Abkürzungen die euch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen lassen

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
ich finde, wenn man sich die verheerung durch abkürzungen nicht aus dem zusammenhang gerissen geben will, sollten überhaupt alle eigenheiten, die sich so manche hier im forum z.b. orthographisch leisten, und wirklcih furchtbar für die lesbarkeit sind, auch angeführt werden.

z.b.: fehlende punkte, beistriche, gedankenstriche. keine absätze, schreiben in einer langen wurscht. kein ausreduzieren der gedanken aufs wesentliche sondern einen inhaltlich unübersichtlichen wust posten, mit viel redundatem, nebensächlichem. kein roter faden im post, kraut und rüben mischen, pro und kontra, vor sich hin palavern (wie dieser absatz hier). andauernde kleinschreibung :schuechte :schuechte

wenn jemand gut, stringent, schlank und auf den punkt gebracht gedanken formulieren kann, schön lesbar schreiben kann, und für einfache zusammenhänge nicht eine halbe seite text hermeißeln muss, und nebenbei halt ein paar abkürzungen verwendet, dann ist das IMO absolut verzeihlich, nebensächlich, nichtig, egal. lest mal "mosquito"s posts für klarheit, oder "dunsti"s posts für lesbare schreibweise.

reden wir über die legion an leuten, die sich abseits von abkürzungen nix scheißt, what about that?

Wer solche Abkürzungen braucht, setzt voraus, dass der Leser sie auch versteht.

stimmt. aber sowas kann man googlen und gut ist. gegen miese textgestaltung ist man machtlos.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Ausschließliche Kleinschreibung gehört aber auch zur miesen Textgestaltung.

schuldig im sinne der anklage :cool1: obwohl mies ist relativ.

Stimmt, viele, vielleicht sogar die mehrheit, haben damit probleme. Ich persönlich, und deswegen mach ichs auch, empfinde einen langen text so übersichtlicher. Idealerweise ist der erste buchstabe eines satzes großgeschrieben. Für mich waren ewig lange würste mit groß- und kleinbuchstaben immer ein greuel. Gut, subjekt und objekt sind wichtig, deswegen sind sie großzuschreiben. Aber in wirklichkeit sind in einem satz die nomen nicht immer das wichtigere... aber ich bin da nicht sehr streitbar, und wenn wer sagt, dass er das nicht gut lesen kann so, dann nehm ich das so zur kenntnis.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Internet-Abkürzungen finde ich, berufsmäßig erfahren mit dem Abkürzungsverhalten mittelalterlicher Texte, eigentlich unproblematisch. Damals wie heute wird aus Zeitersparnis und sicher auch aus Gründen der Exklusivität halt einfach das, was man oft und gewohnheitsmäßig schreibt, kurz gehalten (was dann natürlich der uneingeweihte Depp nicht mehr versteht). Früher war das zb "dominus" dms oder "archiepiscopus" achp, heute sind halt Phrasen wie "rolling on floor laughing" rofl wichtiger.
(Die Behauptung, dass Abkürzungen damals wie heute auch deswegen so beliebt sind und waren, weil überdurchschnittlich viele aus der Schicht der jeweiligen Texturheber nur über unterdurchschnittlich ausgeprägte Schreibfähigkeiten verfügen und verfügten, ist natürlich sehr boshaft und absolut unangebracht :engel: )

Weitaus anstrengender und bescheuerter finde ich den guten alten AküFi gerade von Behörden und öffentlichen Einrichtungen. Das mag (unfreiwillig?) komische Züge wie die "Elster" ("ELektronische STeuerERklärung") annehmen, kann aber auch in richtig fies klingenden Buchstabenhaufen wie "ASUK" (Magisterstudiengang "Antike Sprachen Und Kulturen") enden.
 

Benutzer72479  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Hmm am schlimmsten finde ich es, wenn die Kids meinen man könnte diese Abkürzungen Eins-zu-eins in den Sprachgebrauch mit übernehmen.

Dann lachen sie nicht mehr sondern sagen nur :lol oder rofl.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Schlimmer als jede Abkürzung sind random smileys irgendwo mitten im Text, da gibt es manchmal echt so Meister, die in ein paar Zeilen Text 10 Smileys reinbauen.

Und "iwie" "iwo" "aba" geht imho auch überhaupt nicht.
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Abkürzungen wie lol oder *g* finde ich nicht so schlimm. Gerade in SMS oder so kann man die ganz gut nutzen. Da sind auch so Abkürzungen wie HDL sinnvoll. Man hat halt nur 160 Zeichen.

Ich persönlich finde es schlimmer, wenn die Leute schreiben wie sie sprechen. *schüttel* Da muss ich den Text dreimal lesen um ihn zu verstehen. Genauso, wenn nur ein Buchstabe auftaucht für ein Wort. Damit meine ich nicht die gängigen wie o.ä. sonder nur "a" für auch wie ich vermute.

Dann schließe ich mich natürlich an in Hinsicht auf Satzbau, Groß- und Kleinschreibung und die Zeichensetzung. Ich mache tendenziell immer zu viele Kommata aber so ganz ohne Punkt und Komma einfach grausam.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Am schlimmsten finde ich "nen" (wenn das als Abkürzung durchgeht)...noch dazu wenns nicht richtig gebraucht wird.

Bei Sätzen oder besser gesagt Formulierungen wie "mit nen Freund" oder "ich habe nen Buch gekauft" stellts mir die Haare auf
Allerdings ... wie oft lese ich hier: "Ich hab nen Date ..." :ratlos:
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Allerdings ... wie oft lese ich hier: "Ich hab nen Date ..." :ratlos:

"haste ma ne mark?"

es gibt abkürzungen die ich durchaus nützlich finde. was wäre denn , wenn man immer :Zum Beispiel, oder et cetera ... statt z.B. und etc. schreiben müsste.

aber es gibt auch einige (*rofl*,lol) oder andere (kiss u, miss u, luv ya...) , die mich gelinde gesagt doch stören.

am besten ist aber auch die HDGGGGGGDL, ILDSSSSSS- fraktion.
 

Benutzer10046 

Meistens hier zu finden
Oh, und was ich auch hasse, aber extremst: <3

Das heißt doch so viel wie: "darauf kannst du dir ein Eis backen", oder?

Ich teile hier die mehrheitliche Meinung, dass "iwie" und der falsche Gebrauch von "n", "ne", "nen" ziemlich das schlimmste ist. Groß-/Kleinschreibung spaltet ja ein wenig, aber ich bin der Meinung, dass der Lesbarkeit halber korrekte Groß-/Kleinschreibung verwendet werden sollte (soweit man dank Rechtschreibreförmchen überhaupt noch weiß, was eigentlich wie geschrieben werden muss -- ich rätsle da auch manchmal).

Wenn fehlende Zeilenumbrüche und Leerzeilen auch als "Abkürzung" gelten, würde ich die ebenfalls erwähnen. Das ist ganz fürchterlich, wie oben in dem guten, aber klein geschriebenen Text ;-), erwähnt wurde.

P.S. In SMS mögen manche Sachen ok sein, z.B. HDL. ILD jedoch geht keinesfalls, das klingt so komisch dahergesagt, als ob es nichts bedeutet, so wie MfG in der Signatur ...
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
mich n erv beinahe keine abbkürzung ausser die ganz komplizierten wie IMO odr so aber lol brb afk und so benuz ich selber andauernd
 

Benutzer24257 

Verbringt hier viel Zeit
kp, iwie, aba, und so weiter und so fort. Also eigneltich alles, was komische Leute heutzutage in Chats schreiben.
 

Benutzer76717 

Verbringt hier viel Zeit
ich seh das alles garnicht so verbissen.
viel schlimmer finde ich es, wenn diejenige person, die so schreibt, auch so spricht. :wuerg:
 

Benutzer84833 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es einfach nur nervötend, wenn die Abkürzungen überhand nehmen und der Textfluss verloren geht, weil ich ständig die Abkürzungen im Hirn übersetzen muss.
Ansonsten nervt es mich nur tierisch (auch in Sms, die ich eh nicht leiden kann), wenn mir jemand schreibt: Hdggggdl - kann man deutlicher machen, dass es sich um eine Phrase handelt, als dass sie bereits eine eigene Abkürzung besitzt?!?
Wer mich lieb hat möge es mir sagen - mit unansehnlichem Buchstabengewirr, dass jeder Hinz und Kunz für jeden Hinz und Kunz nutzt, kann ich nichts anfangen.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
ich frag mich, wo ihr mittzwanziger alle so derart abkürzungsverseuchte texte überhaupt zu lesen bekommt, dass sich so eine abneigung einstellen kann. oder smst ihr regelmäßig mit 14jährigen?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren