Abstand (nicht nur räumlich!) in Fernbeziehung -> Rettung?!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
und nach deinem letzten Versuch kommt der allerletzte Verusch und danach der allerallerallerletzte versuch etc Chefpilot ich kenn dich mach mal nen sauberen Strich besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende zu dem sich diese Soap langsam aber sicher wieder mal bei dir entwickelt
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Entweder sie entscheidet sich für Dich - das hieße dann nicht mehr vor Dir weglaufen, an euren Problemen arbeiten, sich Zeit für Dich/Euch nehmen und sich wie Deine Freundin benehmen - oder das war's.
Wir groß kann Dein Drucker? :tongue: Tapezier Dein Zimmer damit!!!
Und genau das sagst Du ihr. Sie soll Dir (möglichst ins Gesicht) sagen, was sie will bzw. nicht will. Sie soll und muss es aussprechen, nachdem Du ihr klar gemacht hast, dass das, was sie seit Wochen abzieht, keine Beziehung mehr ist und Du auf keinen Fall so auch nur einen Tag länger weitermachen willst.
Und, wie ich schonmal sagte, ich würde ihr keine Bedenkzeit und keinen Vorlauf geben. Spontan ist ehrlicher und darum geht es Dir ja u.A. auch: endlich eine ehrliche, verlässliche Aussage ihrerseits, kein Wischiwaschi mehr, kein Gemotze, keine Jammerei, kein Drama-Queen-Gehabe mehr.
Sollte das "möglichst ins Gesicht" innerhalb der nächten Tage nicht möglich sein, dann muss es halt auch am Telefon gehen. Das macht's jetzt auch nicht mehr viel schlimmer.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
- Anruf
- Fass voll, bis hierhin nicht weiter (wie konkret ausdrücken? Welche Fakten anführen?)
-> Ultimatum
- diese Woche (max. bis Sonntag)
- Kontakt? (Meinerseits / ihrerseits?)

Ich finde ein Ultimatum ja inzwischen überflüssig, für mich ist ihr Verhalten zu eindeutig. Aber es ist besser, als gar nicht zu handeln. Zum Thema "Welche Fakten anführen": Sei einfach ehrlich. Was stört dich an der Situation, was möchtest du nicht länger? Sag ihr das. Vielleicht zählst du nicht alles auf, das wirkt nämlich dann wieder künstlich (keinem fällt spontan eine Liste von Sachen ein) sondern nur das, was dich am meisten stört an dieser Schwebe/Situation.
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
brainie, Ria, ich versuche so weit wie möglich ich selbst zu sein und das auch authentisch rüber zu bringen, ohne dass sie denkt ich hätte da jetzt wer weiß was für ein Drehbuch geschrieben.

Mark, Danke dass Du mich auf brainies Zitat da nochmal aufmerksam machst. Das werde ich auch anführen.

Stonic, auch wenn Du das vermutest, mehr als dieses eine Telefonat kann ich abschließend wohl auch erstmal dann nicht machen. Auch wenn ich gerne noch weiter versuchen würde was zu wenden.

Ok Leute, ich werde mir aus den Vorschlägen von Euch schon was passendes zurecht legen, das ich ihr sagen werde.

Quasi: Anrufen, sagen dass ich mit ihr reden muss, sich mich bitte ausreden lässt und nicht ins Wort fällt, dann sagen mein Fass ist voll und bis hierhin und nicht weiter und danach mal sehen wie weiter. Z.B., dass ich das Gefühl hab, dass sie mir alles in die Hände legt und keine Entscheidung treffen will, oder sage, dass sie weiß dass ich sie liebe quasi in Richtung Rias Worte.
Dazu noch, dass die BA ja jetzt vorbei ist seit 1 Woche und sie sich nicht mehr dahinter verstecken kann.
Letztlich will ich, dass sie sich im Laufe der Woche (max. Sonntag) darüber klar wird, was sie will und dann entw. 100% JA oder 100% NEIN, aber keine Schwebe mehr.

Wie gesagt, ich gehe da gleich nochmal genauer in mich und stricke mir was zusammen.

----------

Was mir eben auch noch in den Kopf kam: Ihre möglichen Reaktionen später auf meinen Anruf und meine Worte.
Was glaubt Ihr erwartet mich und wie kann ich mich darauf vorbereiten? Ich will wenn dann auch gewappnet sein vor möglichen Eskapaden.

Lasst uns das bitte auch noch diskutieren, damit ich bestmöglich vorbereitet in das Telefonat gehe. Den Inhalt schaukel ich schon irgendwie.
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Du brauchst dich auf nichts vorbereiten. Der Verlauf wird recht klar:

  • entweder sie hebt nicht ab - sehr wahrscheinlich. Dann ruft sie zurück und überrascht dich dann ja eh.
  • oder sie macht gleich Schluss, was ich aber nicht glaube (sonst hätte sie es schon längst getan), sondern realistisches
  • drittens - du redest aus, sie tritt einen Redeschwall voller Scheisse an und stellt dich als den Bösen da. Danach entscheidet sie wann das Gespräch zu Ende ist, entweder mit der Trennung, wobei sie dir da das Gefühl geben wird, dass du alleine Schuld bist und ihr ohne das Gespräch noch eine Chance gehabt hättet. Oder sie spricht die Trennung nicht aus, aber gibt dir dennoch das Gefühl das du ein Unmensch bist und an allem Schuld.
Es wird nichts rumkommen, außer du trennst dich endlich mal.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vermutlich wird sie zumindest ein bißchen überrascht sein, ich finde es aber ziemlich müßig, jetzt jedes mögliche Szenario von sie bricht in Tränen aus über sie bleibt cool bis sie wird wütend durchzuspielen. Vermutlich kommt irgendwas in die Richtung von "ich kann gerade nicht anders, ich armes Ding". So what, Du auch nicht. Wichtig ist eigentlich nur eins: Dass alles andere als ein "JA, wir versuchen's nochmal, und zwar richtig" ein NEIN ist. Lass Dich nicht einwickeln. Lass Dir nicht einreden dass Du alleine schuld hast, zu ungeduldig bist, im Unrecht bist. Sie hat ihren Anteil an dem Ganzen, sie lässt Dir keine andere Wahl als das jetzt durchzuziehen. Also zieh's durch.

Und überleg Dir nochmal gut, ob Du jetzt wirklich nochmal ein Ultimatum stellen und abwarten willst. Ich sehe ehrlich gesagt nicht ganz, was da jetzt noch ein paar Tage Bedenkzeit bringen sollen. Von denen hatte sie eigentlich mehr als genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Hab endlich Mut und ruf sie an. Und zwar jetzt!
Je länger du darüber nachdenkst (und je mehr Szenarien du durchspielst), desto weniger wirst du sie anrufen! Also, ruf endlich an!
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Klar kann man jetzt nicht jedes Szenario durchspielen - aber auf eins sollte man vorbereitet sein, wenn man ein Ultimatum stellt: Sie könnte dir vorwerfen, dass du "gemein bist" oder sie "nicht so unter Druck setzten" sollst, also versuchen, Schuldgefühle bei dir zu wecken (so ähnlich hat sie das ja vorher schon gemacht, wenn du eine Entscheidung eingefordert hast - sie hatte "gerade keinen Kopf dafür" oder ähnliches, du solltest sie nicht so stressen...). Du solltest dir überlegen, was du dazu sagst. Lass dir auf jeden Fall nicht einreden, dass daran irgendetwas falsch ist! Du willst lediglich von ihr, dass sie dich nicht ewig in dieser Schwebe hängen lässt. Wer sich gerade nicht fair verhält, das ist sie, indem sie dir nicht sagt was sie will und du ihr nichts recht machen kannst. Falls sie sowas sagt wie "Wie soll ich das denn am Sonntag auf einmal wissen?" fang bitte nicht an, an dem Ultimatum zu zweifeln, sondern frag sie lieber, bis wann sie sich den entscheiden will und was sie sich denn vorstellt, wie das für dich ist und wie lange du das noch aushalten sollst.

Mach dir klar, dass du ihr dieses Ultimatum nicht setzt, weil du sie irgendwie bestrafen oder ihr sonst etwas böses möchtest, sondern nur, weil du die Situation einfach nicht mehr aushälts: Du setzt ihr ein Ultimatum statt dich von ihr zu trennen, weil du sie eben liebst. Du wünschst dir ja eigentlich nichts mehr, als dass sie sich für dich entscheidet, aber das kannst du eben nicht erzwingen.

Wann willst du sie denn anrufen?[DOUBLEPOST=1370275405,1370275217][/DOUBLEPOST]Ich weiß übrigens nicht ob ich ihr sagen würde, dass sie dich ausreden lassen soll. Sie dir in letzter Zeit ja nicht gerade oft ins Wort gefallen, oder? Hat ja eher gar nichts gesagt, klingt eher so, als ob du froh sein kannst, wenn sie überhaupt reagiert... Gerade am Telefon ist es auch eher komisch, wie ein Wasserfall zu reden und der andere hört nur zu, da man ja keine Reaktion sieht. Was versprichst du dir davon, das sie dich "ausreden lässt"? Mir klingt das zu kitschig/Hollywood. Aber das musst du selber wissen. Möchtest du Kontakt zu ihr haben in der Zeit, in der sie sich "klar werden soll"?[DOUBLEPOST=1370276523][/DOUBLEPOST]
entweder sie hebt nicht ab - sehr wahrscheinlich. Dann ruft sie zurück und überrascht dich dann ja eh.

Sollte sie das wirklich machen (habs gerade nicht so in Erinnerung - hatte sie das in der Vergangenheit gemacht?) würd ich bei ihrem Rückruf nicht direkt abheben, sondern erst ne Minute später zurückrufen oder wesentlich später. Zumindest dann, wenn du nicht so "überrascht" werden und dich erst sammeln möchtest. Dann einfach sagen: "Ich hab gesehen, du hast zurückgerufen. Ich war gerade im Bad, hab das Telefon nicht gehört." (oder ähnliches: Ich war gerade einkaufen.) - Irgendeine Ausrede, je nachdem, was nach Situation und Uhrzeit passend ist (und danach, wie schnell du zurückrufst). Selbst wenn bei ihr der Verdacht aufkommt, dass das vorgeschoben ist - sie hebt ja auch nicht ab... Ich finde, du kannst auch mal auf dich schauen.
 
G

Benutzer

Gast
Ich würde auf jeden Fall auf eine klare Antwort von ihr bestehen. Sie soll Dir ein "ja" oder ein "nein" für die Beziehung geben. Richte Dich aber darauf ein, dass es Letzteres sein wird.

Ich kenne sie nicht und kann ihre Reaktion dementsprechend nicht einschätzen, aber es gibt auch noch die Option, dass sie ähnlich reagiert wie mein Exfreund: "wenn Du mir die Pistole auf die Brust setzt, dann bist Du mich sofort los. Auf sowas kann ich gar nicht."

Lass Dich davon nicht beeindrucken. Diese Aussage wirkt zwar, als würdest Du sie dazu zwingen, spontan die Beziehung zu beenden, weil Du sie ja angeblich zu einer Entscheidung nötigst, ist für sie aber die optimale Möglichkeit, Dir den schwarzen Peter zuzuschieben (Du hast sie ja bedrängt! Da blieb ihr ja gar nichts anderes übrig! Blah ...) und gleichzeitig zu bekommen, was sie will (nämlich Schluss).

Sollte sie - wider aller Vorzeichen - insistieren, sie wolle Dich und die Beziehung auf gar keinen Fall verlieren, dann besteh darauf, dass sie ihren Hintern hochbekommt und auch mal was Konstruktives für die Beziehung tut. Sie ist dran. Du hast Dir jetzt lange genug den Hintern aufgerissen.
Retten kann man eine Beziehung aber nur, wenn beide dafür etwas zu tun bereit sind. Lass Dich von ihr nicht abspeisen.

Hast Du jemanden, der nach dem Gespräch für Dich da sein kann, damit Du nach der evtl. Trennung nicht allein sein musst?

Viel Glück! Zieh es durch!
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
kickingass, wie kann ich dieser dritten Variante denn am geschicktesten entgegenwirken?

brainie, ja hast Recht - ich werde versuchen mich nicht einlullen zu lassen.

TanzDerVampire und Ria, ich wollte sie gegen 20 Uhr anrufen. Will jetzt gleich erstmal noch in mich gehen und mich sammeln.

Danke Ria!
Ich denke ich lasse das mit dem Ausreden lassen auch mal weg um nicht zu gekünstelt zu wirken.
Deinen Tipp bzgl nicht dran gehen und rückrufen merke ich mir.

Danke Jinx!
Dass wenn dann BEIDE dran arbeiten müssen, sage ich bestimmt auch so im Verlauf des Gesprächs mal, aber das würde ich ihr im positiven Falle dennoch nochmal genau unter die Nase reiben.
Wenn sie zickig wird und meint ich wollte sie unter Druck setzen, werde ich wie hier vorher schon erwähnt mir nicht den schwarzen Peter zustecken lassen und im Zweifel selbst die Notbremse ziehen. (Womit sie wahrscheinlich auch nicht rechnen wird.)

Jinx, nach dem Gespräch schreibe ich sofort erstmal hier alles nieder (dann weiß ich auch noch das meiste) - das bin ich Euch schuldig! Und naja danach? Von meinen Freunden weiß ja keiner, in welcher Situation ich stecke (war mir am WE jetzt auch leicht peinlich als eine Freundin von mir fragte, wie es denn meiner Freundin geht und wie es läuft...)
Der Supermarkt hat zur Not noch bis 22 Uhr auf so dass ich da noch ein Trost-Bierchen holen kann. Aber warten wir mal ab. Ich wüsste grad auch nicht bei wem ich mich konkret ausheulen sollte dann.
(Wir haben hier heute noch Schützenfest - vllt könnte ich auch da dann "Trost" finden.)

Krass wäre von ihr auch so eine Aussage von wegen "hä? wieso kommst du mir jetzt so? Ist doch längst Schluss"...

Andere Frage: Was, wenn sie unterwegs ist und/oder sagt sie hat grad keine Zeit?
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Dann sagst du ihr, dass sie sich jetzt entweder Zeit für dich und eure Beziehung nimmt um diese zu klären, oder für dich die Sache direkt beendet ist. Eindeutig.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn sie keine Zeit hat, ist das natürlich blöd. Also wenn sie unterwegs ist oder so (schätze mal du musst auf dem Handy anrufen und sie hat in Hamburg kein Festnetz?).

Ich überlege gerade, was ich da machen würde. Ich hatte selber mal so ein Beziehungskrisengespräch mit meinem Freund, als er im Zug saß. War für ihn nicht gerade angenehm. Ich hab in dem Moment nicht so drüber nachgedacht, man sucht sich ja nicht unbedingt aus, wann so eine Krise kommt. Der Unterschied war da nur: Ich war ihm wichtig, da hat er sich lieber vor den Leuten im Zug "zum Affen gemacht" also mich einfach abzuwimmeln in der Situation.

Leider kannst du dich auf so eine Reaktion deiner Freundin nicht verlassen (ich hab mich damals auch nicht drauf verlassen, hab einfach gar nicht drüber nachgedacht). Ich denke, ich würde sie bitten, dich später oder am nächsten Tag zurückzurufen bzw. sagen, dass du nochmal anrufst (mit einem konkreten Zeitvorschlag). Einfach einen Termin vorschlagen, der angesichts ihrer aktuellen Beschäftigung realistisch ist (wenn sie nur gerade einkaufen ist, kannst du ja sagen, dass du sie gleich nochmal anrufst, ist sie den ganzen Abend unterwegs, fragt, ob sie morgen um X Uhr zu Hause ist).[DOUBLEPOST=1370280411,1370280153][/DOUBLEPOST]
Dann sagst du ihr, dass sie sich jetzt entweder Zeit für dich und eure Beziehung nimmt um diese zu klären, oder für dich die Sache direkt beendet ist. Eindeutig.

Kann man machen, muss man aber nicht. Wenn sie ans Telefon geht und sagt "Hey, ich bin gerade unterwegs, ich kann gerade nicht.", dann weiß sie ja nicht worum es geht. Sie dann direkt so anzupampen fänd ich komisch. Wenn sie natürlich nur sagt "Ist gerade schlecht." - Dann ist es schon schwieriger. Ich würde auch vermeiden, sie zu fragen "wann es ihr am besten passt", weil du ihr nicht schon wieder alles Recht machen und ihr hinterherlaufen musst. Aber sowas muss man ja nun auch nicht zwischen Tür und Angel besprechen, daher kann man schon fragen, wann sie zu Hause ist.
 

Benutzer83084 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wollte dazu noch was sagen: Natürlich wäre es am besten, dass sie sich konkret entscheidet - entweder ja oder nein! Allerdings kann es auch gut möglich sein, dass sie immer noch dabei bleibt, dass "sie im Moment keinen Kopf dafür hat", "gestresst" ist ... whatever!
WICHTIG ist einfach nur, dass du, Chefpilot, dann aber so hart bist und ihr sagst, dass du keinen Bock mehr auf diese Ungewissheit hast! Dass du dich nicht länger hinhalten lässt, weil dieser Zustand für dich keine Beziehung mehr ist! --> "Wenn du nicht weißt, was du willst, weiß ich, was ich NICHT will!"
Du hast dich entschieden, diesen "Schwebe-Zustand" zu beenden und wenn sie keine eindeutige Aussage treffen kann, entscheidest du dich für die Trennung! - im besten Fall (ich glaube bei dir aber leider nicht daran...!)
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Kann man machen, muss man aber nicht. Wenn sie ans Telefon geht und sagt "Hey, ich bin gerade unterwegs, ich kann gerade nicht.", dann weiß sie ja nicht worum es geht. Sie dann direkt so anzupampen fänd ich komisch. Wenn sie natürlich nur sagt "Ist gerade schlecht." - Dann ist es schon schwieriger. Ich würde auch vermeiden, sie zu fragen "wann es ihr am besten passt", weil du ihr nicht schon wieder alles Recht machen und ihr hinterherlaufen musst. Aber sowas muss man ja nun auch nicht zwischen Tür und Angel besprechen, daher kann man schon fragen, wann sie zu Hause ist.

In Anbetracht der Tatsache, dass die "Freundin" des TE ihn regelmäßig aus nichtigen Gründen anpampt und ihr der TE sowieso EGAL ist, finde ich schon, dass chefpilot auf ein Telefongespräch und eine Aussprache pochen kann. Unter normalen Umständen aber hast du natürlich recht.
 

Benutzer8485 

Verbringt hier viel Zeit
Ich danke Euch jetzt grad mal nur in Kurzform - denn: ES IST SOWEIT...!
Was ich grad denke und fühle? Ich weiß es auch nicht.^^ Aber ich glaub heute ist ein relativ "guter" Tag für sowas - fühle mich nicht so "labil".

Ich höre jetzt noch ein Lied zu Ende, trinke nen Schluck Weizen und wage es dann endlich.
Vllt geht sie gar nicht dran, vllt geht sie dran.
Vllt hat sie Zeit (was eigtl wahrscheinlich sein sollte bisher...), vllt ist sie mit Arbeitskollegen oder ihrem neuen Lover los. Man weiß es nicht.

Drückt mir die Daumen!

Und ich sag mal: Bis gleich / später!
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
*trommelwirbel*

:zwinker:

Tschuldigung...

Viel Erfolg!
 
G

Benutzer

Gast
Wenn sie gerade unterwegs ist, dann würde ich wohl einfach sagen: "Wann bist Du Zuhause? Sag mir eine Uhrzeit." Und sie dann auch wirklich auf eine Zeit festnageln.

Ich würde das Gespräch nicht führen, wenn sie grad on tour ist (womöglich noch mit anderen Leuten). Aber ich gehöre auch zu den Leuten, die wichtige Gespräche wahnsinnig ungern in der Öffentlichkeit per Handy führen. Sowas ist mir dann zu privat - jeder, der da meine Zeit beansprucht, wird von mir abgewimmelt. Ich schäme mich einfach immer fremd, wenn Leute zB. in der Bahn ihr ganzes Beziehungsleben nach außen stülpen - ist aber einfach nur meine Meinung.[DOUBLEPOST=1370282945,1370282888][/DOUBLEPOST]Oh! Viel Erfolg!
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich drück auch mal die Daumen, dass du das alles so durchziehst! Und ich hoffe natürlich, dass das Gespräch gut für dich verläuft oder wenigstens mit klarem Ergebnis.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren