Abstand (nicht nur räumlich!) in Fernbeziehung -> Rettung?!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das ihr auf der Zugfahrt "einiges klar geworden" ist, darauf würd ich mich mal nicht verlassen. Für ne SMS heute Vormittag noch ist es schon fast zu spät (wenn du gestern um 0 Uhr schon geschlafen hast, wirst du ja nicht jetzt erst anrufen). Kannst ihr aber auch jetzt schreiben, dass du sie heute Abend anrufst. Wenn sie dich irgendwo online gesehen hat: Pech. Sie wollte letztens auch nicht mehr mit dir reden weil sie müde war und war danach noch stundenlang online. Das mit dem Trinken war einfach keine gute Idee, lieber Chefpilot...

Vielleicht hat sie bei Whatsapp auch einfach nicht sofort geschrieben, sowas ist auch möglich. Aber wenn sie gestern echt noch da war und nicht sofort angerufen hat, kannst dus echt vergessen mit ihr.
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Wieso ist es schon fast zu spät Ria? Wenn ich die Zeit habe auszuschlafen (auch wenn ich um 12 im Bett lag :zwinker:), dann kann ich auch mal locker bis 11 im Bett liegen und nicht sofort auch mein Handy starren.

Aber chefpilot lass jetzt die Spekulationen sein, die bringen dich kein Meter weiter. Schreib ihr wie vorgeschlagen die SMS mit nem Zeitraum später, in dem ihr ja telefonieren könnt (sprich: sie DICH anrufen kann, sie hat ja ein Anliegen).
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich sagte ja fast zu spät :zwinker: Er kann schon jetzt noch schreiben, wenn er will... Das er sie später anruft oder sie einfach anrufen soll, wenn sie heute fertig ist.
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Ja stimmt schon Grübeleien bringen mich grad nicht weiter - aber Ihr kennt mich ja inzwischen und wisst, dass das mein neustes "Lieblings"-Hobby ist... :zwinker:

Habe ihr eben ne SMS geschrieben:
"Hey Sorry hab heute Nacht schon geschlafen. Ruf mich später an."

Ratze, wenns wirklich so bei ihr gestern war, dann hoffe ich mal dass sie heute nicht schon wieder wer weiß was für ne Meinung an den Tag legt, nachdem sie ne Nacht drüber geschlafen hat.
(Der Langstrumpf Vergleich gefällt mir und ich finde den durchaus zutreffend. :zwinker: )

Finde aber auch, dass es jetzt noch nicht sooo spät war für diese SMS an sie. Besser als heute Nachmittag oder überhaupt keine Zwischenmeldung von mir. Bin zwar auch schon seit etwa 8 auf den Beinen, aber das ist ja nebensächlich.

Ria, stimmt mit neulich, dass sie ja auch ewig noch online war und mich zuvor abgewimmelt hat. Und ja, war scheiße, dass ich was getrunken habe...!! Sonst hätte ich heute Nacht direkt erfahren können, was sie will...

Naja kann ich jetzt halt nicht ändern. Jetzt muss ich nach vorne gucken auf das Telefonat und mich darauf entsprechend vorbereiten.
Also wenn Ihr dazu Tipps habt nur her damit. :zwinker:[DOUBLEPOST=1370855292,1370855163][/DOUBLEPOST]Kleiner Gedankengang noch von mir zu ihrer SMS, ob es das jetzt war.
Das klingt ja so, als wäre der Ofen für sie bis dato doch noch nicht aus, weil sie davon ausging, dass wir noch zusammen sind, oder?!
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
"Hey Sorry hab heute Nacht schon geschlafen. Ruf mich später an."

Musste gerade ein bisschen lachen, das klingt schon etwas dreist :zwinker: Zu schreiben: Ich bin nicht rangegangen. Ruf mich an. Aber in deiner Siatuation ist das auch schon egal. Soll sie anrufen, wenn sie was will. Wenn sie heute nicht mehr anruft, dann weißt du echt woran du bei ihr bist (selbst wenn sies dreist findet - wenn ihr was dran liegt wird sie anrufen)![DOUBLEPOST=1370855406,1370855344][/DOUBLEPOST]
Das klingt ja so, als wäre der Ofen für sie bis dato doch noch nicht aus, weil sie davon ausging, dass wir noch zusammen sind, oder?!

Ne, das klingt so, als möchte sie wissen, ob sie dich mit einer kleinen Nachfrage doch nochmal verunsichern kann. Also wie gesagt: Bis gestern wart ihr offizell noch zusammen, aber eben nur offiziell. Du hast gesagt: Wenn du dich heute nicht mehr bei mir meldest, dann ist es jetzt auch offiziell aus. Und sie hat gedacht: Aaaach, wenn ich da jetzt einmal nachharke kommt der doch sowieso wieder auf Knien angekrochen.
 

Benutzer132817  (32)

Ist noch neu hier
Ich bin ja großer von von geskripteten Telefonaten. Das geht aber nur, wenn man selbst anruft, da du nicht weißt was auf dich zu kommt ist das eher schwer. Aber vielleicht solltest du dir trotzdem noch Sachen aufschreiben die du sagen willst, damit du nichts vergisst.
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Hehe :zwinker: Naja, nach ihren ganzen Dreistigkeiten, darf ich auch mal dreist sein und einen erneuten Anrufversuch von ihr "fordern". Und Du sagsts ja auch richtig, wenn ihr was dran liegt, ruft sie an.

Richtig Ratze, wie neulich so ein kleiner Leitfaden schadet sicher nicht.
 

Benutzer80965 

Meistens hier zu finden
Finde die Idee des Leitfadens sehr gut!

Mein Vorschlag für einen Punkt darauf: Du darfst ihr ruhig sagen, wie enttäuscht du davon bist, dass sie sich noch nicht einmal die Zeit genommen hat für das Gespräch. Gerade wenn ihr nicht mehr genug an dir liegt für eine Beziehung hättest du es verdient, ihre Entscheidung in einem persönlichen Gespräch zu erfahren. Und dafür gibt's auch keine Ausreden. Sie war da, sie wusste schon früh über das Ultimatum Bescheid. Beton ruhig, dass sie nun selbst nicht die Eier hatte, schlusszumachen, sondern sich dann so rauswinden wollte.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Jetzt muss ich nach vorne gucken auf das Telefonat und mich darauf entsprechend vorbereiten.

Auf gar nichts musst du dich vorbereiten! Entweder sie sagt dir dass sie an der Beziehung und an sich arbeiten will oder das war es, ganz einfach! Da gibt es NICHTS wozu du dich vorbereiten müsstest! Keine sinnlose Gespräche, nur noch eine klare Ansage und sonst beendest du das Gespräch![DOUBLEPOST=1370855974,1370855906][/DOUBLEPOST]
Du darfst ihr ruhig sagen, wie enttäuscht du davon bist, dass sie sich noch nicht einmal die Zeit genommen hat für das Gespräch.

Sorry Sawya wenn ich das jetzt sage aber ich halte das absolut für unnötig. Sie weiß wie sehr er an ihr hängt, da ist es nicht mehr nötig mit sowas noch anzukommen...

Wie gesagt, ich bin für ein klares Statement.
 

Benutzer132817  (32)

Ist noch neu hier
Finde das mit dem klaren Statement auch richtig, aber gerade in dem Fall ist es gut vorbereitet zu sein, um konsequent zu bleiben und vor lauter "Emotionalität" nicht zu vergessen, was er sagen wollte.

Ich hatte letztes Jahr eine ähnliche Situation und war froh, dass ich mir ein paar Stichworte aufgeschrieben hatte, weil ich ansonsten wahrscheinlich die Hälfte vergessen hätte und mir war klar, dass es wohl das letzte Gespräch für lange Zeit sein würde und es deshalb erstmal die einzige Chance sein würde, gewisse Sachen anzusprechen.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Solange sie keine positive, eindeutige Antwort gibt, sind alle anderen Gesprächs- und Streitthemen in meinen Augen irgendwie ziemlich für die Katz. Wenn sie eine positive, eindeutige Antwort gibt (was ich nicht glaube) und unser Pilötchen es wirklich nochmal versuchen will (was ich nicht empfehle): dann kann man über den Rest quatschen, darüber warum das jetzt am WE dann trotzdem so gelaufen ist und Co. So ganz ohne Kritik an ihrem Verhalten, ne vernünftige Erklärung warum sie das so gehandelt hat und ner Entschuldigung statt Vorwürfen aus ihrem Mund sollte sie sicher nicht davonkommen. Und ich kann Chefpilot nur raten, sich mal gründlich zu überlegen, ob er nach diesem ganzen Drama wirklich noch an eine glückliche Zukunft mit der Madame glaubt - selbst wenn sie jetzt entgegen jeder Erwartung plötzlich reumütig nach Canossa kriechen sollte. Ich hätte da so meine Zweifel.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde auch, dass du ihr noch sagen kannst, was dir auf dem Herzen liegt. Es könnte euer letztes Gespräch sein, da kann man ruhig ein paar Stichworte aufschreiben, was man auf jeden Fall noch sagen will (ich kenn das von mir, wenn ich ein wichtiges Gespräch habe und auch nicht einfach nochmal anrufen kann - man ärgert sich, wenn man was nicht gesagt hat).

Lede dir zurecht, was du sagen willst (inhaltlich), wenn sie:

1. Einfach nur nochmal klarstellen will ob Schluss ist/ sauer über deine SMS ist.
2. Versucht, dich weiter in der Schwebe zu halten ("ich will das doch auch nicht, ich bin ja auch unglücklich")
3. Sich aufrichtig entschuldigt (unwahrscheinlich).

Vorschläge:

Im ersten Fall: Ruhig bleiben, sagen, dass ihr für gestern verabredet war, du ihr eine Frist gesetzt hat, weil sie dich lange schlecht behandelt hat und sie nicht einmal diesen Termin respektieren konnte. Gespräch schnell beenden!

Im zweiten Fall: Ihr sagen, dass du diese Trennung auch nicht möchtest, aber sie dir keine Wahl lässt, wenn sie nicht bereit ist an der Beziehung zu arbeiten und dich so schlecht behandelt. Und dass sie wohl Zeit für dich gefunden hätte am Wochenende, wenn ihr so viel an dir liegen würde (lass ihr da keine Ausrede durchgehen - wer beim Friseur war und Grillen kann, hat nicht so viel Stress!!). Gespräch beenden.

Im dritten Fall: Deutlich machen, dass sich etwas ändern muss. Sagen, dass so eine Aktion wie an diesem Wochenende, so eine Respektlosigkeit nicht noch einmal vorkommen darf! Modalitäten (Kontakt, Treffen in Zukunft, wie an Beziehung arbeiten) besprechen.[DOUBLEPOST=1370858118,1370857865][/DOUBLEPOST]Weil ich es nicht oft genug sagen kann: Du trägst wirklich keine Schuld. Es mag sein, dass die ein oder andere Sache auch mal von dir nicht perfekt war (du hast ihr eben gestern eine SMS geschrieben statt einem persönlichen Gespräch, bist gestern nicht ans Telefon). - Aber daran scheitert ja wohl nicht die Beziehung. Sie hatte so viele Chancen vorher und du hast es auf so vielen anderen Wegen versucht![DOUBLEPOST=1370859105][/DOUBLEPOST]
Sorry Sawya wenn ich das jetzt sage aber ich halte das absolut für unnötig. Sie weiß wie sehr er an ihr hängt, da ist es nicht mehr nötig mit sowas noch anzukommen...

Wie gesagt, ich bin für ein klares Statement.

Es ist unnötig, aber ich finde, wenn es ein abschließendes Gespräch ist, kann der Chefpilot vielleicht schon nochmal das ein oder andere loswerden - er hätte sich ja eigentlich ein richtiges Gespräch gewünscht, face to face. Natürlich sollte daraus kein einstündiger Monolog werden. Und auch kein zweistündiger Dialog, weil sonst die Gefahr besteht, dass er sich doch irgendwie einlullen/die Schuld zuschieben lässt.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
wenn es ein abschließendes Gespräch ist

Ich hebe mit Absicht nur diesen Teil raus, denn für ihn wird das kein Abschlussgespräch sein, dass kann ich dir jetzt schon sagen!

Kommt von ihr auch nur ein Hauch Positives, dann hat er sofort Hoffnung dass es doch noch was wird und lässt sich wieder abwimmeln ohne klare Verhältnisse!
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da habt ihr natürlich Recht. Deshalb betone ich ja auch immer wieder, dass er sich wirklich nur im Falle einer aufrichtigen, großen Entschuldigung noch auf irgendetwas einlassen soll (auch dann bezweifle ich, dass er damit glücklich wird - aber in dem Fall kann man es ihm wohl nicht ganz verübeln noch Hoffnung zu schöpfen).

Ich finde, es muss ein Abschlussgespräch sein, wenn da von ihr nichts Eindeutiges kommt.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Nun wartet doch erstmal ab. Vor diversen Seiten waren auch quasi alle der Meinung, dass chefpilot weder ein Ultimatum stellen noch konsequent den ersten Schritt des Beendens durchziehen würde. Hat er aber. Also besteht auch jetzt eine nicht unrealistische Chance, dass er diesen Weg so weiter geht.
Und noch eine Chance besteht: dass das Gespräch ihm noch weiter die Augen öffnen kann, dass es ihm ein wenig leichter macht, weiter loszulassen.
 

Benutzer105247 

Meistens hier zu finden
Was wollte sie wohl? Warum hat sie doch noch versucht anzurufen - und dann sogar 2 Mal?
Hat sie auf der Zugfahrt doch mal nachgedacht und ist ihr dabei einiges klar geworden?

Nein.
Wahrscheinlich hat sie sich folgendes gedacht:
"Ey, was schreibt der bitte meiner Mutter für nen kack?! Meint der das am ende vielleicht noch Ernst oder was?!"

Wäre meine Vermutung.

Handlungsvorschläge hab ich dir ja bereits gemacht.
Bitte verwende das Wort "sorry" nicht ... es gibt nichts für das du dich entschuldigen müsstest.
 

Benutzer80965 

Meistens hier zu finden
Ich hebe mit Absicht nur diesen Teil raus, denn für ihn wird das kein Abschlussgespräch sein, dass kann ich dir jetzt schon sagen!

Kommt von ihr auch nur ein Hauch Positives, dann hat er sofort Hoffnung dass es doch noch was wird und lässt sich wieder abwimmeln ohne klare Verhältnisse!

Ein Gedanke - zwei Schlussfolgerungen ;-) . Ich denke, dass für ihn die Versuchung noch grösser sein wird, noch mehrere Ansprachen anzuhängen, wenn für ihn gewisse Dinge ungesagt bleiben. Deshalb würde ich eher raten, dieses Gespräch als Abschluss zu betrachten und demzufolge auch so zu handeln.

Du hast zwar Recht, dass es besser wäre, das Gespräch möglichst kurz zu halten. Dennoch würde ich noch sagen, was ich unbedingt gesagt haben möchte. Dann gibt es nämlich keinen Grund mehr für weitere Gespräche.

Lieber Chefpilot, ich wünsche dir viel Kraft, diese Linie durchzuziehen und nun wirklich mit der Sache abzuschliessen. Egal, welchem Rat du nun folgst.
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Ob letztes, abschließendes Gespräch oder nicht, das weiß ich jetzt auch noch nicht. Kann sein, muss aber nicht. Je nach Verlauf.
Dazu muss ich mich jetzt auch bei Mark mal bedanken. Auch wenn es mich einiges an Überwindung gekostet hat einen solchen Schritt zu gehen / "wagen", bin ich ihn ja dann letztlich doch gegangen, was viele nicht mehr gedacht hätten. Entsprechend überraschend kann auch das Telefonat für alle werden, auch für sie und mich selbst.

Danke auch an Ria für die Vorschläge.
Ich habe inzwischen mal einige Statements von Euch zusammen getragen, die ich gut verwenden und ansprechen kann.

KillerBee, ja ich muss mich an sich auch für nix entschuldigen.
Meinst Du ihre Mutter hat ihr direkt "gepetzt", dass sie mir und was ich ihr geschrieben habe? Kann ich mir nur schwer vorstellen, weil ihre Mutter mir gegenüber immer vermittelt hat Stillschweigen über unsere Gespräche zu bewahren, dass ihre kleine Prinzessinnen-Tochter davon keinen Wind bekommt.

Sawya, da muss auch je nach Verlauf und Intention einiges noch auf den Tisch meinerseits. Z.B. ihr beschissenes Verhalten und dass dafür eigtl ne Entschuldigung angebracht wäre.
Vielen Dank für Deinen Zuspruch! :smile:

Ich werde sie sowieso erstmal reden lassen, denn sie wollte ja anscheinend was loswerden. Mal anhören was sie so zu sagen hat und dann entsprechend drauf eingehen.[DOUBLEPOST=1370862343,1370861954][/DOUBLEPOST]Apropos Mutter: Wie verfahre ich mit der holden Dame denn jetzt mal am besten weiter? An sich könnte man doch versuchen Infos zu ziehen, oder?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren