abnehmen :(

Benutzer122784 

Ist noch neu hier
alsoooo, ich wollte mal etwas fragen..
möchte es gern schaffen in einem jahr mindestens 25 kilo abzunehmen..mein jetziges gewicht erwähne ich nicht, ich habe in einem jahr sehr viel zugenommen..habe aus frust sehr viel fettiges gegessen.. meine frage wäre..darf man 1-2mal die woche sündigen? ich bin leidenschaftliche biertrinkerin :smile: und kann an einem abend 6-7 bier trinken.. und wenn ich mit freunden was unternehme mag ich nicht da sitzen mit mineralwasser..is ja auch fad... freue mich auf eure antworten :smile:
 

Benutzer113230  (30)

Öfter im Forum
Du kansnt auch jeden Tag Burgerking und cola in dich aufnehmen.

Du musst soviel Sport machen das das kein Problem darstellt.
 

Benutzer122784 

Ist noch neu hier
Du kansnt auch jeden Tag Burgerking und cola in dich aufnehmen.

Du musst soviel Sport machen das das kein Problem darstellt.
das heißt soviel wie ich kann so viel essen wie ich will und sollte einfach viel sport machen?? najaaa ich bin eher dafür dass ich auch die ernährung etwas umstelle..sport mach ich sowieso..geh ins fitness
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich sag es mal so, wenn einem bei der Planung einer Diät als erstes der Gedanke kommt, was man doch noch sündigen und saufen kann...hört sich nicht sehr erfolgversprechend an.
 

Benutzer113230  (30)

Öfter im Forum
das heißt soviel wie ich kann so viel essen wie ich will und sollte einfach viel sport machen?? najaaa ich bin eher dafür dass ich auch die ernährung etwas umstelle..sport mach ich sowieso..geh ins fitness

Richtig. Das ist nunmal so ^^ Wenn du mehr umsetzt als du zu dir nimmst nimsmt du ab, du musst sogar bei viel Sport duetlich mehr essen um nicht Kraflos zu werden und vorallem um die Muskeln aufzubauen hast du genug davon nimmste viel schneller bs als du es mit ner Diät jeh könntest
 

Benutzer122784 

Ist noch neu hier
Ich sag es mal so, wenn einem bei der Planung einer Diät als erstes der Gedanke kommt, was man doch noch sündigen und saufen kann...hört sich nicht sehr erfolgversprechend an.
ähm? würdest du dich wirklich ein ganzes jahr lang nur von vollkorn und salat ernähren wollen? :O sicher denkt man dran was man sündigen möchte trotz diät.. tztz
 

Benutzer122857  (47)

Öfter im Forum
Ich finde es besser die Ernährung so umzustellen,dass Du Deinem Körper mehr Kohlenhydrate,Vitamine und Mineralstoffe zuführst und weniger Fastfood und Süssigkeiten! Du musst aber nicht auf Alles verzichten,nur halt weniger davon,halt FDH. Meine Ex war auch nicht grad schlank und Ihr bzw Unser Fehler war immer erst Abends was warmes zu essen wie Lasagne,Auflauf,Pizza und sowas. Mich stört es nicht weil ich schon immer schlank war und kaum zunehme,aber bei Ihr hat mans dann auch gemerkt wie sie auseinanderging und Sportlich waren wir beide nicht. Also zusammengefasst: Gesünder ernähren,mehr Obst und Gemüse,dann am Abend nix warmes mehr essen,weil es der Körper nicht mehr so schnell verdaut nachts,und natürlich mehr Bewegung,mind. ne halbe Stunde am Tag,kann joggen sein,fahrrad fahren,selbst spazieren gehn hilft da schon :smile:
 

Benutzer122784 

Ist noch neu hier
Richtig. Das ist nunmal so ^^ Wenn du mehr umsetzt als du zu dir nimmst nimsmt du ab, du musst sogar bei viel Sport duetlich mehr essen um nicht Kraflos zu werden und vorallem um die Muskeln aufzubauen hast du genug davon nimmste viel schneller bs als du es mit ner Diät jeh könntest
gracias :smile: naja werd mir jz öfters zeit nehmen um trainieren zu gehen[DOUBLEPOST=1350844743,1350844551][/DOUBLEPOST]
Ich finde es besser die Ernährung so umzustellen,dass Du Deinem Körper mehr Kohlenhydrate,Vitamine und Mineralstoffe zuführst und weniger Fastfood und Süssigkeiten! Du musst aber nicht auf Alles verzichten,nur halt weniger davon,halt FDH. Meine Ex war auch nicht grad schlank und Ihr bzw Unser Fehler war immer erst Abends was warmes zu essen wie Lasagne,Auflauf,Pizza und sowas. Mich stört es nicht weil ich schon immer schlank war und kaum zunehme,aber bei Ihr hat mans dann auch gemerkt wie sie auseinanderging und Sportlich waren wir beide nicht. Also zusammengefasst: Gesünder ernähren,mehr Obst und Gemüse,dann am Abend nix warmes mehr essen,weil es der Körper nicht mehr so schnell verdaut nachts,und natürlich mehr Bewegung,mind. ne halbe Stunde am Tag,kann joggen sein,fahrrad fahren,selbst spazieren gehn hilft da schon :smile:
jajajaaaa genau das war auch mein fehler!! ich hab nachts immer gegessen... fastfood hauptsächlich .. manches mal sogar um 2 uhr nachts... das war ein großer fehler..
 

Benutzer122857  (47)

Öfter im Forum
Naja dann weisst Du ja schon,was du unbedingt ändern musst in Zukunft,das Du dich in Deinem Körper wieder wohler fühlst :smile: Heisst ja nich das Du jetzt Spindeldürre werden musst,nen paar Kilo weniger reicht doch schon!
 

Benutzer122857  (47)

Öfter im Forum
Der tageszeitpunkt ist genauso wichtig,weil am Abend bzw nachts der Körper sich ausruht und somit man schwerer verdauht und zudem noch bauchschmerzen kriegen kann,hatte ich auch schon. Am wichtigsten ist das Frühstück was ruhig reichhaltig und ausgewogen sein kann! Mittags dann etwas weniger und Abends auch weniger.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Der tageszeitpunkt ist genauso wichtig,weil am Abend bzw nachts der Körper sich ausruht und somit man schwerer verdauht und zudem noch bauchschmerzen kriegen kann,hatte ich auch schon. Am wichtigsten ist das Frühstück was ruhig reichhaltig und ausgewogen sein kann! Mittags dann etwas weniger und Abends auch weniger.
Und täglich grüßt das Murmeltier. Das ist Quatsch, es ist vollkommen egal, was du wann isst. Frühstück ist auch nicht generell wichtig, es ist sogar ziemlich egal. Diese Richtlinie stammt aus Zeiten in denen man harte körperliche Arbeit verrichtet hat und entsprechend bereits morgens viel Energie brauchte. Analog brauchen auch heute noch manche Menschen morgens viel Energie, die meisten Bürostuhlakrobaten aber nicht.
Kalorien werden nicht unterschiedlich verstoffwechselt je nachdem zu welcher Tageszeit man sie zu sich nimmt. Es ist eher für das Wohlbefinden relevant wie viel Abstand von einem großen Essen zum Schlafen gehen ist, sprich wenn ich erst um 2 Uhr schlafen gehe kann icn auch problemlos um 21 Uhr einen Berg Nudeln essen.

Das "Geheimnis" zum Abnehmen ist immer noch das Gleiche: Alles aber in Maßen, viel Gemüse, abwechslungsreich und ausgewogen Essen (geht leicht in dem man möglichst "bunt" isst), viel Bewegung, keine Limonaden, wenig Alkohol.
Ein mal die Woche einen "Cheat Day" hat sich bei mir bewährt, wobei das dann Pizza und zwei Gläser Wein und nicht 7 Bier und Burger King bedeutet bei mir.
Man nimmt in der Küche ab, nicht im Fitness Studio. Machst du denn auch Ausdauersport, der besonders für dein Herz-Kreislauf-System wichtig ist und ganz nebenbei auch gut Kalorien verbrennt, dein Gewebe strafft, für eine bessere Hautdurchblutung sorgt usw.?
 

Benutzer116587 

Benutzer gesperrt
Eine Bekannte von mir, die einiges über 100 Kilo gewogen hat, macht seit 1 1/2 Jahren Weight Watchers und sieht mittlerweile wieder richtig gesund aus. Sie hat einige Kilo verloren und durch die langsame Ernährungsumstellung hat sie gar nicht mehr so große Lust auf Fettiges oder Alkohol.
Vielleicht versuchst du es mal auf diese gesunde Art und Weise, denn wenn du jetzt "schnell" 25 Kilo abnimmst, aber danach wieder wie vorher weitermachst, hast du die 25 Kilo sicher schnell wieder drauf :zwinker:
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Also das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, ist vor allem eines, ein Mythos. Aber Kellogs freut sich darüber, das dieser Mythos bestehen bleibt.
Am Ende des Tages bleibt eines zu beachten, wenn du Magenschmerzen vom Spät essen bekommst solltest du es vielleicht ein paar Stunden vor dem Schlafen gehen machen ansonsten ist der Zeitpunkt egal, auch ob es Warm oder Kalt ist, diese Geschichten sind Überholt, und hätten mit der DDR ins kalte Grab gestoßen werden sollen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe im Gegensatz zu vielen Leuten extrem viel Zeit um täglich frisch zu kochen und mache das aus Leidenschaft - und "propagiere" genau das, ausgewogene Mahlzeiten mit vielen frischen Zutaten, Gemüse, Obst statt Dessert, keine Zuckergetränke,... Und vor Allem muss man lernen seinen Körper mit dem zu versorgen, was er braucht. Manche Menschen frühstücken extrem gerne und essen, wie du, gerne Brötchen mit Marmelade. Manche Menschen bekommen vor 11 Uhr nichts runter und das ist auch in Ordnung! Ein Bauarbeiter, der um 6 Uhr drei Brötchen mit Schinken und ein riesiges Müsli isst ernährt sich genauso richtig wie eine Sekretärin (um mal bei deinem Klischee zu bleiben) die morgens zum Kaffee eine Schale Obstsalat isst und dann am späten Vormittag noch ein Brot.

Fakt ist, am Ende des Tages zählt nur die gesamte Nahrungsmenge, nicht wann man was gegessen hat. Jeder Mensch hat einen individuellen Kalorienbedarf, aber viele Menschen essen deutlich mehr als sie brauchen. Das Resultat davon ist das sie dick werden, und das ist der TS passiert. Man kann sich fast alles gönnen, wenn man in Maßen verantwortungsvoll damit umgeht, aber ja, um 25 kg abzunehmen muss man viel und lange Gemüse essen und auf die Mengen achten, denn man muss mehr verbrauchen als man zu sich nimmt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer12529 

Echt Schaf
bin seit etwa 2,5jahren am abnehmen per ernährungsumstellung (mit einem weight watchers ähnlichem konzept, an dem ich mich mittlerweile nur noch orientiere) und mehr bewegung/sport.

1 "schummeltag" macht mein körper immer gut mit was die wochenbilanz angeht, manchal (aber eben net immer) auch 2, aber es kommt denk ich auch drauf an, wie krass diese tage dann ausfallen.

Es ist was abnehmen angeht echt kackegal, wann du was isst, hauptsache , die gesamtbilanz stimmt.
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
bin seit etwa 2,5jahren am abnehmen per ernährungsumstellung (mit einem weight watchers ähnlichem konzept, an dem ich mich mittlerweile nur noch orientiere) und mehr bewegung/sport.

1 "schummeltag" macht mein körper immer gut mit was die wochenbilanz angeht, manchal (aber eben net immer) auch 2, aber es kommt denk ich auch drauf an, wie krass diese tage dann ausfallen.

Es ist was abnehmen angeht echt kackegal, wann du was isst, hauptsache , die gesamtbilanz stimmt.

Genau, finde ich total wichtig, dass Du das nochmal geschrieben hast, SchafForPeace. Man kann wirklich soweit gehen, dass die einzelne Tagesbilanz zu vernachlässigen ist.

Ganz generell gilt auch übrigens: der beste Sport der Welt nützt nix, wenn die Ernährung zu wünschen übrig lässt. Und für das erste wie das zweite gilt es, den schwierigsten Weg durchzuhalten, und das ist der der Moderation.

Ohne Fremdwerbung machen zu wollen: Um ehrlich zu sein, empfehle ich auch, sich in einschlägigen Fach-Foren umzuschauen. Zum einen muss man sich dann nicht mehr ganz so krass zwischen langjährigen, harten und falschen Klischees mühselig die "korrekten" Ratschläge heraussuchen, zum anderen trifft man auf Gleichgesinnte.

Damit habe auch ich so einige Ernährungsprobleme in den Griff kriegen können und bin auf ähnliche Erkenntnisse gestoßen wie Du, SfP. 10 kilo sind dauerhaft verschwunden, seit Jahren.

Gruß, cocos
 

Benutzer123024 

Öfter im Forum
Zum Thema Sport möchte ich dir noch raten, nochmal auf dein bisheriges Sportverhalten zu gucken. Warst Du eher jemand, der sich einen Plan macht, den dann 1-2 Monate durchführt und danach verwirfst, weil der innere Schweinehund sein Recht fordert? In der modernen Rückenschule bspw. geht man auf ein solches Verhalten ein und bringt den Kursteilnehmern erstmal näher, wie schwer es ist, Gewohnheiten zu ändern und wie man in kleinen Schritten (psychologisch gestützt) an sein Ziel kommt. Ich habe gelernt, mich von unrealistischen Zielen und falschen Idealen zu verabschieden. Das allein hat in mir viel Gutes erzeugt. Dann habe ich überlegt, wie viel Sport bzw. Bewegung ich überhaupt in meinem Alltag unterbringen kann und möchte. Ich hab mit einem Termin angefangen und gemacht was mir Spaß machte (Gymnastikkurs bei einer Physiotherapeutin mit geiler Musik). Später verabredete ich mich dann zum Laufen mit einem anderen Laufanfänger. Somit hatte ich regelmäßig 2 Termine, die mich nicht überfordert haben. Dann kam der Ehrgeiz und ich ging 2x laufen usw. Gegenwehr: Von außen kamen viele doofe Bemerkungen, wie: Wenn Du nur ne halbe Stunde läufst, kommst Du gar nicht in die Fettverbrennung, dann bringt das doch nichts! Oder: Du brauchst Sportaccessoires (Pulsmessgerät und anderen Quatsch). Das wird kommen, weil Menschen von außen generell alles besser wissen, auch die, die keinen Sport machen und selbst schon so oft gescheitert sind. Lass diese Sachen nicht an dich ran! Es geht ja erstmal gar nicht um Fettverbrennung, sondern nur darum, Gewohnheiten zu ändern, Bewegung zu kriegen, ein bisschen die Muskulatur und die Ausdauer zu trainieren, rauszukommen und sich gut zu fühlen. Das, was Du dir vornimmst, muss auch erreichbar bleiben! (P.S. Mein Mann macht Leichtathletik und hat früher im Verein Kinder und Jugendliche trainiert - er läuft nie mit Pulsmesser und hat auch keine Hightechsportklamotten an und seine Sportkumpels auch nicht.)
 

Benutzer123048  (41)

Sehr bekannt hier
@ Frischemilch: Guter Beitrag. Genau so ist es.
Zu meinen Spitzenzeiten wog ich bei 1,82m stolze 102KG, und leider nicht ALLES Muskelmasse :grin:
Das "Geheimnis" des Abnehmens war und ist dann relativ easy:

1. Nahrung essen, die SATT macht anstatt DICK: Vollkornbrot statt Brötchen. Vollkornpspaghetti statt Weißmehlbaguette.
Eiweißreich statt Zuckerreich. Und ganz wichtig: Getränke! Essen ohne Zucker wirst du keins finden und brauchst auch nicht danach suchen ... bei Getränken ist das kein Problem. Man kann sich an Wasser als Getränk gewöhnen, und es gibt einem ein viel besseres Gefühl als kalorienreiche Limo. Außerdem löscht letzteres den Durst nicht gut, weshalb du automatisch immer mehr davon trinkst usw.

2. Bewegung. Sport. SCHWITZEN. Fang an, das Gefühl, deinen Körper zu belasten zu mögen.Das Gefühl, die Muskeln zu zerren, die Lungen zu fordern, das Herz anzutreiben. Du sinkst Abends mit einem herrlich erschöpften Gefühl ins Bett!
Das Schöne ist: Du musst überhaupt keinen Gedanken an irgendwelchen Leitlinien verschwenden. Mach einfach das, was dir Spass macht, egal ob das nun Laufen, Fahrrad fahren oder Boxen ist. Hauptsache du schwitzt und forderst deinen Körper zu deiner persönlichen Maximalleistung.
Keine Ausreden von wegen "Joggen? Da mach ich mir doch die Gelenke kaputt!" oder "ich hab keinen Bock auf so nen komplizierten Ernährungs/Fitnessplan!" --- den brauchst du auch gar nicht. MACHEN heißt das Gebot.

3. Einfache Regel: WANN du am Tag was isst, ist natürlich Wumpe. Schlag all die "schlauen" TV-Reportagen locker in den Wind, die dir erzählen, irgendwelche Forscher hätte das "Super-Schlankheits-Geheimnis" erfunden, das dann daraus besteht, dass du wie Schwein fressen darfst, solange es der dritte Dienstag im Monat und genau 11:87 ist. Alles Schmarrn, da gibts für jede Meinung eine passende Studie.
Einfachste Regel: Erst der Sport, dann das Essen. Dein Körper "lernt" so, das Essen in den neueren, stärkeren Aufbau deiner Physis zu investieren. Mehr Muskeln verbrennen mehr Fett.
Dennoch muss dir klar sein, dass du auch bei viel Sport deinen Körperfettanteil nur dann reduzieren kannst, wenn du keine absolut horrende Menge an Kalorien zu dir nimmst. Tust du dies, sieht der Körper keinen Grund, die eigenen Fettreserven anzugreifen.

Edit: Achja, Alkohol ist natürlich DER Formkiller #1. Alkohol verhindert die Fettverbrennung.
Mit Alkhohol nach dem Training machst du dein Training völlig kaputt. Also lass den Booze weg so gut es geht, von ein paar passenden Anlässen mal abgesehen. Ist onehin gesünder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer122527 

Sorgt für Gesprächsstoff
also versuch am besten mehr sport zu machen, iss nur dann, wenn du wirklich hunger hast und iss was gesundes, wenn du hunger hast, also statt n schokoriegel ein apfel :zwinker: und was wirklich extrem gut hilft ist: Abends auf Kohlenhydrate verzichten! Kein Brot, Kartoffeln, Nudeln, Pommes, sondern ein zartes Stück Fleisch, Möhren, Äpfel oder Magerquark. Das wird dir helfen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren