Abstand (nicht nur räumlich!) in Fernbeziehung -> Rettung?!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Hör auf dich für Beiträge zu bedanken, sondern nimm endlich deinen ganzen Mumm zusammen und ruf sie an! Ich drück dir die Daumen, das überstehst du schon und danach bist du stolzer Besitzer ein paar neuer Eier ^^!
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Buenas noches amigos! Sooo... Gespräch erledigt. Ging heute sogar zügiger als das letzte 57 Minuten Gespräch.^^
War eben noch kurz "Kaltgetränke" kaufen, um u.a. meinen "Kräuterhaushalt" wieder aufzufrischen. :zwinker:

Vorweg muss ich Euch trotzdem nochmal danken - denn die Vorbereitung mit Euch war aus meiner Sicht einiges wert. Ich konnte somit sogar "spontan" antworten.

Aber nun der Reihe nach - das 25 Minuten Gespräch:

Habe anfangs kurz gefragt wie es ihr geht und was sie macht. Ihr geht es ganz gut und sie wollte TV gucken und dann noch was für ihren Masterplatz gucken und sich evtl wohl auch schon bewerben.

Bin danach sofort drauf gekommen mit ihr reden zu müssen und ich hätte das lieber persönlich gemacht, aber das wäre ja derzeit eher weniger möglich. Mir reicht es mit der aktuellen Situation, mein Fass ist voll, bis hierhin und nicht weiter.
Danach folgte, dass ich das Gefühl oder den Eindruck habe, dass sie mit ihrem Verhalten provoziert, dass ich Schluss mache. Dazu meinte sie "Das schaffe ich schon selbst, wenn ich das will" (also wohl Schluss machen).
(Also doch weiterhin noch offiziell zusammen??)

Habe dann die Beispiele angeführt: SMS schreiben nicht ok, Anrufe auch nicht, etc. Sie fing dann an direkt auf den SMS rumzureiten. Habe ihr dazu dann gesagt, dass ich ja nichts Wichtiges mehr in letzter Zeit darüber schreibe, sondern lieber anrufe, aber ihr das ja auch nicht passen würde.

Ich meinte dazu noch, dass es aber nicht passieren wird, dass ich Schluss mache, weil ich sie liebe und wenn schon sie selbst diesen Schritt gehen muss und ich ihr das nicht abnehme.

Danach sagte ich ihr, dass ich diesen Schwebezustand nicht länger aushalte, mir die Beziehung mit ihr viel bedeutet, ich sie liebe, bereit bin für die Beziehung zu kämpfen, aber es keinen Sinn hat, wenn nur ich alleine kämpfe. Habe extra bis nach der BA gewartet und sie kann sich dahinter jetzt nicht mehr verstecken, sie soll jetzt einfach fair gegenüber mir sein.

Sie fragte immer mal wieder, was ich denn sagen will und worauf ich hinaus will. Ich sagte sie solle mir erstmal zuhören, ich komme da noch drauf.
Nun war es soweit, ich sagte ihr, dass ich möchte, dass sie sich bis Ende dieser Woche - also spätestens Sonntag - genau darüber klar wird was sie wirklich will - d.h. entw 100% ja oder 100% nein, aber kein schwammiges Ding und keine Schwebe mehr. Und wenn 100% ja heißt das, dass sie sich für mich bzw für uns entscheidet, sie nicht mehr vor mir weglaufen soll, an unseren Problemen mitarbeitet, sich Zeit für uns nimmt, sich wie meine Freundin verhält.

Und genau damit wurds dann jetzt interessant. Jetzt wurde sie zickig und lauter. Ihr gefällt das absolut nicht, dass ich jetzt so komme und meine wenn ich das so sage und erwarte, dass wieder alles tutti wäre. Sie könne nicht einfach so einen Schalter umlegen. Aber sie wird sich entscheiden bis Sonntag - sagte sie echt so.

Aktuell wäre es so, dass sie jeden Abend heulend im Bett liegen würde - wegen ihrer BA. Sie wüsste genau, dass alles Scheiße ist und wird damit, sie nur Mist geschrieben hat, sie nicht besteht. Sie weiß, dass sie dafür keinem die Schuld geben kann, wie es mit der BA lief.

Dann kam mittendrin, wir können uns ja Samstag hier in der Stadt persönlich treffen und persönlich darüber reden.

Nun ein nächster Punkt - auf den ich zum Glück auch gut vorbereitet war. Sie meinte so läuft das alles nicht aus ihrer Sicht. Das alles gefühlstechnisch geht nicht innerhalb von 2 Wochen. Da braucht man mehr Zeit für. Sie könne nicht einfach so einen Schalter umlegen und alles wäre wieder gut. Ich meinte dazu auch nur bis wann sie sich denn dann entscheiden will und wie sie sich alles so vorstellt und dass ich ja auch schon mal gesagt hab, dass ich nicht erwarte dass dann alles direkt wieder voll abgeht, sondern es mir darum geht, ob sie generell überhaupt noch will und dran arbeiten will. Ob sie das so verstanden hat weiß ich nicht.
Wir hätten nicht nur ne räumliche Distanz, sondern auch ne emotionale. Und das ja schon länger (sagte sie).

Ich meinte dann nochmal zu ihr, dass ich das Schwammige nicht mehr möchte. Das wäre ihr auch klar und sie weiß das und versteht mich.

Sie fing dann auch wie zu erwarten war damit an sich unter Druck gesetzt zu fühlen. Konnte man merken. Meinte diesbzgl dann zu ihr, dass ich sie nicht irgendwie bestrafen will oder sonst was Böses möchte, sondern die Situation einfach nicht mehr aushalte. Ich sage das alles zu ihr halt, weil ich sie liebe. Ich wünsche mir, dass sie sich für mich, für uns entscheidet, aber ich will das auch nicht erzwingen. Wenn dann will ich, dass wir auf eine ehrliche Basis aufbauen.

Und danach kam etwas, auf das ich so nicht vorbereitet war und mit dem ich nicht gerechnet habe.

Sie würde nicht verstehen, warum ich so an dieser Beziehung klammere und an dieser Beziehung festhalte. Häää?!?! WTF?!?! Sie sagte selbst, dass sie mich und sich mir gegenüber ja oft nicht gut behandelt hätte und sich emotional von mir entfernt hat. Daher versteht sie dieses "Festhalten" nicht.
(So wirklich was darauf zu sagen wusste ich nicht, weil mich diese Aussagen von ihr echt überrascht haben!)

Dann meinte sie noch, dass sie sich dietage melden wird. Sie wäre wohl kommendes WE hier. Und bis dahin hätte sie wohl auch ne Entscheidung, auch wenn das eigtl nicht in so kurzer Zeit geht, aber sie versteht mich und teilt mir wohl ihre Entscheidung bis Sonntag dann mit.

Ich meinte abschließend nur nochmal, dass es mir wichtig war ihr das alles mitzuteilen und ich sie bitte sich wirklich darüber klar zu werden, was sie denn nun sicher und wirklich will und ich ansonsten meine Konsequenzen ziehen werde (denn sie hatte gefragt, was sonst wäre).

Hm naja Leute, das wars eigtl... wenn ich das richtig verstanden habe, will sie sich melden.

Ich weiß nicht was ich davon halten soll und was ich denken soll. Anfangs klangs erst noch so für mich, als wären wir auch aus ihrer Sicht noch weiterhin zusammen, aber sie braucht Zeit. Nur diese Aussagen, dass sie nicht versteht, warum ich noch an allem festhalte, haben mich irritiert und leicht aus der Bahn geworfen.
Habe ihr auch noch mit auf den Weg gegeben, dass jeder Tag, der vergeht, eine Entscheidung gegen mich ist und ich ihr nun mal noch die Zeit gebe, sich klar zu werden, was sie will und sich für mich, für uns zu entscheiden.

Puuuuh, ja äh Leute... keine Ahnung grad was da nu jetzt Sache ist. Ich glaub schlauer bin ich nicht wirklich jetzt, oder?!?!

Was hat das alles zu bedeuten? Was kommt dann am WE von ihr? Wird sie sich zu mir, zu uns bekennen oder hat sie dann die Schnauze ganz voll?

Hin und her... Verwirrung Deluxe 2.0...?!
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Meine Fresse, die ist ja noch feiger und verlogener, als ich vermutet hatte. Windet sich wie ein glitschiger Aal um jede auch nur allerkleinste Ansage.
Eigentlich müssen wir (äh, ich! :zwinker:) Dir ein wenig Abbitte leisten: sie ist ja noch weit weniger entscheidungsfreudig als Du, sie schiebt ja noch mehr auf, als es überhaupt nur geht.
Eigentlich passt Ihr sehr gut zusammen! Sorry, kleiner Scherz! :tongue: :ashamed:
Klar könnte man von außen jetzt sagen: Du hättest sie noch viel mehr auf einige Aussagen festnageln müssen. Aber dasist leichter gesagt, als getan und wem von uns ging es nicht schon so, dass Einem erst hinterher die guten Antworten einfallen. Von daher denke ich, hast Du Dich ziemlich gut gehalten. Respekt!

Och, was, sie kommt am WE schon wieder? Und Du erfährst es auch nur deswegen, weil Du heute angerufen hast? Schau einer an, ihr liegt ja verdammt viel an Dir und Euch... :mad:
Ich denke, das wird am Samstag, wenn Du da nicht gegensteuerst und wirklich "hart" bleibst, wieder nur ein Rumgeeiere, auch da wird sie wieder versuchen, sich um eine Entscheidung herumzudrücken. Daher wird es an Dir liegen. Verdammt, Du bist jetzt so weit gegangen, dann wirst Du auch noch den Rest schaffen.

Und noch etwas, mehr eine Bitte: reduzier mal ein bisschen die Kaltgetränke. Das ist nicht ganz ungefährlich in einer Situation wie dieser, wenn es beginnt, ein normaler Vorgang zu werden, dass Du es brauchst, um wieder runterzukommen. Außerdem solltest Du zumindest diese Woche klar im Kopf bleiben, wer weiß, vll kommt ja noch ein Anruf und dann käme ein 3-Weizen-Schädel nicht so gut...

PS: ich hab' keine Ahnung, wo der zweite Spoiler herkommt und wie ich ihn wegbekomme...
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann mich Mark nur anschließen: Du hast das wirklich gut gemacht.

"Hinterher" könnte ich jetzt sagen: Du hättest sie mal auf den "kleinen" Widerspruch zwischen ihrer Aussage, dass sie das Schlussmachen schon selber schaffen würde und ihrer Frage warum du noch an der Beziehung festhältst hinweisen können.

Das soll jetzt keine Kritik sein. In der Situation fällt einem das natürlich nicht ein. Das schreibe ich jetzt mehr, weil dich die Aussage immer noch zu überraschen scheint. Das ist eine der Aussagen, die mich zu der Vermutung geführt haben, dass sie dich zum Schluss machen drängen will (weil diese Aussage dich eurer Beziehung zweifeln lassen soll).

Ist dir eigentlich klar, dass sie dir damit die gleiche Frage stellt wie viele hier im Forum? Sie sagt "Ich behandle dich so schlecht - warum verlässt du mich nicht? Wie kann man sich so demütigen lassen?"

Wie befürchtet/erwartet (siehe mein Post vorm Telefonat) hat sie von unter Druck setzten gesprochen und dass das alles nicht so schnell geht. - Gut, dass du dich davon nicht hast beeindrucken lassen. Ich finde auch richtig und gut, dass du ihr gesagt hast, dass sie ja dann Zeit hat - ihr müsst ja nicht sofort auf einen Schlag alle eure Probleme lösen, sie soll nur wissen, ob sie mit dir zusammen sein will oder nicht, mehr ist ja erstmal gar nicht "gefordert". Und ja, so eine Entscheidung kann man auch dann treffen, wenn man vor einer Woche seine BA abgegeben hat. Vor allem dann, wenn diese Frage schon X Wochen (wie lange ist das eigentlich her, dass die Probleme diesbezüglich bei euch angefangen haben?) im Raum steht.

Mach dir bitte auch selber bewusst: Du wirst sie mit diesem Ultimatum sicher nicht von dir wegtreiben! Wenn man jemanden liebt, dann möchte man ihn nicht verlieren. Dann macht man nicht Schluss, weil man etwas mehr Zeit bräuchte oder gerade so viel Stress hat (Kurzsschlussreaktionen, nach denen man sofort wieder angekrochen kommt mal ausgenommen). Wenn sie Schluss macht, dann wollte sie die Beziehung schon vorher nicht mehr.

Du hast sie auf jeden Fall etwas aus der Reserve gelockt - sie hatte mal nicht alles im Griff! Klingt schon mal gut, dass sie nachgefragt hat, wissen wollte, worauf du hinaus willst (nicht so gleichgültig wie im vorherigen Gespräch). Dass sie sich nochmal mit dir treffen will und sie das alles zumindest nicht völlig kalt gelassen hat, ist positiv. Der Satz mit dem Festhalten an der Beziehung ist allerdings wirklich nicht gut. Es bleibt der kleine Hoffnungsschimmer, dass sie einfach nur von dir will, dass du dich nicht mehr so von ihr behandeln lässt.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Sie würde nicht verstehen, warum ich so an dieser Beziehung klammere und an dieser Beziehung festhalte. Häää?!?! WTF?!?! Sie sagte selbst, dass sie mich und sich mir gegenüber ja oft nicht gut behandelt hätte und sich emotional von mir entfernt hat. Daher versteht sie dieses "Festhalten" nicht.
(So wirklich was darauf zu sagen wusste ich nicht, weil mich diese Aussagen von ihr echt überrascht haben!)

In einem Punkt muß ich ihr aber zustimmen denn das versteht niemand. Und was auch keiner versteht ist wohl warum sie nicht schluß macht wenn sie sich emotional so entfernt hat aber ok wie heißt es so schön im Fernsehen und beim Film...


TO BE CONTINUED!


Ich stell schon mal ne Bank auf und ne Kiste Bier kalt bis zum WE
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Erstmal: Ich denke auch, dass Du Dich, wenn man die Umstände bedenkt, wirklich gut geschlagen hast - Respekt dafür, und bleib jetzt bitte auch auf dieser Linie und knicke auf der "Zielgeraden" nicht nochmal ein.

Die Sache stellt sich für mich so dar: Sie ist unfähig sich zu entscheiden, will sich nicht entscheiden, merkt dass es gefühlstechnisch nicht mehr stimmt, merkt was sie Dir antut, ist aber unfähig eine Entscheidung zu treffen und loszulassen, die Verantwortung dafür zu übernehmen, dass es vorbei ist. Stattdessen läuft sie vor Dir und der Entscheidung weg und schiebt Gründe vor - BA, Sorgen und Co - die ihre "Weglauftaktik" scheinbar rechtfertigen. Es mag ja sein, dass sie große Probleme mit BA und Co hat - ein Grund Dich so komplett aus ihrem Leben auszuschließen kann das aber nicht sein. In einer funktionierenden Beziehung übersteht man auch solche Zeiten - auch wenn einer dabei mal zurückstecken muss - zusammen. Ihre momentane "Lösung" namens "mehr Bedenkzeit" ist zu diesem Zeitpunkt in meinen Augen purer Quatsch und Vermeidungstaktik. Würde die weiterlaufen, Du weiter mitspielen und abwarten, könnte eigentlich nur eines rauskommen: Dass sie emotional irgendwann so weit von Dir weg ist, dass sie's schafft zu sagen, dass Schluß ist. Oder sie gar nicht mehr muss, weil's eh schon klar ist. Das ist feige. Das quält Dich nur unnötig.

Du kannst so wie's ist nicht mehr, kommst weder vor noch zurück, weil Du's auch nicht schaffst Schluss zu machen - schließlich willst Du ja noch. Du kannst sie aber eben auch nicht "zwingen" es nochmal zu probieren. Und hast Dich, indem Du so lange nach ihren Regeln mitgespielt und abgewartet hast, eher unattraktiver gemacht. Jetzt tust Du das einzig richtige: Ihr den Arschtritt verpassen den sie braucht, um sich wirklich mit euch zu beschäftigen und ne Entscheidung zu treffen. Denn aus diesem Patt kommt ihr eben nur raus, wenn - wie Du's jetzt angegangen hast - eine Entscheidung erzwungen wird. Ihr braucht beide ein klares JA oder NEIN. Sie braucht den Schuß vor den Bug, den Arschtritt, um sich endlich mit dem Problem zu beschäftigen, vor dem sie da weg läuft.

Es geht ja nur darum, ob sie überhaupt nochmal wollen würde - was dann wirkliches Engagement für die Beziehung vorraussetzt - oder nicht. Natürlich wird sie jetzt nach aller Wahrscheinlichkeit nicht innerhalb einer Woche erkennen, dass sie Dich doch so sehr liebt oder spontan wieder Gefühle entwickeln, so dass ein "JA, ich will's nochmal probieren" sofort den Schalter auf "Wieder alles super, Beziehung gerettet!" umlegt. Erwartet ja auch keiner. Es ist schlicht so, dass ohne Willen und Engagement ihrerseits keinerlei Chance besteht, die Beziehung zu retten. Bedenkzeit bringt da nix mehr. Gar nix.

Wie soll sie denn im einsamen Kämmerlein auf größtmöglicher Distanz, mit tausend Dingen die sie ablenken, wieder Gefühle für Dich entwickeln? Ihr bräuchtet gemeinsame Zeit. Um an euren Problemen zu arbeiten, um auch einfach mal wieder Spaß zusammen zu haben, um euch mal wieder als Paar zu erleben und erproben, um herauszufinden, ob da dann nicht doch auch bei ihr wieder gefühlstechnisch mehr geht, ob es wieder funktionieren kann. Wenn sie keinen Willen mehr hat, keine Zeit mehr investieren will, dann ist der Drops einfach gelutscht. Was Du gerade tust - Pistole auf die Brust - mag sich für sie spontan unfair und gemein anfühlen, ist aber in eurer Situation komplett richtig. Sie braucht das jetzt, so wie Du eine klare Ansage brauchst. Wenn Du Glück hast, gibt's für die wiedergefundenen Eier auch still und heimlich ein paar Respektpünktchen auf ihrem ScoreBoard, die dringendst nötig waren. Auf deinem Self-Respect-Scoreboard sind sie auf jeden Fall schon mal fest eingebucht. Es ist der einzig vernünftige Weg, aus der Schwebe rauszukommen.

Das nur schon mal als Vorbereitung, auf das was dann kommen wird, wenn sie ihre Entscheidung verkündet, wie auch immer die ausfällt. Lass Dich auf keine weitere Pausen- oder Bedenkzeit ein. Zieh das jetzt so durch. Es ist der einzige Weg. Und wenn sie es dann wieder nicht schafft, Dir endlich ne klare Ansage zu geben, dann ist das ein "Nein".
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Einen schönen guten Tag Ihr Lieben! :smile:

Nacht drüber geschlafen, da kommt jetzt sicher die Frage auf wie es mir geht. Hmm, leicht müde, weil ich vorm Fernseher eingenickt bin und mich dann ins Bett quälen konnte^^, aber an sich ganz gut gelaunt, ob erleichtert weiß ich nicht genau, aber bestimmt in gewisser Weise.
Ich glaub ich fühle mich sogar leicht gestärkt, dadurch, dass ich das jetzt mal durchgezogen habe und weniger "ängstlich" das alles so weiter durchzuziehen, auch wenns ein negatives Ende am WE nehmen sollte, was ich ja eigtl nicht will.

Auch wenn Ihr meines Dankessagungen sicher nicht mehr hören könnt, muss ich jetzt trotzdem nochmal Danke sagen. Zum einen für Eure Treue und tollen Beiträge, die mich sehr unterstützen und zum anderen für Euer Lob. Natürlich tut mir das sehr gut, aber ich will jetzt auch nicht übermütig werden oder wer weiß wie stolz darauf sein, sie mal angerufen zu haben und ihr die Pistole auf die Brust gesetzt zu haben. Das war wie Ihr ja auch sagt längst überfällig.

Ich gehe mal wieder chronologisch vor beim Antworten und steuere danach noch einige Gedanken von mir mit dazu.

Mark, ich mag Spoiler. :zwinker: Und was Du da im Spoiler schreibst finde ich gar nicht mal so abwägig. Wie sagt man ja so schön: Gleich und gleich gesellt sich gern. :zwinker:

Du und die anderen, Ihr habt Recht, dass ich einige ihrer Aussagen hätte "angehen" müssen, widerlegen, etc. aber das fällt einem erst hinterher ein, vor allem wenn man im Kopf eigtl schon wieder was anderes vorhat zu sagen.

Dass sie am WE kommt ist ja auch so eine Sache. Aber ich hab damit ja eigtl schon gerechnet, weil sie ja Freitag eh in diese Richtung kommt aufgrund des Konzerts in Hannover. Da muss ich jetzt sagen, dass ich meine Frau doch inzwischen kenne und mir das gedacht hab, dass sie auf einem Weg auch zu ihren Eltern fährt - zumal die eine Freundin, mit der sie auf das Konzert geht, auch aus deren Dorf kommt.
Aber dennoch hätte sie das ja auch von selbst mal mir mitteilen können...

Mark, ich werde meinen Kaltgetränke-Konsum auf jeden Fall reduzieren! Habe selbst ja keine Lust mich nur wegen dem Scheiß hier kaputt zu machen. Da ist mir mein eigener Hintern dann doch auch selbst noch einiges wert.

Aber meinst Du echt, sie ruft im Laufe der Woche doch mal an oder schreibt zumindest? Ich rechne damit ehrlich gesagt eher nicht. Haben wir ja die letzten Wochen gesehen. Wenn dann musste immer von MIR was ausgehen.

Ria, ja auch sie stellt sich bzw mir die Frage, warum ich das alles so mitmache. Tja warum? Weil ich sie nun mal liebe. Aber ich hab ihr dazu ja auch direkt gesagt, dass ich das jetzt so nicht mehr mitmache und mein Fass voll ist und da jetzt jeder noch so kleine Tropfen das Fass zum überlaufen bringt. Ich denke sie hat meine Metapher verstanden.

Gut, dass Du und Ihr mich vor dem Telefonat nochmal auf die Thematik mit dem unter Druck setzen vorbereitet habt! Hat mir in der Situation sehr geholfen und ich hab mich nicht davon beeindrucken lassen. Dieser kleine Erfolg freut mich selbst auch. :smile:

Ria, Du sagst da auch noch was.
ihr müsst ja nicht sofort auf einen Schlag alle eure Probleme lösen, sie soll nur wissen, ob sie mit dir zusammen sein will oder nicht, mehr ist ja erstmal gar nicht "gefordert".
-> Genau DAS hab ich ihr ja auch gesagt. Ich frage mich allerdings, ob sie das verstanden hat?! Denn sie versucht sich da ja wieder rauszureden, indem sie sagt, dass man nicht direkt wieder 100% fahren kann. Also sie weicht da ja immer so aus, obwohl jeder weiß, dass das nicht geht und es ja auch keiner erwartet.

Denn der Punkt, den auch ich will, ist ja, dass sie überhaupt erstmal generell Farbe bekennt und sagt "ok, ich wills nochmal versuchen" - dann muss man ja eh sehen, was und wie und überhaupt. Darum gehts! Und nicht 100% Schmusekurs...

Wie lange das mit den Problemen jetzt her ist kann ich Dir ehrlich gesagt schon gar nicht mehr genau sagen.

Mach dir bitte auch selber bewusst: Du wirst sie mit diesem Ultimatum sicher nicht von dir wegtreiben!

Wie genau meinst Du das?

Ich hatte auch ehrlich gesagt ein wenig das Gefühl, dass sie mit so etwas "Entschlossenem" von mir nicht gerechnet hat und wohl auch überrascht war, als ich dann sogar noch meinte selbst meine Konsequenzen zu ziehen. Dazu hatte sie ja immer mal wieder zwischendrin nachgefragt. Aber ich hab mich nicht aus dem Konzept bringen lassen. Wundert mich auch ein wenig gerade, dass sie von selbst ein Treffen vorgeschlagen hat dazu - und dann auch noch hier? Hmm...

Wie auch Du, Ria, verstehe ich diesen Widerspruch nicht:
Sie schafft, wenn sie will, selbst einen Schlussstrich zu ziehen. vs.
Sie versteht nicht, dass ich mich so behandeln lasse und an der Beziehung so festhalte.

Will sie jetzt noch oder nicht. Ich werd daraus nicht schlau...
Meinst Du, dass dieses schlecht behandeln lassen ein wichtiger Aspekt ist und wenn ich da jetzt mal gegenhalte wieder punkte?

Stonic, ja das versteht auch keiner. Denn jeder andere hätte eh schon längst das Weite gesucht an meiner Stelle...
Auch auf die Gefahr hin von Mark einen Schlag in den Nacken zu kriegen: Stell das Bierchen schon mal kalt. :zwinker:

brainie, jetzt muss ich doch mal wieder eine "warum" Frage bringen. Wenn sie doch merkt, dass es für sie nicht mehr stimmt und sie nicht entscheiden will, warum? Also warum macht sie nicht Schluss? Und warum will sie sich nicht entscheiden? Ich versteh das ja bis heute nicht...

Natürlich sind BA und Co belastende Faktoren, aber die sollten NORMAL nichts an einer Beziehung verhindern. Denn wie Du ja sagst, übersteht eine gute Beziehung auch mal schlechte Zeiten.
Also meinst Du auch, dass das ganze jetzt ewig so weiterlaufen würde, wenn ich nicht mal ENDLICH eingelenkt hätte?

Ihr den Arschtritt verpassen den sie braucht, um sich wirklich mit euch zu beschäftigen und ne Entscheidung zu treffen. Denn aus diesem Patt kommt ihr eben nur raus, wenn - wie Du's jetzt angegangen hast - eine Entscheidung erzwungen wird. Ihr braucht beide ein klares JA oder NEIN. Sie braucht den Schuß vor den Bug, den Arschtritt, um sich endlich mit dem Problem zu beschäftigen, vor dem sie da weg läuft.

Genau DAS!
- Arschtritt verpassen
- Ihr die Grenzen mal wieder zeigen
- (Die hier so oft angeführten^^) EIER zeigen
- Und richtig wichtig: SIE muss sich da jetzt endlich auch mal wieder mit BESCHÄFTIGEN! (Hoffen wir, dass sie das jetzt auch mal tut!)

"Es geht ja nur darum, ob sie überhaupt nochmal wollen würde" - Richtig! Wie oben schon geschrieben: Alles weitere muss man dann eh individuell sehen. Geht ja erstmal generell darum, ob JA (Wille ist da) oder NEIN.

brainie, in Deinem vorletzten Satz sprichst Du auch nochmal sehr wichtiges an. Nämlich das mit der gemeinsamen Zeit! Die wäre grad in der jetzigen Phase auch bitter nötig. Ich will ja, nur läuft sie ja davor weg. Das ist alles andere als förderlich. Zumal sie selbst ja sagt, dass wir mehr gemeinsame Zeit brauchen um uns wieder anzunähern, um mehr Gefühle wieder aufleben zu lassen. Aber dazu müsste sie sich erstmal auf diese gemeinsame Zeit einlassen und sich mit mir treffen - egal wo und wie.
(Siehe ja z.B. jetzt dieses WE: Sie kommt runter, aber erzählt da nichts von...)
(Da fand ich an Pfingsten dieses unbeschwerte Kebbeln und Rumalbern ja echt super, weil wir da so "leicht" wirkten beide. Wie früher!)

Ich hoffe ich konnte mit der Ansage gestern (auch wenn sie die natürlich als unfair und unter Druck setzen auffasst) auch bei ihr punkten. Mir selbst tat es glaub auch ganz gut - meinen Eiern auch.^^

brainie, rumeiern oder klares nein, dann wars das wohl leider. Dann muss ich das echt knallhart durchziehen. (Vllt würde sie danach dann ja sogar wieder ankommen, wie einige von Euch auch schon vermutet haben.)

----------

Sorry, ist schon wieder ein Roman hier geworden. :zwinker: Bin aber auf Eure Beiträge eingegangen.

Ich gucke ja jetzt schon wieder nach vorne und frage mich, was da jetzt dann auf mich zukommt. Meldet sie sich z.B. innerhalb der Woche mal? (Habe ihr gesagt, dass sie mir auch gerne heute, morgen oder sonst wann schon Bescheid geben kann.)
(Kontakt von mir? Oder jetzt echt einfach warten, bis sie sich meldet?)

Was ich gestern auch noch komisch fand. Sie hat dieses "ich treffe schon eine Entscheidung bis Sonntag" ziemlich trotzig rüber gebracht. (Wirkte auf mich nicht sonderlich positiv...?!) Oder war das, weil ich ihr jetzt doch auch endlich mal auf die Füße getreten habe und sie damit nicht gerechnet hat?
Ich glaube es war so oder so gut das alles zu bringen und vor allem auch das mit den Konsequenzen zu sagen. Ich meine auch, dass das ernst bei ihr ankam, standfest und nicht rumgeeiert von mir. Es war sehr überraschend von mir "Weichei" sowas dann mal zu hören - sie hat da sicher nicht mit gerechnet.

Wie geht das ganze jetzt weiter? Was habe ich zu erwarten? Was kommt auf mich zu?
 

Benutzer105247 

Meistens hier zu finden
Naja - ihr habt euch wieder gegenseitig Honig ums Maul geschmiert.
Ich liege auch jeden Tag heulend im Bett und warte auf die Ergebnisse meiner Abschlussprüfung (weil ich teilweise echt scheiße gebaut hab). Aber deswegen behandel ich meinen Freund nicht wie ein Stück Scheisse (obwohl ich manchmal doch sehr gemein zu ihm bin - das tut mir dann aber im Nachhinein, wenn der Stresslevel gesunken ist, immer unheimlich leid). Liegt wohl daran das ich ihn Liebe.

Jetzt soll es wieder ein Gespräch geben, indem die gleichen Themen wie vor ein paar Wochen warscheinlich noch einmal auf den Tisch gebracht werden, sie sich darüber aufregt das du ihr Druck machst und ihr ausseinandergeht mit "Yoah, wir probierns nochmal", sie sich aber genau so benimmt wie vorher auch.
Oder: "Ich hab mich gegen dich entschieden, weil du mir so viel Druck gemacht hast. Arsch. Penner. Du bist an Allem Schuld."

Und dann stehst du wieder da.
Ich will dir jetzt keine Vorwürfe machen und dir sagen was du hättest besser machen können, das bringt dir ja jetzt überhaupt gar nichts mehr.

Tipps für Samstag:
- Überleg dir was du willst und wie deine Zukunft aussehen soll.
- Lass dich nicht von ihr einlullen (und schon gar nicht anzicken! Wenn sie unfreundlich/unfair wird, beende das Gespräch) mit "Ich hab stress, wähwähwäh". Wer will der kann.
- Halte das Gespräch kurz. Sie soll dir ihre Entscheidung mitteilen und dir sagen wie sie sich das in Zukunft vorstellt. Rede nicht mehr von dir und deinen Gefühlen. Die hast du ihr jetzt schon zum 302334. mal vorgeheult. Du bist kein Papagei.
- Sollte sich das ganze nicht mit deinen Vorstellungen decken, beende es.
- Beende es auch wenn du merkst das nach .... ich sag mal 7 Tagen von ihr nichts kommt. Ich würd mich deswegen aber nicht mehr treffen. Anrufen reicht. Sie weiß ja worum es geht.


Es ist deine letzte Chance dir deine Eier zurückzuholen ... hoffentlich nutzt du sie.
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Moin KillerBee, da haben sich unsere Postings jetzt genau überschnitten. :zwinker:

Ich habe auch die Befürchtung, dass das wieder genau das gleiche Gespräch, wie schon mal, gibt... Ich finde die Fakten kennen wir beide - da braucht man nicht erst wieder in der Vergangenheit rumrühren oder sonst was auf den Tisch holen, das ja eh bekannt ist. Rede mir ja sonst noch den Mund ganz fusselig. Und nervig ists auch auf Dauer.

Deine Tipps für das Gespräch sind sehr gut! Danke!

Frage mich eh, wo das dann stattfinden soll?! Habe schon überlegt sie einfach hier zu mir kommen zu lassen - aber da redet sie sich dann sicher wieder damit raus, sich hier nicht wohlzufühlen.
Hier könne ich dann je nach Gesprächsverlauf - wenns mir nicht mehr passt - sagen "So, alles Gute, DA ist die Tür!"

(Vllt will sie auch hierhin kommen um mir dann auf einem Weg mein Shirt in die Hand zu drücken, was ich ja bei ihr hab liegen lassen. :grin: )

KillerBee, meinst Du mit den 7 Tagen die Tage nach dem Gespräch, oder ab jetzt, falls sie sich doch gar nicht mehr melden sollte?[DOUBLEPOST=1370345579,1370344505][/DOUBLEPOST]Achso kleiner Zusatz noch, was mir grad einfällt: Habe ihr gestern auch noch gesagt, dass ich für diese Schwebe keine Kraft mehr habe und noch andere Baustellen habe, für die ich diese Kräfte eher brauche, als für diese Ungewissheit.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie genau meinst Du das? [Du wirst sie mit dem Ultimatum nicht von dir wegtreiben.]

Ich meine damit: Sollte sie sich von dir trennen, lass dir von ihr keinesfalls die Schuld in die Schuhe schieben! Sollte sie soetwas sagen wie "Du hast mich so unter Druck gesetzt, ich wollte es echt, aber ich hab doch so viel Stres und jetzt machst du mir auch noch Stress... Blahblah." Dann sag ihr, dass du dir dafür nicht die Schuld in die Schuhe schieben lässt, dass sie jetzt nicht behaupten kann, die Trennung käm nur davon, dass du sie unter Druck setzt.

  • Sie hatte viele Wochen Zeit (schon lange vor der BA).
  • Sie muss sich nur entscheiden, ob sie die Beziehung noch will, muss nicht gleich alle Probleme lösen.
  • Wenn man jemanden liebt, dann weiß man, dass man ihn nicht verlieren will, da braucht es kein jahrelanges Nachdenken.
Wie auch Du, Ria, verstehe ich diesen Widerspruch nicht:
Sie schafft, wenn sie will, selbst einen Schlussstrich zu ziehen. vs.
Sie versteht nicht, dass ich mich so behandeln lasse und an der Beziehung so festhalte.

Ihre Aussagen schließen sich natürlich nicht zu 100% aus. Allerdings: Wenn ich von jemandem Zeit möchte, dann versuche ich doch nicht, ihm bewusst zu machen, wie schei*e die Beziehung ist. Diese Frage/Aussage sollen doch Zweifel bei dir an der Beziehung wecken, was soll das sonst? Und warum will sie diese Zweifel wecken?
Außerdem sagt sie das, nachdem du ihr mehrfach erklärt hast, dass du sie liebst und die Beziehung genau deshalb nicht beenden willst. Eigentlich hast du ihr damit schon längst erklärt, warum du die Beziehung nicht beenden willst. Trotzdem versucht sie nochmal, dir klar zu machen, die doof alles ist. Wenn ich nicht möchte, dass sich jemand von mir trennt, erkläre ich ihm doch nicht, dass ich gar nicht verstehe, warum er sich noch nicht von mir getrennt hat. Riecht eben sehr danach, dass sie es doch nicht schafft, den Schlussstrich selber zu ziehen und dich dazu bringen will.

Ach so und: Ich verstehe schon, warum sie das sagt. Sie würde keinesfalls zugeben, dass sie es darauf angelegt hat oder zumindest ziemlich damit gespielt hat, dass du ihr Problem vielleich löst, indem du Schluss machst. Der Sinn hinter der "Taktik" ist ja, dass keiner merkt, dass sie Schuld ist... Da darf ja keiner wissen, dass du das nur "gezwungener Maßen" gemacht hast.

Will sie jetzt noch oder nicht. Ich werd daraus nicht schlau...
Meinst Du, dass dieses schlecht behandeln lassen ein wichtiger Aspekt ist und wenn ich da jetzt mal gegenhalte wieder punkte?

Ich denke auf jeden Fall, dass du in ihrem Ansehen gestiegen bist durch das Telefonat. Und wenn du am Samstag nicht weich wirst, weiter in ihrem Ansehen steigst. Ob es allerdings "reicht" und sie die Beziehung noch will, kann ich dir nicht sagen.

Ich gucke ja jetzt schon wieder nach vorne und frage mich, was da jetzt dann auf mich zukommt. Meldet sie sich z.B. innerhalb der Woche mal? (Habe ihr gesagt, dass sie mir auch gerne heute, morgen oder sonst wann schon Bescheid geben kann.)
(Kontakt von mir? Oder jetzt echt einfach warten, bis sie sich meldet?)

Ich würd warten. Sie weiß was Sache ist, sie muss sich melden. Wenn ihr euch treffen wollt, muss sie mal Bescheid sagen. Sonst würde ich ein, zwei Tage vor dem von ihr angekündigten Datum, an dem ihr euch treffen wollt, anrufen und fragen, was Sache ist (damit du das weißt für deine Planung).

Was ich gestern auch noch komisch fand. Sie hat dieses "ich treffe schon eine Entscheidung bis Sonntag" ziemlich trotzig rüber gebracht. (Wirkte auf mich nicht sonderlich positiv...?!) Oder war das, weil ich ihr jetzt doch auch endlich mal auf die Füße getreten habe und sie damit nicht gerechnet hat?
Ich glaube es war so oder so gut das alles zu bringen und vor allem auch das mit den Konsequenzen zu sagen. Ich meine auch, dass das ernst bei ihr ankam, standfest und nicht rumgeeiert von mir. Es war sehr überraschend von mir "Weichei" sowas dann mal zu hören - sie hat da sicher nicht mit gerechnet.

Ich glaube auch, dass es gut war. Ich denke, sie war ziemlich überrascht. Sie versucht, an ihrer Masche festzuhalten und will dir jetzt die Schuld geben, weil du sie "unter Druck setzt" und man eine solche Entscheidung "nicht so schnell treffen" kann.

(Wie gesagt, das kann man. Weil man es einfach wissen muss, da hilft so viel Grübeln ohnehin nicht. Sie soll dich ja auch nicht gleich heiraten.

Off-Topic:
Und selbst wenn: Bei Heiratsanträgen müssen die Frauen auch spontan antworten :zwinker: Wenn da eine sagt "Also wenn du mich so unter Druck setzt, dann will ich gleich gar nicht. Sowas kann man doch nicht so schnell entscheiden." ist die Sache auch klar... Das soll jetzt keine Aufforderung sein, ihr einen Antrag zu machen. Nur, damit dir klar wird: Du kannst ruhig eine Entscheidung von ihr einfordern.


Wie geht das ganze jetzt weiter? Was habe ich zu erwarten? Was kommt auf mich zu?

Ihr trefft euch (hoffentlich). Sie teilt dir ihre Entscheidung mit oder versucht sich rauszuwinden.

1.) Versuch sich rauszuwinden ("Ich kann das einfach nicht sagen, ich müsste mich dann trennen, weil ich dir nicht 100% versprechen kann, dass die Beziehung jetzt hält, aber das ist ja auch blöd oder? Wenn ich mich trenne, nur weil du mir so wenig Zeit gibst?" o. ä.): Du lässt dir nicht drauf ein, sagst ihr, dass nicht erwartet wird, dass sie dir hoch und heilig Treue bis ans Ende eurer Tage schwört, du möchtest lediglich wieder regelmäßig Kontakt zu ihr und sie soll bereit sein, an eurer Beziehung zu arbeiten, die zu treffen, positive Dinge zusammenzuerleben etc.

2.) Sie teilt dir ihre positive Entscheidung mit: Ihr sprecht darüber, wie die Beziehung aussehen soll und woran ihr arbeiten wollt. Du solltest unbedingt ansprechen, dass du mehr Kontakt zu ihr haben möchtest und ihr solltet euch da auf etwas einigen, Kompromisse machen. Zickt sie da bei allem rum, solltest du sie darauf ansprechen, ob sie sich mit der Entscheidung sicher ist, denn Beziehung heißt ja auch Kompromisse machen und nicht, dass sie die Regeln diktiert (also falls sie jetzt sagt sie will höchstens einmal die Woche telefonieren und dich nur alle drei Monate sehen...). Denn sonst hast du rein gar nichts gewonnen, dann läuft es weiter wie bisher und ihre Entscheidung "für dich" ist nur vorgeschoben. Überleg dir vorher, wie du die Beziehung jetzt gern hättest und versuche, dass ihr von dieser Basis aus einen Kompromiss findet.

3.) Sie teilt dir ihre negative Entscheidung mit. (Würde versuchen, gefasst zu reagieren, sie bitten, sich erstmal nicht mehr bei dir zu melden - es ist glaube ich irgendwie üblich, dass es demjenigen, der verlassen wird, überlassen ist, wieder Kontakt aufzunehmen wenn er dazu bereit ist.)

Mal unabhängig von alldem, zum Thema BA und ihrem Eindruck, dass du da keine große Stütze bist (auch wegen eines zurückliegenden Gesprächs, dass du geschildert hast): Wenn das Gespräch nochmdal darauf kommt, würd ich ihr sagen, dass du sie da unterstützen möchtest und für sie da bist, aber mehr als ihr gut zureden kannst du nicht machen. Das ist nunmal so. Sie hat dich damals so angepamt, weil du ihr gesagt hast, dass es schon gut wird und ihr dann nicht "beweisen" konntest, wieso es gut wird. Bei solchen Sachen ist trösten immer schwierig, gutes Zureden machts ja oft auch nicht besser. Bitte sie, dir vorzuschlagen, wie du sie da unterstützen und mit ihr umgehen kannst. Du kannst nicht wissen, welches Verhalten/Reaktionen sie gern hätte.[DOUBLEPOST=1370347574,1370347203][/DOUBLEPOST]Ich glaube, Killerbee meint: Wenn sie dir sagt, dass sie sich für dich entscheidet und dann wieder (nach dem Gespräch) 7 Tage nichts von sich hören lässt, dann solltest du dich auch trennen, weil dann ihr "wir probieren es nochmal" eine leere Worthülse war.

Zum Ort: Gibt es nicht irgendeinen "neutralen" Ort, an dem man ungestört ist draußen? Zumindest wenn das Wetter gut ist, könnte man z. b. in eine Ecke im Park gehen (in ein belebte Cafe würd ich nicht gehen, sowas möchte man ja nicht vor anderen diskutieren). Warum fühlt sie sich eigentlich "nicht wohl" bei dir?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe auch die Befürchtung, dass das wieder genau das gleiche Gespräch, wie schon mal, gibt...

Es braucht zwischen euch erstmals gar kein richtiges Gespräch, sondern nur mal die Entscheidung ob sie die Beziehung noch will oder nicht. Mehr gibt es momentan nicht zu sagen!

Frage mich eh, wo das dann stattfinden soll?! Habe schon überlegt sie einfach hier zu mir kommen zu lassen

Du weißt so gut wie ich dass sie niemals zu dir kommen wird. Ein Gespräch in der Öffentlichkeit, wenn dann überhaupt. Aber wie schon gesagt, erstmals braucht es kein richtiges Gespräch sondern nur eine eindeutige Entscheidung von ihr.

Hier könne ich dann je nach Gesprächsverlauf - wenns mir nicht mehr passt - sagen "So, alles Gute, DA ist die Tür!"

Würdest du nicht machen, dafür kenn ich dich zu gut.

(Vllt will sie auch hierhin kommen um mir dann auf einem Weg mein Shirt in die Hand zu drücken, was ich ja bei ihr hab liegen lassen. :grin: )

Vielleicht bringt sie ja sowieso alles gleich zum Gespräch mit, dann ist die Antwort auch klar.

KillerBee, meinst Du mit den 7 Tagen die Tage nach dem Gespräch, oder ab jetzt, falls sie sich doch gar nicht mehr melden sollte?

Ich würde sagen ab dem Gespräch. Sollte sie sich nicht am WE oder am Freitag bei dir melden, ist die Sache eindeutig, dann hast du deine Antwort auch.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
brainie, jetzt muss ich doch mal wieder eine "warum" Frage bringen. Wenn sie doch merkt, dass es für sie nicht mehr stimmt und sie nicht entscheiden will, warum? Also warum macht sie nicht Schluss? Und warum will sie sich nicht entscheiden? Ich versteh das ja bis heute nicht...
Mei, da geht's um Gefühle, das ist wenig rational. Sie merkt, dass da gerade zu wenig ist, vieles scheint sie von Dir weg zu ziehen, andererseits würde sie eben etwas verlieren, hätte die "Verantwortung" dafür auf ihren Schultern, gibt es schöne Erinnerungen, etc.. Es gibt widersprüchliche Gefühle, wenn's und aber's zu Hauf, es gibt das was war und das was übrig ist, das was fehlt und verloren gegangen ist und das was man sich wünscht. Manch einer ist zu feige, will dem anderen nicht so wehtun müssen. Manchmal schafft man es auch mal selbst nicht, sich einzugestehen, dass es wirklich vorbei ist - obwohl es sich eigentlich so anfühlt. Ich glaube nicht, dass irgendjemand außer ihr dieses Knäuel entwirren und sagen kann, deshalb verhalte ich mich so. Um ehrlich zu sein: Ich glaube sie weiß es selbst nicht, sie scheint mehr Instinkten zu folgen, als Willen und Ratio in den Ring zu werfen und das Chaos zu ordnen.
Natürlich sind BA und Co belastende Faktoren, aber die sollten NORMAL nichts an einer Beziehung verhindern. Denn wie Du ja sagst, übersteht eine gute Beziehung auch mal schlechte Zeiten.
Also meinst Du auch, dass das ganze jetzt ewig so weiterlaufen würde, wenn ich nicht mal ENDLICH eingelenkt hätte?

Auf jeden Fall noch deutlich länger - oder hattest Du den Eindruck, dass irgendwie näher an einer Entscheidung dran war? Ich nicht. Vermutlich wäre es weiter gelaufen, bis sie entweder so viel emotionalen Abstand hat, dass sie Schluss machen kann, oder Du es ihr abnimmst.
- Und richtig wichtig: SIE muss sich da jetzt endlich auch mal wieder mit BESCHÄFTIGEN! (Hoffen wir, dass sie das jetzt auch mal tut!)
Wird sie. Jetzt geht's nicht anders. (Ob) was dabei rauskommt ist die größere Frage. :zwinker:

brainie, in Deinem vorletzten Satz sprichst Du auch nochmal sehr wichtiges an. Nämlich das mit der gemeinsamen Zeit! Die wäre grad in der jetzigen Phase auch bitter nötig. Ich will ja, nur läuft sie ja davor weg. Das ist alles andere als förderlich. Zumal sie selbst ja sagt, dass wir mehr gemeinsame Zeit brauchen um uns wieder anzunähern, um mehr Gefühle wieder aufleben zu lassen. Aber dazu müsste sie sich erstmal auf diese gemeinsame Zeit einlassen und sich mit mir treffen - egal wo und wie.
(Siehe ja z.B. jetzt dieses WE: Sie kommt runter, aber erzählt da nichts von...)

Suche da nicht nach zwingend nach durchgehender Logik. :zwinker: Sie widerspricht sich da teils selbst, ob mit Worten oder Taten. Oder anders gesagt: ihr Rumgeeier und ihr vor-dem-Problem-Weglauf-Instinkt äußern sich eben auch in Worten und Taten, das muss nicht zwingend alles rational Sinn machen und zu ihren Worten passen. Es geht halt auch um Gefühle. Und ich fürchte ihr Bauch und ihr Herz sind grade nicht die größten Fans davon, Dir nah zu sein, egal was ihr Kopf sagt. Was dahintersteckt? Angst vor Konflikt und Verlust, Anziehung die Flöten gegangen ist, mangelnde Gefühle, mangelnder Wille, alles zusammen, doch noch was anderes? Fast schon egal. Wichtig ist was unterm Strich dabei rauskommt, zu welcher Antwort sie sich durchringt. Weil es so einfach nicht weitergehen kann.
(Da fand ich an Pfingsten dieses unbeschwerte Kebbeln und Rumalbern ja echt super, weil wir da so "leicht" wirkten beide. Wie früher!)
Häng Dich da nicht so fest dran - auch das kann man auf verschiedene Arten interpretieren. Vermutlich hatte euer "Krisengespräch" ne gewisse Ventilfunktion, bis ihr beide gemerkt habt, dass dadurch eigentlich gar nichts geklärt wurde. :zwinker: Und ansonsten: Kebbeln und Rumalbern können auch Freunde, ich denke ihr seid es auch gewöhnt, so miteinander umzugehen. In solche Muster verfällt man schnell wieder. Ein Zeichen dafür, dass ihre Gefühle noch reichen und sie noch eine Beziehung will, ist es nicht. Eindeutig wie ein Paar habt ihr euch nicht wirklich verhalten. Hör auf da so viel zu interpretieren - bringt nix. Auch wenn's hart ist - warte jetzt einfach mal ab.
brainie, rumeiern oder klares nein, dann wars das wohl leider. Dann muss ich das echt knallhart durchziehen.
Ja. Ja. Ja. Und vergiß es bloß nicht.
Ich gucke ja jetzt schon wieder nach vorne und frage mich, was da jetzt dann auf mich zukommt. Meldet sie sich z.B. innerhalb der Woche mal? (Habe ihr gesagt, dass sie mir auch gerne heute, morgen oder sonst wann schon Bescheid geben kann.)
(Kontakt von mir? Oder jetzt echt einfach warten, bis sie sich meldet?)

Abwarten. Ich würde mich keinesfalls von mir aus bei ihr melden, wenn ich Du wäre. Das kommt dann wieder arg hinterherlauf-mäßig. Du hast gesagt, was Du wolltest, jetzt lass ihr die Zeit, sich zu ordnen.
Was ich gestern auch noch komisch fand. Sie hat dieses "ich treffe schon eine Entscheidung bis Sonntag" ziemlich trotzig rüber gebracht. (Wirkte auf mich nicht sonderlich positiv...?!) Oder war das, weil ich ihr jetzt doch auch endlich mal auf die Füße getreten habe und sie damit nicht gerechnet hat?
Mei, angenehm ist's ihr sicher nicht, dass sie jetzt unter Zugzwang ist, von daher ist klar, dass sie wenig begeistert ist. Niemand wird gerne gezwungen, unangenehme Entscheidungen zu treffen und ehrlich zu sich selbst zu sein. Deshalb ist sie ja die ganze Zeit vor der Entscheidung weggelaufen. Da muss sie jetzt halt durch.
Ich habe auch die Befürchtung, dass das wieder genau das gleiche Gespräch, wie schon mal, gibt... Ich finde die Fakten kennen wir beide - da braucht man nicht erst wieder in der Vergangenheit rumrühren oder sonst was auf den Tisch holen, das ja eh bekannt ist. Rede mir ja sonst noch den Mund ganz fusselig. Und nervig ists auch auf Dauer.
Exactly. Fokussier das Ganze auf "Nochmal versuchen zu retten was zu retten ist, dafür musst Du's wollen und Zeit und "Beziehungsarbeit" investieren" - oder sagen das war's - dann war's das". Wie gesagt: Das ist Grundvoraussetzung für alles andere. Die Entscheidung muss getroffen werden - und dann muss sie durchgezogen werden. Kein "Ja, ich will noch irgendwie, glaub ich aber... :hmm:" und dann geht's doch weiter wie bisher.
Frage mich eh, wo das dann stattfinden soll?! Habe schon überlegt sie einfach hier zu mir kommen zu lassen - aber da redet sie sich dann sicher wieder damit raus, sich hier nicht wohlzufühlen.
Hier könne ich dann je nach Gesprächsverlauf - wenns mir nicht mehr passt - sagen "So, alles Gute, DA ist die Tür!"

Mei, gehen kannst du immer und überall und das theatralische I-Tüpfelchen brauchst Du nicht. Ich würde nen neutralen Treffpunkt wählen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Schönen guten Abend zusammen!

Komme jetzt erst wieder zum Antworten, weil ich gestern noch spontan unterwegs war und heute noch spontaner mit 2 alten Kurskollegen an die See geflogen bin, um dort einen Tag auf Langeoog zu verbringen. :smile: War richtig schön, lustig, mit super warmen Wetter - habe mir nen guten Sonnenbrand geholt, als wir am Strand lagen. :smile: Tat wirklich gut einfach mal so raus zu kommen und dann echt mal was anderes zu sehen. Konnte auch gut abschalten und mal auf andere Gedanken kommen.

Ria, ich glaube ich habe inzw eine "schmerzfreiere" Einstellung bekommen, so dass ich mir auch nicht von meiner Freundin einreden lasse, sie unter Druck gesetzt zu haben. Ich habe sie lediglich mit Fakten konfrontiert, wenn sie damit und somit mit der Wahrheit nicht klar kommt, ist das nicht wirklich mein Ding.
Es geht auch nicht um wer weiß was für ne Diskussion, sondern "einfach" um eine Entscheidung von ihr. Unabhängig von BA oder sonstigen Faktoren. Sie muss wissen was sie will.

Wenn das alles bei ihr wirklich "Taktik" sein sollte (Verhalten, Widersprüche, etc), dann ist das eine richtig linke Taktik und ne scheiß Nummer von ihr. Schwacher Charakter...

Ich hoffe doch mal schwer, dass ich durch die Ansage jetzt bei ihr punkten konnte und mein Ansehen etwas aus dem Keller gekommen ist.

Ok, ich werde mich erstmal nicht melden und warten bis von ihr was kommt. - Bisher kam leider noch nichts... Scheint ihr also alles nicht wirklich wichtig zu sein... Naja, ich hab auch so meinen Spaß (wie z.B. heute). Wäre zwar schöner das alles mit ihr teilen zu können, aber wer nicht will, der hat schon...

Sehr gute 3 Punkte da von Dir, Ria, bezogen auf das was kommen kann!

Zum Ort: Ja da lässt sich dann schon irgendwas finden - auch draußen. Müssen wir mal gucken. Vllt kommts auch ganz anders und sie sagt ich soll am WE vorbei kommen.
Warum sie sich hier bei mir nicht wohlfühlt, kann ich selbst nicht 100% nennen - sie konnte es auch nur schwammig begründen. Sie ist meinen Eltern komischerweise irgendwie "reserviert" gegenüber. Was sie auch mal meinte, was sie stört, dass angeblich hier alles zu "geordnet" und sauber wäre, so dass sie Angst hätte, hier was "dreckig" zu machen. Aus meiner Sicht total übertrieben... Wenn mal was falsch im Schrank steht oder hier Krümmel rumliegen juckt das auch keinen...

Blauäugige, ja richtig - Entscheidung und kein Gespräch. Wahrscheinlich eh nicht hier bei mir. Und glaub mir, aktuell bin ich schon so gestimmt, dass ich ihr sagen würde "da ist die Tür.".

brainie, natürlich kann nur sie selbst dieses WirrWarr entziffern, aber ich finde Dein erster Absatz klingt nach fast nur negativen Aspekten. Hoffen wir, dass da doch noch mehr in ihr für mich schlummert. Ebenso hoffe ich, dass sie da jetzt ernsthaft und intensiv drüber nachdenkt und sich natürlich dann auch hoffentlich positiv entscheiden wird und sagt sie will es nochmal versuchen und selbst aktiv dran arbeiten.

Ich versuche jetzt erstmal meine Linie nach dem Pistole auf die Brust setzen weiter zu fahren und mich von nichts aus der Fassung bringen zu lassen. Zur Not muss ich halt bis zum bitteren Ende gehen und hart durchgreifen - einerseits bin ich zwar aktuell "bereit" auch wenn mir das unendlich schwer fallen würde, aber andererseits benötige ich da dennoch eine gehörige Portion "Mut" für.

Ok wie gesagt, ich melde mich nicht. Und Du sagst auch richtig, dass sie so ja auch mehr Ruhe dann hat, sich selbst zu sammeln und zu sortieren.

Der Rest ist aus meiner Sicht sehr gut analysiert von Dir!

Ich glaub heute mal keine konkrete Frage von mir, sondern nur Statements zu Euren Beiträgen. :zwinker: Aber schreibt trotzdem gerne weiter oder fragt mich was, wenn Ihr noch weitere Infos haben möchtet. :zwinker:
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Das klingt doch alles schon mal sehr gut :smile:.
Wäre zwar schöner das alles mit ihr teilen zu können, aber wer nicht will, der hat schon...

Genau die richtige Einstellung! Irgendwann findest du auch die Person, die sich darum reissen wird, das alles mit dir zu erleben oder haargenau von dir erzählt bekommen.
Machst auf mich einen "klareren" Eindruck :smile:
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mit Taktik meine ich nicht zwingend, dass sie das bewusst und gezielt einsetzt...

Auf mich machst wirklich einen "guten Eindruck" gerade, die "schmerzfreie Einstellung" klingt super!
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Hm Mädels, das mag vllt gut/super klingen, aber ich will auch nicht übermütig werden und mir jetzt mehr "harte Einstellung" einreden, als vllt wirklich in mir schlummert. Gesagt ist sowas immer schnell, solche "starken" Momente kommen phasenweise immer mal zwischendurch, was aber nicht heißt, dass ich wirklich so ruhig, cool und gelassen bleibe, wenn da der Schlussstrich wirklich kommen sollte.

Ich glaub ich hatte gestern Abend einen "Rückfall"...

War relativ spontan mit einer Freundin von mir auf dem Unifestival hier in der Stadt, weil sie noch eine VIP Karte über hatte. Dachte mir "ach komm gehste mal mit, hier verpasst du ja eh nichts und so kommt man wenigstens mal wieder unter Leute.". War auch echt lustig, einige neue Leute kennengelernt und mit denen auf Anhieb gut verstanden (meine Art kann also doch nicht allzu schlecht sein und wirken auf andere Leute).
Soweit alles gut, ich hatte Ablenkung, mir gings gut, tolles Wetter, gratis Essen & Getränke.

Dann zu späterer Stunde entdecke ich einen Typen, der der Exfreund von einer Kommilitonin von der Freundin/Mitbewohnerin meiner Freundin ist und der mir bisher eh noch nie geheuer war. Hab dann mal von weitem geguckt wer da noch alles bei steht. Seine Ex und die Freundin/Mitbewohnerin von meiner Holden. Letztere (also die Mitbewohnerin) schön mit Zigarette im Mund - obwohl sie nicht raucht. Hierzu gleich auch noch was...
Hab mal genauer geguckt, ob nicht vllt meine Holde auch noch da mit rumsteht - denn das wäre richtig die Härte gewesen... aber habe sie nicht gesehen.

Was diese Freundin betrifft. Sie hatte mich bzw uns neulich mal gefragt, ob wir nicht alle auf dieses Festival gehen. Nach Ewigkeiten meinte sie dann, dass keiner Lust hätte oder einige arbeiten müssen und wenn dann sie mit mir alleine gehen würde/müsste. Wollte sie aber nicht. Jetzt auf einmal scheißt sie da doch rum. Hätte mich ja auch nochmal fragen können, aber naja...

Dann Thema diese Freundin und rauchen... (hatte Euch das glaub bisher noch nicht erzählt)

Habe mich vor ca. 2 oder 3 Wochen mit ihr mal nachmittags spontan auf einen Kaffee getroffen, weil wir beide Langeweile hatten und das zeitlich passte. Dabei berichtete sie mir dann auch von ihrem Trip mit noch ner Freundin zu meiner Freundin über Vatertag (verlängertes WE zum Party machen in Hamburg...).
Mittendrin ist ihr was raus gerutscht, das sie so wohl eigtl gar nicht unbedingt erzählen wollte. Nämlich, dass sie und meine Freundin sich erst irgendwo ne Zigarette bei nem Typen geschnorrt haben und sich meine Freundin dann noch ne eigene Packung gezogen hätte und die vergnügt da am Quarzen waren...
Zur Info dazu: Beide rauchen eigtl nicht und meine Freundin weiß genau, wie ich dazu stehe und wie beschissen ich das finde, wenn sie bzw. generell meine Partnerin raucht - da kann ich ja auch gleich einen Aschenbecher auslecken.
Gab außerdem schon mal Stress als sie meinte rauchen zu müssen.

Mag jetzt vllt kleinlich von mir klingen, aber ich kann das einfach nicht ab. Ich hab jetzt auch nichts gegen Raucher, also falls von Euch jmd raucht finde ich das ok, das muss ja jeder für sich selbst wissen. Nur will ich halt keine Partnerin, die raucht.
(Nicht, dass ich jetzt nach so ner Aussage von den Rauchern unter Euch auseinander genommen werde.^^)

Als ich dann nun gestern diese Freundin da hab rauchend stehen sehen, kam die Story wohl wieder in mir hoch und irgendwie war da der Abend für mich auch durch.

Ich finds auch echt scheiße, dass meine Freundin meint mich "hintergehen" zu müssen, indem sie hinter meinem Rücken raucht, zumal sie genau weiß, wie ich das finde.

Da ich dann gestern Abend natürlich entsprechend aufgebracht war, kamen mir die wildesten Gedanken in den Kopf, z.B. ihr das an den Latz zu knallen, wenn wirklich Schluss ist, dass ich eh keine Partnerin brauche, die meint mich so "hintergehen" zu müssen. Oder noch ein "kranker" Gedanke - ihren Eltern das auch noch zu stecken, denn die wollen auch nicht dass ihre Tochter raucht und dann noch dem Freund ihrer Freundin zu stecken, weil der mit seiner Freundin nämlich auch schon richtig Aufstand hatte, als sie vor seinen Augen geraucht hat. (Rache...?!)

Nennt mich jetzt ruhig krank oder psycho...
Würde meine Freundin da offen mit umgehen und z.B. sagen "hey ich weiß du bist gegen rauchen, aber ich wollte einfach mal eine rauchen um runter zu kommen bei dem ganzen BA Stress" - dann fänd ich das zwar auch kacke, aber andererseits "gut", weil sie ehrlich wäre. Aber so? Ist doch schon hinterfotzig?! (Und dann auch direkt noch ne ganze Schachtel ziehen... Wer weiß, ob das bei der einen geblieben ist oder ob sie nicht vllt jetzt da oben in Hamburg - in ihrer neuen "Freiheit" - mehr bzw. regelmäßiger raucht... Kriegt ja keiner mit...)

Ich war gestern dann auf einmal auch echt brastig... Gebe ich jetzt offen zu.

----------

Soviel zu der Story...
Ich glaub heute ist kein guter Tag für mich, nach all den "starken" Tagen zuvor. Heute knicke ich etwas ein und wirke depri.
Habe auch kaum gepennt, weil ich total unruhig war innerlich, dazu noch meine Nebenhöhlen schön zu sitzen und ich kaum Luft kriege, dann Hitzewallungen heute Nacht... Ganz toll hier.

Und was auch noch hinzu kommt, dass sich meine Freundin bisher nach dem Telefonat noch nicht wieder gemeldet hat... Ich lenke mich zwar ab, aber sitze ja dennoch auf "heißen Kohlen" und warte auf eine Meldung von ihr.
Heute ist sie ja mit der einen Freundin in Hannover auf Konzert. Das geht um 18 Uhr los. Ich grübel auch schon die ganze Zeit unsinnigerweise hier rum, wie sie das dann alles zeitlich macht, wann sie wo ist und so ein Hirnfick...

(Ganz nett ists auch, dass ich nicht mal gefragt wurde "damals", als die Karten holen wollten, ob ich mit möchte. Dabei wusste meine Freundin genau, dass ich die Band auch gerne mal live sehen möchte und wir hatten sogar kurz vorher noch genau darüber gesprochen. Vllt dachte sie sich damals schon sowas wie "wer weiß ob wir dann noch zusammen sind"...)

Warum hat sie sich bisher nicht gemeldet? Hat das was zu bedeuten? Ist das gut/schlecht?
Wird sie sich noch melden? Wenn ja, wann?

Wie gesagt: Heute ist glaub kein guter Tag bei mir...
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Du machst sorry aus einer Mücke einen Elefanten und steigerst dich da wieder in was rein bis ex ultimo....na und deine Freundin hat in deiner Abwesenheit und garantiert nicht sehen unter 5 Tagen ne Packung geraucht was geht dich das an. Sie ist nicht dein Eigentum oder sonstiges sie ist ein Mensch und es ist ihre Entscheidung da hast du mal null zu lamentieren.
Ist ja ok wenn du keine Partnerin willst die raucht aber wenn sie rauchen will ist das ihre Sache und nciht deine und dir davon nen ganzen Abend versauen zu lassen sorry da bist du selber schuld.
Und das ihren Eltern zu stecken oder jemand anderem ist doch nru kindisch so kenn ich dich nicht aber hier hast wirklich nen Arschtritt verdient, Wo bleibt denn bitte schön dein Ehrgefühl achja und hintergangen hat sie dich in meinen Augen auch nciht oder muß sie dir jeden Abend rede und Antwort stehen was sie in Hamburg gemacht hat wieviel Gläser alkoholischer Getränke sie zu sich genommen hat etc ?
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann mich nur anschließen an das, was Stonic geschrieben hat. Deine Freundin ist nicht dein Eigentum. Wenn sie rauchen möchte, dann kann sie das machen. Du kannst ihr zwar sagen, dass du keine Partnerin möchtest, die raucht. Trotzdem kann sie frei entscheiden. In eurer momentanen Situation kann ich mir auch durchaus vorstellen, das es eine "Trotzreaktion" von ihr ist. Wenn du jetzt zu ihr sagst "Ich will keine Partnerin die raucht!" wird sie sich vermutlich direkt von dir trennen und sagen "Dann halt nicht." Ich verstehe nicht, wie du dir von sowas den Abend verderben lassen kannst. Das ist für mich absolut nicht nachvollziehbar und deine eigene Schuld.

Oder noch ein "kranker" Gedanke - ihren Eltern das auch noch zu stecken, denn die wollen auch nicht dass ihre Tochter raucht
Du brauchst das "krank" gar nicht in Anführungszeichen zu setzen, denn dieser Gedanke ist wirklich krank. Das geht absolut gar nicht. Du bist doch kein Kindergartenkind das sagt "Bäh, du hast mich geärgert. Ich gehe jetzt zu deiner Mama und petze das! Dann kriegst du gaaaaanz großen Ärger und du wirst schon sehen, was du davon hast!" Du solltest nichtmal solche Gedanken haben! Das ist ja wohl absolut niveaulos.

Nennt mich jetzt ruhig krank oder psycho...
Würde meine Freundin da offen mit umgehen und z.B. sagen "hey ich weiß du bist gegen rauchen, aber ich wollte einfach mal eine rauchen um runter zu kommen bei dem ganzen BA Stress" - dann fänd ich das zwar auch kacke, aber andererseits "gut", weil sie ehrlich wäre. Aber so? Ist doch schon hinterfotzig?!
Wie schon gesagt, es ist ihre Sache. Das ist jetzt vielleicht nicht der beste Vergleich, aber ich mag z.B. auch absolut kein Alkohol und finde es nicht gut, wenn mein Freund viel trinkt. Trotzdem bezeichne ich es nicht als hinterfotzig, wenn er auf Party's wo ich nicht anwesend bin mal mehr trinkt und mir nicht's davon erzählt. Es ist sein Leben, nicht meins.

Heute ist sie ja mit der einen Freundin in Hannover auf Konzert. Das geht um 18 Uhr los. Ich grübel auch schon die ganze Zeit unsinnigerweise hier rum, wie sie das dann alles zeitlich macht, wann sie wo ist und so ein Hirnfick...
Du spielst ja wohl hoffentlich nicht wieder mit dem Gedanken, wie bei der Party da irgendwie spontan vorbei zu fahren nur um sie zu treffen ..

(Ganz nett ists auch, dass ich nicht mal gefragt wurde "damals", als die Karten holen wollten, ob ich mit möchte. Dabei wusste meine Freundin genau, dass ich die Band auch gerne mal live sehen möchte und wir hatten sogar kurz vorher noch genau darüber gesprochen. Vllt dachte sie sich damals schon sowas wie "wer weiß ob wir dann noch zusammen sind"...)
Sie geht mit einer Freundin zu dem Konzert. Da hätte ich meinen Freund auch nicht gefragt, ob er mit möchte, obwohl ich weiß, dass er die Band live sehen will. Das ist dann ein "Freundinnen-Ding" und ich kann mir kaum vorstellen, dass die Freundin das gut findet, wenn sie alleine mit einem Pärchen unterwegs ist. Sie muss dich doch nicht überall mit hinnehmen oder fragen, ob du mit willst ..

Warum hat sie sich bisher nicht gemeldet? Hat das was zu bedeuten? Ist das gut/schlecht?
Wird sie sich noch melden? Wenn ja, wann?
Sie wird sich nicht melden. Sie wird vermutlich bis Sonntag warten, wo du ihr das Ultimatum gesetzt hast und sie anrufen wirst.
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Also du übertreibst heute mal wieder wirklich ins unermessliche...
Ich finde rauchen auch net so sonderlich cool, mein Partner weiß das, raucht aber hin und wieder (ab und zu hab ich auch mal Lust drauf) aber würde mir das sicher nicht verheimlichen. Und der Grund? Weil ich deswegen net so 'nen Aufriss mache wie du. Wäre ich deine Freundin hät ich dir das sicher auch nicht erzählt, ich mein wozu? Um mir nen Anschiss bei dir abzuholen weil ich mal Lust auf 'ne Kippe hatte? Das ist wirklich mehr als kindisch. Die Aktion mit ihren Eltern ebenfalls. Und dass du dir von so 'ner Kleinigkeit den Abend vermiesen lässt auch...
Aber hey, vll. musst du dir ja schon bald keine Sorgen mehr darum machen, dass du eine rauchende Partnerin haben könntest :smile:

Sollte unerwarteterweise doch nicht Schluss sein und du packst das Thema irgendwann auf den Tisch freut sie sicher sicherlich und wird sich dann auch fragen, wieso sie nicht doch den Schlussstrich gezogen hat. (Oder du, da du ja keine Raucherin möchtest).
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
  1. Hast du dir gestern deinen Restverstand weggesoffen?!
  2. Wenn sie raucht ist das ganz alleine ihre Sache
  3. Untersteh dich irgendjemand davon zu erzählen oder glaubst dass du dadurch was Positives erreichen würdest?!
  4. Lass ihre ExMitbewohnerin aus dem Spiel, dich geht das nen Scheiss an ob sie raucht oder nicht!
  5. Hör auf zu saufen, dann siehst du die Sache vielleicht auch mal mit etwas mehr Verstand
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren