Abnehmen? Gemeinsam als Unterstützung??!!

Benutzer21642  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Biestig schrieb:
@Edge
Wie hast du denn das gemacht?? Inwiefern hast du deine Ernährung umgestellt? Wie hast du dich in schwachen Momenten wieder aufgerappelt??

Fette und süße Sachen fast ersatzlos aus meiner Ernährung gestrichen, keine Besuche mehr bei McDonalds, SEHR viel Sport und kein Essen mehr abends vorm Fernseher (imo einer der Dickmacher überhaupt!)
Ich hatte bisher nur einen schwachen Moment, da hatte ich aber schon 12kg weg und dachte mir, du bist schon so weit, du kannst jetzt nicht einfach aufgeben.

knuffellieb schrieb:
@Edge Wie bitte hast du es geschafft 25kg in 4 Monaten abzunehmen ich persönlich finde das ein bisschen sehr viel für den Körper aber. nagut weg ist weg. Wieviel soll den noch Runter bei dir?

Find ich auch viel, aber es ist einfach so! :eek:
Ich weiss nicht wieviel noch genau runter sollen, aber wie ist das Optimalgewicht eines fast 16-Jährigen der 1,78m groß ist? :grin:

Wünsche allen hier noch viel Erfolg beim Abnehmen! :engel:
 
D

Benutzer

Gast
Bei meinen bisherigen richtigen "Abnehmkuren" habe ich eigentlich nur weniger gegessen.
Einmal hab ich mich dann fast nur noch von Obst und solchen Reispufferscheiben ernährt *g

Jedenfalls gingen so einmal 8 kg (4. Klasse),
einmal 12 kg (6. Klasse),
einmal 15 kg (8. Klasse) und
einmal 16 kg (10. Klasse) weg.

Immer wieder hab ich alles zugenommen. Nur von der letzten "Kur" in der 10. Klasse sind noch immer ca. 7 kg weniger auf der Waage. Ich habe halt ganz langsam wieder zugenommen, nicht so radikal wie sonst, dass ich nachher mehr als vorher wog!

Ich bin jetzt 1,66 m groß und wieg zwischen 75 und 78 kg. Das schwankt immer ein wenig. Ich möchte bis zum Sommer 60 kg wiegen.
 
S

Benutzer

Gast
Also wirklich bewusst abgenommen hab ich eigentlich nie... wog zwar in jüngeren Jahren doch etwas zu viel (hat schon zu Zeiten der Volksschule angefangen), das zog sich bis ich ca. 14, 15 Jahre war... dann kam das Wachstum hinzu und das hat natürlich einiges "gestreckt"... Soll heißen ich wog mit 12, 13 Jahren genauso viel wie mit 17, 18 (ca 65. kg), nur vorher halt bei 150cm Körpergröße, und nacher dann halt mit knappen 180cm.

Wirklich gut ausgeschaut hat das zwar nie (erst klein und kugelig mit stattlichem Wamperl, dann halt länger und schlaksig, aber so Rettungsringe waren immer noch da) weil ich nie viel Sport gemacht hab (hatte lange Zeit dauernd irgendwelche Atemwegs-Erkrankungen; Bronchitis und so Zeug; Konstitution war natürlich im Eimer und alles Laufen udgl. war mehr Tortur als Entspannung... Teufelskreis halt.)

Mittlerweile ist das aber besser geworden, geh jetzt seit gut 1 1/2 Jahren regelmäßig 2, 3 mal die Woche ins Fitnessstudio (mit einer 3-4-monatigen Unterbrechung, Arbeits-technisch bedingt), ist quasi ne Therapie für mich... weil ich a) merke, dass es mir konstitutionell einfach viel besser geht, ich weniger oft krank werde und generell besser drauf bin (Endorphin-Freisetzung usw, was da halt alles so passiert *g*); das gab's als ich noch dicker war eigentlich nie, da fühlte ich mich immer unwohl und irgendwie war jede Bewegung "anstrengend" (daher glaub ich auch kaum jemandem (relativ dicken/übergewichtigen), der sagt er fühle sich wirklich wohl - denn bei mir war's nicht so, und vor allem in der Relation zu heute ist da ein gewaltiger Unterschied (und ich hatte nie extrem viel Übergewicht, bei mehr muss das ja noch ärger sein, stelle ich mir vor), b) ist das gut für mein Selbstbewusstsein weil ich mich viel wohler in meiner Haut fühl und jetzt einfach besser ausschau (und es ist schon fein für's Ego wenn man das desöfteren zu hören bekommt, kann mir ja keiner erzählen :zwinker: ).

Ernährungs-mäßig sollte ich eigentlich auch etwas mehr aufpassen bzw etwas umstellen, werd ich auch machen sobald ich wieder ne eigene Wohnung habe (momentan wohn ich wieder zwischenzeitlich bei den Eltern, aber nur noch knapp 2 Wochen :zwinker: ), weil Mutters Koch- und Vaters Ess-Gewohnheitern sind halt extrem undurchdacht & ungesund; die beiden aber noch zur Umstellung zu bewegen ist quasi unmöglich. Also werd ich das machen wenn ich wieder mein eigener Herr bin. Dann sollten auch vielleicht noch die restlichen kleinen Pölsterchen ums Bauchi verschwinden (so für's Sixpack und so *gg*), was natürlich sehr nett wäre... Habe momentan übrigens 75 kg auf meinen 180 cm, aber eben mehr Muskelmasse als Fett (wie früher), und bin soweit eigentlich zufrieden.

Kann also jeden nur unterstützen der gerne etwas abnehmen möchte, wichtig ist halt aufzupassen dass man es nicht übertreibt! Auch an nem Mädel störts (mich jedenfalls) nicht wenn a bisserl was dran ist (also rein optisch optimal find ich's halt wenn sich die Figur schon noch irgendwo in ansehnlichen Maßen befindet, aber mir gefällt generell viel... also ganz dürr gefällt mir rein optisch nicht, und zu umfangreich auch nicht. Man kann sagen was man will, aber man spricht Leute an / es gefallen einem Leute eher, wenn das Optische zusagt, ist nunmal so; alles andere fänd ich heuchlerisch - Ist bei mir jedenfalls so, ist mir früher auch selbst wiederfahren im negativen Sinn (weil ich, als ich noch eher dick war, mit Brille usw. sicher nie ne Chance gehabt hätte im Vergleich zu anderen gleichaltrigen Typen die halt eher sportlicher waren); jedenfalls kenn ich beide Seiten lol).
Wichtig ist, dass man sich selber wohl fühlt, und das ist mMn bei Normal/Idealgewicht und besserer Konstitution einfach viel eher gegeben als wenn man übergewichtig ist und konstitutionell grottig unterwegs. Hab das selber alles erlebt.

Aber bevor (v.a. die Mädels) ihr euch unvorsichtigerweise unabsichtlich in eine Essstörung stürzt, lieber einen Arzt konsultieren! Das bringt sonst gar nichts und würde nur mehr schaden...Am wichtigsten ist mMn viel Bewegung (und v.a. nicht damit aufhören wenn die Pfunde runter sind, sondern brav weitermachen (halt vlt weniger, nur nie komplett aufhören), damit sie auch unten bleiben); und so McDonald's-Klumpert und ähnliches etwas einschränken kann nicht schaden!
 

Benutzer28452  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Hi ihr Lieben,

mein erster Post in diesem Forum :smile:

Zum Thema abnehmen:

Ich glaube das Beste um Abzunehmen ist Sport zu machen und sich mit dem Essen zurückzuhalten bzw. wie oben schon angesprochen Chips, FastFood etc. wegzulassen.

Ich hab inzwischen ~15Kilo abgenommen finde das einfach ein super Gefühl. Alles hat letztes Jahr im Juli angefangen als sich meine damalige Freundin nach 7-jähriger Beziehung von mir getrennt hat. Danach hats "Klick"-gemacht und ich hab angefangen 4-5mal pro Woche zu joggen. Das war wirklich verdammt schwer für mich denn das letzte mal hatte ich vor ca. 9 Jahren Sport gemacht. Aber es ist gibt einem wirklich riesigen Ansporn wenn man sieht wie schnell man sich von der Leistung her steigern kann.

Anfangs habe ich nicht einmal eine Runde auf unserem Trimm-Dich-Pfad (1,4km) geschafft ohne mal zu gehen. Nach ein paar Tagen gings dann schon wirklich gut ohne anhalten. Später dann, dachte ich mir "So jetzt versuchst du mal zwei Runden zu laufen", die zweite Runde war dann wieder verdammt hart, wurde aber dann auch nach ein paar Tagen zu keinem Problem mehr.
Dann nach ca. 2 Monaten kam mein Dad zu mir und fragte mich ob ich Lust hätte mit Ihm und meinen Bruder den Athen-Marathon (42km) zu laufen. Da ließ ich mich nicht zweimal Fragen und ich hatte nicht nur das Ziel des Abnehmens vor Augen sondern auch den Marathon. Also hab ich weiter fleißig Trainiert, bin den Marathon gelaufen und fühl mich Pudelwohl. Mittlerweile ist das Laufen auch schon eine Art "Sucht" für mich, es macht mir einfach unglaublich viel Spaß.

Ich hoffe ich konnte einige von Euch mit meiner kleinen Geschichte zum Laufen ermutigen. Versucht es und lasst nicht gleich den Kopf hängen. Und ganz wichtig, nicht zu schnell laufen!! Anfangs wäre es sowieso angebracht zügig zu gehen als zu laufen. Nach dem Laufen sollte man auch mindestens 2 Stunden lang nichts essen, da der Körper in dieser Zeit noch fett-nach-verbrennt.

Ab und zu kann man sich natürlich auch mal ein "Gutti" (Burger, Schokolade, Leibgericht) gönnen, so halte ich es zumindest, damit ist so etwas für mich immer wirklich etwas Besonderes.
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
ich habe mit 13 ca. 15 kg abgenommen. diese ständigen sprüche, wenn man was gegessen oder getrunken hat von wegen "solltest du nicht lieber cola light trinken" habe ich nicht mehr ausgehalten. so habe ich von einem tag auf den anderen aufgehört, zwischen den mahlzeiten süßigkeiten zu essen. bei den mahlzeiten hab ich auf nichts verzichtet und weiterhin pizza und so weiter gegessen. da ich zusätzlich handball gespielt habe, hab ich auch bald angenommen. dadurch hatte ich einfach weniger hunger und die mahlzeiten wurden weniger. ich hatte dann mein idealgewicht sehr schmell erreicht doch dann kam die schwierigere phase, da ich kaum noch gegessen hatte und langsam zu dünn wurde und mit dem wenig essen aufhören musste. heute wiege ich 68kg bei einer größe von 1,70m. also für mich ist die beste abnehmmethode immernoch fdh und nebenbei sport. und wichtig ist natürlich sich zeit zu lassen und einer längerfristige diät machen. wenn ich die mädels aus meiner klasse sehen, die 3 tage nichts außer einem salat essen und sich wundern wenn sie dann umkippen und heißhunger kriegen, kann ich nur den kopf schütteln.
 

Benutzer10457  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Auch wenn es jetzt nicht so gesund ist, und jeder jetzt zu mir sagen wird: das ist absolut ungesund, sage ich richtig aber so hats geklappt...

Ich habe eine Woche lang gar nichts gegessen und 4 Kilogramm abgenommen. Kurz und schmerzlos. Dafür habe ich allerdings auch sehr viel Wasser getrunken.
 

Benutzer21629  (33)

Verbringt hier viel Zeit
@NenNetter:
Ich glaub dir kein Wort!
Eine Woche lang nix essen schafft so gut wie keiner!
Außerdem ist mehr als schädlich!

Ernährungsumstellung ist genauso ein Schmarrn (solange man nicht zu stark übergewichtig ist und man jede Woche FastFood isst!)

Mein Tipp: Einfach Abendessen weglassen, sonst "normal" weiteressen!
(Für mich wäre normal:
- Ne halbe Scheibe Brot morgens
- Mittags 1 Portion bzw nen kleiner Nachschlag )
Ansonsten wenn noch Hunger da ist nur bis 5 noch was essen danach nur noch trinken (und zwar Wasser!)

Ich hab allein dadurch in den vorletzten Sommerferien 12 kilo abgenommen (ok ein bisschen schwimmen, beachvolleyball und so war auch dabei!)

Joggen kann nie schaden, allerdings fängt der Körper erst an nach 1/2 Std Training Fett abzubauen! Außerdem sollte man nicht nach dem ersten Kilo entäuscht sein, dass es erstmal sehr langsam weitergeht! Das kommt daher, dass Fett wie ein Schwamm ist und erstmal das Wasser daraus abgebaut wird!

Krafttraining dagegen ist eher unangebracht, da wirklich nur die Muskeln trainiert werden!
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
:winkwink:
hallo leute!
ich gehöre auch zum "club".
und zwar bin ich jetzt gerade dabei abzunehmen.
indem ich meine essensgewohnheiten ändere und sport treibe.
momentan mach ich sowas wie muskelaufbautraining, will dann aber mit dem laufen anfangen (jetzt werd ich wahrscheinlich kaum 500 m laufen können ohne umzufallen).
bei fast 1,70 wiege ich momentan 74 kilo.
vor zwei wochen waren es noch 78, fast 79.
vor einem jahr - 68-70 (hab damals ein paar diäts ausprobiert, so dass ich ein paar kilo abgenommen hab, aber dann hab ich den jojo-effekt kennengelernt :mad: , also sage ich nun
smilies-24772.png
zu diesen "wunderbaren" diäts)

und ich finde es toll dass die threadstarterin auf die idee gekommen ist so einen thread aufzumachen.... :zwinker:
und wie der smithers gesagt hat -
smithers schrieb:
@ alle menschen die mit :eek: :wuerg: :kotz: :madgo:
angry-smiley-004.gif
vomit-smiley-015.gif
- smileys und ähnlichen kommentaren hier was posten wollen.
 

Benutzer27233 

Verbringt hier viel Zeit
:anbeten: Danke Leute!!!

Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass hier soviel ihren Senf ablassen und vor allem etwas konstruktives zu dem Thema schreiben.

Ich hab auch das Problem, ich möchte 20 kg abnehmen. Ich versuche erstens weniger zu essen und zweitens darauf aufzupassen, was ich esse!

Süßigkeiten sind für mich dann eine Belohung (aber nur ganz wenig und nur einmal in der Woche), die mein Freund mir gibt!

Einige eurer Tips finde ich echt super, andere, wie nix zu essen, weniger, aber dafür war auch dieser Beitrag auch da!

Würde mich weiterhin darüber freuen, wenn jemand seine Tips oder Probleme hier reischreibt und vielleicht die anderen und den anderen geholfen werden kann.

Thanx :grin:
Biestig
 

Benutzer10491  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab auch ein bisschen abgenommen... viele verstehen nicht wiso, denn mit einer grösse von 187, 90kg auf der waage zu haben, fanden viele normal.... ich aber, fühlte mich nicht wirklich wohl, und deshalb fing ich an, zu Hause aufm Hometrainer zu trampeln... es war einfacher als ich dachte... ich hab normal zu Mittag gegessen...das normale Menü, und soviel wie ich esse, konnte ich ohne weiteres 2-3 teller voll essen... am abend, hab ich mir dann immer so ein sportmüsli mit NatureJoghurt gemacht, und hab ne stunde oder 3/4 auf dem hometrainer gemacht.... und das 4mal in der Woche.... man nimmt zwar langsam ab, aber dafür gesund und ein rückfall istnahezu ausgeschlossen, wenn man entweder beim hometrainer oder dem müsli bleibt...

müsli ist übrigens nahrhaft, gut, gesund und parktisch fettfrei... dazu fällt es nicht schwer auf den magen, sondern man fühlt sich wohl, auch wenn man vielleicht 2 portionen ist um satt zu werden *g*

gruss
 

Benutzer24228  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Bin stark dafuer... mein Problem ist, dass ich irgendwie nicht abnehmen.

2003 im Januar begonnen.. 3 monate so gejoggt von ca90 auf ca 70.
War zufrieden blabla.. nur immer is da son kleiner bauch.

Der is jetzt immer noch da und ich hab wieder zugenommen.

Voll der scheiss... das stoert voll.. beim sitzen.. beim ausziehen.. beim aufstehen.. ueberall...
voll der scheiss. Also brust find ich soweit ok.. noch n bissl mehr trainieren.. aber der Bauch.. zum kotzen echt.. von der seite siehts echt so aus:
| |
( | also da.. der bauch.. oben halt ok.. und dann Bauch..

ich hasse das. ab wann gehts los??
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
also ich muss sagen, dass ich bei männern einen kleinen bauch voll sexy finde. ich will gar nicht so nen durchtrainierten kerl mit sixpack.

Ansonsten an alle die abnehmen: Schreibt mal hin und wieder wie es vorangeht. Das würd mich interessieren.
 
G

Benutzer

Gast
hey, das find ich echt mal ne super idee!!!
mein freund nimmt auch gemeinsam mit mir ab, obwohl er das gar nicht braucht, da er wirklich schon dünn, fast düralso ich hab bisher zwar erst drei kilo abgenommen, aber sehr viele leute meinen, dass ich um einiges schlanker geworden bin. ich hab des mit weiht wathers (oder wie des geschrieben wird, also diesem teuren punkte system gemacht. für mich hat's aber nichts gekostet, weil man sich die punkte tabellen usw alle im inet runter laden kann (die seite kenn ich leider nicht).
sport habe ich jetzt acuh wieder angefangen, nach 6 jahren ohne. gehe jetzt joggen und des hilft mir ungemein!!! versucht des auch mal. oder du!!!
nur des schlimmste is ja noch immer das süße. kennt ihr, gell?
ich hab meiner mutter schon gesagt sie soll gar nichts mehr kaufen und wenn sie das tut soll sie es mir nicht zeigen, bin nämlich nen totales schlemmer mäulchen... :grin:
naja, also,ich guck dann mal öfter hier rein, muss jetzt aber wieder gehen
tschüssi!!!
und prima idee!
gestrandet
 

Benutzer10457  (36)

Verbringt hier viel Zeit
traceless schrieb:
@NenNetter:
Ich glaub dir kein Wort!
Eine Woche lang nix essen schafft so gut wie keiner!
Außerdem ist mehr als schädlich!


Bitte wenn du das net glaubst. Ich habe es aber geschafft...
 

Benutzer24695 

Verbringt hier viel Zeit
wolte nur bescheid sagen das ich deine gewicht und deien größe fürs erste brauche um den plan mahcen zu lassen....
schick mir die daten bitte per PN dann werde ichd en so schnell wie möglich mahcen lassen....und bitte schicke noch die menge an kalorien die du grob an einem tag zu dir nimmst...mfg nathakata
 
Z

Benutzer

Gast
Hey ihr Lieben!

Erstmal alle Achtung vor euren Abnehmerfogen, da zieh ich den Hut!!!!
Tja, bei mir hat sich im letzten halben Jahr leider auch was angesammelt, habe durch meine Magisterarbeit fast nur noch am Compi gesessen und stressbedingt ne ganze menge Schoki gegessen. Schoki hab ich schon abngesetzt, ich mache eigentlich jeden Tag Sport - Reiten- (gut in der Stressphase nur noch 1-2 mal die Woche). Es ist nicht so, dass ich Übergewicht habe, abr 3 Kilos könnten schon noch runter und diese weigern sich hartnäckig. Was würdet ihr denn noch für Sport empfehlen? Joggen kommt für mich leider nicht in Frage: kaputtes Knie und Schwimmen finde ich fürchterlich öde...
Manchmal hab ich das gefühl, dass es fast einfacher ist abzunehmen, wenn man viel Übergewicht hat, als wenn man nur ein paar Kilos zuviel hat. Purzeln da die Pfunde irgendwie leichter?!
VLG
 

Benutzer21642  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Klar, die letzten ~5kg dauern verhältnismäßig sehr, sehr lange!
 

Benutzer24228  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ach, geht schon los, mit abnehmen??

Ok, dann schreib ich mal das auf, was ich jetzt machen will und jeden.. ehm Samstag dann, was ich geschaft hab.

Also morgens und abends 15-20 Liegestuetze... (fuers optische *smile*)

und dann, wenn ich Zeit hab n bissl joggen.
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
ich hab schon wieder ein kilo zugenommen! :flennen:
vielleicht wird aber nur die muskelmasse aufgebaut, deswegen.....
sport-smiley-003.gif

ist aber echt frustrierend.....
im übrigen hab ich jetzt dafür gesorgt dass wir 1 oder gar 2 tage pro woche einen "gemüse-tag" haben, da isst die ganze familie keinen fleisch! da mein bruder auch schon zuviel speck auf den rippen hat, vom vater ag ich lieber gar nix.....
also an diesen tagen wird nur gemüse, obst oder auch nudeln, reis etc gegessen! kein schinken, kein salami, kein fleisch.

und ansonsten wie ich (glaube ich zumindest :grrr: ) schon geschrieben hab, mach ich jeden tag sport (bauchmuskeltrainings-set, da sind aber auch andere sachen dabei), ein- bis zweimal pro woche schwimmen (zusammen mit meinem schatz :gluecklic ), wenns ein bisschen wärmer ist, fange ich mit dem laufen an.
essmengen reduziere ich langsam, aber sicher. klar könnte ich jetzt auf einmal doppelt so wenig essen aber das geht auch ned lang, denke ich, da der körper immer noch an alte mengengewonnt ist.
wie gehts denn bei den anderen voran?
 

Benutzer21642  (31)

Verbringt hier viel Zeit
tierchen schrieb:
wie gehts denn bei den anderen voran?

Woche ist noch nicht ganz vorbei und ich hab schon 1,5Kg verloren. :smile:
Und so schöne und richtig dicke Arme bekomm ich so langsam auch, ich fang so langsam an mir selber zu gefallen. :ashamed:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren