Abi-Zeugnis an Ausbildungsbetrieb schicken^^

Benutzer40130 

Verbringt hier viel Zeit
Huhuuuu,

ich habe eine kleine Frage :smile:

Ich habe ja jetzt mein Abiturzeugnis bekommen und gehe davon aus, dass mein zukünftiger Ausbildungsbetrieb das wohl auch gerne mal sehen würde :grin:

Jetzt will ich da eine beglaubigte Kopie hinschicken, aber was schreibt man dazu?

Soll ich vorher anrufen und ihm einfach sagen, dass ich ihm die Kopie zukommen lassen werde?

Oder ein kurzes Anschreiben dazu? Wenn ja, was würdet ihr da reinschreiben?

Irgendwie fällt mir dazu absolut nichts ein :kopfschue
 

Benutzer78363 

Meistens hier zu finden
Du hast also schon die Zusage für den Ausbildungsplatz?

Wenn ja, würd ich da einfach mal hinfahren (wenn möglich) und das Zeugnis persönlich abgeben, wenn du meinst, dass das nötig ist!

Ansonsten würd ich da anrufen und sagen, du hast jetzt dein Abiturzeugnis erhalten, ob es erwünscht ist, dass du es ihnen zuschickst, oder es zum ersten Arbeitstag mitnehmen sollst!
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Ich schließe mal aus der Tatsache, dass du es dem Betrieb vorlegen willst, dass dein Abi recht gut war. Glückwunsch :zwinker:
Scheint allerdings für die Vergabe der Stelle unerheblich gewesen zu sein. Ich persönlich würde es in diesem Fall nicht "nachreichen" (es sei denn, es war vereinbart).
Ich würde eher zu Beginn deiner Tätigkeit im Betrieb noch mal nachfragen, ob du das Zeugnis mitbringen sollst.
 
G

Benutzer

Gast
Ich schließe mal aus der Tatsache, dass du es dem Betrieb vorlegen willst, dass dein Abi recht gut war. Glückwunsch :zwinker:
Scheint allerdings für die Vergabe der Stelle unerheblich gewesen zu sein. Ich persönlich würde es in diesem Fall nicht "nachreichen" (es sei denn, es war vereinbart).
Ich würde eher zu Beginn deiner Tätigkeit im Betrieb noch mal nachfragen, ob du das Zeugnis mitbringen sollst.

Ich nehme an, dass das Abitur eigentlich Vorraussetzung war, ich musste mein Zeugnis auch nachreichen.
An deiner Stelle würde ich einfach beim Betrieb anrufen und fragen, ob du eine beglaubigte oder normale Kopie schicken sollst. Dann kannste dich auf das Gespräch im Anschreiben kurz beziehen und gut ist. Im Idealfall hast du sogar 'ne Beglaubigung gespart :zwinker:
 

Benutzer40130 

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehme an, dass das Abitur eigentlich Vorraussetzung war, ich musste mein Zeugnis auch nachreichen.
An deiner Stelle würde ich einfach beim Betrieb anrufen und fragen, ob du eine beglaubigte oder normale Kopie schicken sollst. Dann kannste dich auf das Gespräch im Anschreiben kurz beziehen und gut ist. Im Idealfall hast du sogar 'ne Beglaubigung gespart :zwinker:


Genau so sieht es aus. Abitur war Voraussetzung für den Ausbildungsplatz und eigentlich finde ich es nur höflich, dem Ausbildungsbetrieb deshalb das Zeugnis zukommen zu lassen, auch wenn es jetzt nicht der beste Schnitt ist. Die kannten ja meine vorherigen Zeugnisse und Voraussetzung war nur Abi und das hab ich ja mit 3,3.

Aber so werde ich es machen, ich werde mal anrufen und dann nachfragen, wie sie es gerne hätten und dann rüberschicken :smile:
 

Benutzer45262  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab es mitgebracht als ich am 1 August anfing. War ja alles vorher unter Dach und Fach und hinterher wollten sie die Kopie nur für die Unterlagen.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich würd kurz anrufen und nachfragen - vergibst Du dir ja nix mit.
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
entweder vorbei fahren und abgeben, oder wenn der weg zu weit ist dann kurz ein doe rzwei sätze schrieben. Hab damals nur geschrieben "anliegend erhalten sie wie gewünscht ..." Hätte ich gekonnt wär ich aber vorbei gefahren, ist doch einfach irgendwie besser.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren