaft interessanter Ansatz.

Könntest du hier ein einzelnes oder besser zwei, drei Bilder posten, oder ein paar Namen nennen, damit wir in etwa wissen, wovon zu redest? :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Gemein, aber: Als Mod hat man sich mit solchen Aussagen m. E. zurück zu halten. Heißt nicht, dass ich dir nicht zustimme, aber mit derartigen Beleidigungen sorgt man als "Teammitglied" eher dafür, dass User gehen oder sich gar nicht erst registrieren, statt sie zu halten.
Als Mod sollte man einen besseren Umgangston pflegen.
Wobei ich sagen muss, dass das hier nicht der erste Beitrag ist, wo mir euer Ton negativ auffällt.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
@ Schweinebacke:
Du wirst bei PL keinen einzigen Thread finden, in dem ich jemanden beleidigt habe. Eine solche Bemerkung wie deine brauche ich nicht zu kommentieren, die spricht für sich.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Sorry, tut mir leid, ich habe über die Stränge geschlagen.

Da ich mich nicht selbst ermahnen kann, habe ich meinen Kommentar gelöscht.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ihr wart bestimmt alle schon in Galerien oder Kunstmuseen, wo nicht-gegenständliche, also abstrakte, Kunst ausgestellt war. Also beispielsweise Farbkleckse, wirre Pinselstriche, verlaufende Farben usw. Was ist dann eure Meinung dazu, was denkt ihr euch (ohne dass euch das jemand erklärt)? "Das kann ich aber auch"? "Was soll das bloß darstellen"? Oder gefällt euch diese Art von Kunst (wenn ja warum)?
Also ich bin ein furchtbar konkreter Mensch. Ich liebe Bilder auf denen ich etwas aus dem Alltag wieder erkenne. Schöne Bilder von unverzerrten Menschen, am liebsten Kinder :jaa:

Bis ich gemerkt habe dass Kunst mehr ist als Abbildung. Du schreibst selber "ohne dass euch das jemand erklärt". Geh doch mal zu zweit in eine Ausstellung, oder mit einer Führung! Ich bin auch kein Kunstfachmann, aber man kann sich entwickeln.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Eigentlich gibt es ja keine konkrete Grenze zwischen realistischer und abstrakter Kunst. Ich mag z.B. Salvator Dali, Rene Magritte, Neo Rauch oder von den ganz alten Malern Hieronymus Bosch. Realistisch ist das was die alle malten sicher nicht. Aber ist es abstrakt?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren