Abnehmen, aber wie?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Benutzer

Gast
Na das Problem ist, dass manch einer versteht dass z.B. Milch ungesund ist oder Fleisch, finde es also schwer da richtige Worte zu finden.

Für manche Menschen ist Milch und Fleisch ungesund.
Jeder möge die Ernährung verfolgen, die er mit seinem Gewissen vereinbaren kann.
Es darf nur nicht krankhaft sein und den Körper nachweislich Schaden zufügen, den man ggf. durch Supplementierung nicht aufheben kann.
 

Benutzer164526 

Verbringt hier viel Zeit
Wie der Titel schon sagt, würde ich gerne wissen, welche Tips ihr so habt, damit man(n) gut abnehmen kann?
Dabei meine ich jetzt, dass man die Möglichkeit eines Fitnessstudios nicht hat.
Also ich kann nur sagen was ich gemacht habe (in dieser Reihenfolge):
  1. Keine zuckerhaltigen Getränke mehr: Habe viele Studien über Süßstoffe gelesen, und bin für *mich* persönlich zu dem Schluss gekommen, dass es für die ganze Kritik an angeblich gesundheitsschädlichen Wirkungen von Süßstoffen keinerlei Evidenz gibt. Also habe ich konsequent auf zuckerfreie Erfrischungsgetränke umgestellt. Ist auch definitiv besser für die Zähne. Alternativ könnte man natürlich auch komplett auf Wasser und Tee umstellen, worauf *ich* persönlich allerdings schlichtweg keinen Bock habe.
  2. Süßigkeiten und Knabberkram radikal reduzieren: Wenn mir was angeboten wird, greif ich ab und zu noch zu, aber selbst kaufe ich den Kram fast gar nicht mehr, weil da einfach das Risiko zu groß ist, dass ich direkt eine halbe Packung fresse.
  3. Ausdauersport, um Kalorien zu verbrennen: Was man da genau macht, sollte man auch vom Gewicht und Gesundheitszustand abhängig machen. Ich habe angefangen zu joggen, aber wenn jemand ein dreistelliges Körpergewicht hat und bereits unter Gelenkproblemen leidet, ist Schwimmen oder ein Fahrradergometer sicherlich empfehlenswerter.
  4. 12-14 Stunden am Tag ohne Kohlenhydrate: Da man nachts normalerweise ohnehin nichts isst, kommt man locker auf 12-14 Stunden, wenn man entweder abends oder vormittags komplett auf Kohlenhydrate verzichtet. Ich persönlich verzichte abends darauf. Stattdessen esse ich Magerquark mit geriebener Gurke, Käse, Fisch, Fleisch, stärkefreies Gemüse, etc. pp.
  5. Ein bisschen Muskelaufbau, um zu verhindern, dass durch Diät Muskelmasse abgebaut wird und somit der Grundumsatz noch weiter sinkt: Das muss nicht gleich Fitnessstudio heißen. Gibt ja auch tausende Übungen, die man daheim ohne jegliche Geräte machen kann. Und im Zweifelsfall lieber einige wenige, einfache Übungen, die man dann auch konsequent durchzieht als einen ganze Zoo von Übungen, die man auf Dauer doch nicht durchhält. Diese Kurzprogramm hier finde ich persönlich ganz gut. Das lässt sich auch für Sportmuffel gut durchhalten. Und nicht abschrecken lassen, wenn man die ersten Male nur wenige Wiederholungen schafft. Das bessert sich schnell, wenn man am Ball bleibt.
Ich habe die Punkte nacheinander mit jeweils 1-2 Monaten zeitlichem Abstand umgesetzt, und den mit Abstand größten Abnehmeffekt hat bei *mir* persönlich auf jeden Fall Punkt 4 gebracht.

Ach ja, und noch was: Morgens (habe aber unter der Woche noch nie viel gefrühstückt) und insbesondere mittags habe ich immer ganz normal weitergegessen wie vorher. Das war von Anfang an eine Grundvoraussetzung für mich. Irgendeine Diät/Ernährungsumstellung, bei der ich mein eigenes Essen mit zur Arbeit nehmen müsste, wäre bei mir ohnehin zum Scheitern verurteilt.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Niederbayern1988 Musst du überhaupt abnehmen. Es gibt nämlich viele Menschen die sind überzeugt davon dass sie abnehmen müssen. Weil alle abnehmen müssen.
Ich rate niemandem abzunehmen ohne dass ich selber überzeugt bin: es ist nötig.

Wie gross und wie schwer bist du?
Wenn zu schwer, seit wann? und kannst du einen Zusammenhang mit deinem Lebenslauf erkennen?
Wie war/ist dein Essverhalten? Wie viel bewegst du dich?
Willst du vielleicht "bloss" die Figur verbessern?

Ich habe meine persönlichen Erfahrungen, allerdings ist das länger her, und ich war jünger.
 
N

Benutzer

Gast
@all
Danke für das was ihr schreibt. Brauche erstmal eine Weile bis ich mich da durchgelesen habe
simon1986 simon1986
Klar MUSS ich abnehmen. Wollte es im Profil nicht schreiben aber dann schreibe ich es eben hier:
Bin 1.84 groß und momentan 142kg schwer. Also muss ich abnehmen.
Das mit den Kalorien beim Essen habe ich mir vorgenommen aufzupassen. Chips und Knabbereien abzustellen, kein Cola mehr. Tee mit Süßstoff anstatt Kaffee.

Also ich will nicht abnehmen weil ich mir einbilde ich sei zu dick, sondern weil die Wage nicht Lügt.
Wenngleich ich mir etwas schwer tun werde, da in meiner Familie alle Männer von Haus aus immer... naja beleibter waren
 
G

Benutzer

Gast
@all
Danke für das was ihr schreibt. Brauche erstmal eine Weile bis ich mich da durchgelesen habe
simon1986 simon1986
Klar MUSS ich abnehmen. Wollte es im Profil nicht schreiben aber dann schreibe ich es eben hier:
Bin 1.84 groß und momentan 142kg schwer. Also muss ich abnehmen.
Das mit den Kalorien beim Essen habe ich mir vorgenommen aufzupassen. Chips und Knabbereien abzustellen, kein Cola mehr. Tee mit Süßstoff anstatt Kaffee.

Also ich will nicht abnehmen weil ich mir einbilde ich sei zu dick, sondern weil die Wage nicht Lügt.
Wenngleich ich mir etwas schwer tun werde, da in meiner Familie alle Männer von Haus aus immer... naja beleibter waren

Mal zur Orientierung. Dein Grundumsatz dürfte bei ca. 3.400kcal liegen. Das ist das was dein Körper/deine Organe brauchen wenn du nur da liegst und atmest.
Hinzu kommt dein Leistungsunsatz. Hast du einen Bürojob? Falls ja, musst du mit 1,2-1,5 multiplizieren. Habe mal 1,3 genommen sind wir bei 4.400kcal. Ist ist ne Menge an Essen. Ich kann nur die Hälte davon essen und werde auch satt. Ich wette, dass bei dir eben so kleine Dinge einen Unterschied machen werden.

Steige halt auf Cola Zero um und trinke vorallem viel Wasser. Süßstoff statt Zucker usw.

Ich würde dir empfehlen mal eine Woche genau zu notieren was du isst, auch abwiegen um ein Gefühl für deine Lebensmittel zu bekommen.
Danach schaust du es du evtl ersetzen kannst um zusätzlich Kalorien einzusparen.
[doublepost=1509519761,1509519560][/doublepost]Du kannst auch weiterhin dein Toast/Weißbrot essen, wenn das reinpasst. Nur evtl halt nicht mit Nutella oder fettiger Salami, sondern mit Putenbrust. Exquisa Fitline 0,2 anstatt Butter.
Haferflocken mit Flavordrops und Schoko Xuckerdrops anstatt Schokomüsli...Fettarme Milch, keine 3,5%.
 
N

Benutzer

Gast
4400 Kalorien? Am Tag? Ich dachte der normale Durchschnitt sollte bei 2000 Kalorien am Tag sein. Oder irre ich mich?
 
G

Benutzer

Gast
4400 Kalorien? Am Tag? Ich dachte der normale Durchschnitt sollte bei 2000 Kalorien am Tag sein. Oder irre ich mich?

Da irrst du dich gewaltig. Ich brauche am Tag durchschnittlich 2.200kcal. Wenn ich viel Sport mache auch mal an die 3.000 um mein Gewicht zu halten!

Kleinere Menschen verbrauchen weniger als große Menschen. Ein Handwerker viel mehr als eine Büroangestellte.
Schwere Leute, Menschen mit viel Muskeln verbrauchen mehr als leichte Personen.

Mit meinen 62kg liegt mein Grundumsatz bei 1.500. hinzu kommt der Leistungsunsatz. Arbeit, Sport usw.
 
N

Benutzer

Gast
Ah danke.
Tja niemand ist Perfekt. Daher gut wenn man Frägt und dabei Antworten bekommt. Da ist man im nachhinein schlauer :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Aber wie gesagt, so pauschal kann man das nicht sagen. Ich kenne dein Aktivitätslevel nicht genau.
Ah danke.
Tja niemand ist Perfekt. Daher gut wenn man Frägt und dabei Antworten bekommt. Da ist man im nachhinein schlauer :grin:

Es gibt gewisse Formeln. Bei hohem Übergewicht/BMI kann das schon etwas verfälschen bzw muss man korrigieren. Ich würde dir raten mit 3.200 Kalorien anzufangen. Mache das mal einen Monat und schaue was auf der Waage passiert.
3.200 Kalorien sind absolut machbar ohne zu hungern.
Stellt sich wenig Erfolg ein, gehe auf 3.000 Kalorien runter und beobachte weiter

Man muss da ein bisschen probieren. Formeln hin oder her, der Mensch ist individuell.

Und wie gesagt, nehme jede extra Bewegung mit du bekommen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Benutzer

Gast
Ich dachte der normale Durchschnitt sollte bei 2000 Kalorien am Tag sein. Oder irre ich mich?

Naja, da wird meistens von einer (weiblichen) Person von 1,70 Metern und 65 kg ausgegangen und 25 Jahren oder so. Und da gibts halt ne relativ große Abweichung bei dir.

Bin 1.84 groß und momentan 142kg schwer. Also muss ich abnehmen.

Mein BMI war mal ganz ähnlich zu deinem. Ich kenn die Kacke, in der man da steckt.

Aber: Selbst bei nem dreistelligen Gewicht muss man nicht automatisch komplett unbeweglich sein. Wie siehts denn aus, kriegst du bspw. deine Arme hinter deinem Rücken zusammen, wenn du einen Arm von unten und einen von oben Richtung Mitte ziehst? Kannst du Kniebeugen machen? Kannst du, wenn du dich auf den Boden setzt, deine Zehen mit den Fingern berühren, ohne dabei dein Knie abzuwinkeln? Kannst du, wenn du stehst, mit den Fingern deine Zehen berühren, ohne die Knie zu beugen?

Wie siehts denn mit der Gewichtverteilung aus? Bist du eher der Typ mit nem großen Hintern, mit dicken Oberschenkeln/Oberarmen oder hast du eher einen großen Bauch? Oder ist es einigermaßen gleichmäßig?

Würde mich auch über Antworten zu meinem ersten Beitrag sehr freuen :zwinker:

Ich will dir nochmal Schwimmen ans Herz legen, Aquajogging und dergleichen. Das geht nicht so auf die Gelenke und verbrennt schön Kalorien. :zwinker:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
simon1986 simon1986 Also ich will nicht abnehmen weil ich mir einbilde ich sei zu dick, sondern weil die Wage nicht Lügt.
Off-Topic:
nein, weil du gesundheitliche Probleme bekommen könntest :zwinker:

Hast du schon daran gedacht unter ärztlicher Begleitung abzunehmen? In deinem Fall kann es auch sinnvoll sein zuvor nach möglichen Ursachen für das Übergewicht zu suchen.

Dann musst du dir auch ein realistisches Ziel vornehmen, denn dein Set point liegt familiär bedingt vermutlich eher nicht bei 68 kg.

Als Sport empfehle ich dir Schwimmen. Dabei schonst du nämlich deine Gelenke. :jaa: Und im Wasser sieht man dich nicht, wenn das für dich ein Hindernis zum Sport sein sollte. Für mich war es in der Frühpubertät eins.... Ich hatte Hintern und Oberschenkel und Brüste, das war schlimmer als der dickste Bauch!)

Off-Topic:
Ich seh erst jetzt grad dass dir be.positive inzwischen schon ähnlich geantwortet hat. Das gibt es wenn man während dem Schreiben vom Baby abgelenkt wird....
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Benutzer

Gast
Okay Danke.
Es kommen mehr Antworten als ich erwartet habe. Mitlerweile weil ich nicht mehr wem ich antworten muss/kann/soll. Daher nicht missverstehen aber ich lasse diese Frage von mir schließen. Es ist für mich zu unübersichtlich wenn ich 10 Leuten auf einmal antworten muss. Und es gibt auch Fragen, die ich gar nicht beantworten will um Bezug auf meinem Körper
 
G

Benutzer

Gast
Und es gibt auch Fragen, die ich gar nicht beantworten will um Bezug auf meinem Körper

Das ist doch vollkommen okay. :smile:

Ich kann dir von meiner Warte aus nur sagen, dass ich helfen will. Ich will dich nicht bloßstellen.

Mitlerweile weil ich nicht mehr wem ich antworten muss/kann/soll.

Es stellen sich ähnliche Fragen in allen Beiträgen und ich glaube nicht, dass dir hier jemand etwas Böses will. Aber gut, es ist deine Entscheidung.

Wenn du den Thread hier schließen lassen willst, kannst du dich ja ev. hier noch mit anderen austauschen:

Gesundheit - Wer hat Lust gemeinsam abzunehmen? III
 

Benutzer165783 

Benutzer gesperrt
Haferflocken mit Flavordrops und Schoko Xuckerdrops anstatt Schokomüsli...Fettarme Milch, keine 3,5%.
Hast du gute Empfehlungen für Flavordrops? Hab bisher nur eine Sorte hier und die ist schon nciht schlecht, damit ist Magerquark endlich genießbar.
Da irrst du dich gewaltig. Ich brauche am Tag durchschnittlich 2.200kcal. Wenn ich viel Sport mache auch mal an die 3.000 um mein Gewicht zu halten!
Was? :grin:
Ich brauche 1999kcal laut Berechnung und ich bin 1,95 und mache 3 mal die Woche Sport, hab ein anstrengendes Hobby, laufe auf Arbeit viel und bin Normalgewichtig.
 
G

Benutzer

Gast
Hast du gute Empfehlungen für Flavordrops? Hab bisher nur eine Sorte hier und die ist schon nciht schlecht, damit ist Magerquark endlich genießbar.

Was? :grin:
Ich brauche 1999kcal laut Berechnung und ich bin 1,95 und mache 3 mal die Woche Sport, hab ein anstrengendes Hobby, laufe auf Arbeit viel und bin Normalgewichtig.

Flavordrops sind eigentlich alle gut. Kommt auf den Geschmack an. Die von Myprotein sind lecker, die von ESN auch, Wehle Sports oder GymQueen auch.

Pauschal sagt man für den Grundumsatz kg Körpergewicht mal 24. Teilweise mit Faltur 0,9 für Frauen bzw 1,1 für Männer. Bei einem sehr hohen BMI haut das aber nicht mehr hin, bzw. wird das Ergebnis verfälscht.
Bei mir kommt 62*24 ziemlich genau hin. Auch durch Messungen.
Empfohlener Tagesbedarf 2.200 laut Berechnung und Messung und damit konnte ich super mein Gewicht halten.

Es gibt auch andere Formeln und verschiedene Rechner. Deswegen sagte ich dass man probieren muss. Nimmt man zu, Kalorien runter. Bleibt es stehen, weiter runter und iwann findet man sein persönlichen Bedarf.
Faktoren sowie Blutdruck sind da nicht berücksichtigt. Gibt Menschen die verbrennen durch einen höheren Ruhepuls auch einfach mehr.

Ich weiß nicht wieviel du wiegst. Aber 1999 ist evtl dein Grundumsatz, kann ich ohne Gewichtsangabe nicht beurteilen. Den darf man nicht mit dem Gesamtumsatz verwechseln, der Ergibt sich durch Grundumsatz + Leistungsumsatz. Und dein Gesamtumsatz liegt bei 1,95m ganz sicher nich bei knapp 2.000 kcal.
 
G

Benutzer

Gast
Hab welche von Body Attack, musste bei Amazon erstmal welche ohne Fake Bewertungen finden :frown:

Im Mittel 92kg

Wie gesagt, die nehmen sich nicht viel. Aber ich habe noch welche von Nutriful, die mag ich nicht so. Das sind einfach Aromen mit Süßstoffen, da würde ich nicht soviel in Bewertungen interpretieren.

Na siehst du. Bei 92kg kommt man bei der von mit genannten Formel auf 2.200 Grundumsatz. Gar nicht soweit entfernt von deinen 2.000
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren