Ab wieviel Kilometer ist Diesel rentabel?

M

Benutzer

Gast
FrankTheZander schrieb:
Falls Dein Kommentar auf das Beispiel in meinem obige Post gemeint ist: Ich habe die 1.000 EUR nur zwecks einer einfachenerern und übersichtlicheren Berechnung genommen, ohne bewussten Realitätsbezug!
Nein, in dem Bezug nicht. Ich nahm Bezug auf den Post von Fabse. Der hat einen 1.4 Lupo TDI, der ist meiner Meinung nach extrem niedrig in der Steuer für einen Diesel, weil er so wenig Hubraum hat. Aber 1.000 Euro für einen 1.4er. Was würde ich da für einen 1.8er oder 1.9er bezahlen?

In deiner Rechnung hast du aber ein ganz schön starkbrüstigen Diesel genommen. 9 Liter Verbrauch ist schon happig. Wollt ich nur mal anmerken. Da ich als Ersatz für meinen 306 einen 605 bekomme, der hat 3.0 Liter Hubraum und Verbraucht selten mal 9 Liter....
 

Benutzer4516 

Verbringt hier viel Zeit
Mister Nice Guy schrieb:
In deiner Rechnung hast du aber ein ganz schön starkbrüstigen Diesel genommen. 9 Liter Verbrauch ist schon happig. Wollt ich nur mal anmerken. Da ich als Ersatz für meinen 306 einen 605 bekomme, der hat 3.0 Liter Hubraum und Verbraucht selten mal 9 Liter....

Fährst du auch oder schiebst du den? :ratlos:
Mein BMW 330d gönnt sich bei normaler Fahrt in der Stadt so 9,5l.
Wenn ich ihn rannehme, sind es auch mal 11.
 
M

Benutzer

Gast
chrith schrieb:
Fährst du auch oder schiebst du den? :ratlos:
Mein BMW 330d gönnt sich bei normaler Fahrt in der Stadt so 9,5l.
Wenn ich ihn rannehme, sind es auch mal 11.
Ahhhaaa, ich wusste ja nicht das du dein Auto ran nimmst? Ich nehm eigentlich nur meine Freundin mal richtig ran, mein Auto fahr ich:link: :grin:.

Nein, wenn der 605er mal richtig gut warm gelaufen ist, dann verbraucht der schön sparsam. Klar zeigt der Bordcomputer im Stadtverkehr andauernd 15 bis gar 25 Liter an, aber komischer weise ist der 80liter Tank meist erst nach 1.000km leer, auch wenn ich viel im Stadtverkehr unterwegs war!

Und BMW war ja auch nie dafür bekannt besonders sparsam zu sein.
 

Benutzer4516 

Verbringt hier viel Zeit
Eric|Draven schrieb:
Also nen Diesel ist in Zukunft definitiv genauso rentabel wie er sportlich ist.
Gar net :grin:
Wer beim Autofahren rechnen muss, der sollte sich nen sparsamen Benziner mit Autogaszusatzeinbau besorgen.

Rentabel ist mal das eine, aber ich sage nur DREHMOMENT!
Da ist bei nem 3,0liter Diesel schon einiges vorhanden.
Ansonsten hast du aber leider recht.
 

Benutzer4516 

Verbringt hier viel Zeit
Nun, Diesel sind ja auch als Nutzfahrzeuge konzipiert.
Trotzdem ist das was du beschrieben hast eher ein Unimog als eine PKW Diesel :grin:
Klar klingen diesel net so geil wien Sixpack, und auch die Drehzahl ist geringer.
Aber wenn ich mal von meinem 330iger ausgehe, musst du schon genau hinhören, um zu erkennen, dass da ein diesel läuft.
Was beschleunigungswerte etc angeht, sind die diesel sicher hinter nem gleichwertigen Benziner hinterher, aber nicht viel.
Und da musst du dann sehen, dass der diesel dafür 3 Liter weniger braucht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren