Ab welchem Alter würdet ihr unerfahreren Mann ablehnen?

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Dirac schrieb:
Aber keine Beziehung? Wenn ich mich z.B. nehme, ich wüsste überhaupt nicht, was es heißt eine Beziehung zu führen. Wie Alvae richtig bemerkte: Die Wahrscheinlichkeit, die Partnerin dann (ungewollt) zu verletzen und unglücklich zu machen ist doch sehr hoch.
Na ja, andererseits - ich meine, es gibt doch auch Dinge, die kann man lernen. Klar, die dazugehörige Frau sollte schon soviel Selbstbewußtsein haben, nicht jede Kleinigkeit auf sich zu beziehen. Und dem unerfahrenen Partner eben auch mal deutlich zu sagen, was sie ok findet und was nicht. Wie immer: Man muß halt reden. Dann geht das schon. Und es müssen BEIDE bereit sein, aufeinander Rücksicht zu nehmen und einzugehen. Das heißt, der Unerfahrene muß bereit sein, zu "lernen" und vielleicht auch mal über den eigenen Schatten zu springen. Dafür muß der andere auch mal zurückstecken und nicht alles auf einmal wollen...

Ich meine, es gibt auch genügend Leute, die hatten schon x Beziehungen und sind trotzdem "beziehungsunfähig". Verletzen den anderen, kriegen es nicht auf die Reihe, treu zu bleiben, sind egoistisch usw... Klar, am Anfang merkt man jemandem die Beziehungsunerfahrenheit schon an. Aber nach einer Weile normalisiert sich das alles - und wie die Beziehung dann abläuft, hängt einfach nur von den dazugehörigen Menschen und ihren Eigenschaften ab, nicht von ihrem Beziehungs-Vorleben.

Wäre Schüchternheit z.B. schon so ein K.O.-Kriterium?
Wenn es so wäre, wäre ich nicht mit meinem Freund zusammen. :schuechte Andererseits: "Schüchternheit" ist ein relativer Begriff. Mein Freund ist den meisten Leuten gegenüber eher zurückhaltend, ist in Gesellschaft eher ruhig, mag es nicht so sehr, im Mittelpunkt zu stehen. Das alles ist für mich kein Problem. ABER: Ich könnte mit einem Freund nichts anfangen, der mir gegenüber den Mund nicht aufkriegt. Ist ja auch klar. Wie soll ich ihn da denn überhaupt kennenlernen? Ein bißchen Zurückhaltung ist nicht schlimm, aber mit einem, der mich nur anschaut und kein Wort rausbringt, könnte ich auch nichts anfangen.

"vielleicht auch jemanden, der nicht weiß, wie er mit einer Freundin umgehen soll, was da von ihm "erwartet" wird "
- Ah, da wurde es noch etwas konkreter-tja, genau so einer wäre ich wohl z.B. :frown:
Nicht unbedingt. Damit das für mich zum k.o-Kriterium wird, muß es schon dauerhaft so bleiben. Ich meine, ein bißchen Unsicherheit am Anfang ist ja normal. Ich war auch bei meiner zweiten Beziehung trotz Erfahrung am Anfang irgendwie unsicher, wie das jetzt laufen soll, wie das wird usw... Ich denke aber, bei vielen Männern, die in hohem Alter (und damit meine ich jetzt mal wirklich so ca. 30 aufwärts) noch nie eine Beziehung hatten, ist das alles, ihr Junggesellenleben, vielleicht auch manche Einstellungen zum Leben, zu Beziehungen und zu den Frauen schon so "eingefahren", daß es schwierig ist, dann noch den Erwartungen, die eine (vielleicht erfahrene und wirklich erwachsene) Frau im selben Alter an eine Beziehung stellt, gerecht zu werden.

Dass du dich noch an mich erinnerst, überrascht mich hingegen... :eek:
Och, hab ein ganz gutes Namensgedächtnis. :smile:

Sternschnuppe
 
S

Benutzer

Gast
Nur-Lag schrieb:
@Spätzünder: Hast du es ihr danach gesagt oder hat sie nachgefragt ? Nur Interesse wegen...

Ich habs Ihr gesagt. Ich halte nix von Geheimniskrämerei und bin in solchen Sache ehrlich.
Wahrscheinlich noch ein K.O.-Kriterium. Frechheit siegt, wer ehrlich ist, ist der Dumme....
Sie war zeimlich überrascht und konnte es nicht glauben.
Ich hab meine Sache wohl ziemlich gut gemacht :cool1:
 

Benutzer30080 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es einfach funkt würde ich einen Mann NIE ablehnen, egal wie wenig Erfahrung er hat.

Beziehungen zu führen kann man nicht lernen - man muss sich eben ein bisschen auf den anderen einstellen, Kompromisse eingehen...Aber da jede Frau und jeder Mann anders ist, muss man das eh von Beziehung zu Beziehung neu lernen.

Und die 'Lehrerin' im Bett zu spielen würde mir durchaus Spaß machen. :smile:

Davon abgesehen finde ich es durchaus praktisch, wenn er durch keine Ex-Freundinnen 'verdorben' ist. *g*
In seiner ersten Beziehung gibt man sich ja irgendwie noch die meiste Mühe alles richtig zu machen, hat noch keine Enttäuschungen erlebt und liebt den Partner dann vielleicht noch vorbehaltloser. Okay, das ist zugegeben eine etwas gewagt Theorie. :grrr: Aber nachdem man mich einmal enttäuscht hat, bin ich jetzt irgendwie vorsichtiger geworden und schmeiße nicht gleich mein ganzes Herz ohne wenn und aber in die Beziehung.
...Na ja, Fazit: Ich fände es durchaus positiv, wenn mein Partner noch keine Beziehungs-/Betterfahrung hat. Und zwar egal wie alt er ist.
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
@Dirac
Die Zahlen sind (abgesehen davon dass sie statistisch gesehen ohnehin nicht repräsentativ sind) arg geschönt, denn die meisten stimmen nicht ehrlich ab.
Im konkreten Fall des Falles dürfte die Ablehnungsquote bei gut 70-80% ab ca. 25 liegen.

Beziehungen zu führen kann man nicht lernen - man muss sich eben ein bisschen auf den anderen einstellen, Kompromisse eingehen
Und ob man das kann. Lies dir hier mal Beiträge durch, wer (der schonmal eine Beziehung hatte) hat noch nicht geschrieben dass es in der letzten Beziehung Fehler gemacht hat aus denen er/sie gelernt hat und diese nicht wieder machen wird?
Wenn das kein Lernprozess ist weiß ich auch nicht.
Du schreibst doch selbst man muss sich auf den anderen einstellen, Kompromisse eingehen, etc. - ich glaube kaum dass das eine angeborene Fähigkeit ist.
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
Lt. Cmdr. Data schrieb:
Die Zahlen sind (abgesehen davon dass sie statistisch gesehen ohnehin nicht repräsentativ sind) arg geschönt, denn die meisten stimmen nicht ehrlich ab.
Im konkreten Fall des Falles dürfte die Ablehnungsquote bei gut 70-80% ab ca. 25 liegen.

das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen... ich mache das eingehen einer Beziehung nicht an Erfahrung des anderen fest...
oder denken da so viele anders als ich? glaub ich nicht...
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Sternschnuppe_x schrieb:
Das heißt, der Unerfahrene muß bereit sein, zu "lernen" und vielleicht auch mal über den eigenen Schatten zu springen. Dafür muß der andere auch mal zurückstecken und nicht alles auf einmal wollen...
Bereit zu lernen wäre ich garantiert, denn ich würde ja wollen, dass meine Partnerin glücklich ist. Ob sie dann bereit wäre, mir alles beizubringen, das ist eher die Frage...

Mein Freund ist den meisten Leuten gegenüber eher zurückhaltend, ist in Gesellschaft eher ruhig, mag es nicht so sehr, im Mittelpunkt zu stehen. Das alles ist für mich kein Problem. ABER: Ich könnte mit einem Freund nichts anfangen, der mir gegenüber den Mund nicht aufkriegt.
Ich bin da wohl ähnlich wie dein Freund, also nicht total verschlossen, aber auch keiner, der sich in den Mittelpunkt drängt. Nur reicht die Schüchternheit schon aus, wohl nie eine Frau kennenzulernen... (Außer über Freundschaft, aber das soll ja angeblich nie funktionieren.)

Die Zahlen sind (abgesehen davon dass sie statistisch gesehen ohnehin nicht repräsentativ sind) arg geschönt, denn die meisten stimmen nicht ehrlich ab.
Im konkreten Fall des Falles dürfte die Ablehnungsquote bei gut 70-80% ab ca. 25 liegen.
Glaub ich eher nicht-die Umfrage ist schließlich von mir anonym gewählt worden (öffentliche Umfragen mag ich generell nicht und es bringt mir auch nicht viel, die Stimmen den Leuten zuordnen zu können), warum sollte man da also lügen? Sehe ich zumindest keinen Sinn drin.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
generell gesagt würde ich niemanden ablehnen, nur weil er keine erfahrung hat.das ist für mich absolut kein kriterium.

allerdings würden mich ab einem gewissen alter (mitte 20) schon die gründe dafür interessieren und die sollten, wie schon erwähnt, nicht nur aus schuldzuweisungen ect bestehen.
 

Benutzer31694 

Verbringt hier viel Zeit
Dirac schrieb:
Glaub ich eher nicht-die Umfrage ist schließlich von mir anonym gewählt worden (öffentliche Umfragen mag ich generell nicht und es bringt mir auch nicht viel, die Stimmen den Leuten zuordnen zu können), warum sollte man da also lügen? Sehe ich zumindest keinen Sinn drin.
Penislängen-Umfragen sind auch anonym ... dennoch deckt sich deren Ergebnis kaum mit der Realität :zwinker:
Sicherlich hat es keinen "Sinn" zu lügen, gemacht wird es dennoch vielfach - weil man sich die Wahrheit einfach nicht eingestehen will.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich fänd es allgemein nicht so großartig wenn er noch keine Erfahrungen hat. Bei meinem 1. Mal war es mir egal. Aber jetzt will ich ehrlich gesagt keinen Kerl entjungfern/ihm was beibringen müssen. Ist mir lieber wenn er auch schon Erfahrungen gemacht hat und sich ein bißchen auskennt.
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Lt. Cmdr. Data schrieb:
Penislängen-Umfragen sind auch anonym ... dennoch deckt sich deren Ergebnis kaum mit der Realität :zwinker:
Da gibt es aber auch einen "Grund", weil man nämlich mit dem ach so großen Schwanz angeben will und vielleicht auch weil die mit einem kleinen Exemplar sich überdurchschnittlich oft aus solchen Umfragen raushalten um ihr "beschämendes" Ergebnis nicht zu offenbaren. Wieso sollte man aber bei dieser Umfrage irgendwelches Angebertum an den Tag legen? Um sich als charakterlich besser dastehen zu lassen, meinst du sowas? Aus meiner Sicht ist es keine erwähnenswert schlechte Eigenschaft, unerfahrene Männer abzulehnen und auch keine erwähnenswert lobenswerte Eigenschaft, sie nicht abzulehnen. Es sind einfach verschiedene Lebenseinstellungen, mit denen man nicht prahlen kann-aber vielleicht sehen andere das ja nicht so, kann schon sein.
 

Benutzer35018 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde ihn nicht ablehnen deswegen. Solange er experimentierfreudig is und spaß hat an sex und alles auszuprobieren ist es für mich kein Prob die Lehererin zu spielen :cool1:

ich würde ihm schon alles was Spaß macht beibringen :grin:

nur wenn er n sexmuffel is, mich wegen diesem oder jenem als "pervers" usw ansieht und nur interesse an der 0815 Nummer hat wird aus uns nix werden :grrr:
 
P

Benutzer

Gast
mal unabhängig davon ob hier jeder ehrlich antwortet oder nicht, ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass es meistens die mädels um die 16 sind die männer ohne erfahrung strikt ablehnen??? das sei nur ml so in den raum geworfen....
 

Benutzer35220  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ab 25-27 Jahre Habe ich nun einfach mal gewählt.. wobei die Grenze so bei 26, 27 liegt.. ich bin selbst noch jung, un lernen kann man immer... aber mittlerweile setze ich eine gewisse Grunderfahrungvoraus, und jünger werd ich ja nun auch nicht :grin: Nun habe ich selbst gelernt und möchte klar weiter vermitteln, aber doch nicht von grund auf...

Stell mich nun dafür bitte keiner an den Pranger. Danke :smile:

Aber das ist eh kein Thema.. ich habe meinen Freund und ich hoffe, mit ihm doch mein Leben verbringen zu können und ein Teil seines Lebens zu bleiben...
Er war selbst recht unerfahren, aber nicht vollkommen. Halt eine kurze Geschichte, einen ONS und vor zig Jahren mal ne 3,5jährige Beziehung mit 6-12 Monaten Blümchen-Sex...
 

Benutzer32961  (34)

Verbringt hier viel Zeit
da nen unerfahrener kerl für mich irgendwie immer nen besonderen reiz hat (fällt mir so langsam immer mehr auf) würd ich das nie ablehnen. nur ne beziehung könnte ich mir dann nicht vorstellen, ich hätte zu viel angst dass er irgendwann denkt er verpasst was. und wenn ich ne beziehung anfang dann is die erstmal für immer geplant und nicht mit absehbarem ende.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Mir wäre es egal. Hatte aber noch nie das Problem.
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Xenana schrieb:
Stell mich nun dafür bitte keiner an den Pranger. Danke :smile:
Warum denn? Ist deine Meinung und das ist doch völlig OK. Ich wäre ja umgekehrt selber nicht begeistert, wenn ich eine unerfahrene Freundin hätte. :schuechte Ist halt nur Pech, wenn man in einer Situation wie meiner dann auf eine Frau mit deiner Einstellung trifft. :frown:
 
P

Benutzer

Gast
dieses thread verläuft ja großteils sehr "jungmannfreundlich". ist eigentlich schon mal aufgefallen, dass es hier auch threads über das thema gibt, die etwas negativer sind?
 

Benutzer35107  (32)

Kurz vor Sperre
Ab 16 bei ONS ab 18 sollte ich ihn lieben. Warum schreibe ich gleich.

Dann schreib ich mal warum ich unerfahrene Männer ab einem gewissen Alter nicht mag. Ich hab halt keine Lust auf Anfängerkurse.
Auch mit 16 hat man so seine Ansprüche.
 
S

Benutzer

Gast
dark denise schrieb:
Dann schreib ich mal warum ich unerfahrene Männer ab einem gewissen Alter nicht mag. Ich hab halt keine Lust auf Anfängerkurse.
Auch mit 16 hat man so seine Ansprüche.

Schon mal überlegt, dass Du mit 16 obwohl schon durch viele? Betten durchgebumst, immer noch ein halbes Kind bist?

Sexuelle Erfahrung kann man üben und schnell lernen, aber erwachsen werden dauert sehr lange und geht nicht von heute auf Morgen :kopfschue
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. :blablabla
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren