Abgesprochene Beziehungen

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Hallo!
Vor allem in Filmen gibt es immer diese Deals/Abkommen/Absprachen, wo gute Freunde überein kommen, das wenn sie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt noch Single sind, zum Beispiel das erreichen eines hohen Alters, dann einfach zusammen kommen/ heiraten.
Was haltet ihr von solchen Arangements?
Würdet ihr euch auf sowas einlassen oder ist es total verwerflich?
Was würdet ihr als Vorteil sehen und was als Nachteil?
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich denke, dass solche Arrangements (falls sie denn im RL überhaupt zustandekommen) nur dann zustandekommen, wenn einer von beiden oder beide heimlich aufeinander stehen oder sich trotz schon gescheiterter Beziehung miteinander noch Hoffnungen machen.

Ich kenne keinen Fall, wo so ein Arrangement wirklich ernsthaft getroffen wurde und würde auch bezweifeln, dass es überhaupt schon einmal geklappt hat.
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
noch nie im RL erlebt oder mitbekommen im nahen oder entfernten Bekannten-/Freundeskreis. Wenn nix kommt, kommt nix und die meisten werden so weiter leben wie bisher. Aufgrund von solchen Faktoren wie Alter, biologische Uhr etc... ne Abmachung treffen, dann später auf den richtigen Partner zu treffen und sich erstmal wieder von dem Abmachungs-Partner trennen. Viel zu stressig alles, dann einfach schauen was die Zukunft bringt.
 
G

Benutzer

Gast
"Willst du im Ernstfall mein Notnagel sein, wenn ich deiner bin ?"

Nein, danke und auch noch nie irgendwo ernsthaft (!) gehört. Höchstens aus Spaß...
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Halte das für Hoolywood - Kitsch . So ist das mir nie untergekommen . höchstens in der Form, dass man immer wuste, es funktioniert nicht aber man fühlt sich zueinander hingezogen und will mal schauen ob es zumindest als Freundschaft Plus funktioniert.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich hab eine Bekannte, die hat die Einstellung, dass es für verschiedene Lebensphasen verschiedene Partner gibt - so auch jemanden fürs fortgeschrittene Alter. Familienplanung ist durch, Kinder sind groß - da kann man sich einen passenden "Alterspartner" suchen.
Ich denke, das geht auch so in die Richtung und sie hat auch schon jemanden im Auge, den sie für geeignet hält (und so wie ich das verstanden habe, sieht der das ähnlich).

Mal sehen, wie sich das dann in 20-30 Jahren gestaltet :zwinker:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich hab eine Bekannte, die hat die Einstellung, dass es für verschiedene Lebensphasen verschiedene Partner gibt - so auch jemanden fürs fortgeschrittene Alter. Familienplanung ist durch, Kinder sind groß - da kann man sich einen passenden "Alterspartner" suchen.
Ich denke, das geht auch so in die Richtung und sie hat auch schon jemanden im Auge, den sie für geeignet hält (und so wie ich das verstanden habe, sieht der das ähnlich).

Mal sehen, wie sich das dann in 20-30 Jahren gestaltet :zwinker:
Das Model und der Gedanke klingt interresant ! Es klingt halt auch sehr Pragmatisch !
 

Benutzer122533  (33)

Sehr bekannt hier
Sowas habe ich aus Witz bestimmt schon mit einigen ausgemacht. :grin:
Warum eigentlich nicht? Das "wenn wir x Jahre alt sind" sollte nicht gerade bei 30 oder 40 liegen, aber so mit 60? Wie wahrscheinlich ist es da denn noch, einen richtig toll passenden Partner zu finden? Dann kann man auch zusammenziehen und sich den Alltag teilen, auch wenn man sich nur sehr gerne mag und nicht mehr.
Ich würde auch lieber in einer netten Zweier-WG meine Rente genießen, als alleine zu warten, bis alles drumherum wegstirbt. Allerdings wohne ich auch allgemein nicht sonderlich gerne alleine.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Das Model und der Gedanke klingt interresant ! Es klingt halt auch sehr Pragmatisch !

Ja, ich glaube Pragmatismus ist ihr zweiter Vorname :zwinker:
Aber wenns ihr damit gut geht, find ich das total okay.

Sie meint halt, dann ist der ganze Druck raus, man kann wieder mehr genießen und sich zurücklehnen und das muss eben nicht unbedingt mit dem Partner geschehen, mit dem man die Familienphase gestaltet hat.
Ich sag "Mein Ding wäre es nicht", aber das sagt sie über meine Beziehungsgestaltung auch. Wir haben uns trotzdem gern :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
Habe sowas auch früher schon öfter als Witz gesagt, aber nie ernst gemeint.
Für mich wäre das absolut nichts, da ich schon einen Partner will den ich über alles liebe und nicht nur damit ich nicht alleine bin :smile:
Aber gibt bestimmt viele die sich darauf einlassen würden, finde ich auch absolut nichts schlimm daran
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Doch ich denke das gibt es, aber nicht mit 30-40 oder 50, sondern eher in dem Alter 60-70 und älter.
Vielleicht gerade dann, wenn z.b. bei beiden der langjährige Partner verstorben ist und beide nicht alleine bleiben wollen, dann kann ich mir das vorstellen.
Natürlich macht man das vielleicht nicht x-Jahre vorher aus, aber irgendwann dann vielleicht doch, wenn man merkt, man findet keinen neuen Partner mehr.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
In meinem Bekanntenkreis gibt es zwei Personen, die mal ein Paar waren, heute noch regelmäßig das Bett teilen und sich mit Mitte 30 noch eine Chance geben wollen, wenn sich bis dahin nichts anderes ergibt.
Mein Ding wäre das nicht. Zu den beiden und ihrer speziellen Art passt das aber irgendwie.

Insgesamt halte ich so ein Arrangement auch eher für filmtauglich als lebenstauglich. Aber das muss jeder selber wissen. :zwinker:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde so etwas nicht unbedingt verwerflich, aber doch zumindest ziemlich bescheuert. :zwinker:
Entweder man geht gleich eine Beziehung ein, weil man sich ineinander verliebt hat, oder man lässt es bleiben.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ja, kenne ich in streng religiösen Kreisen, in denen es verpönt es unverheiratet zu sein und die beide einen starken Kinderwunsch haben. Wenn die mit 30 noch keine Partner haben, wird geheiratet. Ähnliches kenne ich von einem schwulen Bekannten, der das so ähnlich mit einer heterosexuellen Frau ausgemacht hat: Hat keiner bis zum Tag X keinen festen Partner, werden sie gemeinsam Kinder bekommen, aber nicht heiraten. Beide sind Akademiker und werden in den nächsten Jahren gut verdienen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hab sowas tatsächlich :grin:. Allerdings haben wir nichts konkretes ausgemacht, und es war nicht bierernst gemeint. Trotzdem: Sollten wir beide irgendwann niemanden haben und finden, wäre es zumindest eine Überlegung.

Ein konkretes praktisches Problem ist, dass wir in zwei verschiedenen Ländern, fast schon auf zwei verschiedenen Kontinenten wohnen.

Wir verstehen uns echt super, sind aber nie zusammen gekommen, unter anderem weil es bei uns im Bett vermutlich nicht passen würde. Aber bevor wir beide alleine sind, irgendwann mit einem sehr lieben und vertrauten Menschen leben, evtl. auch Kinder großziehen - warum nicht? Wobei es dann eher ein Mittelding zwischen WG und offener Beziehung wäre, denke ich. Wir haben da wie gesagt noch keine konkreten Pläne - und es sieht ja eh nicht danach aus, dass es wirklich so käme. :smile:
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kenne ein Paar (nur sehr entfernt, mittlerweile haben wir auch überhaupt keinen Kontakt mehr), dem es genau so ging. Beide waren über dreißig und beste Freunde - tiefe Gefühle gabs da von keiner Seite. Aber sie waren single und haben sich Familie und Kinder gewünscht - mittlerweile sind sie verheiratet, haben zwei Söhne (die sind in meinem Alter) und gehen damit sehr offen um, dass sie sich nicht lieben und nie geliebt haben. Aber beste Freunde sind sie immer noch und zufrieden mit ihrem Leben.

Man kann natürlich davon halten, was man will, aber Eifersucht und viele andere Beziehungsprobleme hatten die beiden nie.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Zaniah Zaniah
Das ist ja durchaus ein interessantes Konzept, um seinen Traum von Familie und Kindern auch ohne Glück in der Liebe umsetzen zu können...
Ich weiß zwar nicht, ob das etwas für mich wäre und habe auch keine dazu passende Frau verfügbar, aber finde es trotzdem schön, dass diese Familie mit diesem Konzept zufrieden ist.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Fällt mir grad ein: Meine Mutter hatte zwei Bekannte: Er schwul, sie lesbisch. Haben geheiratet und 3 Kinder bekommen. Sie waren gute Freunde und das Familienleben war sehr harmonisch. Leider verstarb er früh. Wahrscheinlich an AIDS...
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Hallo!
Vor allem in Filmen gibt es immer diese Deals/Abkommen/Absprachen, wo gute Freunde überein kommen, das wenn sie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt noch Single sind, zum Beispiel das erreichen eines hohen Alters, dann einfach zusammen kommen/ heiraten.
Was haltet ihr von solchen Arangements?
Würdet ihr euch auf sowas einlassen oder ist es total verwerflich?
Was würdet ihr als Vorteil sehen und was als Nachteil?

Eindeutige Antwort: Zuviel HIMYM gesehen :zwinker:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber sie waren single und haben sich Familie und Kinder gewünscht - mittlerweile sind sie verheiratet, haben zwei Söhne (die sind in meinem Alter) und gehen damit sehr offen um, dass sie sich nicht lieben und nie geliebt haben.
Ich finde es irgendwie faszinierend, dass sie das so trennen können. Sie verstehen sich auf zwischenmenschlicher Ebene gut und anscheinend hat es auch im Bett funktioniert (sonst wären ja nicht 2 Kinder da), also wird auch eine gewisse sexuelle Anziehung gegeben sein. Aber trotzdem lieben sie sich nicht. Ich frage mich, wie sich die Beziehung für die beiden anfühlt im Vergleich zu einer Beziehung mit Liebe.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren