Absichtlich Single bleiben

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
tenor.gif


Hallo,

seid ihr schon mal "absichtlich" Single geblieben?
Wenn ja, warum? Wusstet ihr beispielsweise, dass ihr in ein paar Wochen für einige Zeit ins Ausland gehen würdet und eine Beziehung deshalb wenig Sinn machen würde?
Oder wolltet ihr euch voll auf eure Karriere konzentrieren? Das Studium?
Habt ihr eine Beziehung vielleicht sogar schon mal deshalb beendet?
Könnt ihr euer Herz mit dem Kopf ausschalten?
Glaubt ihr, dass Menschen, die absichtlich Single bleiben, einfach noch nicht der richtige Partner über den Weg gelaufen ist, weshalb sie keine Beziehung eingehen, oder glaubt ihr, dass es wirklich ewige Junggesellen/Junggesellinen gibt? Die einfach sagen "Ich will keine Beziehung" und sich deshalb auch nicht verlieben?

LG
vry
 

Benutzer162121 

Benutzer gesperrt
Klar.:cool:
Der Grund ist auch ganz einfach, ich will nur noch diese 1 Frau und so lange ich die nicht haben kann, will ich auch keine andere. Also genieße ich die Freiheit und den Vorteil, dass ich treffen und vögeln kann, so viel ich will. Kann von mir aus so weitergehen, mach ich halt schneller als gedacht die 100 voll.:ROFLMAO:
 

Benutzer158264 

Benutzer gesperrt
Joa, könnte man so sagen. Nach meiner letzten Trennung habe ich einfach keine Lust mehr auf was neues gehabt. Kann mich nicht mal eben so auf wen neues einlassen und will es auch nicht wirklich. :pfff: Ist nicht so, dass es da niemanden geben würde. Einer läuft mir schon seit einem Jahr hinterher, als hätte ich Honig am Hintern. Beziehung ist aber nicht drin.:nope:
 
R

Benutzer

Gast
Ja.

Einmal war der Grund, dass ich noch nicht über die Beziehung mit meinem Ex hinweg war und einfach nichts Festes wollte. Da war das Singlebleiben sogar recht schwer, weil es einige Interessenten gab und ich dann auch ne Romanze anfing (bei der aber von vornherein klar war, dass es nie mehr werden würde - wollte mir der Typ aber nicht glauben :rolleyes: ). Dazu gab es sogar einen Thread von mir damals. :grin:

Das zweite Mal war, weil ich wusste, ich würde für mehrere Monate ans andere Ende der Welt reisen (das alleine wäre aber kein Hindernis gewesen, man kommt ja zurück) und direkt einen Tag danach ans andere Ende Deutschlands ziehen. Er hatte ne Verbeamtung am einen Ende, ich ne Festanstellung am anderen Ende des Landes, das wollte ich auf keinen Fall. Wir hatten vorher auch eine mehrmonatige Romanze laufen, er hätte gerne eine (Fern-)Beziehung gehabt, aber ich habe das kategorisch ausgeschlossen.
 
G

Benutzer

Gast
Momentan in gewisser Weise der Fall bei mir.
Da ich ins Ausland gehe und ich die Wahrscheinlichkeit eine Frau zu treffen die mal spontan mitkommt geringer schätze als eine zu treffen, die mich davon abhält ins Ausland zu gehen.
(Für Fernbeziehungen bin ich ungeeignet, liegt mir nicht.)
Ich bin momentan also nicht wirklich auf der Suche, aber dennoch generell nicht abgeneigt.

Dass ich meine Herz komplett ausschalten kann, denke ich nicht.
Aber ich kann sehr gut erkennen, wenn ich anfange mehr für einen Menschen zu empfinden und mich dann distanzieren, sofern dies erforderlich ist, was bisher aber nur einmal der Fall war dafür aber die Beziehung komplett gekillt hat.

Es gibt mit Sicherheit Menschen die gar keine Beziehung eingehen möchten und lieber ungebunden durchs Leben marschieren.
Ich schätze aber das die Mehrheit sich doch irgendwo einen Lebenspartner wünscht und sofern die Situation nicht kompletter Mist ist, sowie ausreichend Gefühle vorhanden, sich auf eine Beziehung einlässt.
 

Benutzer161953  (28)

Öfters im Forum
Joa, könnte man so sagen. Nach meiner letzten Trennung habe ich einfach keine Lust mehr auf was neues gehabt. Kann mich nicht mal eben so auf wen neues einlassen und will es auch nicht wirklich. :pfff: Ist nicht so, dass es da niemanden geben würde. Einer läuft mir schon seit einem Jahr hinterher, als hätte ich Honig am Hintern. Beziehung ist aber nicht drin.:nope:
Ging mir genauso! :jaa:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
ja, nach meiner scheidung damals.. wollte ich einen mann im bett aber nicht in der wohnung..
es war nötig und richtig damals ne weile das single-leben zu geniessen :grin:
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Fühle mich hier angesprochen :grin:

seid ihr schon mal "absichtlich" Single geblieben?
Jap, wobei ich weniger ein konkretes Angebot ablehend ausgeschlagen habe als viel mehr geflohen bin, bevor so ein Angebot überhaupt zu Stande kam. Oder Sätze gesagt habe wie "Du bist so wichtig für mich, wie ein großer Bruder." oder sowas :zwinker:

Wenn ja, warum? Wusstet ihr beispielsweise, dass ihr in ein paar Wochen für einige Zeit ins Ausland gehen würdet und eine Beziehung deshalb wenig Sinn machen würde?
Nein, meist weil es generell wenig Sinn machen würde... eine Beziehung hab ich angefangen, den Verstand außer Acht lassend, nur weil es alles so schön gefunkelt hat^^ war mäßig kluge Entscheidung, und ich hab mir damit, daran festzuhalten sehr viel selbst verbaut.
Muss ich nicht mehr haben.

Oder wolltet ihr euch voll auf eure Karriere konzentrieren? Das Studium?
Habt ihr eine Beziehung vielleicht sogar schon mal deshalb beendet?

Nope - eher aus "unsere Lebenspläne treffen sich so überhaupt nirgendwo...was soll denn das dann?" Ich muss mir meine Eigenständigkeit bewahren, weil mein Hang dazu, das aufzugeben, wenn mir jemand sehr wichtig wird, viel zu groß ist. Dann kann ich nur ganz oder gar nicht - und ganz halt ich nicht aus.

Könnt ihr euer Herz mit dem Kopf ausschalten?
Jap. Weil ich weiß, dass es lediglich doofe unsinnige Reaktionen der Biochemie im Körper sind. Die sagen überhaupt nichts über die Eignung von jemandem als verlässlichem Partner auf Augenhöhe aus.
Und ich weiß ziemlich genau was ich will - meine Ansprüche sind gestiegen, und klarer definiert. Und wenn er nicht ist, was ich will, können die Knie noch so sehr wackeln, dann belass ich es dabei.

Glaubt ihr, dass Menschen, die absichtlich Single bleiben, einfach noch nicht der richtige Partner über den Weg gelaufen ist, weshalb sie keine Beziehung eingehen, oder glaubt ihr, dass es wirklich ewige Junggesellen/Junggesellinen gibt?
Die einfach sagen "Ich will keine Beziehung" und sich deshalb auch nicht verlieben?
Ich denke, jeder misst dem "zu zweit sein" unterschiedliche Wertigkeiten bei. Ich persönlich wäge eine Pro und Contr Liste mit persönlichen Gewichtungen ab. Bisher schlug es seit einigen Jahren nicht mehr zugunsten einer Beziehung aus. Ja, klar, weil das passende nicht dabei war. Weil ich Herz und HIRN will. Und weil ich mich nicht unter dem Maßstab zufrieden gebe, den ich anlege. Dann bin ich lieber allein.
Zumal ich allein niemals so einsam war, wie im letzten Jahr meiner Beziehung.
Und immer wenn ein albernes Bedürfnis zum Anlehnen kommt, oder wenn mir körperliche Vertrautheit fehlt, ist mir sehr klar, was damit einher gehen würde. Und das wenigste davon will ich in Kauf nehmen, nur wegen dem trügerischen Gefühl, nicht allein zu sein. So wichtig ist mir das nicht.
Ich verknalle mich schon, klar. Aber ernsthaft verlieben? Wo der Verstand zustimmen würde, dass ich DEN nah in meinem Leben haben will? Nope. Noch nicht vorgekommen.
 
B

Benutzer

Gast
seid ihr schon mal "absichtlich" Single geblieben?
Mehrmals... In jeder Beziehung fühlte ich mich bisher zu eingespannt, was mich nicht davor bewahrt hat, mich in Leute zu verlieben. Manchmal bin ich hart geblieben, meistens aber nicht. Liess es dennochzu oft auf einen Versuch ankommen.

Wenn ja, warum? Wusstet ihr beispielsweise, dass ihr in ein paar Wochen für einige Zeit ins Ausland gehen würdet und eine Beziehung deshalb wenig Sinn machen würde? Oder wolltet ihr euch voll auf eure Karriere konzentrieren? Das Studium?

Nichts in der Art, ich hatte nur keine Lust darauf, Erwartungen zu erfüllen, die man üblicherweise in Beziehungen stellt. Das Bedürfnis nach Sex liess sich als Single auch gut stillen, des nach Romantik leider nicht so.

Habt ihr eine Beziehung vielleicht sogar schon mal deshalb beendet?

Jein. Indirekt wohl schon, aber eher wegen den Folgen davon.

Könnt ihr euer Herz mit dem Kopf ausschalten?

Nein. Es hat Jahre gedauert, bis ich analysieren konnte, was ich möchte und dabei haben mir Herz und Kopf gleichermasen geholfen :smile:

Off-Topic:
Inzwischen lebe ich beziehungsanarchistisch und das bewährt sich sehr gut. Fühle mich sogar noch verbundener mit meinen Partnern da sie ähnlich fühlen und das thematisiert werden darf, ausserdem kommt keine negative Stimmung auf, wenn man sich nicht beziehungskonform verhält.


Glaubt ihr, dass Menschen, die absichtlich Single bleiben, einfach noch nicht der richtige Partner über den Weg gelaufen ist, weshalb sie keine Beziehung eingehen, oder glaubt ihr, dass es wirklich ewige Junggesellen/Junggesellinen gibt? Die einfach sagen "Ich will keine Beziehung" und sich deshalb auch nicht verlieben?

Nein, weil es impliziert, dass die klassische Beziehung einen Idealzustand darstellt. Ich denke, Menschen können / wollen andere Menschen unterschiedlich nah an sich dran haben. So lange sie anderen gegenüber aber mit offenen Karten spielen und nicht selbst unter ihrer Einstellung leiden, sehe ich daran nichts pathologisches.

Manche brauchen vielleicht "viel", bis sie jemanden vertrauen können, aber manche sind vom Typ her eher selbstgenügsam. Und auch Menschen ohne Bedürfnis nach Romantik wirds wohl geben; oder nicht genug, um sich auf eine Partnerschaft einlassen zu wollen.

Auf jeden Fall gehört es für mich zum Respekt dazu, Menschen ihre Eigenheiten zu lassen; auch wenn man selbst unter einem solchen Lebensstil leiden würde.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Angesichts dessen, dass es mir extrem schwer fällt, eine Partnerin zu finden, wäre ich schon selten dämlich, wenn ich eine sich mir bietende Gelegenheit nicht nutzen würde. Immerhin sehne ich mich schon ewig nach einer wundervollen Frau an meiner Seite und möchte eine Familie gründen. Jede Chance, die ich verstreichen lasse, könnte ganz einfach meine letzte Chance gewesen sein, bevor ich mich irgendwann zu alt für das Thema Familienplanung fühle. (Bis dahin habe ich zwar noch ca. 10 Jahre, aber wenn es so weiter geht, wie bisher, komme ich in dieser Zeit auf allerhöchstens 2-3 halbwegs vielversprechende Begegnungen.)
Es wäre deutlich leichter für mich, einen anderen Job zu finden, oder nahezu jede beliebige andere Sache in meinem Leben auf den Kopf zu stellen, als eine andere potentielle Partnerin zu finden.

Dass andere eine solche Chance deutlich entspannter verstreichen lassen, kann ich aber schon ziemlich gut nachvollziehen.
Einerseits gibt es sicherlich Menschen, die temporär, oder generell kein Interesse an einer Beziehung haben.
Andererseits gibt es auch Menschen, denen es deutlich leichter fällt, eine Partnerin zu finden, so dass sie deutlich optimistischer sein können, dass sie auch nach einer solchen verstrichenen Chance noch eine andere Partnerin finden werden.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich kann mir zwar vornehmen erstmal keine Beziehung zu wollen, aber es stellt sich heraus, dass ich das natürlich nicht durchziehe, wenn ich mich eben doch verliebe. Kam schon vor, dass ich nach einer Trennung erstmal keinen Bock auf Männer hatte und dann nach 2 Wochen bereits doch einen kennenlernte, der interessant genug war mich vom Gegenteil zu überzeugen. Also absichtlich Single bleiben aus irgendwelchen Gründen, obwohl ich verliebt bin, kann ich wohl nicht.
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
ja. weshalb?
ich bin doch nicht so verzweifelt, dass ich hätte jede nehmen müssen.
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich antworte mal mit einem eindeutigen "Jein" :zwinker:

Es gab in der Vergangenheit die ein oder andere vielversprechende Ausgangssituation, die bei ein wenig mehr Initiative meinerseits durchaus das Potenzial gehabt hätte, sich in eine Beziehung (oder zumindest eine romantische Liebelei) weiter zu entwickeln. Da ich aber eine Fernbeziehung über mehrere Hundert Kilometer hinweg nicht mehr haben möchte (been there, done that), hab ich es von Vorhinein bleiben lassen
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich hatte mir das mal fest vorgenommen. In dieser Phase war völlig unklar wohin ich nach dem Studium gehen würde. Ich wollte mich deshalb nicht lokal binden. Wenige Wochen nach diesem Beschluss habe ich meinen Mann kennengelernt. Ich würde mal sagen, dass es ganz gut war, dass ich mich nicht eisern an mein Vorhaben gehalten habe. :grin:
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ja, es war eine kurze, aber sehr schöne und erfüllende Zeit. Ich kam aus einer Beziehung, an der ich sehr lange zu knabbern hatte.
Ich habe in der Zeit gelernt, mich abzugrenzen und mich um mich zu kümmern. Ich glaube, wenn ich mir diese Zeit nach meiner letzten Beziehung nicht genommen hätte, wäre die darauffolgenden ziemlich nach hinten losgegangen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin schon sehr lange Single und glücklich. Sex habe ich trotzdem. Immer wenn ich in einer Beziehung (meist kurz) war, habe ich mich nicht wohl gefühlt. Ich war immer abhängig von ihr, musste mein Leben ihr anpassen, fühlte mich nicht frei. Solo kann ich machen was ich will.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich wolllte nach jeder Beziehung erst mal lange Zeit Single bleiben und mich durch die Weltgeschichte vögeln.

Tja, und dann verliebte ich mich wieder. Ich war nie länger Single als ein halbes Jahr.
So ist das mit Vorsätzen. Deshalb mach ich keine mehr. :nope:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Wie so häufig, kann man nicht immer alles haben. Kompromisse sind oftmals nötig, um eine Beziehung vernünftig zu beginnen oder zu halten, aber nicht immer hat das oberste Priorität oder geht sich mit der restlichen Lebensplanung aus. Es gibt auch Phasen, wo man sich selbst finden muss und ein Partner eher störend dabei wäre. Demgegenüber wirkt aber natürlich die Kraft der Liebe, die mal alle Hindernisse aus dem Weg räumen kann, wenn es mit einem schon zu spät ist.

Ich kann zumindest sagen, dass ich im Moment für eine Beziehung offen wäre, wenn es passt, aber ob ich absichtlich Single war, bin oder bleibe fällt mir schwer zu beantworten. Bewusst für das Singledasein habe ich mich jedenfalls nicht entschieden.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Es gab auch bei mir Zeiten da war ich bewust Single. Oder es musste schon was passieren, damit ich mich auf etwas einließ. In meiner Phase wo ich arbeitslos war , wollte ich da keine Frau mit rein ziehen ! Später nochmals und immer wieder. Momentan stecke ich so in einem Zwischending das eigentlich ganz gut ist. aktive Suche ist eingestellt .
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren