Abstand (nicht nur räumlich!) in Fernbeziehung -> Rettung?!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
LÖSCH ES ENDLICH....

Ich frag mich ehrlich wie viel Leute dir das noch sagen sollen, dass dus endlich kapierst und tust....
Er wird die Nummern der Familie nie im Leben löschen. Er freut sich wahnsinnig über jede noch so kleine Information der Mutter über Töchterchen. Nur durch diese Informationen hält er seine Hoffnungs-Wolke noch oben. Er will sie doch nicht abstürzen lassen, deswegen bricht er auf keinen Fall den Kontakt ab. Egal, wie viel er hier schreibt "Die Mutter nervt!" - er spielt uns allen und vorallem sich selbst etwas vor. Er schreit förmlich nach Kontakt zu der Familie von Töchterchen.
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Wichtigste Frage, die brainie stellt, ist: Was stellst du dir unter einer erfüllenden Beziehung vor, und wieso glaubst du, diese mit deiner Ex nochmal zu haben?
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Das Ganze wird ja jetzt hier richtig interaktiv dank brainie. :zwinker: *I like*

Ria, wieso weiche ich aus? Ich wollte da jetzt nur mal einen etwas rationaleren Fokus auf die Sache legen oder es zumindest versuchen.
Ich habe ehrlich gesagt keinen konkreten Plan. Mich stört sowas ja selbst, wenn ich keinen Plan habe, an dem ich mich "langhangeln" kann.

Diese Penetranz ihrer Mutter geht mir auch auf den Sack - vor allem deren unmögliche Argumentationsweise in gewissen Dingen. Aber ich gebe ihr da auch gut kontra und lasse mir von ihr sicher nichts einreden oder die Butter vom Brot nehmen. Aktuell kommt auch nichts mehr von ihr - da muss ich sie wohl doch mit meinen letzten Worten auch mal sprachlos bekommen haben.

Manon, ok was das Foto betrifft gibt es anscheinend wohl mehrere Gründe. Man kann es so und so auslegen.
Glaubst du wirklich, dass deine Ex tagtäglich stundenlang grübelt, was sie falsch gemacht haben könnte, in welchen Belangen sie sich ändern müsste, damit das zwischen euch wieder was wird?
Laut ihrer Mutter sitzt sie wohl öfters zu Hause rum und grübelt nach. Tagsüber hat sie ja genug Ablenkung durch die Arbeit, aber gerade abends, wenn sie dann ganz alleine zu Hause ist und Ruhe hat kommt sie wohl schon ins Nachdenken.

Jeder hat seine eigene Agenda, ihre Mutter, wir hier im Forum, ich. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass sie im Auftrag ihrer Tochter handelt. Wozu auch?! Töchterchen kritisiert ihre eigene Mutter ja selbst schon - übertrieben ausgedrückt - mit mir unter einer Decke zu stecken.
Und gerade deswegen wird sie eh dicht machen und dem Mutterschiff nix mehr großartig rüber funken.

Was den Gesprächsbericht betrifft, die Idee schoss mir kurz mal in den Kopf, aber ob ich das auch so umsetzen würde steht auf nem anderen Stern.

Meinen Freunden kann ich das bei passender Gelegenheit immer noch mitteilen. Im Moment liegt eh nicht so viel an.

Zu einer möglichen Einladung zum Geburtstag: Das meinte ich ernst! Ich lade mich selbst nicht ein und ob überhaupt ne Einladung vom Bruder käme wird die Zeit zeigen.

brainie, ich danke Dir sehr für Deine Mühen beim Spoiler-Fragebogen. Gute und kreative Idee! :zwinker: Ich werde die Fragen dann jetzt mal beantworten.

Bringen Dir die ständigen News von ihrer Family was?
Jein, es ist ne Mischung aus Hirnfick und ner gewissen Hoffnung doch irgendwann zwischendrin relevante Infos zu ziehen.

Glaubst Du der Kontakt zu Ihrer Family bringt Dich Princess Distanzia der EXten näher?
Direkt nicht, außer es kämen verwertbare Infos, mit denen man weiterarbeiten könnte.

Würdest Du den Kontakt zu ihrer Family halten wollen, wenn wirklich nichts mehr zu machen ist, und die einzige News "Sie hat nen Neuen!" wäre?
Nein! Das wäre eh der worst case, der mich umbringen würde...!

Nervt Dich Mutti, mit ihren Non-News, Hoffnungsbröckchen und Kleinmach-Vorwürfen, die Dich zum freudigen Wiederankriechen bewegen sollen, weil Töchterchen sich von selbst ja keinen Zentimeter auf Dich zubewegt?
Ihre Möchtegern-Vorwürfe gehen mir auf den Sack. Gegen andere News hab ich gar nicht mal was, solange sich diese nicht wiederholen, weil sie mir welche schon mal mitgeteilt hat. Und wenn sie meint mich kritisieren zu müssen kriegt sie kontra von mir, weil ich mir auch nicht alles bieten lasse!

Was erwartest Du von einer gesunden, funktionierenden Beziehung? Von einer Partnerin? Was sind Deine Bedürfnisse, die da erfüllt werden sollten? Glaubst Du, es wäre möglich eine solche Beziehung mit Deiner Ex zu führen, nach allem was jetzt war, nach dem wie sich verhält?
Ich erwarte eine vernünftige, liebevolle, respektvolle Beziehung mit einer gesunden Vertrauensbasis. Keine tagtäglichen Liebesschwüre, sondern eher die gewissen kleinen Gesten und Taten, die so etwas ausmachen.
Von meiner Partnerin erwarte ich, dass sie genau wie ich, offen, ehrlich und direkt zu mir ist, zu mir steht, hinter mir steht und den Rücken stärkt, auch wenn man mal Scheiße am Schuh hat.
Ja, ich glaube auch mit ihr ist so etwas möglich - trotz der beschissenen letzten Zeit, weil ich sie auch anders kenne. Sie hat ihre guten Seiten, die ich kennen und lieben gelernt habe.

Glaubst Du, sie wird nen formvollendeten 180er machen, von sich aus auf Dich zukommen, ihre Fehler eingestehen und Zeit und Energie in die Beziehung stecken?
Schwer zu sagen, aber es ist immer alles möglich. Wünschenswert ist es auf jeden Fall.

Wenn Du nicht daran glaubst, dass sie von selbst ankommt - willst Du sie dann trotzdem zurückerobern?
Wenn es gewisse Erfolgsaussichten gibt, JA! (Wäre nur die Frage WIE diese "Eroberung" aussehen sollte.)

Bringt es dir was, weiterzuhoffen und nicht loszulassen, aber nix aktiv zu tun um sie zu gewinnen?
Nein. Und wie schon oft erwähnt hasse ich das ja, wenn ich aktiv nichts tun kann bzw. keine vernünftige Idee für weitere Schritte habe.

Bringt es Dir was, Deinen Freunden die Lage nicht mitzuteilen?
Ja, Ruhe, kein dämliches Hinterfragen.

Bringt Dir Deine momentane passive Grübel-Phase was? Hat Dir die passive Grübel-Phase vor dem Ultimatum was gebracht? Macht es Sinn, Details in tausend Richtungen zu interpretieren, fragwürdige Informationen zehnmal hin und her zu wenden, um dann DOCH NIX ZU TUN? Keine Schlüsse zu ziehen, weiterzuhoffen, abzuwarten?
Nein, Aktivität ist besser als unnötige Grübeleien. Allerdings gehen mir die Ideen aus.

Willst Du Deine Eier nebst Anhang zurück?
Klar, ohne läuft man(n) so "unrund"... :tongue:
(Erst die Eier, dann Prinzessin...?!)

Genau DAS hab ich auch schon ein paar mal gedacht. Ob sie wieder zurückkommt hat rein gar nichts damit zu tun, ob du in deinem Zimmer sitzt und an sie denkst oder ob du mit ihr abschließt! Wenn du nicht aktiv um sie kämpfen willst, dann bleibt dir nur, mit ihr abzuschließen.
Ria, wie sähe für Dich denn ein vernünftiges, aktives Kämpfen um sie aus? Und ich meine damit jetzt nicht diese Harakiri-fahr-nach-HH-mach-ihr-den-Hof-mit-Rosen-Blumen-Ring-Aktion...

Eliana, ich lösche keine Nummer. Habe ich bei meinen Exen zuvor auch nicht gemacht und hab deren Nummern sogar jetzt immer noch in meinem neusten Handy. Also bliebe maximal Funkstille.

Noir, wieso wusste ich nur, dass genau ein solcher Verweis auf Rias Vergleiche kommt. Hier muss ich vehement widersprechen. Deine Zitate implizieren ich wäre ein Alki - was ich SO sicher nicht im Raum stehen lasse!
Ich habe mich außerdem nicht hier alleine hingesetzt und zulaufen lassen, sondern mir gemütlich ein derartiges Getränk einverleibt. Und nur weil man sich zwischendurch mal ein alkoholisches Getränk gönnt, heißt das noch lange nicht man wäre Alki.

Might, wie gesagt gerade schon Eliana gesagt lösche ich auch nix.

ujoujo-k, richtig, das sind essentielle Fragen. Antworten dazu gibts in den Antworten zu brainies Fragebogen etwas weiter oben.
Dennoch zitiere ich mich dazu auch gerne nochmal selber:
Ich erwarte eine vernünftige, liebevolle, respektvolle Beziehung mit einer gesunden Vertrauensbasis. Keine tagtäglichen Liebesschwüre, sondern eher die gewissen kleinen Gesten und Taten, die so etwas ausmachen.
Von meiner Partnerin erwarte ich, dass sie genau wie ich, offen, ehrlich und direkt zu mir ist, zu mir steht, hinter mir steht und den Rücken stärkt, auch wenn man mal Scheiße am Schuh hat.
Ja, ich glaube auch mit ihr ist so etwas möglich - trotz der beschissenen letzten Zeit, weil ich sie auch anders kenne. Sie hat ihre guten Seiten, die ich kennen und lieben gelernt habe.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ria, wie sähe für Dich denn ein vernünftiges, aktives Kämpfen um sie aus? Und ich meine damit jetzt nicht diese Harakiri-fahr-nach-HH-mach-ihr-den-Hof-mit-Rosen-Blumen-Ring-Aktion...

Ich denke, dass du dich einfach öfter bei ihr melden solltest. Wenn es so stimmt, was die Mutter sagt, dass sie nachdenklich ist, mit dir nicht abgeschlossen hat, gerne hätte, dass du sie anrufst (ist ja alles so laut ihrer Mutter und genau deshalb machst du dir ja Hoffnung) - dann müsste das ja eigentlich das Richtige sein. Du hast ihr doch lange genug "Zeit gegeben" und sie in Ruhe gelassen. Das hat euch immer nur weiter entfernt. Ruf sie an, sag ihr, du wüsstest einfach gerne, wies ihr geht, du vermisst sie. Und ruf morgen wieder an.

Setz dir eine Zeit für die Gespräche, versuch, das Gespräch nach einer viertel Stunde zu beenden - halt sie nicht so lange in der Leitung wies geht. Du rufst an - dann legst du auch auf (natürlich mit Verabschiedung :zwinker:). Frag viel nach ihr, erzähl wenig von dir (dann kann sie dir nicht vorwerfen, dass du sie langweilst).

Entweder wird das wieder was oder sie sagt dir irgendwann endgültig, dass es aus ist. Auch letzteres ist - sorry - besser, als dein jetziger Zustand.

Warum ich das Gefühl habe, dass du uns ausweichst: Es kamen so viele gute und sinnvolle Hinweise. Du gehst sonst immer auf unsere Beiträge ein und jetzt, wo dir so viele ernsthaft Tipps gegeben wurden (die alle darauf abzielten, dich aus deiner Schwebe zu holen) gehst du lieber nicht weiter drauf ein. Wirkt eben so, als möchtest du bewusst in dieser Schwebe bleiben, weil du vor der Realität Angst hast (in der Schwebe hältst ja nur du dich selber, die Schwebe existiert eigentlich gar nicht).[DOUBLEPOST=1372954116,1372953706][/DOUBLEPOST]
Bringt es Dir was, Deinen Freunden die Lage nicht mitzuteilen?
Ja, Ruhe, kein dämliches Hinterfragen.

Du meinst also, deine Freunde würden es nicht hinbekommen ein "Wir haben uns getrennt, aber ich möchte jetzt nicht darüber reden. " zu akzeptieren?! Du hast aber komische Freunde... (Ich glaube allerdings eher, dass du keine komischen Freunde hast, sondern das nur eine Ausrede ist, die du nicht nur uns sondern auch dir selber auftischst...).
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Ria, ich weiß, sonst geh ich intensiver auf Eure Beiträge ein, aber gestern war das alles so viel und so lang, da hab ich mich kürzer gefasst. Hab aber trotzdem alles mehrfach gelesen. :smile:

Ich hab die besten Freunde, die man sich vorstellen kann. Solche, die auch wenn man mal kacke baut noch hinter einem stehen. Ich könnte mich auch bei ihnen fallen lassen und alle würden mich aufpeppeln. Ich steh mir wohl selbst im Weg...

Dein Vorschlag klingt wirklich vernünftig und sehr human im Vergleich zu der anderen überzogenen Idee, die hier kursiert.

Auch wenn ich ihre Mutter jetzt nicht schon wieder ins Spiel bringen will, aber sie meinte schon etwas ähnliches. Sie hat mich auch schon gefragt, warum ich Töchterchen nicht einfach mal anrufe.
(Nachdem ich ihrer Mutter darauf gesagt hab, dass ich keine Lust auf Xs Gleichgültigkeit (z.B. TV) habe, ich X schon alles gesagt habe, sie ja genau weiß was ich denke und fühle, kam von der Mutter nichts mehr...)
Aber weißt Du, ich hab irgendwie den Gedanken im Kopf, dass ich sie ohne Grund nicht anrufen "kann". Mein Kopf sagt mir ich brauch einen Grund um sie anzurufen und nicht einfach mal so. Vor allem, was sage ich?? Da bin ich grad überfordert.
Ich will auch nicht, dass sie jetzt direkt Lunte riecht und meint ihre Mutter hat mir das gesteckt. Das ist schon etwas risikobehaftet...

Eine Viertelstunde ist glaub auch eine ganz gute Zeitspanne. Nicht zu kurz und nicht übertrieben, gezwungen zu lang.

Ich mein, an sich hab ich nichts mehr zu verlieren, aber andererseits hab ich auch Angst. Angst dann doch alles komplett zu verlieren...

Wann rufe ich sie an? Was sage ich ihr alles? Wie oft soll ich mich melden? Hast Du weitere Tipps?
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich mein, an sich hab ich nichts mehr zu verlieren, aber andererseits hab ich auch Angst. Angst dann doch alles komplett zu verlieren...

Das weiß ich doch, lieber Chefpilot :frown: Das ist doch der Grund, warum du die ganze Zeit so vor der Realität flüchtest und dir die Hoffnung bewahrst. Aber du muss aktiv werden - damit meine ich nicht zwangsläufig aktiv kämpfen, aber du musst irgendetwas tun und nicht nur rumsitzen und deine Gedanken kreisen lassen. Davon wirds doch nicht besser.

Lieber Chefpilot, es kann sagen, dass sie dir irgendwann eiskalt ins Gesicht sagt, dass es aus ist. Kann sein (und ich halte das leider nicht für unwahrscheinlich). Aber ich glaube, dass auch das für dich besser ist, als wenn du jetzt noch so ein halbes bis zwei Jahre in diesem Schwebezustand rumdümpelst.

Wann rufe ich sie an? Was sage ich ihr alles? Wie oft soll ich mich melden? Hast Du weitere Tipps?

Das solltest du überwiegend nach deinem Gefühl entscheiden. Wann du glaubst, dass sie etwas Zeit hat für ein ruhiges Telefonat. Ich würde sagen: Melde dich mindestens jeden zweiten Tag. Alles andere lässt doch nur zu viel Raum für Interpretation. Was du ihr sagen sollst? Tu nicht so, als sei nichts passiert, das wäre lächerlich. Sei ehrlich (sag z. B., dass du sie vermisst und wissen möchtest wie es ihr geht).
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ria, wieso weiche ich aus? Ich wollte da jetzt nur mal einen etwas rationaleren Fokus auf die Sache legen oder es zumindest versuchen.
Ich habe ehrlich gesagt keinen konkreten Plan. Mich stört sowas ja selbst, wenn ich keinen Plan habe, an dem ich mich "langhangeln" kann.
Du hast keinen Plan, weil du dir keinen machst. Weil Du lieber auf Stelle sitzen bleibst, anstatt vorwärts zu gehen, in der Hoffnung auf ein Wunder. Der Witz an der Sache ist nur: Wenn Exchen die Distanzierte aus heiterem Himmel der Erkenntnisblitz trifft und sie dazu bringt, Dich wieder zu wollen und was dafür zu tun - dann passiert das völlig unabhängig davon, ob Du nun auf sie wartest oder vorwärts gehst und sie Dir erstmal aus dem Kopf schlägst. Der einzige Unterschied: Bei der einen Variante bleibst Du in Deiner Schwebe gefangen, bei der anderen wirst Du aktiv und gehst vorwärts. Daran, ob sie wieder ankommt oder nicht ändert es nichts. Warum also warten, grübeln und hoffen bis zum St. Nimmerleinstag? WAS bringt Dir das?
Diese Penetranz ihrer Mutter geht mir auch auf den Sack - vor allem deren unmögliche Argumentationsweise in gewissen Dingen. Aber ich gebe ihr da auch gut kontra und lasse mir von ihr sicher nichts einreden oder die Butter vom Brot nehmen. Aktuell kommt auch nichts mehr von ihr - da muss ich sie wohl doch mit meinen letzten Worten auch mal sprachlos bekommen haben.
Welch glorreicher Sieg auf dem Feld der Ehre. Seufz. Herr Ober? Eine Runde Gesichtspalmen für alle bitte.

Wir hatten das Thema doch vor ein paar Seiten. und Du machst wieder exakt das Gegenteil von dem, was Dir ALLE, aber wirklich ALLE geraten haben. Diskussionen mit Mutti bringen nix.

Aber mei, hast Du feeiiiin gemacht: Im besten Fall reicht sie's an's Töchterchen weiter, die sieht's als "Der schwärzt mich an" und streicht Dich ganz aus dem Telefonbuch. Im blödesten Fall: Welcome to the Schlammschlacht. Greifen sie zu, wir haben genügend Modder für alle! Und wir können uns dann alle ganz doll aufregen! Für nix und wiedernix, aus Spaß an der Freude! YEAH!

Herr Ober, noch was! Popcorn bitte!
Manon, ok was das Foto betrifft gibt es anscheinend wohl mehrere Gründe. Man kann es so und so auslegen.
424.png
Klar. Man kann vieles. Es bringt nur nix. Vor allem nicht, wenn man sich die denkbar unwahrscheinlichste Variante zusammenzimmert um dann wieder ganz dolle sinnlos hoffen zu können.
Laut ihrer Mutter sitzt sie wohl öfters zu Hause rum und grübelt nach. Tagsüber hat sie ja genug Ablenkung durch die Arbeit, aber gerade abends, wenn sie dann ganz alleine zu Hause ist und Ruhe hat kommt sie wohl schon ins Nachdenken.
Jaja. Über die Farbe in der sie ihre Nägel morgen lackiert, ihren Job, darüber wo sie den knackig braungebrannten, positiven Typen jetzt herkriegt, wenn Du nicht ruderst, darüber, wie sie ihrer Family schonend beibringen kann, dass das Thema Pilötchen wirklich durch ist, ohne wie Arsch dazustehen.... Es ist wurst. So lang nix dabei rauskommt, ist schnurzpiepegal worüber sie grübelt und Schluss. Schlussschlussschluss, Aus, Finito, Vorbei, Ende Gelände.

Brings irgendwie in Deinen Kopf... Ach, wart mal... Ich glaub Dein Ich aus der Zukunft klopft gerade an, der hat Hammer und Meißel in der Hand und ist stinksauer!
Jeder hat seine eigene Agenda, ihre Mutter, wir hier im Forum, ich. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass sie im Auftrag ihrer Tochter handelt. Wozu auch?! Töchterchen kritisiert ihre eigene Mutter ja selbst schon - übertrieben ausgedrückt - mit mir unter einer Decke zu stecken.
Und gerade deswegen wird sie eh dicht machen und dem Mutterschiff nix mehr großartig rüber funken.
Na dann kannst du ja easy den Kontakt ganz abbrechen - entweder es kommt nix, oder er macht Töchterchen sauer und Dich noch verrückter als eh schon. N'est-ce pas?
Was den Gesprächsbericht betrifft, die Idee schoss mir kurz mal in den Kopf, aber ob ich das auch so umsetzen würde steht auf nem anderen Stern.
Ich hoffe der Stern ist weit weg. Und trägt die aufschrift "No. Fucking. Way." Ansonsten wäre das nämlich zwar zugegebenermaßen unterhaltsam, aber ansonsten:
472.png

Meinen Freunden kann ich das bei passender Gelegenheit immer noch mitteilen. Im Moment liegt eh nicht so viel an.
425.png

Zu einer möglichen Einladung zum Geburtstag: Das meinte ich ernst! Ich lade mich selbst nicht ein und ob überhaupt ne Einladung vom Bruder käme wird die Zeit zeigen.
Und dann würdest gaaaaanz unabhängig von dem Ex-Drama da hin gehen? Oder siehst Du's wieder als Zeichen und erhoffst Dir sonstwas?
Bringen Dir die ständigen News von ihrer Family was?
Jein, es ist ne Mischung aus Hirnfick und ner gewissen Hoffnung doch irgendwann zwischendrin relevante Infos zu ziehen.
Definiere "relevante Infos". Wie sehen die aus? Was sollen die bringen?
Glaubst Du der Kontakt zu Ihrer Family bringt Dich Princess Distanzia der EXten näher?
Direkt nicht, außer es kämen verwertbare Infos, mit denen man weiterarbeiten könnte.
Definiere "verwertbare Infos". Wie sehen die aus? Was sollen die bringen? wie verwertest Du die?
Würdest Du den Kontakt zu ihrer Family halten wollen, wenn wirklich nichts mehr zu machen ist, und die einzige News "Sie hat nen Neuen!" wäre?
Nein! Das wäre eh der worst case, der mich umbringen würde...!
Junge, es ist schluß. Schlusser wird's nicht werden, durch die Stecher-Info. Und wenn Dich das "umbringen" würde, nennt man das Abhängigkeit. Die ist ungut und sorgt dafür, dass die Eier in Übersee bleiben.
Nervt Dich Mutti, mit ihren Non-News, Hoffnungsbröckchen und Kleinmach-Vorwürfen, die Dich zum freudigen Wiederankriechen bewegen sollen, weil Töchterchen sich von selbst ja keinen Zentimeter auf Dich zubewegt?
Ihre Möchtegern-Vorwürfe gehen mir auf den Sack. Gegen andere News hab ich gar nicht mal was, solange sich diese nicht wiederholen, weil sie mir welche schon mal mitgeteilt hat. Und wenn sie meint mich kritisieren zu müssen kriegt sie kontra von mir, weil ich mir auch nicht alles bieten lasse!
Wie gesagt: Welcome to the Schlammschlacht. Immer feste druff. Hör auf mit Mutti zu diskutieren. Bringt nüscht ausser graue Haare. Und nem erhöhten Popcorn-Faktor. Ansonsten siehe oben - Die News sind SINNLOS. KOMPLETT. Das einzige was die tun, ist Dich am loslassen zu hindern.
Was erwartest Du von einer gesunden, funktionierenden Beziehung? Von einer Partnerin? Was sind Deine Bedürfnisse, die da erfüllt werden sollten? Glaubst Du, es wäre möglich eine solche Beziehung mit Deiner Ex zu führen, nach allem was jetzt war, nach dem wie sich verhält?
Ich erwarte eine vernünftige, liebevolle, respektvolle Beziehung mit einer gesunden Vertrauensbasis. Keine tagtäglichen Liebesschwüre, sondern eher die gewissen kleinen Gesten und Taten, die so etwas ausmachen.
Von meiner Partnerin erwarte ich, dass sie genau wie ich, offen, ehrlich und direkt zu mir ist, zu mir steht, hinter mir steht und den Rücken stärkt, auch wenn man mal Scheiße am Schuh hat.
Ja, ich glaube auch mit ihr ist so etwas möglich - trotz der beschissenen letzten Zeit, weil ich sie auch anders kenne. Sie hat ihre guten Seiten, die ich kennen und lieben gelernt habe.
Vergangenheit vs jetzige Realität. Was ist anders? Wie hat sie Dich zuletzt behandelt? Und warum? Glaubst Du, Du könntest die Uhr einfach zurückdrehen? Und was lässt Dich glauben, dass es dann nicht wieder so kommen würde?
Glaubst Du, sie wird nen formvollendeten 180er machen, von sich aus auf Dich zukommen, ihre Fehler eingestehen und Zeit und Energie in die Beziehung stecken?
Schwer zu sagen, aber es ist immer alles möglich. Wünschenswert ist es auf jeden Fall.
424.png
Wenn von dir nix kommt, wird das nix.
Wenn Du nicht daran glaubst, dass sie von selbst ankommt - willst Du sie dann trotzdem zurückerobern?
Wenn es gewisse Erfolgsaussichten gibt, JA! (Wäre nur die Frage WIE diese "Eroberung" aussehen sollte.)
Und dass der Impuls dann WIEDER von Dir kommen muss, sie WIEDER nix tut um die Beziehung wiederzubeleben, WIEDER alles an Dir hängt, das macht Dir nix aus? Wären das gute Vorzeichen dafür, dass Du dann das bekommst, was Du Dir von einer Beziehung erhoffst? Wie war das mit "Sie müsste auch was tun?" Was denn, ausser "Hm.. na gut... weiß nicht... ok... mal schauen, wir sehen uns dann in 4 Wochen beim Familiengrillen!" sagen?
Bringt es dir was, weiterzuhoffen und nicht loszulassen, aber nix aktiv zu tun um sie zu gewinnen?
Nein. Und wie schon oft erwähnt hasse ich das ja, wenn ich aktiv nichts tun kann bzw. keine vernünftige Idee für weitere Schritte habe.
VARIANTE 1: Kontaktabbruch zur Family, ihre Bilder in ne Kiste packen, rausgehen, sie Dir aus dem Kopf schlagen. Trauern. Abschließen. Offen für neues und die Welt da draussen werden. Dich um Deine Karriere kümmern. Deine Eier suchen.
VARIANTE 2: Kontakt zu ihr suchen. Richtig Gas geben, Richard-Gere-Pretty-Woman-mäßig, meinetwegen auch ohne Ring, Hubschrauber und Coldplay, dann aber bitte mit Champagner. Ohne Rücksicht ob Du Dich dabei zum Affen machst. Alles oder nichts. Ich meine das tatsächlich ernst. Überfalltaktik. Und der Schampus wird geköpft, wenn's schief geht.

Ja, das war jetzt überzogen. Aber nochmal: Entweder Du gehst auf sie zu und suchst Kontakt, oder von ihr weg. Alles andere - Grübeln, mit Mutti diskutieren, News zerpflücken und in tausend Richtung interpretieren - bringt nix. Alles andere ist nur ne sinnlose, selbstgewählte Schwebeverlängerung.
Bringt es Dir was, Deinen Freunden die Lage nicht mitzuteilen?
Ja, Ruhe, kein dämliches Hinterfragen.

425.png


Bringt Dir Deine momentane passive Grübel-Phase was? Hat Dir die passive Grübel-Phase vor dem Ultimatum was gebracht? Macht es Sinn, Details in tausend Richtungen zu interpretieren, fragwürdige Informationen zehnmal hin und her zu wenden, um dann DOCH NIX ZU TUN? Keine Schlüsse zu ziehen, weiterzuhoffen, abzuwarten?
Nein, Aktivität ist besser als unnötige Grübeleien. Allerdings gehen mir die Ideen aus.
Siehe oben.
Willst Du Deine Eier nebst Anhang zurück?
Klar, ohne läuft man(n) so "unrund"... :tongue:
(Erst die Eier, dann Prinzessin...?!)

Die Frage ist eher, ob Du nach Versöhnung mit den Eiern die Prinzessin noch willst. Die stellen nämlich Bedingungen. Und stehen so gar nicht auf Abhängigkeit,
425.png
und
424.png
.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber weißt Du, ich hab irgendwie den Gedanken im Kopf, dass ich sie ohne Grund nicht anrufen "kann". Mein Kopf sagt mir ich brauch einen Grund um sie anzurufen und nicht einfach mal so. Vor allem, was sage ich?? Da bin ich grad überfordert.
Ich will auch nicht, dass sie jetzt direkt Lunte riecht und meint ihre Mutter hat mir das gesteckt. Das ist schon etwas risikobehaftet...

Kann gut sein, dass sie "Lunte riecht". Ich würde ja sagen: Sei ehrlich. Wenn es die ehrliche Antwort ist, dann sag, dass ihre Mutter dich ermutigt hat. Aber du rufst ja nicht an, weil ihre Mutter dich drum gebeten hat, sondern weil du es selber möchtest (die Mutter hat dir nur signalisiert, dass sie vielleicht nichts dagegen hätte).

Hör auf, sie anzulügen und zu taktieren. Du hast das jetzt so lange gemacht. Gebracht hat es nichts. Du hast dich zurückgehalten und dich selbst gequält damit, dass du sie nicht angerufen hast. Hör auf damit, melde dich bei ihr. Sei ehrlich zu ihr und zu dir selbst. Solange sie dir nicht verbietet anzurufen kannst du es auch tun.

Und wenn du wirlich einen "Grund" willst: Sag, dass das ja schon ein bisschen komisch war bei der Taufe und du ihr nur sagen wolltest, dass du sie vermisst und dich gefreut hast, sie zu sehen. Dann hast du wenigstens einen Aufhänger...
 
M

Benutzer

Gast
Ich finde den Vorschlag von Ria nicht schlecht.

Du musst fast aktiv werden, denn es hat sich abgezeichnet, dass du mit der aktuellen Situation weder klarkommst, noch irgendwie anfangen kannst, abzuschließen. Ich persönlich seh es zwar als Armutszeugnis für deine Souveränität, deine Willenskraft und, ja, auch für deine Männlichkeit, dass du zu "schwach" bist, die Trennung zu akzeptieren, aber so isses nunma.

Deine Angst, dann als Hampelmann dazustehen, bringt mich echt zum Schmunzeln. Du bist doch seit Wochen die Marionette der Launen und Extravaganzen deiner Ex, später der Intrigen der bekloptten Mutter - recht viel mehr Hampelmann geht meines Erachtens nicht mehr.
Zudem finde ich, dass das klassische "Um-jemanden-kämpfen" halt auch impliziert, dass man den eigenen Stolz hintanstellt, um dem Partner zu zeigen, welchen Stellenwert er besitzt. Du wirst nie wirklich um jemanden kämpfen können, ohne dabei das Risiko einzugehen, tief zu fallen oder dein Gesicht zu verlieren.
Ein Kampf bedeutet nämlich auch immer, dass die Möglichkeit besteht, ihn zu verlieren.

Ich glaube, Brainie hat es auch schon mal erwähnt:
Deine Exfreundin hat ja ganz klar an dir Kritik geübt, du würdest nie sagen, was Sache ist, dauernd umständliche Umwege einschlagen, anstatt deutlich zu kommunizieren, was du möchtest. In ihren Augen warst du nicht aktiv genug, es hat sie aufgeregt, dass du Wichtiges immer wieder über unpassende Medien besprochen hast, anstatt das persönliche Gespräch zu suchen.
Off-Topic:
Ehrlich gesagt versteh ich sie da auch, sowas würde mich auch tierisch nerven.


So, Pilötchen, jetzt sind deine kombinatorischen Fähigkeiten gefragt.
Auf welchem Weg könntest du versuchen, deine Ex zurückzubekommen?
a) stundenlange heimliche Gespräche mit ihrer Mutter oder sonstigen Angehörigen
b) ma ne SMS rüberschicken
c) persönlich mit ihr reden

Solltest du dich für Möglichkeit c) entscheiden, entfalten sich wieder diverse Handlungsalternativen:
a) unter einem Vorwand anrufen und um den heißen Brei rumreden
b) auf eine Einladung zur nächsten Familienfeier warten, auf der du eigentlich nichts verloren hast, und sie dort anlabern
c) sie anrufen und einfach sagen, was Sache ist.

Wenn du nicht gerade mit der emotionalen Intelligenz eines Rasenmähers gestraft bist, dann wird dir klar werden, dass es hier nur einen "richtigen" Weg gibt.
Was sollen die ganzen Spielchen, was bringt das Taktieren?
Du bist hier nicht auf nem Schlachtfeld im WWII, sondern im echten Leben. Wohin haben dich deine ganzen Strategien gebracht? Wieso nicht einach mal ehrlich und geradeheraus sagen, was Sache ist?

Off-Topic:
Ich selbst fände es zwar mehr als beschissen, wenn diese Beziehung, in der ich so circa 0,00 Potenzial für eine glückliche Zukunft oder ein gleichberechtigtes Miteinander sehe, weitergeführt würde, aber was soll man dir sonst noch raten?

Ein Zurück zur Ex würde zwar deine persönlichen Probleme (und die charakterlichen Defizite, die sich hier abgezeichnet haben) nochmal verstärken, du würdest weiterhin in deinen abnormalen Handlungsschemata bestätigt, hättest nichts, aber rein gar nichts für die Zukunft dazugelernt, würdest dich vielmehr noch diverse Schritte zurückentwickeln, aber ich glaube, dass das für dich der einzig beschreitbare Weg ist.
Ich bin mir auch sicher, dass ein Beziehungsrevival mit deiner Ex erstens so gut wie ausgeschlossen ist und zweitens sicherlich nicht von langer Dauer wäre, dass du also den Trauerprozess lediglich hinauszögern würdest, aber wir befinden uns hier in DEINER "Realität", nicht in meiner.

Was ich dir wirklich wünschen würde: dass du wenigstens bei der nächsten Abfuhr deiner Ex endlich abschließen kannst, ungeachtet dessen, ob ihr überhaupt nochmal zusammenkommt oder nicht.

Über den Vorschlag mit dem Psychologen würde ich an deiner Stelle trotzdem nochmal nachdenken. Ich verstehe gar nicht, wieso du dich so dagegen sträubst, viele "normale" Menschen nehmen irgendwann im Laufe ihres Lebens die Hilfe eines Psychologen in Anspruch. Macht sie das weniger glaubwürdig? Nein.
Neulich hab ich mich ein wenig durch deine alten Threads geklickt und da hat sich mein Eindruck nochmal bestätigt.
Sei mal ehrlich zu dir selbst, das ist die zweite Trennung, die so abläuft, nur nochmal nen Ticken extremer. Findest du echt, dass du da adäquate und altersgemäße Verhaltensweisen an den Tag legst???
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Ich selbst fände es zwar mehr als beschissen, wenn diese Beziehung, in der ich so circa 0,00 Potenzial für eine glückliche Zukunft oder ein gleichberechtigtes Miteinander sehe, weitergeführt würde, aber was soll man dir sonst noch raten?

Ein Zurück zur Ex würde zwar deine persönlichen Probleme (und die charakterlichen Defizite, die sich hier abgezeichnet haben) nochmal verstärken, du würdest weiterhin in deinen abnormalen Handlungsschemata bestätigt, hättest nichts, aber rein gar nichts für die Zukunft dazugelernt, würdest dich vielmehr noch diverse Schritte zurückentwickeln, aber ich glaube, dass das für dich der einzig beschreitbare Weg ist.
Ich bin mir auch sicher, dass ein Beziehungsrevival mit deiner Ex erstens so gut wie ausgeschlossen ist und zweitens sicherlich nicht von langer Dauer wäre, dass du also den Trauerprozess lediglich hinauszögern würdest, aber wir befinden uns hier in DEINER "Realität", nicht in meiner.

Was ich dir wirklich wünschen würde: dass du wenigstens bei der nächsten Abfuhr deiner Ex endlich abschließen kannst, ungeachtet dessen, ob ihr überhaupt nochmal zusammenkommt oder nicht.

Off-Topic:
So meine ich meinen Post auch. Ich würde wohl keinem anderen raten, sich jetzt öfter bei ihr zu melden, aber beim Chefpilot sehe ich einfach keinen anderen Weg. Eigentlich müsste er ja jetzt mit der Beziehung abschließen, das würde auch jeder andere tun, aber bei ihm ist da irgendein Selbstschutzmechanismuss kaputt...
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Auch wenn ich ihre Mutter jetzt nicht schon wieder ins Spiel bringen will, aber sie meinte schon etwas ähnliches. Sie hat mich auch schon gefragt, warum ich Töchterchen nicht einfach mal anrufe.
(Nachdem ich ihrer Mutter darauf gesagt hab, dass ich keine Lust auf Xs Gleichgültigkeit (z.B. TV) habe, ich X schon alles gesagt habe, sie ja genau weiß was ich denke und fühle, kam von der Mutter nichts mehr...)
Aber weißt Du, ich hab irgendwie den Gedanken im Kopf, dass ich sie ohne Grund nicht anrufen "kann". Mein Kopf sagt mir ich brauch einen Grund um sie anzurufen und nicht einfach mal so. Vor allem, was sage ich?? Da bin ich grad überfordert.
"Ich vermisse Dich.""Ich wollte mal hören wie's Dir geht.""Ich krieg Dich nicht aus dem Kopf. Ich brauch Dich."."Ich fands blöd, wie das bei der Taufe gelaufen ist, ich hätte gerne noch mit Dir geredet". Offen. Ehrlich. Direkt. Ohne Taktik. Ohne Drehbuch. DU SELBST SEIN. Oder das, was davon übrig ist.
Ich will auch nicht, dass sie jetzt direkt Lunte riecht und meint ihre Mutter hat mir das gesteckt. Das ist schon etwas risikobehaftet...
Mei: Wenn Du das willst, musst Du dafür auch was riskieren. Wenn Du nix riskieren willst, bleibst Du passiv, und dann tut sich halt auch nix. Von Deiner Ex wird da nix kommen.
Ich mein, an sich hab ich nichts mehr zu verlieren, aber andererseits hab ich auch Angst. Angst dann doch alles komplett zu verlieren...
Du hast schon verloren. Wenn's schiefgeht bekommst du maximal die Bestätigung dafür. Was Schlimmeres KANN nicht passieren.
Off-Topic:
Ich halte es auch immer noch für KOMPLETT FALSCH sie zu zurückgewinnen zu wollen. Aber alles ist besser als weiter in diesem Vakuum herumzukreiseln, weil man einfach nicht loslassen kann. Wenn unser Bruchflieger sie tatsächlich für den Moment zurückgewinnt - dann wird er selbst sehen, ob's ihn der Erfüllung seiner Wünsche wirklich näherbringt. Wenn nicht und der Schwinger von Miss Reality kommt, merkt er vielleicht dann endlich, dass es rum ist. Win-Win.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Ich muss sagen anfangs fande ich ja deine Ex ziemlich daneben, aber mittlerweile :cautious:.Wenn sie jedoch, da sie dich doch schon lange kennt, auch nur eine Sekunde ahnen konnte, was du für ein krankes (!) Drama schiebst, kann ich die Art der Trennung gar nicht mehr übel nehmen. Vielleicht hat sie eben schon vermutet wie labil du bist und wollte die Gefühle erst mal abkühlen lassen, bis du dich trennst.

Da tut es mir wirklich leid für sie, das es nicht geklappt hat.

Anmerken möchte ich noch: Ich finde es ziemlich blöd, dass du sie so arrogant als Töchterchen/Prinzesschen/Madame titulierst, immerhin würdest du ihr sofort den Arsch küssen. Also kein Grund für falschen Stolz.
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ich hab auch mal etwas quer gestöbert... Du hattest wohl schon immer ein kleines Problemchen in der Liebe was? Da ist ja Thread-technisch so einiges losgeworden und du scheinst dich da nicht groß geändert zu haben... Ex zurückwollen... "News" über die Ex die reinkommen.... Ich muss immer mehr sagen, du hast tatsächlich ein gravierendes Problem und solltest mal daran denken, da echt dran zu arbeiten.

Vielleicht kann man deine Ex langsam verstehen... Je nachdem sie von deiner leicht psychopathischen Seite sie so kennt.
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Kurze Info, bevor ich gleich nebenbei auf Eure Beiträge eingehe:

Habe meinen Mut zusammen genommen und sie eben angerufen. Oder es zumindest versucht. Waren auch mehrere Freizeichen, aber dann Mailbox (ist üblich bei ihr nach mehrmaligem Klingeln).

Habe mir Rias und Marks Worte zu Herzen genommen und wollte ihr sowas in die Richtung sagen.

Sie kam kurz vorher bei Skype on (da ist sie selten on, meist wenn sie wirklich darüber mit jmd spricht). Vermute sie spricht da.
Bin gespannt, ob sie zurückruft...

Man... das wurmt mich jetzt... da raffe ich mich schon mal auf und komme dann nicht zum Zug. :frown:
 

Benutzer105247 

Meistens hier zu finden
Ich mein, an sich hab ich nichts mehr zu verlieren, aber andererseits hab ich auch Angst. Angst dann doch alles komplett zu verlieren...

Du hast schon lange verloren, das checkst du irgendwie nur nicht.
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Vielleicht skypt sie auch mit ihrem neuen Lover :cool:
Naja du wirst es merken. Wenn sie dich nicht zurückruft hat sie wohl kein Interesse.
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Ria, vielen Dank für Deine aufmunternden Worte und Dein Verständnis! Und Du hast auch Recht, dass rumsitzen nix bringt und ich stattdessen aktiv werden muss - egal was ich tue, aber ich muss förmlich was tun.
Deine Tipps für das Telefonat sind sehr gut!

brainie, ja ich muss in Bewegung kommen - egal wie. Und ich muss weitergehen - egal wie. Actio statt reactio.

Ihre Mutter hats in dem SMS Verlauf aber förmlich drauf angelegt, dass ich da ne dicke Krawatte bekommen habe. Ich kann auch nicht immer alles schlucken und hab entsprechend auch mal mehr gesagt.

Zum Geburtstag: Da ich da ja zwangsläufig auf sie treffen würde, würde ich vllt schon die ein oder andere kleine Hoffnung haben da was zu erreichen/bewirken. Wobei auch bei diesem Anlass der Fokus auf wem anders liegt. (Ähnlich wie die Taufe)

"Relevante Infos" = Infos, die von X zugespielt wurden und mir dann evtl mehr bringen können.
"Verwertbare Infos" - ähnlich wie die relevanten Infos. Wenn an diesen was dran ist, könnte man damit weiterarbeiten. Wobei das ja auch schon wieder ans Taktieren grenzt und ich das ja eigtl nicht mehr wollte bzw sollte.

Vergangenheit vs jetzige Realität. Was ist anders? Wie hat sie Dich zuletzt behandelt? Und warum? Glaubst Du, Du könntest die Uhr einfach zurückdrehen? Und was lässt Dich glauben, dass es dann nicht wieder so kommen würde?
Sie hat mich beschissen behandelt, das steht außer Frage und darüber brauchen wir gar nicht diskutieren. Das wisst Ihr, das weiß ich.
Es geht mir auch nicht darum jetzt alles auf Null zu resetten, weil das eh nicht geht. Aber ne gewisse Zuversicht müsste es geben, Zuversicht und realer Wille.
Garantieren dass es topt oder floppt kann niemand.

Ja, eben kam ein erneuter Impuls von mir. Ob sie zurückruft weiß ich nicht. Jetzt ist sie dran. Habe zwar überlegt nochmal einen Anruf zu versuchen, aber hm ich weiß nicht... vllt wollte ich mich auch nicht ganz prostituieren.
Somit habe ich mich eben für Variante 2 entschieden.

Ria, so gerne ich auch taktiere, aber wahrscheinlich sollte ich das echt mal reduzieren, wenn nicht sogar ganz lassen. Ich kann mich ja eigtl nur noch komplett "nackt" vor sie stellen und offen und ehrlich zu allem sein.

Manon, es mag schwach von mir sein nicht abschließen zu können, aber ich weiß auch nicht was da los ist. Ich muss was tun. Das hab ich jetzt - mal wieder.
Und Du hast auch Recht: Wir sind im Kampf - ergo kann ich verlieren. Und böse auf die Schnauze fallen.
Bei Deinem Verweis auf brainie stimme ich Dir auch zu. Wenn ich was mache, dann muss das offen, ehrlich, direkt sein - ohne dabei den Schwanz einzuziehen oder Angst vor ihren Reaktionen zu haben.

Bei Deiner Auflistung kann c)+c) nur die einzig richtige Variante sein. Ich bin diesen Weg gegangen. Ich hab diesen Weg versucht.
Und auch Du hast Recht, dass die bisherigen Taktiken und Strategien nicht wirklich gefruchtet haben. Daher wohl: Mut zur Ehrlichkeit.

Klar würde mir jeder von Euch von einer Weiterführung abraten, aber ich will es nun mal so. Vorausgesetzt es würde sich überhaupt eine Weiterführung anbahnen.
Was mein Verhalten betrifft bin ich generell schon erwachsen genug behaupte ich mal. Nur bin ich in dieser Sache wohl geblendet.

brainie, auch Deine ehrlichen Worte merke ich mir mal.
Und jetzt kann salopp gesagt echt nur noch gelten: No risk, no "fun"... Ich "muss" wohl der Aktive sein.

kickingass, inwiefern arrogant? Sofort den Arsch küssen? Nur wenn ich ernsthaften Willen spüren würde.

Luna, ja der Pilot und seine Liebe... "Nettes Geschichtchen" für sich...

KillerBee, Eliana, Luna, keine Ahnung was da los und Sache ist. I tried it.
(Und Luna, geh mir nicht mit einem möglichen Lover auf den Sack! :grin: Du weißt genau wie "gerne" ich sowas hören will... :tongue: )

Wie gesagt hatte überlegt kurz drauf nochmal anzurufen, aber ne ... ich will da auch nicht übertrieben hinterher laufen... Sie wird meinen Anruf sehen - sie hat die Option jederzeit zurück zu rufen oder sonst wie mit mir in Kontakt zu treten. Bisher nada...
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Sie wird nicht zurückrufen. Weil du ihr egal bist.
Wenn du also was klären/loswerden willst, solltest du sie nochmals versuchen anzurufen. Wobei ich dir jetzt schon sagen kann, dass das Gespräch wie jedes davor auch ablaufen würde (und zwar so: "Du nervst").
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren