Abschlussarbeit Lügen

Benutzer107044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hei.
Wie der Titel schon sagt, schreibe ich meine Arbeit über das Thema "Lügen". & zwar lautet die These: Kann man erkennen ob jemand lügt?

Nun will ich ein Treffen mit Freunden machen & in Einzelgesprächen mit ihnen sprechen, vorher ihnen aber sagen, dass sie die Möglichkeit haben mich anzulügen oder die Wahrheit zu sagen. Ich muss dann heraus finden ob gelogen wurde oder nicht, & wenn gelogen wurde, woran ich denke, dass erkennt zu haben.
Habt ihr mir bestimmte Gesprächsthemen & Fragen für Gespräche, wo man sich eventuell verfangen kann um Lügen zu erkennen?
Die Leute sind Freunde von mir, somit dürfen es nicht Sachen sein wie: Hast du einen Hund & sie: ja & ich genau weiss, dass sie keinen hat.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen & versteht überhaupt meine Frage^^
 

Benutzer106693 

Sorgt für Gesprächsstoff
Frag nach ihren tiefsten Geheimnissen und wenn sie keins haben, dann Bohre nach! und wenn sie eins haben, dann lass es dir erzählen und lausche, bzw. beobachte, ob irgendwo ein Anzeichen einer Lüge dahintersteckt.
 

Benutzer13408 

Meistens hier zu finden
Ich würde diesen Test mit fremden Leuten machen. Deine Freunde sind Dir gegenüber bestimmt befangen - denn wenn sie ein "tiefstes Geheimnis" hätten, das sie Dir als Freundin noch nicht erzählt haben, dann wollen sie das bestimmt auch bei diesem Test nicht machen.

Einem Fremden kann das egal sein.

Und das mit dem "tiefsten Geheimnis" halte ich für eine komische Frage - wenn mich jemand so etwas fragen würde, wüsste ich im ersten Moment gar keine Antwort drauf. Hat ja nicht jeder irgendein Geheimnis. Ich würde eher zu Einstellungen befragen, die unterschiedliche Standpunkte hervorrufen können (zB. was hältst Du von der Todesstrafe oder politische Fragen).
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Hast du irgendwelche Indikatoren auf die du besonders achten willst, wie Stimmlage, Mimik und so?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man eine halbwegs passable Arbeit hinbekommt, wenn man keine theoretische Grundlage oder festgesetzte Indikatoren hat. Ich würde solche Dinge vorher festlegen.

Das wird eine Arbeit für die Schule oder? Hat ein Lehrer das Thema abgesegnet? Für welches Fach soll das sein?
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Dazu gibt es doch schon einige Studien, oder? Solche Dinge wie "Wenn der Mensch in die und die Richtung schaut, dann kramt er im Gedächtnis und wenn er in die andere schaut, denkt er sich was aus". Bei mir zum Beispiel stimmt das wirklich. :zwinker:
Generell kommt's ja auch sehr auf den Menschen an. Einige werden sofort knallrot beim Lügen, beispielsweise. Andere rutschen unruhig auf der Stelle, wringen die Hände und haben eine verschlossene Körperhaltung. Wieder andere versuchen nicht aufzufallen beim Lügen und halten dann bewusst Augenkontakt oder bewegen sich kaum, um keine verräterischen Gesten zu machen.

An deiner Stelle würde ich nach Studien und Thesen dazu suchen und anschließend versuchen, deine Kenntnisse anzuwenden, indem du deinen Gegenüber genau beobachtest. Dafür würde ich aber keine Freunde nehmen, denn die kennst du vermutlich auch sehr gut und kannst daher besser einschätzen, was gelogen ist und was nicht.
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
also ich glaube nicht, dass du dabei zu nem eindeutigen ergebnis kommst! Bewusstes Lügen ist um einiges schwerer als unbewusstes! Das heißt, wenn du deinen Freunden sagst sie dürfen lügen, werden sie auch drüber nachdenken, also ist die wahrscheinlichkeit dass du es merkst ziemlich groß!
Es gibt aber auch da Leute, die so schlagfertig sind, dass du es nur schwer oder garnicht bemerkst, aber dafür brauchen diese personen eine sehr gute und vorallem schnelle vorstellungskraft um sich nicht irgendwann aufzudecken!

Dann gibt es das unbewusste lügen wo man sich oft selber belügt bzw. tatsachen verdrängt... diese leute kommen meist richtig glaubwürdig rüber, da sie selber davon überzeugt sind oder zumindest dieses Wünschdenken haben. Bei denen merkt man erst ob sie lügen, wenn man hinter die kulissen schauen kann und deren Probleme im leben kennt!!!

Wünsche dir viel erfölg dabei und ich weiß nicht ob man das darf, aber vielleicht veröffentlichst du die arbeit dann mal hier... finde das thema echt interessant und bin neugierig zu welchen ergebnissen du gekommen bist :zwinker:

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:17 -----------

Themen: vielleicht in wen sie gerade verschossen sind, sexuelle erlebnisse oder familliäre erlebnisse die außergewöhnlich sind, oder ereignisse aus job, studium, schule oder sportvereine . je nachdem was du von ihen alles weißt :zwinker:
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Hey,

berücksichtigst du da irgendwelche wissenschaftliche Literatur?
Schreibst du in Psychologie oder Soziologie oder in welchem Fach?
Vielleicht wäre es sinnvoll, erstmal die vorhandene Literatur zu dem Thema zu sichten, um zu wissen, was genau schon gemacht wurde und was genau du noch machen kannst. Da kriegst du dann vielleicht auch ein paar Anregungen zur Methodik und Vorgehensweise.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Ist das eine schulische Facharbeit? - Wenn ja, lass es lieber sein, für empirische Arbeiten braucht man Ahnung von Methodik.

Oder eine akademische Abschlussarbeit? - Wenn ja, dann bitte: in welchem Fach? Und warum fragst du das Internet um Rat, anstatt Fachliteratur zu bemühen?
 

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann mich Kaya3 und many nur anschließen. Es klingt nicht danach, dass du dich mit Methodik auskennst. Deine beschriebene Vorgehensweise wird wohl kaum valide Ergebnisse bringen.
 

Benutzer92848 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Kritik hier ist natürlich gerechtfertigt, aber, dass die Frage hier gestellt wird allein impliziert doch bereits nicht zu hohen wissenschaftlichen Anspruch (Schule, ...). :smile:

Lass sie verdeckt eine Münze werfen und frag, ob Kopf oder Zahl. Oder lass sie Gegenstände ziehen und frag welchen Gegenstand sie gezogen haben. Das kannst du öfters wiederholen, als irgendwelche persönlichen Fragen und die Fragen sind bei allen Personen gleich.
Sofern es denn darum geht anhand der Mimik o.Ä. über die Wahrheit einer Aussage zu entscheiden.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
In der Schule gibts mit Facharbeiten der Methode "probiers mal" inzwischen aber auch keine Blumentöpfe mehr zu gewinnen... und die TS schreibt "Abschlussarbeit", also wirds schon um was gehen.

Daher der einzig mögliche Rat: auf dem Niveau wird das nix, lass es lieber sein.
 

Benutzer107044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke erst mals für die Rückmeldungen. Also es ist so dass das Thema abgesegnet wurde. Die Arbeit ist keinem bestimmten Fach zugeordnet.
Und die Arbeit basiert auf dem Experiment. Wir müssen anhand des Experiments die These belegen oder das Gegenteil beweisen.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Ok, welches Fach denn und was für eine Art Arbeit?

Tipp: wirklich, versuch das Experiment nicht durch rumfragen im Netz zu konzipieren. Google lieber mal nach Fachliteratur, es gibt nämlich für derartige empirische Ansätze durchaus methodische Grundlagenwerke oder sogar direkte Anordnungsbeispiele. Oder geh einfach mal in eine größere örtliche Buchhandlung und stöbere im Sachbuch-Bereich bei Psychologie und Soziologie.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
da gabs doch mal die Sendung "lie to me" :grin: vllt sind daraus ja einige ansätze wahr?
würd mich da aber auch eher in fachliteratur umsehen...
 

Benutzer106693 

Sorgt für Gesprächsstoff
Oder du stellst deinen Freunden 5 willkürliche Fragen und sagst ihnen aber vorher, dass sie bei einer lügen MÜSSEN, damit du herausfinden kannst/ musst, bei welcher frage das war.
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
Oder du stellst deinen Freunden 5 willkürliche Fragen und sagst ihnen aber vorher, dass sie bei einer lügen MÜSSEN, damit du herausfinden kannst/ musst, bei welcher frage das war.

Ich glaube nicht, dass das so einfach klappt. Ist doch schon was ganz anderes, ob die Freunde wissen, dass Lügen erlaubt ist. Die Situation ist dann schonmal nicht mehr unangenehm..was ansonsten aber, bei dem "normalen" Lügen, der Fall ist...und zu gewissen Verhaltensweisen, Mimik, Gestik, physiologischen Reaktionen usw. führt.
Wenn die Arbeit für die Schule sein soll, wäre es dennoch nicht schlecht, mal ein bissl nach schon vorhandener Literatur und groben Forschungsergebnissen zu schauen. Vielleicht findest du ein paar Beschreibungen, wie das Experiment von anderen Leuten umgesetzt wurde und kannst dich daran orientieren.

Weiß ja nicht, auf was die Lehrer (?) mit so einer Arbeit hinaus wollen, aber eigentlich steckt da ne ganze Menge Arbeit und gründliche Überlegungen dahinter.
Wäre vielleicht wirklich nochmal hilfreich wenn du schreiben würdest, ob das eine Arbeit für die Berufsschule/Ausbildung, Realschule, Gymnasium...oder was auch immer ist.
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
da gabs doch mal die Sendung "lie to me" :grin: vllt sind daraus ja einige ansätze wahr?
würd mich da aber auch eher in fachliteratur umsehen...

Off-Topic:
Die sogenannten Micro Expressions wurden in der Fachwelt wirklich diskutiert; es gibt Seminare und Vorlesungen an psychologischen Fakultäten zu diesem Thema.
Ich meine aber, man hätte das schon als unverlässlich eingestuft - genau wie die Traumdeutung spielt's in der modernen Psychologie eigentlich keine Rolle.
 

Benutzer107044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habs jetzt so umdisponiert, dass ich jede Person in ein Gespräch verwickle. Das auf Video aufzeichne und dann nach dem Gespräch noch mal das Video anschaue um so zu sehen, wo & wie gelogen wurde.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Es wäre echt einfacher, dir Tips zu geben, wenn du die Fragen beantworten würdest:
a) Was ist das für eine Arbeit? Schule? Hast du einen Betreuer oder so? Lehrer?
b) Was genau willst du untersuchen? Hast du irgendwelche Thesen? Ist es also ein Experiment?

Generell würde ich sagen, fremde Personen wären wohl besser geeignet als Freunde. Normalerweise überlegt man sich ja vorher seine Hypothese(n), die man dann anhand der Ergebnisse bestätigt oder widerlegt. Lies dich doch mal ein bißchen in das Thema rein, es gibt sicher auch schon Studien dazu, die du dir mal anschauen kannst.
Off-Topic:
Natürlich ist das nicht so wie in TV-Serien. Man kann leider nicht hellsehen, ob jemand lügt oder nicht, wenn man nur seinen Körper anschaut. Zumindest nicht allgemeingültig und verlässlich. Und nein, der Lügendetektor von Britt funktioniert auch nicht..Aber ist ja vielleicht trotzdem ganz interessant für dich!
Hust, Träume spielen also in der Psychologie keine Rolle mehr? Na dann..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren